Reiseziele 2016 – Tipps von A bis Z

Reiseziele - AustralienTräumt ihr auch immer von Sonne, Strand, Meer oder aufregenden Städten? Ich plane eigentlich ständig eine neue Reise. Hier kommen meine Vorschläge für Reiseziele im kommenden Jahr – zu Fernreisen, Europa- und Städtereisen. Ich habe mich tatsächlich schon fast durch das komplette Alphabet gereist.

Reiseblogger Anja Beckmann in BolivienBei bisher 49 besuchten Ländern (allein 14 während meiner einjährigen Weltreise) empfehle ich euch diese Reiseziele für 2016:

Australien Ayers RockAustralien
Ein riesiges Land, da ist für jeden etwas dabei. Du magst Strände, schnorcheln, tauchen, surfen oder segeln – dann bist hier richtig. Du liebst Großstädte wie Sydney oder Melbourne? Tiere, Outback oder Urwald? Welcome to Down Under!

Die lange Anreise lohnt sich auf jeden Fall. Australien ist allerdings eines der teureren Reiseziele – du solltest also genügend Budget für Hotel, Essen und Ausflüge einplanen. Von den gefährlichen Tieren habe ich bei meinen mehrfachen Besuchen nichts gesehen, das sollte dich also nicht von der Australienreise abhalten.

Weiterlesen zu Australien, hier findet ihr zu Brisbane auch Geheimtipps einer Einheimischen

Reiseziele - Bolivien - Salar de UyuniBolivien
Während meiner Weltreise war ich in diesem Land in Südamerika. Eine unglaublich schöne Erfahrung war die dreitägige Jeeptour durch die weltgrößte Salzwüste Salar de Uyuni. Farbige Seen, Geysire, Flamingos und Lamas – da müsst ihr einmal hin! Vor allem, wenn Regen die Wüste in einen See und damit in einen gigantischen Spiegel verwandelt.

Südamerika ist eines der gefährlichen Reiseziele? Ich habe schon viele Länder dort bereist – weitgehend allein. Und ich habe zwar einige getroffen, denen die Kamera oder Armbanduhr entrissen wurde. Mir ist jedoch nichts Schlimmeres passiert, auch wenn im Regierungssitz La Paz ein Taschendieb vergeblich sein Glück bei mir versuchte.

Nicht so schön war die Höhenkrankheit, die mir am Salar de Uyuni Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit bescherte. Aber trotzdem: Ich würde die Tour immer wieder machen, ein fantastisches Erlebnis!

Bei Travelicia könnt ihr weiterlesen zum Salar de Uyuni

Urlaubsziele - ChileChile
Womit man ein Sonnenkind wie mich nach Patagonien ganz im Süden Chiles locken kann? Mit sagenhaften, weiten Landschaften mit Bergen, Gletschern, Fjorden sowie türkisfarbenen oder tiefblauen Seen. Im Nationalpark Torres del Paine sah ich Guanakos (eine Lamaart), Kondore und sogar ein Gürteltier. Und Pinguine sind bei Punta Arenas zu finden.

2015 war ich zum zweiten Mal in Chile. Bei meiner Weltreise habe ich mir schon Santiago de Chile, Valparaíso, Chiloé, das Seengebiet, die Atacamawüste und eben auch Patagonien angesehen.

Obwohl ich weit davon entfernt bin, ein Wanderfan zu sein, hat mich der Nationalpark Torres del Paine am meisten beeindruckt – mit seiner wilden Natur und den Tieren. Da lasse ich mich selbst von manchmal frostigen Temperaturen und starken Winden nicht abschrecken. Chile gilt übrigens als eines der sichersten Länder Südamerikas.

Weiterlesen zu Chile

Deutschland
Meist zieht es mich weit weg, in die Ferne. Aber ich liebe auch meine bodenständige, lockere Stadt Köln. In Hamburg habe ich ebenfalls eine Zeitlang gelebt – ich mag den Hafen, Alster und Elbe sowie Franzbrötchen.

Bei Teilzeitreisender könnt ihr weiterlesen zu Hamburg

Ecuador - Quito - IndigenasEcuador
Das kleine Land in Südamerika ist sehr vielfältig: Ich besuchte zuerst Quito auf 2.850 Metern in den Anden – es ist damit die höchstgelegene Hauptstadt der Welt. Die Altstadt mit ihren zahlreiche Kirchen, Plätzen und schönen Häusern gehört zum Weltkulturerbe.

