Travel on Toast Insider: Café Gourmand (Frankreich)

Café GourmandSucht ihr bei euren Reisen auch nach Insidertipps, die nicht in jedem Reiseführer stehen? Nach den kleinen Dingen und Momenten, die den Aufenthalt zu etwas Besonderem machen? In Frankreich bin ich als Süßschnabel dem „Café Gourmand“ verfallen, von dem ich einer Freundin hinterher begeistert erzählte. Sie kannte ihn nicht. Damit war die Idee zu dieser Reihe geboren: Wir stellen euch künftig immer mal wieder besondere Orte, Erlebnisse und Gerichte vor – mit kurzem Text und Fotos. Den Auftakt zum „Travel on Toast Insider“ macht der Café Gourmand aus Frankreich.

EnteEs war eine Reise wie aus dem Bilderbuch: Mit Elke vom Meerblog und Meike von Meikemeilen erkundete ich im letzten Sommer in einer Ente die Provence und die Côte d’Azur. Die Gegend kannte ich noch aus Kindheitstagen. Wir erlebten türkisfarbenes Meer, Lavendelfelder und ein Essen auf dem Weingut.

In der Provence probierte ich auch zum ersten Mal Café Gourmand (= Genießerkaffee), den es in ganz Frankreich gibt. Er sieht allerdings von Café zu Café und Restaurant zu Restaurant unterschiedlich aus.

Es ist ein Espresso mit vielen kleinen, süßen Köstlichkeiten – meist sind es 3 bis 6 Petits Fours oder Desserts, als hübsches Arrangement angerichtet. Oft sind Mousse au Chocolate, Apfelkuchen, Eiscreme oder Crème Brûlée dabei. Ich kann also ganz verschiedene Leckereien probieren. Und das Beste: Man weiß manchmal vorher nicht, was genau kommt. Überraschung!

ParisBei einem Besuch in Paris bestellte ich den Café Gourmand noch einmal. Im Viertel Montmartre kostete er 6,50 Euro und hieß “Plaisir”. Ein Vergnügen waren Macaron-Plätzchen, Ganache-Schokocreme und Kaffeeeis wirklich. Das Macaron war süß und knusprig, die Schokocreme schmolz zartbitter im Mund und das Kaffeeeis war eisig bitter-süß. Zusammen mit dem heißen Espresso die perfekte Kombination!

Ich dachte, Café Gourmand habe sicherlich eine jahrhundertealte Tradition. Weit gefehlt! Laut Wikipedia wurde er erst 2005 eingeführt. Er erinnert mich ein wenig an die englische Tea Time, die ich ebenfalls liebe.

Jetzt kann ich es kaum erwarten, im Juni in der Camargue noch mal auf die Suche nach dem besten Café Gourmand zu gehen – dann gibt es für euch noch mehr Fotos davon.

Was ist euer Insidertipp für Frankreich? 

Weiterlesen zu Frankreich
Provence & Côte d’Azur mit der Ente
Ein Stadtbummel durch Paris
Foodtour: Köstlicher Tag in Paris
Elke vom  Meerblog: La vie en rose (mit einem weiteren Foto des Café Gourmand)

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Gründerin & Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug, es zieht mich immer wieder in die Ferne - der Sonne entgegen. Ich habe dieses Blog 2012 gegründet, inzwischen habe ich über 50 Länder besucht und bin oft auf Reisen. Ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird. Meine Themen: Fernreisen, Strandurlaub, Städtereisen, leckeres Essen, Wassersport, Yoga und Wellness sowie Luxus mit schönen Hotels.

Kommentare

  1. Ich liebe Café Gourmand und bin dieser wundervollen Erfindung seit meinem letzten Paris-Besuch komplett verfallen. Und ich muss gestehen, dass ich das vor deinem Blogpost für eine alteingesessene Tradition gehalten habe 😀

    • Ich freue mich auch schon sehr auf meinen nächsten Café Gourmand. Sooo gut!

  2. In Luxembourg lief er mir auch das erste Mal über den Weg und stand nicht mal auf der Karte!

  3. Gefällt mir, werde ich beim nächsten Frankreichbesuch doch glatt mal ausprobieren 🙂

    • Es lohnt sich! Ich freue mich schon auf meinen nächsten Café Gourmand. 🙂

  4. Das gefällt mir , als Frankreich- und insbesondere Kaffee-Liebhaberin :-). Meinen Tipp für Frankreich habe ich gerade auf meinem Blog veröffentlicht – ich liebe das Périgord und das französische ‚Savoir-vivre ‚ 🙂
    Salut et à la prochaine!
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.