Weltreise & Geld: Sparen für und während der Langzeitreise

Weltreise Langzeitreise Geld Sparen ReiseblogDieser Beitrag enthält Werbung für die Targobank. Ich hatte einen Traum: Für ein Jahr auf Weltreise gehen, auf eigene Faust Länder wie Australien, Thailand oder Peru entdecken. Also habe ich gespart und meinen Traum verwirklicht. In diesem Artikel aus der Reihe „Reisen & Geld“ mit der Targobank verrate ich euch meine 15 Spartipps für und während der Langzeitreise.

Bolivien Weltreise Reiseblogger Anja BeckmannWeltreise & Langzeitreise – aus Wunsch wird Wirklichkeit

Ich träume eigentlich die ganze Zeit von neuen Reisen. Seit der Weltreise bin ich oft unterwegs, so gehe ich etwa im Januar/Februar auf eine sechswöchige Reise nach Thailand, Indonesien und Australien.

Die beiden asiatischen Länder sind keine große Belastung für meinen Geldbeutel, aber Australien verlasse ich vermutlich wieder „broke“.

Reisen kostet leider Geld – ob für Flüge, Unterkünfte, Verpflegung oder Aktivitäten.

In Kooperation mit der Targobank sind zu „Reisen & Geld“ bereits zwei Artikel erschienen:
Reisekasse: 10 Tipps für Urlaub & Geld
Alles rund um die Kreditkarte für Urlaub & Reise

Im 3. Artikel möchte ich dir eine Hilfestellung geben, für und während deiner Langzeitreise zu sparen. Dabei nutze ich meine Erfahrung von 1 Jahr Weltreise und vielen weiteren Reisen.

Weltreise Langzeitreise Geld Australien Uluru Ayers RockSparen: Was ist das Ziel?

Eins vorweg: Sparen fällt mir nicht leicht. Ich gebe gerne Geld aus, ob für Restaurant- oder Cafébesuche, Sommerkleidung oder Pflegeprodukte.

Doch ich hatte mit meiner Weltreise ein Ziel im Blick: Raus aus dem Alltag, rein in die große weite Welt.

Denn nach dem Studium ging es für mich erst einmal in die Arbeitswelt. Einige Jahre arbeitete ich als PR-Beraterin und Pressesprecherin. Dabei sparte ich drei Jahre für die Weltreise.

Viele gehen ja nach Abitur oder Studium auf eine Langzeitreise. Ich musste zwar auch aufs Geld gucken, konnte mir jedoch teure Reiseländer wie Australien, Neuseeland oder Japan sowie zahlreiche Ausflüge leisten. Neben Hostels buchte ich auch schon mal Hotels.

Weltreise Langzeitreise Geld Sparen ReisebloggerMeine Spartipps für die Weltreise

1) Budget festsetzen & Monatsbeträge aufs Konto

Überleg dir, wie lange du unterwegs sein willst: 3 Monate, 6 Monate oder wie ich ein ganzes Jahr? Plane dein Budget – abhängig von:

  • Reisedauer
  • Reisezielen
  • Reiseart (Budget oder Luxus)

Ich habe in 3 Jahren ein Budget von 25.000 Euro für die Weltreise angespart – es geht sicherlich auch günstiger.

Doch wenn du nicht unterwegs arbeiten möchtest, musst du den Betrag für Flüge oder ein Round The World Ticket, Unterkünfte, Touren, Essen und Ausgehen vorher abschätzen und ansparen.

Ich hatte mich dafür entschieden, erst in Deutschland Geld zu verdienen und dann damit zu verreisen. Ich wollte mal komplett raus aus dem Berufsleben, abschalten und entspannen.

Auf meinem Weg habe ich allerdings auch einige getroffen, die etwa als Obstpflücker in Australien gearbeitet haben. Da man dort ziemlich gut verdiente, sind sie mit dem Geld anschließend nach Neuseeland oder Indonesien weitergeflogen.

Ein festes Budget anzupeilen, hilft mir persönlich beim Sparen. Lege am besten jeden Monat einen festen Betrag zurück, auf einem eigens dafür eingerichteten Konto. Überlege vorab, welche Monatsbeiträge realistisch möglich sind.

Japan Kyoto Kinkaku-ji Golden Pavilion Weltreise2) Kein Haus, kein Auto

Ich glaube, jeder muss für sich entscheiden, was ihm am wichtigsten ist.

Auf eine Eigentumswohnung oder ein Haus legte ich nie viel Wert, andere geben dafür ihr Geld aus. Ein Auto benötigte ich noch nicht, da ich immer in Städten wohnte – ich hatte stattdessen eine Bahnkarte.

3) Günstige Mietwohnung

Meine jetzige Wohnung ist gerade mal 45 Quadrameter groß. Aber ich bin so oft unterwegs, dass mir das nicht viel ausmacht. Mein Geld gebe ich am liebsten für das Reisen und schöne Erlebnisse aus.

Kambodscha Angkor Wat Reiseblogger Anja Beckmann Weltreise4) Bremse beim Shopping ziehen

Ich liiiebe Einkaufen. Stundenlang kann ich online nach den schönsten Sommerkleidern, Bikinis oder Sonnenbrillen stöbern.

Ich nutze jedoch Sales, um reduzierte Kleidung zu erstehen. Auch kaufe ich einiges in Secondhandläden ein. Gut für die Umwelt, gut für den Geldbeutel…

5) Abos & Versicherungen überprüfen

Zahlst du immer noch das Fitnessstudio, obwohl du es nicht mehr besuchst? Oder für die Zeitschrift, die du nicht mehr liest? Dann besser kündigen!

Vielleicht hast du auch immer noch diese eine Versicherung, die du nicht mehr brauchst oder die du bei einem anderen Anbieter günstiger haben kannst?

Ich nutze die Premium-Kreditkarte der Targobank für meine Reisen. Dazu gehören auch ein Bonusprogramm und ein umfangreiches Versicherungspaket.

Dieses enthält u. a. Reiserücktrittsversicherung, Familien-Auslandsreise-Krankenversicherung, Gepäckverspätungs- oder Flugverspätungs-/Flugausfall-Versicherung und Verkehrsmittel-Unfallversicherung.

Costa Rica Strand Weltreise6) Die kleinen Dinge…

Hier mal ins Kino gehen, da einen Kaffee im Café trinken, da ein Eis essen – da kommen schnell größere Summen zusammen. Glücklicherweise habe ich noch nie geraucht, auch das geht ins Geld.

Wenn ich für eine Reise spare, dann halte ich mich bei Ausgaben wie Kino, Café, Essen gehen etc. zurück. Beim Einkauf von Lebensmitteln schaue ich verstärkt auf die Preise, koche mehr selbst. Filme und Fernsehserien habe ich im günstigen Abo bei Netflix, Bücher bei Skoobe.

Impfungen für die Reise können übrigens teuer werden. Sprich mit deiner Krankenversicherung, welche Kosten sie übernimmt.

Reiseblogger Anja Beckmann WeltreiseSparen wärend der Weltreise

1) Wohnung kündigen und Sachen einlagern

Für die Weltreise könnt ihr euch einen Untermieter suchen. Ich habe mich jedoch dafür entschieden, meine Wohnung zu kündigen und meine Sachen einzulagern.

Ich habe das damals bei Shurgard gemacht, es gibt verschiedene Standorte in ganz Deutschland. In einem trockenen, sauberen Raum waren meine Sachen sicher untergebracht.

2) Günstige Flüge buchen

Flüge vergleiche ich meist mit Suchmaschinen wie skyscanner.de oder uberflieger.de. Ich habe zudem die Newsletter einiger Airlines abonniert. Und bei urlaubspiraten.de oder urlaubsguru.de findest du „Error fares“, wenn der Flugpreis falsch angegeben wurde.

Für meine Reise Anfang des Jahres habe ich einen Flug mit Etihad nach Bangkok hin und zurück gebucht, für 677 Euro. Von Kuala Lumpur in Malaysia aus fliege ich dann mit der Günstigairline Air Asia für 457 Euro hin nach Melbourne und zurück von der Gold Coast.

Weltreise Vietnam Halong Bucht Reiseblog3) Günstige Länder nehmen

Ich wollte unbedingt in einige teure Länder wie Australien. Zum Ausgleich hatte ich viele günstige Länder auf meinem Plan wie Vietnam, Thailand oder Nicaragua. Hier waren Unterkünfte sehr günstig, ebenso wie Essen und Touren.

Im Targobank Magazin findet ihr Tipps, wo ihr momentan viel Urlaub fürs Geld bekommt.

4) Hostels statt Hotels

Während meiner Weltreise habe ich überwiegend in Hostels in Mehrbettzimmern übernachtet, gebucht über hostelworld.com. Die Preise sind meist unschlagbar günstig und du lernst dort problemlos Leute kennen.

5) Günstige Hotels

Manchmal muss es aber doch ein Hotel sein, wenn ich etwa mal meine Ruhe brauche.

Günstige Hotelzimmer finde ich bei booking.com. Gerade habe ich etwa 2 Nächte in einem 4 Sterne Hotel in Paris verbracht, für insgesamt 140 Euro inkl. Frühstück.

6) Günstige Kreditkarte

Ich nutze ja die Premium-Kreditkarte der Targobank, mit der ich im Ausland gebührenfrei Bargeld abheben kann.

Im Targobank Magazin findet ihr Tipps für die Reisekasse: Wie viel Bargeld, welche Karten?

Reiseblogger Anja Beckmann Weltreise Japan7) Essen & Trinken wie die Einheimischen

An Touristenattraktionen ist das Essen meist besonders teuer. Fragt am besten Einheimische (z. B. bei der Rezeption eures Hostels oder Hotels), wo sie am liebsten Essen gehen.

Ich vermeide günstige Ketten wie McDonald’s meist, weil ich das Essen nicht mag. Aber bei Pret a Manger (gibt es etwa in England, USA oder Hongkong) findest du leckeres und gesundes Essen zu vernünftigen Preisen.

Food Courts liebe ich. In einer Halle sind verschiedene Essensstände mit Plätzen zum Sitzen untergebracht, das Essen dort ist meist sehr günstig.

Manchmal lohnt sich auch der Blick darauf, was vor Ort besonders günstig ist. In Australien war ich etwa überrascht, dass dort Sushi viel günstiger ist als bei uns.

Alkohol ist übrigens manchmal richtig teuer, gerade in den skandinavischen Ländern. Dann besser die Finger davon lassen…

8) Transportmittel der Einheimischen nehmen

Ich bin schon mit dem Zug in Japan gefahren, mit dem Chicken Bus in Belize oder mit dem Wassertaxi in Thailand. Da auch Einheimische diese Verkehrsmittel nutzen, sind sie meist recht günstig.

Peru Machu Picchu Weltreise Reiseblogger Anja Beckmann9) Reiseausrüstung richtig planen

Beim Start meiner Weltreise war ich ausstaffiert wie für eine Abenteuerreise mit viel Outdoor.

Nur zur Erinnerung: Ich reise meist dahin, wo es warm ist, oft an den Strand oder in Städte. Da braucht man weder Kompass, noch Sandalen mit besonders griffiger Sohle oder die Hose aus schnelltrocknendem und moskitoabweisendem Material. Ich habe Unsummen ausgegeben für die Ausrüstung, obwohl ich überhaupt kein Outdoortyp bin.

Deshalb: Überleg dir genau, was du wirklich brauchst. Einen schweren Rucksack schleppen ist genauso unschön wie bei -5 Grad und Regen zu frieren. Ausrüstung kannst du dir etwa zum Geburtstag oder zu Weihnachten schenken lassen.

Ich reise mittlerweile meist mit Handgepäck, Notebook und Kamera habe ich in meiner Handtasche.  Auf meinen Reisen habe ich festgestellt, dass ich meist sowieso nur meine 3 Lieblings-T-Shirts anziehe, wozu dann noch 15 andere dazupacken? Lieber waschen…

Meine Geheimmittel sind übrigens Sarongs. Sie eignen sich als Rock, Kopftuch, zum Verhüllen der Schultern, als Handtuch oder als Strandlaken.

Mehr Tipps findest du in meiner Packliste.

Indonesien Bali Tempel WeltreiseWas sind deine Spartipps für und während der Weltreise bzw. Langzeitreise?

Weiterlesen 
Reisekasse: 10 Tipps für Urlaub & Geld
Alles rund um die Kreditkarte für Urlaub & Reise
Targobank Magazin: Die günstigsten Urlaubsländer

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Weltreise & Geld: Sparen für und während der Langzeitreise

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Gründerin & Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug. Es zieht mich immer wieder in die Ferne - der Sonne entgegen. Über 50 Länder habe ich inzwischen besucht. 2012 habe ich Travel on Toast gegründet, heute unter den Top 10 der deutschsprachigen Reiseblogs. Ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird!

Kommentare

  1. Jule

    Liebe Anja,

    woher ist denn der Bikini? 🙂
    Komme grade von meiner Weltreise zurück, aber den habe ich wohl verpasst haha

    Liebe Grüße

    • Liebe Jule,

      schön, dass dir der Bikini gefällt! Du findest ihn bei Zalando unter Morgan Bikini-Top – vert.

      Viele Grüße
      Anja

  2. oh den post mach ich mir auf bookmark.. spare nämlich gerade auf ein Sabbaticaljahr und daher interessiert mich das brennend!

  3. Christian

    Hi Anja,

    schöne Zusammenfassung!

    Was wirklich Wunder hilft, ist sich von so vielen wiederkehrenden Kosten wie möglich zu trennen. Abos, Versicherungen, Spotify usw. 🙂
    Generell habe ich seit Jahren keine Fixkosten mehr aufgebaut. Solche Angebote schrecken mich immer sofort ab, da muss man einfach einen gesunden Ekel dagegen entwickeln 😀

    Ansonsten noch Meilen + Payback Punkte sammeln, klappt bei mir ganz gut. Für eine Tankfüllung bekomme ich über die Bezahlung mit Kreditkarte + Coupons meist >200 Punkte. Da ich beruflich viel unterwegs bin und wöchentlich volltanke sind das im Jahr schon mal über 10.000 Punkte 🙂
    Bin bald soweit, dass ich meine Punkte für ein Around-the-World Ticket einlösen kann – freue mich schon 🙂

    Für Error Fares habe ich mir http://www.ErrorFareAlerts.com abonniert. Hierüber vor ein paar Wochen einen Flug nach Neuseeland für unter 500 € Hin- und zurück gebucht! Im Februar gehts los!

    LG
    Christian

    • Hallo Christian,

      vielen Dank für deine Tipps. Neuseeland klingt toll, ich wünsche dir eine gute Reise!

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.