daheim und unterwegs (WDR): Als kochender Reiseblogger im Fernsehen

WDR Fernsehen Reiseblogger Anja BeckmannReisen und Essen sind meine Lieblingsthemen. Als das WDR Fernsehen mich einlud, in der Live-Sendung „daheim und unterwegs“ zu den beiden Kulturhauptstädten 2016 etwas zu kochen und zu backen, sagte ich gerne zu – trotz heftigen Nervenflatterns. Hier kommen mein Blick hinter die Kulissen, die Mitschnitte und die Rezepte der beiden Sendungen.

Pantxineta San Sebastian SpanienAm 30. Dezember 2015 habe ich Blätterteigtörtchen aus San Sebastián in Nordspanien gebacken. Am 7. Januar 2016 konntet ihr mich mit herzhaften Pierogi (gefüllten Teigtaschen) aus dem polnischen Breslau bei „daheim und unterwegs“ sehen.

Mein Herzschlag erhöhte sich nicht nur beim Gedanken an meinen ersten Fernseh Live-Auftritt (live! vor rund 150.000 Zuschauern!!!), sondern auch beim Gedanken an das Live-Zubereiten. Glücklicherweise hatte in der Sendung auch schon Janett von Teilzeitreisender einen Auftritt und konnte mir ein paar Tipps zur Beruhigung geben.

In der Nacht vor meiner ersten Sendung falle ich erst um 4 Uhr in den Schlaf. Um 7 Uhr bin ich gleichzeitig hellwach und todmüde. Gegen Mittag nehme ich den Zug von Köln nach Düsseldorf zum WDR Landesstudio. Ich soll dort um 14 Uhr eintreffen, die Live-Sendung startet erst um 16.15 Uhr.

Reiseblogger Anja Beckmann im FernsehenSchnell wird mir klar, wieso so viel Zeit eingeplant ist. Ich treffe zum Vorgespräch Foodjournalistin Denise J. Blasczok, sie ist auch Bloggerin. Mit ihr habe ich vorab alles abgestimmt und sie hilft mir, gegen das Lampenfieber anzukämpfen.

Sie zeigt mir zuerst das Studio mit Wohnküche und Loungeecke. Ich kannte „daheim und unterwegs“ vorher schon und im Fernsehen kam mir das Studio viel kleiner vor. Auch wusste ich nicht, dass so viele Kameras und Leute für den Dreh gebraucht werden.

Dann lerne ich die beiden Moderatoren der Sendung kennen, Laura Rohrbeck und René le Riche. Sie sind mir auf Anhieb sympathisch, das wird mir später beim Interview helfen.

WDR Fernsehen MaskeIn der Maske bekomme ich in rund einer halben Stunde mein Fernsehgesicht: mit viel Volumen im Haar dank Lockenwicklern, ebenmäßigem Teint und rosa Lippenstift. Ich komme mir zwar ein wenig fremd vor, gefalle mir aber sehr gut.

Bei der Probe gehen wir den Ablauf für meinen Auftritt einmal mit dem Regisseur durch. Die Herausforderung: Ich muss gleichzeitig backen und reden. Über mich und meinen Beruf als Reiseblogger (ich bin pro Jahr rund vier Monate unterwegs), meine Reisen und San Sebastián als Reiseziel.

WDR Fernsehen daheim und unterwegsIch habe mir Pantxineta zum Backen ausgewählt. Das ist ein Rezept, das um 1915 in San Sebastián erfunden wurde: Blätterteigtörtchen mit Zimtcreme und Mandeln. Es ist beeinflusst von Frankreich – die Grenze dazu liegt schließlich nur 20 Kilometer entfernt.

