Negombo (Sri Lanka): Ayurveda Kur für Einsteiger

Sri Lanka Strand Ayurveda YogaBeitrag von Franziska Lenz. An der Westküste von Sri Lanka, genauer gesagt im Badeort Negombo, tauche ich für 8 Tage in die Welt des Ayurveda ein. Bei strahlendem Sonnenschein und mit Meeresrauschen im Hintergrund, mache ich zum ersten Mal eine Ayurveda Kur, um fit zu werden.

Sri Lanka Negombo StrandAyurveda Kur in Negombo
Eine ayurvedische Basis-Reinigungskur – oder auch „Panchakarma“ – dient der Gesundheitsvorsorge und soll ausgleichend auf Körper und Geist wirken.

Idealerweise dauert eine solche Panchakarma Kur mindestens 14 Tage. Da ich mich aber nach eingehender Lektüre von, nennen wir es mal „abenteuerlichen“, Erfahrungsberichten erst mal langsam an das Thema herantasten möchte, entscheide ich mich für eine 8-tägige Einsteigervariante der Ayurveda Kur.

Jetwing Ayurveda Pavilions Sri Lanka Negombo PoolBehandlung in den Jetwing Ayurveda Pavilions
Am Morgen nach meiner Ankunft in den Jetwing Ayurveda Pavilions (5 Sterne, Porutota Rd, Negombo) habe ich einen Termin bei dem resorteigenen Ayurveda Arzt.

Ich muss einen detaillierten Fragebogen über meinen Gesundheitszustand und meinen Lebensstil ausfüllen und werde eingehend gemustert. Auf Englisch unterhalte ich mich mit dem Arzt, spreche über meinen Tagesablauf zuhause, meine Schlafqualität und schildere meine Wehwehchen.

Zur Bestimmung meines Konstitutionstyps bzw. der sogenannten „Doshas“ führt er eine Pulsdiagnose durch. Diese dient dazu, meinen Beschwerden auf den Grund zu gehen, um dann einen auf mich abgestimmten Behandlungsplan zu erstellen.

Jetwing Ayurveda PavilionsAnwendungen mit viel Öl
Danach geht es auch schon zu meiner ersten Anwendung: einer Ganzkörpermassage und dem berühmten Stirnölguss.

Dabei wird 30 Minuten lang ein warmes Öl in einem feinen Strahl über meine Stirn gegossen. Am Anfang fühlt es sich seltsam an, aber nach ein paar Minuten empfinde ich es als unglaublich entspannend.

Sri Lanka Ayurveda Medizin
Ayurveda von außen und innen
Als ich nach meinem ersten Anwendungsblock – getränkt in Öl wie eine wandelnde Sardine – zurück auf mein Zimmer tapse, erwartet mich dort bereits ein Tablett mit verschiedenen Tabletten, Pulvern und Säften, die ich in den nächsten Tagen zu mir nehmen soll.

Es kostet mich reichlich Überwindung, zweimal täglich ein Glas mit einer Brühe zu leeren, deren Geschmack mich sehr an den Inhalt einer Großstadtpfütze nach einem warmen Sommerregen erinnert. Aber was tut man nicht alles für die Gesundheit.

Sri Lanka Jetwing Ayurveda Pavilions BlütenVöllige Entspannung
Nach meinem ersten Behandlungstag in Negombo falle ich um 20 Uhr völlig erledigt ins Bett und stehe am nächsten Morgen erst um 9 Uhr wieder auf.

Als ich nach dem Frühstück wieder beim Arzt aufschlage, lacht er nur: „Wolltest du nicht heute Morgen zum Yoga?“

Und er freut sich, als ich antworte: „Ja, aber ich war zu müde und hatte keine Lust!“ Denn das ist ein entscheidender Punkt bei einer Ayurveda Kur: sich wieder auf die eigenen Bedürfnisse besinnen, ohne von einem Terminplan angetrieben zu werden.

Die Konstitutionsbestimmung des Arztes wird auch an die Küche weitergegeben und so erhalte ich nur Mahlzeiten, die laut Ayurveda gut für mich sind.

Drei Mal täglich nehme ich Menüs mit mehreren Gängen zu mir und bin nach 8 Tagen in Negombo trotzdem zwei Kilo leichter. Die Mahlzeiten sind abwechslungsreich, lecker und sehr hübsch angerichtet.

Sri Lanka Jetwing Ayurveda Pavilions Mittagessen
Mahlzeiten mit mehreren Gängen
Zum Frühstück gibt es immer einen Saft, einen Obstteller und ein „Hauptgericht“. Mittags und abends Salat, eine Suppe, ein Hauptgericht und ein Dessert.

Das Schöne an den Hauptgerichten ist, dass es sich meist um Reis mit verschiedenen Currys handelt. Hier habe ich dann die Möglichkeit, die Dinge, die mir absolut nicht schmecken, auszusortieren. Die rohen Zwiebeln zum Frühstück waren zum Beispiel wirklich zuviel für meine Nerven.

Sri Lanka Jetwing Ayurveda Pavilions KochkursBei einem kurzen Kochworkshop lerne ich auch die bekanntesten ayurvedischen Gerichte selbst zuzubereiten.

Meditation am Pool
Am meisten begeistern mich bei meiner Ayurveda Kur aber die Meditationseinheiten mit dem Yoga Master des Hotels.

Als ich ihn kennenlerne, habe ich erst mal ein wenig Angst vor diesem großen, hageren Mann, der mich so durchdringend anschaut und dadurch scheinbar nach 5 Minuten mehr über mich weiß als sonst irgendjemand.

Sri Lanka Jetwing Ayurveda Pavilions PoolEigentlich bin ich kein Fan von Meditation, denn jedesmal wenn ich es versucht habe, bin ich nach 2 Minuten dazu übergegangen, gedanklich Einkaufszettel zu schreiben oder vom Essen zu träumen.

Hier in Negombo sitzt mir jetzt aber dieser Mann gegenüber, hält seine Hand auf meinen Kopf und ermahnt mich, dass ich mich gefälligst entspannen soll, bevor ich das Wort „Cheeseburger“ überhaupt zu Ende gedacht habe.

In den ersten Tagen fällt es mir wahnsinnig schwer, einfach nur alleine am Pool zu sitzen und nichts zu tun. Ich bin sehr träge und selbst das Lesen eines Buches, das über den literarischen Anspruch der aktuellen Instyle hinausgeht, ist mir zu anstrengend.

Sri Lanka Strand BeachWährend der Ayurveda Kur sieht mein Tagesablauf folgendermaßen aus:

  • Morgendliche Yoga Session
  • Frühstück
  • Besuch beim Ayurveda Arzt
  • 2,5 Stunden diverse ayurvedische Anwendungen
  • Mittagessen
  • Entspannen am Pool
  • Entspannen am Strand
  • Abendessen
  • Völlig erledigt vom Nichtstun ins Bett fallen

Sri Lanka Beach Strand MeerMein persönlicher Behandlungsplan
Die täglichen Anwendungen werden je nach Konstitutionstyp und Gesundheitszustand angepasst.

Bei mir sind es hauptsächlich Ganzkörpermassagen, Körperpeelings mit verschiedenen Kräuterpasten, Kopfmassagen und Besuche im Dampfbad.

Die wirklich fiesen Sachen wie Nasenspülungen mit Öl oder Einläufe bleiben mir glücklicherweise erspart. Daher geht meine Einsteigervariante der Ayurveda Kur doch eher Richtung Wellness, was mir für den Anfang aber sehr entgegen kommt.

Sri Lanka Jetwing Ayurveda Pavilions LuxushotelMein Fazit
Nach 8 Tagen fühle ich mich so fit wie seit langem nicht mehr. Ich habe den fehlenden Schlaf der letzten 5 Jahre nachgeholt, meinen Körper mit Vitaminen aufgetankt und gelernt, wie schön es sein kann, einfach mal gar nichts zu tun. Ich habe beschlossen, meine nächste Ayurveda Kur wird auf jeden Fall länger!

Weiterlesen zu Sri Lanka und Ayurveda
Sri Lanka: 15 Gründe, warum ihr jetzt dorthin reisen solltet
Yala National Park: Luxury Camping & Safari
Kerala (Indien): Ayurveda Kur mit Palmen, Strand & Delfinen

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere mein Reiseblog Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.
Als Tochter einer Samoanerin und eines schwäbischen Seemanns ist das Reisen seit Kindestagen ein fester Bestandteil meines Lebens. Ganz nach dem Motto „Am meisten gefällt mir alles!“ möchte ich soviel wie möglich von der Welt sehen und schätze bei meinen Ausflügen rund um den Globus eine Mischung aus Action, das Kennenlernen fremder Kulturen und natürlich leckeres Essen.

Kommentare

  1. Franziska

    Hallo Miriam,

    der Link zum Hotel ist ganz oben im Artikel 😉 ich bin über Googel Recherchen auf das kleine Hotel aufmerksam geworden und kann es grade für Einsteiger sehr empfehlen. Viele Grüße, Franzi

  2. miriam

    Hi Franzi,

    vielen Dank für deine Nachricht. Klar, ist das nicht so ganz nachhaltig wie vielleicht 8 Tage und mehr. Aber ich muss ja auch sehen, dass mein Mann bei Laune bleibt. Der tendiert nämlich immer eher zu Action. 😀 Letzte Frage. Kannst du mir sagen, wo genau du dich zur Aryuveda-Kur eingebucht hast? Stand das irgendwo in deinem Bericht? Würde mich freuen, wieder von Dir noch einmal zu hören.

  3. Franziska

    Hallo Miriam, freut mich dass dir der Artikel gefällt 🙂 Also für eine richtige Kur sind eig auch 8 Tage zu kurz, einige Hotels haben daher eine Mindestaufenthaltsdauer. Bei meinem Aufenthalt habe ich einige Leute kennengelernt dich auch nur eine 4-5 Tage Kur gemacht haben und damit voll zufrieden waren. Die Effekte sind aber dann vermutlich nicht ganz so nachhaltig. Ich wünsche euch ganz viel Spaß in Sri Lanka, ich bin sicher euch wird es gefallen 🙂 lg Franzi

  4. miriam

    Hallo Franziska,

    ein wirklicher schönen Beitrag. 1000 Dank, denn er hilft mir sehr.
    Mein Mann und ich planen allmählich unseren Urlaub in Oktober/ November. Mein Mann ist von meinem Vorschlag Sri Lanka zu bereisen noch nicht wirklich überzeugt. Und noch viel weniger von ein paar Tage Ayurveda und Yoga Kur. hahaha. Zum schreien. Ich hingegen habe umsomehr Lust und versuche ihn nun von Fakten zu überzeugen. 😉 Ich habe auch noch nie eine Ayurveda Kur gemacht und komme allmählich zu meiner Frage: Sind 8 Tage Minimum für so eine Einsteigerkur? Ich denke da ehrlicherweise eher an 5 Tage – schon alleine wegen meinem Mann.

    Würde mich sehr freuen von Dir zu hören.

    Herzliche Grüße,
    Miriam

  5. Franziska

    Hallo Georg, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Es freut mich riesig, dass dir die Berichte so gut gefallen 🙂

  6. Georg Beisswenger

    Liebe Franziska.
    Dein Bericht über Ayurveda ist wirklich interesant.
    Auch Deine Australienreise hat mir sehr gut gefallen.
    Ich bin schon auf Deinen nächsten Reisebericht gespannt
    Herzliche Grüße
    Georg B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.