Was mir auch gut gefiel: Ecuador hat viele Indigenas, sie machen geschätzt 20 bis 30 Prozent der Gesamtbevölkerung aus. Auf den Straßen von Quito sahen wir zahlreiche Menschen mit bunter Kleidung und Hüten.

Das Land hat insgesamt 52 Vulkane und Quito ist umringt von ihnen. Ich bin ein großer Fan der Feuerberge, besonders der schneebedeckte Cotopaxi hat es mir angetan.

Das Umland von Quito besuchten wir bei Ausflügen: Wir lernten die „Mitte der Welt“ kennen, denn das Land ist nach der Äquatorlinie benannt, die durch Ecuador verläuft. Und wir besuchten den Nebelwald. Auch unternahm ich eine Zugtour entlang der „Straße der Vulkane“ – sehr empfehlenswert!

Weiterlesen zu Ecuador

Südfrankreich - ReiseblogsFrankreich
Strände, große Städte und kleine Dörfer, Lavendelfelder und gutes Essen: Frankreich war das erste meiner Reiseziele als Kind, später war ich im Schüleraustausch hier. Mich zieht es immer besonders nach Südfrankreich.

Durch die Provence und an der Côte d’Azur entlang bin ich schon mal mit einer alten Ente (Citroën 2CV von 1972) gefahren – so schön! Mit der Camargue habe ich ein weiteres der Reiseziele meiner Kindheit wiederentdeckt, mit den schwarzen Stieren, weißen Pferden und rosafarbenen Flamingos.

Das Essen ist unglaublich gut in Frankreich. Ich bin ein großer Fan der Chambres d’hôtes, einer Art Bed & Breakfast. Bei dem letzten frühstückten wir im Garten, es gab zu den Croissants selbstgemachte Marmelade.

Auch den Café Gourmand liebe ich. Es ist ein Espresso mit vielen kleinen, süßen Köstlichkeiten – meist sind es 3 bis 6 Petits Fours oder Desserts, als hübsches Arrangement angerichtet.

Weiterlesen zu Provence und Côte d’AzurCamargue sowie Paris (die Geheimtipps einer Einheimischen)

GuatemalaGuatemala
Guatemala liegt in Zentralamerika, bei Mexiko. Auf meiner Weltreise war ich zum ersten Mal hier, danach bin ich noch einmal wiedergekehrt. Ich liebe das Land mit seinen leuchtenden Farben, den vielen Sehenswürdigkeiten und den freundlichen Menschen.

Ein absolutes Highlight ist für mich die Maya Ruinenstadt Tikal. Die fünf Haupttempel liegen in einem dichten Wald, den wir durchwanderten. Dabei sahen wir viele Tiere, z. B. Nasenbären, Affen und Tukane.

Aber auch der Lago de Atitlán ist wunderschön, ein See mit Vulkanen (hier trafen wir allerdings auf viele andere Reisende, es war ziemlich voll). Ebenfalls Vulkane findet ihr bei der Kolonialstadt Antigua Guatemala mit ihren kunterbunten Häusern. Und auf dem Mayamarkt in Chichicastenango (kurz „Chichi“) könnt ihr das Leben der Einheimischen miterleben.

Ich finde übrigens die Menschen in Zentral- und Südamerika meist sehr freundlich. Sie versuchen immer, meine Brocken Spanisch zu verstehen. Gerade in Guatemala bin ich oft mit Englisch nicht weitergekommen, Spanischkenntnisse (und zwar bessere als meine) sind dort hilfreich.

Weiterlesen zu Guatemala

Victoria Peak Hongkong - ReiseblogsHongkong
Ihr habt Lust auf eine Städtreise? Dann empfehle ich euch Hongkong, das „New York Asiens“. Die chinesische Weltstadt und ehemalige britische Kronkolonie mit ihren über 7 Millionen Einwohnern ist eines meiner liebsten Reiseziele für Citytrips.

Ich war völlig begeistert vom Victoria Harbour, in dem ihr abends mit der chinesischen Dschunke Aqua Luna fahren könnt. Um euch herum werden bei der „Symphony of Lights“ die Hochhäuser beleuchtet und dazu Musik gespielt. Schön ist auch tagsüber eine Fahrt mit der Star Ferry, die seit 1888 Kowloon und Hong Kong Island verbindet.