Kurz vor meinem Einsatz rast mein Puls. So großes Lampenfieber hatte ich noch nie – nicht bei den Abiprüfungen, beim Studienabschluss oder bei Vorstellungsgesprächen.

daheim und unterwegs WDR Reiseblogs Anja Beckmann
WDR daheim und unterwegsDann geht es los und ich merke: Ich kann auch vor der Kamera flüssig reden und sinnvolle Sätze bilden. Und dabei Eier aufschlagen, mit den anderen Zutaten verrühren und Törtchen herrichten! Etwas, was ich 5 Minuten zuvor noch für unmöglich gehalten habe.

daheim und unterwegs WDR Fernsehen Reiseblog Anja BeckmannDie Zeit für mein Interview verfliegt erstaunlich schnell und ich entspanne mich zunehmend. Als ich mir im Nachhinein den Mitschnitt anschaue, fallen mir ein paar komische Gesichtsausdrücke auf und dass ich häufig das Wort „genau“ verwendet habe. Aber: Ich habe es geschafft, meinen ersten Live-Auftritt im Fernsehen!

Pantxineta Rezept BackenDer Name „Pantxineta“ ist übrigens ein echter Zungenbrecher. Aber das Ergebnis – wir verkosten die Blätterteigtörtchen frisch aus dem Ofen – ist richtig lecker!

Pantxineta WDR FernsehenAuf der Website von „daheim und unterwegs“ findet ihr den Mitschnitt des Interviews.

Bei meinem zweiten Auftritt ist alles glücklicherweise schon viel weniger aufregend. Ich kenne schon das Studio, Denise und treffe die beiden Moderatoren Laura Rohrbeck und René le Riche wieder.

WDR Fernsehen MaskeDieses Mal kann ich auch die Zeit in der Maske richtig genießen. Ich wünsche mir Fernsehhaar und -make-up für jeden Tag, aber das gibt es eben nur hier.

Pierogi Ruski Polen RezeptBei „daheim und unterwegs“ koche ich dieses Mal etwas aus Breslau in Polen, der zweiten Kulturhauptstadt 2016. Auf die Teller kommen Pierogi, herzhafte Teigtaschen. Die habe ich auch auf Reisen schon mehrfach gegessen und das Rezept mitgebracht.

Reiseblog Travel on Toast TV WDRGuten Appetit wünsche ich euch mit dem Rezept für die Pierogi Ruski!

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Gründerin & Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug, es zieht mich immer wieder in die Ferne - der Sonne entgegen. Ich habe dieses Blog 2012 gegründet, inzwischen habe ich über 50 Länder besucht und bin oft auf Reisen. Ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird. Meine Themen: Fernreisen, Strandurlaub, Städtereisen, leckeres Essen, Wassersport, Yoga und Wellness sowie Luxus mit schönen Hotels.

Kommentare

  1. Toll, du kommst sehr sympathisch rüber, deine Aufregung ist nicht zu spüren, total souverän und echt nett. : ) Hast du toll gemacht!

    • Vielen Dank für deine netten Worte. 🙂 Ein schönes neues Jahr wünsche ich dir!

      Liebe Grüße
      Anja

  2. Wow, das sind ja tolle Neuigkeiten! Du kommst total sympathisch und authentisch rüber, toll gemacht 🙂 Super!
    Liebe Grüße, Kathi

    • Lieben Dank. 🙂 Euch beiden einen guten Start ins neue Jahr!

      Liebe Grüße
      Anja

  3. Nicole

    Toll, toll, toll!
    Du kommst super rüber in der Live-Sendung – als ob Du das schon zig mal gemacht hättest:)

    GLG
    Nicole

    • Vielen Dank für deine netten Worte! 🙂

      Liebe Grüße
      Anja

  4. Richtig toll gewesen! Total souverän – ich würde das niiie so hinkriegen. Deswegen sage ich auch alle Anfragen, die mit Fernsehen zu tun haben, ab…

    • Ich bin wirklich froh, dass ich über meinen Schatten gesprungen bin. Vielleicht versuchst du es auch einmal? Ich kann mir vorstellen, dass du gut wirkst im Fernsehen.

      Liebe Grüße und einen guten Rutsch
      Anja

  5. Glückwunsch, ich fand du hast dich sehr gut geschlagen. Und so ein easy Rezept, ich glaub das probier ich auch mal aus.

    • Vielen Dank! 🙂 Ja, das Rezept ist wirklich einfach und schnell. Allerdings sind die Törtchen ziemlich reichhaltig, aber dafür umso leckerer.

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.