Das erste Mal nach Thailand: 18 Tipps & wohin reisen

Railay Beach in ThailandEindrücke von Carsten, aufgeschrieben von Anja. Der Freund einer Reisebloggerin zu sein – das hat mich schon nach Australien, Neuseeland oder Vietnam geführt. Jetzt ging es das erste Mal nach Thailand für mich. Ich erzähle euch von den Eindrücken unserer zweiwöchigen Rundreise, was ich gelernt habe und welche Route wir genommen haben.

Das erste Mal nach Thailand: 18 Tipps & wohin reisenUnsere Thailand Reiseroute für zwei Wochen

Mit Anja besuchte ich Thailand, sie war schon häufiger dort. Die meisten landen in Bangkok, reisen weiter in den Norden mit Chiang Mai oder zu Stränden und Inseln in Südthailand.

Das erste Mal nach Thailand – das ist unsere Route:

  • Flug von Düsseldorf nach Bangkok mit Etihad Airways
  • 3 Tage Bangkok: In den Tagen zum Anfang und Ende unserer Reise erleben wir folgende Highlights in Bangkok:
    • Tempel wie Wat Pho (samt Thai Massage) und Wat Arun
    • Flussfahrten auf dem Chao Phraya
    • Street Food
    • Chinatown
    • Shopping Malls wie Siam Paragon und MBK Center
    • den Chatuchak Weekend Market
    • Thai Afternoon Tea im Mandarin Oriental Bangkok
    • das Unicorn Cafe Bangkok
    • die Lebua Sky Bar (die Rooftop Bar aus dem Film „Hangover 2“)
  • Rund eine Stunde Air Asia Flug von Bangkok nach Krabi Stadt in Südthailand
  • 45 Minuten im Taxi von Krabi Stadt nach Ao Nang
  • 5,5 Tage Ao Nang: Relaxen am Hotelpool und Strand, Thai Massagen, Street Food sowie Thai Kochkurs. Hier findet ihr einen Artikel zu Ao Nang und Railay Beach, den Sehenswürdigkeiten, Stränden und Hotel.
  • Von Ao Nang in 10 Minuten mit dem Longtailboot nach Railay Beach
  • 1/2 Tag Railay Beach: sehr schöner Strand mit seinen Kalksteinfelsen, wenn auch etwas voll
  • 5 Tage Bangkok: Ich fliege von hier aus zurück nach Deutschland, Anja weiter nach Australien

Anja hat die Reiseplanung übernommen, einzeln die Flüge, Hotels und Ausflüge gebucht. Es klappt auch alles gut, nur das Wetter macht uns einen Strich durch die Rechnung.

Eigentlich wollten wir von Ao Nang noch weiter nach Koh Lanta, auf der Insel weitere Strände erleben. Doch dann kommt es zu untypisch starken Regenfällen im Januar in Südthailand – bis hin zu Überschwemmungen.

Strand von Ao NangThailandurlaub für Anfänger: 18 Tipps für das erste Mal nach Thailand

1) Volle Shampooflasche nicht in den Koffer

Wir sind zwei Wochen auf Rundreise, Anjas Packliste Thailand habe ich mir vorher angeschaut. Ich nehme volle Shampoo- und Duschgelflaschen mit in meinen Koffer. Meinen Kulturbeutel hülle ich in eine Plastiktüte. Die Flaschen laufen während des Fluges aus, der ganze Beutel ist voller Shampoo und Duschgel.
Gelernt: Nicht mehr ganz volle Flaschen mitnehmen, die Flaschen kommen in eine Plastiktüte

2) Insektenschutzspray ist ein Muss

Mücken können in Thailand Krankheiten wie Malaria oder Denguefieber übertragen. Deshalb tragen wir das Insektenschutzspray morgens und abends auf. Ich war zuvor außerdem beim Tropenarzt und habe mich gegen verschiedene Krankheiten impfen lassen.
Gelernt: Mückenschutzmittel ist unverzichtbar

3) Vorsicht im Linksverkehr

Die Autos, Roller und Tuk Tuks fahren links. Auf den Rollern sitzen manchmal bis zu drei Leute oder das Baby vor der Mutter im Hochstuhl.
Gelernt: Beim Überqueren der Straße immer erst nach rechts schauen!

4) Lange Hosen sind heiß

Bei um die 30 Grad wird die Jeans untragbar – zu warm! Ich bin sehr für kurze Hosen, aber mit Seitentaschen, die sich gut verschließen lassen. Denn alles Wichtige trage ich am liebsten am Mann.
Gelernt: Shorts sind das Mittel der Wahl

5) Festes Schuhwerk ist mir wichtig

Anja ist meist mit Flip Flops unterwegs. Schließlich sind offene Schuhe praktisch, wenn man sie am Sicherheitscheck des Flughafens oder im Tempel ausziehen muss. Aber ich fühle mich mit festen Schuhen wohler und sicherer auf den unebenen Gehwegen.
Gelernt: Feste Schuhe gehören für mich dazu

6) Sarong = Multifunktionsgegenstand

Vor unserer Thailandreise wusste ich nicht, was ein Sarong ist. Von Anja habe ich erfahren, dass man die bunten Tücher als Badelaken, Handtuch, Umhang, Rock oder Kopftuch nutzen kann.
Gelernt: Ein Sarong kann beim Pärchenurlaub nützlich sein

7) Auch außerhalb der Regenzeit kann es regnen

Es regnet im Januar in Südthailand so stark, dass es zu heftigen Überschwemmungen kommt. Wir reisen deshalb nicht von Ao Nang nach Koh Lanta weiter, sondern fliegen nach Bangkok zurück.
Gelernt: Auch Wetterprognosen können irren und es ist gut, flexibel zu bleiben

8) Ein Regenschirm ist auch ein Sonnenschirm

Bei einem der starken Regengüsse muss ich Anja in der Stadt abholen, sie ist ohne Regenschirm gestrandet. Auch gegen die starken Sonnenstrahlen bei schönem Wetter schützt er.
Gelernt: Ein Knirps ist hilfreich in Thailand

9) Air Asia Sitze sind nicht für Europäer gedacht

Für den Hinflug nach Krabi Stadt hat Anja uns bequeme „Hot Seats“ mit mehr Beinfreiheit gegen eine Gebühr gebucht. Beim Rückweg nehmen wir die normalen Sitze, haben die Knie am Kinn und fühlen uns wie Käfighühner.
Gelernt: Bei Air Asia immer Hot Seats bucht – zumindest wenn ihr größer seid (Anja ist 1,80, ich 1,87 Meter) oder längere Strecken fliegt

10) Tuk Tuk Fahren ist ein Abenteuer

Mit der Autorikscha durch Bangkok – das macht Spaß, ist bei der rasanten Fahrweise aber auch oft aufregend. Leider gibt es immer wieder Diskussionen, weil die Tuk Tuk Fahrer zu viel Geld möchten.
Gelernt: Tuk Tuk fahren ist Bangkok mit Herzklopfen erleben

11) Bootfahren & Skytrain in Bangkok = Entspannung

Der Chao Phraya Fluss zieht sich durch Bangkok. Die Bootstouren sind günstig, schnell (= kein Stau) und einfach. Sehenswürdigkeiten wie Wat Phra Kaeo, Wat Pho, Wat Arun, Chinatown oder Khao San Road sind vom jeweiligen Anleger aus zu Fuß zu erreichen. Auch der Skytrain mit Klimaanlage ist praktisch. Allerdings können sowohl Boot als auch Skytrain sehr voll werden.
Gelernt: Boot und Skytrain in Bangkok sind für uns die besten Verkehrsmittel

12) Kreditkarte ist unverzichtbar

Wir nutzen die Kreditkarte zum Geldabheben am Automaten, zum Buchen von Flügen und Hotels.
Gelernt: Die Kreditkarte ist immer mit dabei, Anja hat sogar zwei mit

13) Kleine Scheine & Kleingeld mitnehmen

20, 50 oder 100 Baht Scheine sind gut für Taxen, Tuk Tuks, Märkte oder Street Food. Beim Skytrain in Bangkok zahlt ihr am Automaten mit 1, 5 oder 10 Baht Münzen.
Gelernt: 1.000 Baht Scheine aus dem Automaten nutze ich zum Bezahlen im 7-Eleven, um kleinere Scheine zu bekommen.

14) Löffel und Gabel statt Essstäbchen

In Vietnam habe ich mit Stäbchen gegessen. In Thailand werden Löffel und Gabel zum Essen genutzt.
Gelernt: Jedes Land hat andere Tischsitten

15) Scharf heißt scharf heißt scharf

Das erste Mal nach Thailand: Ich habe nur einmal den Fehler gemacht, etwas Scharfes zu bestellen. Der Papayasalat war höllisch scharf und brannte noch lange nach.
Gelernt: Wenn Thais „scharf“ sagen, meinen sie „extrem scharf“

16) Magenverstimmung inklusive

Anja hat einen robusten Magen. Sie hatte während ihrer ganzen Reisen erst einmal eine Magenverstimmung, in Kambodscha. Ich reise das erste Mal nach Thailand und muss mich zwei Tage lang übergeben.
Gelernt: Ein Mittel gegen Übelkeit gehört in die Reiseapotheke

17) Kaffee gibts in heiß und kalt

Woran ich mich erst gewöhnen musste: Bei der Kaffeebestellung werde ich immer gefragt, ob ich ihn hot oder iced möchte. Eigentlich eine verständliche Frage bei um die 30 Grad…
Gelernt: Heißer Kaffee ist in Deutschland Standard, nicht in Thailand

18) SIM-Karte bei 7-Eleven bekommen

Anja möchte auch in Thailand ihr Smartphone nutzen. Also kaufen wir bei einem 7-Eleven in Bangkoks Khao San Road eine SIM-Karte. Für 500 Baht bekommen wir 30 Tage Internet, angeblich ohne Limit. Der Mitarbeiter setzt die Karte gleich ein und aktiviert sie. Wir haben auch noch ein zweites Smartphone für Anja mit ihrer heimischen SIM-Karte mit.
Gelernt: 7-Eleven ist auch für SIM-Karten gut

Das erste Mal nach Thailand – was habt ihr bei eurer ersten Reise gelernt? Oder habt ihr noch Fragen an Anja oder mich?

Weiterlesen zu Thailand

Crazy in love: Ein Tag in Bangkok
Lebua Sky Bar, Bangkok: Rooftop Bar aus „Hangover 2“
Unicorn Cafe, Bangkok: Einhörner & Rainbow Food in Thailand
VIP Kino Bangkok – mit Massage, Liegesitz & Drink
Krabi: Ao Nang & Railay Beach Sehenswürdigkeiten, Strände & Hotel
Thai Kochkurs in Ao Nang: Richtig lecker kochen lernen
Packliste Thailand: Checkliste für deinen Südostasien Urlaub

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Das erste Mal nach Thailand: 18 Tipps & wohin reisen

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Gründerin & Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug. Es zieht mich immer wieder in die Ferne - der Sonne entgegen. Ich habe diesen Reiseblog 2012 gegründet, inzwischen habe ich über 50 Länder besucht. Ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird!

Kommentare

  1. Super Tipps, wobei ich einige der Tipps nicht nur für Thailand anwenden würde bzw manches sogar als selbstverständlich halte 😉

  2. Der Beitrag war amüsant wie informativ. Hat mir richtig gut gefallen. Wir überlegen auch nach Thailand zu fliegen. Wobei ich gehört hab, das irgendwie jeder schon mal in Thailand ausgeraubt wurde. Stimmt das, welche Erfahrungen hast du da gemacht? Reicht die normale Sorgfalt auch dort aus?

    Liebe Grüße

    Myriam

    • Hallo Myriam,

      klasse, dass dir mein Beitrag gefällt!

      Ich war ja schon oft in Thailand und mir ist dort noch nie was passiert.

      Auch habe ich aus meinem Umfeld noch nicht von Überfällen gehört. Allerdings von Diebstählen im Bus etc.

      Auf meine Sachen passe ich immer gut auf. So habe ich etwa im Flieger meine Wertsachen zu meinen Füßen. Denn ich habe schon mal mitbekommen, dass jemandem nachts eine Kameratasche aus dem Gepäckfach entwendet wurde.

      Liebe Grüße aus Australien
      Anja

  3. Steffi

    Ich bewundere Leute die so viel reißen.. wie finanzierst du das? Und welcher Job gibt soviel Freiheit?
    LG, Steffi

  4. Hallo,
    noch ein Tipp. Shampoo etc. zu Hause lassen. Gibt es in den Hotels.
    Lg Thomas

    • Hallo Thomas,

      klar gibt es Shampoo im Hotel. Aber ich nutze meine Lieblingsmarke, Carsten ebenso.

      LG, Anja

  5. Danke für den unterhaltsamen und lustigen Bericht 🙂 Wir waren zuletzt mit unserem Sohn in Thailand und konnten ihn von dem Land und den Menschen dort begeistern. Ich empfehle die abgelegene Insel Ko Racha unterhalb von Phuket. Ein Paradies für Kinder mit 3 Meter langen Haustieren…

    • Hallo Svemirka,

      klasse, dass euch Thailand ebenso gut gefällt wie uns! 🙂

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.