Sehr gut gefallen hat mir auch der Blick vom „Victoria Peak“ aus 552 Metern Höhe auf Stadt und Hafen. Allerdings war der Ansturm auf die Peak Tram groß, rechnet genügend Zeit fürs Anstehen ein. Und leider gibt es in der Stadt oft Smog, das seht ihr auch auf dem Bild.

Hongkong ist eine Stadt der Superlative: Hier gibt es die längste Rolltreppe, den größten freistehenden Buddha und mit der „Ozone Bar“ im Ritz-Carlton die höchste Bar der Welt. Hier einen Gin Tonic zu trinken ist nicht ganz günstig, bietet aber einen tollen Ausblick auf die Stadt.

Weiterlesen zu Hongkong, hier findet ihr dazu auch Geheimtipps einer Einheimischen

Vulkan Bromo IndonesienIndonesien
17.508 Inseln – da muss ich dieses Land einfach lieben. Bei meiner Weltreise war ich zum ersten Mal dort. Der Vulkan Bromo auf Java hat mich da mit am meisten beeindruckt, einfach unglaublich schön! Auch die Gili Inseln und Komodo Island mit den großen Waranen haben mir sehr gut gefallen.

Mein Herz gehört jedoch Bali, auch wenn es im Zuge von „Eat Pray Love“ deutlich touristischer geworden ist. Doch auf der hinduistischen Insel fühle ich mich gerade in Ubud im Inselinneren immer unglaublich wohl. Ich kann da ganze Tage verbummeln mit Cafébesuchen, Spa, Yoga, Spaziergängen durch die Reisfelder und einem Besuch im Affenwald.

In Ubud könnt ihr euch einen Roller ausleihen und Ausflüge unternehmen. Es gibt viele schöne Tempel auf der Insel. Und an den Stränden könnt ihr sonnenbaden, schwimmen und surfen. Nur von Kuta solltet ihr euch fernhalten, dort ist es sehr rummelig.

Weiterlesen zu Bali, hier findet ihr auch Geheimtipps einer Einheimischen

KyotoJapan
Uralte Traditionen treffen auf hochentwickelte Technik. Sumoringer, Geishas und Tempel findet ihr dort neben Bullet Trains, Mangas und Kapselhotels. Selten hat mich eines der Reiseziele so fasziniert…

Ich habe Japan während meiner Weltreise besucht. Für drei Wochen war ich in Tokio, Kyoto und Nara. Gerade die alte Kaiserstadt Kyoto mit ihren rund 2.000 Tempeln, Zengärten, den Geishas und dem leckeren Essen möchte ich zu gerne noch mal besuchen.

Vor meiner Japan Reise hatte ich die Befürchtung, mich würde in Japan mit Englisch niemand verstehen. Doch in den drei Städten hatte ich Glück. Und wenn einmal jemand nur Japanisch sprach, suchte er für mich jemanden, der Englisch sprach.

Weiterlesen zu Japan

Angkor WatKambodscha
Die nettesten Menschen der Welt? Sie habe ich unter anderem in Kambodscha gefunden. Das kleine Land liegt bei Thailand und Vietnam – da lässt sich eine Reise mit einem der beiden anderen Reiseziele gut verbinden.

Die Tempelanlage Angkor Wat wird ihrem Ruf gerecht – sie ist wirklich sehenswert! Insgesamt befinden sich im Archäologischen Park Angkor mehr als 1.000 Tempel und Heiligtümer. Beim ersten Mal war ich drei Tage lang hier unterwegs, in der Autorikscha Tuk Tuk mit Fahrer und Guide.

Ein besonders tolles Erlebnis war der Sonnenaufgang bei einem der weniger bevölkerten Tempel. Ich war hier ganz allein und kam mir im Wald zwischen den Ruinen vor wie Indiana Jones.

Weiterlesen zu Kambodscha

Marrakesch - Souks - GewürzeMarokko
Ein Märchen aus 1001 Nacht schien in Marrakesch für mich wahr zu werden. Ich war dort verzaubert von den Eindrücken: den bunten Farben der Mosaike und Souk-Märkte, den Flötenklängen der Schlangenbeschwörer und dem Geschmack von Datteln, Orangensaft und Minztee.

Der zentrale Marktplatz Djemaa el Fna („Platz der Gehenkten“) ist gerade abends einen Besuch wert. Hier findet ihr Stände mit Essen, Wahrsager, Musiker und Frauen, die anderen Frauen (auch mir) die Hände mit Henna bemalen.

Mein Lieblingsplatz in Marrakesch liegt nur wenige Schritte entfernt: die Souks. In den verwinkelten Gassen findet ihr 8.000 Geschäfte mit Kleidung, Schuhen, Keramik, Gewürzen, Lampen oder Silberwaren. Ein Shoppingparadies, Handeln ist Pflicht (auch wenn ich darin legendär schlecht bin)!

Weiterlesen zu Marrakesch

In Neuseeland - Reiseblogger Anja BeckmannNeuseeland
Meine liebsten Reiseziele ever? Dazu gehört auf jeden Fall Neuseeland! Denn das Land ist so hübsch und vielfältig – mit Fjorden, Gletschern, schneebedeckten Bergen, Vulkanen, Stränden, Walen, Delfinen und Pinguinen. Am Anfang steht jedoch eine lange, lange Reise…

Am anderen Ende der Welt erwartet euch ein Land, etwas kleiner als Deutschland und mit gerade mal 4,5 Millionen Einwohnern. Neuseeland besteht aus zwei Hauptinseln (Nord- und Südinsel) sowie zahlreichen kleineren Inseln.

Mit Carsten habe ich rund um die Südinsel einen Roadtrip im Mietwagen unternommen. Ein tolles Erlebnis, das ich gerne noch mal wiederholen möchte. Wir sahen sehr wenige andere Autos, dafür viele Schafe, Pinguine und einen Seelöwen am Strand.

Mein Lieblingsort auf der Südinsel ist Kaikoura. Hier war ich mit Seehunden in ihrer natürlichen Umgebung schnorcheln. Sie kamen mir neugierig ganz nahe… Auch Wale und Delfine sahen wir hier, allerdings vom Boot aus.

Aber auch die Nordinsel mag ich mit ihren grünen Wiesen, heißen Quellen und Geysiren bei Rotorua und der Maorikultur, die hier stark zu spüren ist. Die Neuseeländer – auch „Kiwis“ genannt – sind durchweg nette Menschen.

Wie Australien habe ich auch Neuseeland als eines der teureren Reiseziele erlebt. Da sind gerade viele Länder in Asien deutlich günstiger – Japan einmal ausgenommen.

Weiterlesen zu Neuseeland

WienÖsterreich
Wien, ich liebe dich! Dein leicht altmodischer Charme hat es mir angetan. Im Sommer mag ich das Badeschiff auf dem Fluss, die vielen Eisdielen und immer die Wiener mit ihrem Schmäh. Aber auch im Winter hat Wien seinen Reiz.

Weiterlesen zu Wien

Torre de Belém Lissabon - ReiseblogsPortugal
Von Portugal würde ich gerne noch viel mehr sehen als Lissabon. Die Hauptstadt hat mich verzaubert mit ihrem weichen Licht, den bunten Kacheln, der gelben Straßenbahn, den vielen Aussichtspunkten und dem Fluss Tejo.

Ich war in diesem Jahr zweimal in Lissabon und habe mich jedes Mal richtig wohl gefühlt. Die entspannte Art der Portugiesen gefällt mir sehr. Und ich liebe die Pasteis de Nata, die Blätterteigtörtchen mit Vanillecreme.

Weiterlesen zu Lissabon, hier findet ihr auch ein Rezept für die Pasteis de Nata

Reiseziele - Kapstadt - ReiseblogsSüdafrika
Ich liebe Reisen zu fernen Ländern, Wärme und Sonne. Worauf ich jedoch gut verzichten kann, ist der Jetlag. Bei Südafrika beträgt der Zeitunterschied im Moment gerade mal eine Stunde. Und es ist das perfekte Reiseziel für alle Sonnenhungrigen im deutschen Winter, denn dann ist in Südafrika Sommer.

In Kapstadt hat mir der Tafelberg gut gefallen, ebenso wie das Malayenviertel Bo-Kaap mit seinen bunten Häusern und die schicke V&A Waterfront zum Shoppen und für Restaurantbesuche.

Um die Geschichte Südafrikas zu erleben, besuchte ich Robben Island. Dort wurde Nelson Mandela lange gefangen gehalten.

Kurze Ausflüge von Kapstadt aus bringen euch zu den Pinguinen von Boulders Beach, zum Kap der Guten Hoffnung oder zu den bunten Strandhäusern von Muizenberg.

Eine Safari habe ich leider noch nicht miterlebt. Doch wir besuchten den West Coast National Park, 120 Kilometer nördlich von Kapstadt gelegen. Er ist bei den Einheimischen beliebt, aber ansonsten noch ein Geheimtipp. Hier sah ich Dünenlandschaften, schöne Strände und das Fischerdorf Paternoster.

Südafrika ist eines der gefährlichen Reiseziele? Mir ist dort nichts passiert, ich habe mich aber wie auf allen Reisen immer vorsichtig verhalten. Das heißt: Ich trage keinen Schmuck, habe meine Kamera in einer als Handtasche getarnten Kameratasche dabei und vermeide es, nachts allein unterwegs zu sein.

Weiterlesen zu Südafrika, hier findet ihr auch Kapstadt Geheimtipps eines Einheimischen

Koh SamuiThailand
Welches der Reiseziele ich schon am häufigsten besucht habe? Thailand! Die Flüge nach Bangkok sind meist günstig und das Reisen im Land ist unkompliziert. Dazu kommen die schönen Strände, die tollen Inseln, Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten und das Essen.

Einige empfinden Thailand als zu touristisch. Doch wenn ihr die Hochsaison und touristische Hotspots vermeidet, wird euch das Land sicher auch gefallen. Auf der Insel Koh Samui könnt ihr Pärchenurlaub machen, auf Koh Phangan die Full Moon Party erleben oder auf Koh Tao tauchen lernen.

Ich mag Koh Samui von den drei Inseln am liebsten. Koh Tao ist mir zu klein und auf Koh Phangan war die Half Moon Party im Dschungel nicht ganz mein Ding.

Weiterlesen zu Thailand

USA
Bisher war ich nur in New York und Chicago. Den Big Apple finde ich toll mit seinen Hochhäusern, dem Central Park und dem Wasser um Manhattan. Auch die „Windy City“ Chicago mit ihrem Blick auf den Lake Michigan hat mir gut gefallen. USA – eines der Reiseziele, von denen ich gerne noch mehr sehen möchte.

Weiterlesen zu den USA

Reiseziele - Vietnam - ReiseblogsVietnam
Ich war zweimal dort und habe Orte wie die Hauptstadt Hanoi, die Ha Long Bay (siehe Bild), Hoi An und Ho-Chi-Minh-Stadt gesehen. Ich mag das Essen sehr. Und ich würde gerne noch mal nach Hoi An, wo mir neben dem Meer auch die vielen Schneider gefallen haben – danach war mein Koffer um einige Kilo schwerer.

Ich weiß, dass viele von Vietnam schwärmen, deshalb habe ich es auch in die Reiseziele 2016 aufgenommen. Ich werde leider nicht so richtig warm mit dem Land und würde immer eher nach Thailand, Kambodscha oder Indonesien reisen.

Weiterlesen zu Vietnam

Mir fehlen aus dem Reiseziele Alphabet übrigens neben Q, W, X, Y (dazu gibt es keine Länder) auch noch L, R und Z.

Was sind eure Reiseziele 2016?

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Gründerin & Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug, es zieht mich immer wieder in die Ferne - der Sonne entgegen. Ich habe dieses Blog 2012 gegründet, inzwischen habe ich über 50 Länder besucht und bin vier Monate im Jahr auf Reisen. Ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird. Meine Themen: Fernreisen, Strandurlaub, Städtereisen, leckeres Essen, Wassersport, Yoga und Wellness sowie Luxus mit 4 und 5 Sterne Hotels.

Kommentare

  1. Dom

    Versuchs bei „W“ mit Wales oder Weißrussland. Qatar wird häufig auch mit „Q“ geschrieben. Interantionale Schreibweise für den Jemen ist übrigens „Yemen“, dann hättest du dein „Y“ auch erledigt. Bei „X“ wirds schon schwieriger: Im Internet wird dann gerne auf „Xizang“ verwiesen, welcher der chinesische Name für die autonome Region Tibet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *