Angkor Wat & Co. (Kambodscha): Die Top 3 Tempel

Angkor Wat BuddahBeitrag von Franziska Lenz. Wer nach Kambodscha reist, kommt an einem Besuch des Unesco Weltkulturerbes Angkor mit seinen mehr als 1.000 Tempeln und Heiligtümern nicht vorbei. Bei meiner Reisevorbereitung habe ich Tourenvorschläge von 1 Tag bis hin zu 8 Tagen gefunden. Wie lange braucht man denn jetzt aber wirklich, um sich die Tempel wie Angkor Wat anzuschauen? Ich verrate euch die Antwort sowie die Top 3 Tempel von Angkor.

Angkor Wat 3Wir sind Anfang Januar in Siem Reap angereist, das heißt die Temperaturen lagen um die Mittagszeit bei knapp 30 Grad. Ich empfehle daher einen Hut und reichlich Wasser, um unbeschadet durch den Tag zu kommen.

2 Tage für die Besichtigung von insgesamt 11 Tempeln (inkl. Angkor Wat) – das haben wir gebraucht und waren jeweils von 8 bis ca. 16 Uhr unterwegs.

Reiseblogger in BayonDie meisten Reiseführer veranschlagen 3 bis 4 Tage für die Besichtigung der wichtigsten Tempel in Angkor, da sie in der Mittagshitze die Rückkehr nach Siem Reap empfehlen.

Mir macht Hitze nicht allzuviel aus, und da ich halbwegs sportlich bin, war unser Tagespensum für mich in Ordnung. Wir haben immer wieder kurze Pausen eingelegt und in schattigen Restaurants in Ruhe zu Mittag gegessen.

Ta Prohm 1Am ersten Tag haben wir uns für die großen Tempel Angkor Wat, Bayon und Ta Prohm Tourguide und Tuk Tuk (Motorradrikscha) organisiert. Der Tourguide hat uns den ganzen Tag begleitet und uns die wichtigsten Hintergründe zur Architektur und Geschichte der Tempel erklärt.

Am 2. Tag haben wir uns mit einem Tuk Tuk und reichlich Literatur im Gepäck auf eigene Faust auf den Weg gemacht, um die Tempel des „großen Rundwegs“ zu erkunden.

Ta Prohm 6In den 2 Tagen konnten wir uns jeden Tempel in Ruhe anschauen und nebenher in unseren Reiseführern schmökern. Besonders Archäologiebegeisterte benötigen aber unter Umständen mehr Zeit.

Wer nur 1 Tag Zeit hat und sich nicht entscheiden kann, hier meine 3 absoluten Lieblingstempel der Anlage:

Ta Prohm 41. Ta Prohm
Der Tomb Raider Tempel, wie er auch gerne genannt wird, ist mein Favorit. Das ist jetzt vermutlich die erste und einzige Favoritenliste, die nicht von Angkor Wat angeführt wird, aber dieser Ort ist für mich einfach magisch.

Ta Prohm 2Der Tempel, der vom Dschungel quasi verschluckt wird, hat mich auf meiner Tour wirklich am meisten fasziniert.

Ta Prohm 3Das Sonnenlicht, das durch die dichten Baumwipfel fällt, gibt dem ganzen Ort eine mystische Stimmung.

Ta Prohm 5Ich kann mich einfach nicht an den dicken Baumwurzeln sattsehen, die sich über viele Jahre hinweg um die Gemäuer des Ta Prohm Tempel geschlängelt haben.

Angkor Wat 12. Angkor Wat
Angkor Wat ist das Nationalsymbol Kambodschas und soll das räumliche Universum symbolisieren. Allein die Größe des Tempels ist überwältigend, wenn man davor steht.

Angkor Wat ViewAuf der Außenseite befinden sich kunstvolle Flachreliefs, die sich über 800 Meter erstrecken und der gesamte Tempel wird von einem 190 Meter breiten Wassergraben umgeben, auf dem die Sandsteine für den Bau transportiert wurden.

Angkor Wat 2In der heutigen Zeit von Kranen und Lastaufzügen kaum vorstellbar, wie viele Arbeiter für den Bau des größten Tempelkomplexes der Welt notwendig waren.

Bayon 43. Bayon
Ich stehe vor dem Regierungstempel des kambodschanischen Königs Jayavarman VII. und frage mich, wie egozentrisch dieser Mann gewesen sein muss.

Bayon 3Den Tempel schmücken 216 riesige Gesichter, die dem Herrscher (ganz zufällig) recht ähnlich sehen sollen. Ich schätze, soviel Selbstdarstellung würden sich heutzutage nicht mal die Kardashians erlauben.

Bayon 2Die Architektur des Bayon Tempels ist nicht so beeindruckend wie die des Angkor Wat, aber die Reliefarbeiten in den Wänden sind detailreicher und zeigen Szenen des täglichen Lebens im Tempel.

Bayon 5Wer den Bayon Tempel gleich am frühen Morgen besucht, kann außerdem dabei zuschauen, wie die Sonne nach und nach ein Gesicht nach dem anderen erleuchtet.

Bayon 1Welcher ist euer Lieblingstempel in Angkor? Angkor Wat oder ein anderer?

Weiterlesen zu Kambodscha
Kambodscha zum 1. Mal: Meine 5 besten Tipps
Hyatt Siem Reap: Ruheoase bei Angkor Wat
Siem Reap: Fotostory zum Markt

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Angkor Wat & Co. (Kambodscha): Die Top 3 Tempel

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.
Als Tochter einer Samoanerin und eines schwäbischen Seemanns ist das Reisen seit Kindestagen ein fester Bestandteil meines Lebens. Ganz nach dem Motto „Am meisten gefällt mir alles!“ möchte ich soviel wie möglich von der Welt sehen und schätze bei meinen Ausflügen rund um den Globus eine Mischung aus Action, das Kennenlernen fremder Kulturen und natürlich leckeres Essen.

Kommentare

  1. Franziska

    Hallo Stuart! Wir haben für unseren Guide 40 Eur (inkl. TukTuk Fahrt) bezahlt. Dafür hat er uns am ersten Tag komplett begleitet und uns die Tempelanlagen im Detail erklärt. Am zweiten Tag hatten wir „nur“ einen TukTuk Fahrer der uns zu den Tempeln gebracht und am Nachmittag wieder ins Hotel gefahren hat. Das hat uns 18 Eur gekostet. Wir haben unserem Tourguide 5 Eur und dem TukTuk Fahrer (der während unserer Tempeltour am Straßenrad gewartet hat) 2Eur Trinkgeld gegeben Ich hoffe das hilft dir weiter und wünsche dir schon mal viel Spaß in Kambodscha!

  2. Hallo. Was kostet der tuk tuk guide pro Tag? Trinkgeld wieviel ist angemessen? Was macht er während meiner Fototour? Lg

  3. Stuart Whittington

    Hallo. Was kostet ein tuk tuk guide pro Tag? Wieviel Trinkgeld sollte er bekommen? Was macht er während meiner Fototour? Lg

  4. Hallo Franziska,

    eine gute Zusammenfassung über die drei wichtigsten Tempel. Besonders gut finde ich, dass nicht Angkor Wat die Liste anführt. Ta Prohm ist auch meiner Meinung nach der stimmungsvollste der „großen Tempel“. Noch schöner ist es allerdings, die versteckten Plätze abseits der von Touristen belagerten Hauptattraktionen zu entdecken.

    Freue mich schon darauf, noch weiter in eurem Blog zu stöbern …
    Viele Grüße
    Darius

  5. Franziska

    Hallo Tobi, freut mich sehr dass dich der Artikel zur Erweiterung deiner Bucketlist geführt hat 😉 Ich hoffe die Tempel gefallen dir dann auch genauso gut wie mir.

    viele Grüße
    Franziska

  6. Ich muss ehrlich zugeben, dass mir neben Angkor Wat in Kambodscha noch nicht soviel bekannt war. Eine tolle Liste mit wirklich schönen Tempeln. Ich glaube auch ich finde Bayon am beeindruckendsten, aber einen Besuch werden wohl alle wert sein. Mal wieder ein paar neue Punkte für die Bucketlist. Schön 🙂

    Viele Grüße
    Tobi

  7. @Stefan: genau! Angkor Wat soll eine Art verkleinertes Universum darstellen, daher gibt es dort, rein von der Architektur her, mehr zu entdecken als bei anderen Tempeln.

  8. Also ich finde den Bayon Tempel echt beeindruckend und vor allem auf dem Bild ziemlich gut. Aber der Angor Watt erzählt durch die Architektur irgendwie mehr Geschichte oder?

  9. Step

    also für mich war auch ta prohm klar die nummer 1. sonnenaufgang über angkor wat hätte ich mir mystischer vorgestellt, aber das machen die 1000enden touristen auch unmöglich…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *