Aruba Flamingo Beach: Tipps für euren Karibikurlaub

Aruba Flamingo Beach Flamingos am Strand der Karibikinsel

Mein Date an diesem Nachmittag: Er ist hochgewachsen, schlank und langbeinig. Und sehr, sehr pink. Ich treffe Mr. Flamingo auf einer Privatinsel bei Aruba in der Niederländischen Karibik. Mir gelingt sogar ein Selfie für Instagram mit ihm am berühmten Aruba Flamingo Beach auf Renaissance Island. Wie ihr dorthin kommt, mit den freilaufenden Flamingos baden und Fotos von ihnen machen könnt? Und warum sogar der Bachelor aus der TV-Sendung schon mal dort war? Hier kommen meine Infos und Tipps. Alles, was ihr für euren Besuch wissen müsst!

Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Falls ihr über diese Links etwas bucht oder kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Ihr zahlt den normalen Preis, es kostet euch nichts extra.

Kennt ihr schon diese Artikel?

Reise Geschenke: Die 30 schönsten Geschenkideen
Packliste Fernreise: Tipps & Checkliste
17 Langstreckenflug Tipps – etwa zu Handgepäck, Kleidung oder Schlafen
Aruba – meine Trauminsel in der Karibik
Strand Träume auf Aruba

Aruba Flamingo Beach: Das Highlight im Aruba Urlaub!

Aruba Flamingo Beach

Ihr macht nach eurer Hochzeit Flitterwochen in der Karibik oder möchtet im Aruba Urlaub Sonne und Strände genießen?

Die legendären Flamingos könnt ihr auf einer Privatinsel bei Aruba sehen, die zum Renaissance Aruba Resort & Casino gehört. Sie ist täglich von 7 bis 19 Uhr geöffnet.

Am weißen Karibikstrand laufen die Flamingos frei herum. Hier könnt ihr sie füttern, mit ihnen baden oder für Instagram fotogafieren.

Renaissance Island Tageskarte oder Hotel buchen

Hotelgäste können die Insel kostenlos besuchen, andere Gäste (wenn das Hotel höchstens zu 80 Prozent ausgebucht ist) gegen eine Gebühr.

Hier könnt ihr den Tagespass für Gäste kaufen. Er kostet 125 US-Dollar und ist immer am Vortag ab 7 Uhr morgens erhältlich. Ihr müsst schnell sein, denn die wenigen Plätze sind ruckzuck ausgebucht.

Ihr möchtet es lieber bequem haben? Bei Tagespässen für zwei Personen lohnt sich fast schon eine Nacht im Renaissance Aruba Resort & Casino. Dann ist der Besuch der Privatinsel inbegriffen.

Mit dem Wassertaxi zur Flamingo Insel „Renaissance Island“

Bootshuttle

Als ich auf Aruba bin, statte ich den Flamingos einen Besuch ab. Von der Hauptstadt Oranjestad aus nehmen wir das Wassertaxi ab dem Renaissance Aruba Resort & Casino (L. G. Smith Boulevard 82). Das Boot legt alle 15 Minuten ab.

Renaissance Private Island auf Aruba

Es bringt uns in rund 10 Minuten zur Renaissance Island.

1 Hängematte unter Palmen

Hier befinden sich die einzigen Privatstrände von Aruba – mit dem Iguana Beach (für Familien) und Aruba Flamingo Beach (für Erwachsene). Die Besucher können am Strand auf Liegestühlen oder in Hängematten liegen, das Spa besuchen, Wassersport betreiben, Tennis spielen oder im Restaurant essen.

Die Insel kommt euch bekannt vor? In einer Staffel von „Der Bachelor“ hat TV-Junggeselle Oli auf der Karibikinsel seine Herzdame gesucht. Hier fand sein Dreamdate mit Sarah statt.

1 Relaxen in der Karibik

Lohnt sich der Aruba Flamingo Beach?

Aruba Flamingo Beach

Aber auch so ist die Privatinsel einen Ausflug wert. Wir sehen dort an diesem Tag nur wenige andere Besucher. So haben wir den hübschen Aruba Flamingo Beach mit seichtem Wasser, Liegestühlen und Hängematten fast für uns.

Fast… Denn als wir uns am Strand niederlassen, bekommen wir schnell Gesellschaft von den sechs Flamingos.

Wusstet ihr schon, dass Flamingos sehr gesellig sind und Kolonien bilden? Und anscheinend mögen sie auch Menschen. Völlig ohne Furcht kommen sie auf uns zugestakst und wollen nur eins: Futter.

Wir haben leider keins dabei. Auch fehlen uns die passenden Münzen für den Futterautomaten. Übrigens sollen den Adults-only-Strand Eltern mit ihren Kindern von 9 bis 10 Uhr nutzen können. Falls euch das interessiert, fragt am besten noch mal im Hotel nach.

Selfie in der Karibik, am Aruba Flamingo Beach

Mr. Flamingo kommt mir auch ohne Futter so nah, dass ich ein Selfie für Instagram mit ihm schießen kann.

Viel dichter sollte man an die Flamingos allerdings auch nicht herankommen. Dann versuchen sie nämlich nach dem lästigen Eindringling zu picken. Aufrecht stehend sind Flamingos 90 bis 155 Zentimeter hoch – ich habe schon etwas Respekt vor ihnen.

Aber wenn ihr etwas Abstand haltet, ist es kein Problem, im Wasser zu schwimmen. Während auch die Flamingos dort herumlaufen.

Aruba Flamingo Beach

Später legen sie ein Schläfchen ein. Sehr witzig, wie sie auf einem Bein schlummern. Warum sie einbeinig stehen? Man nimmt an, dass sie sich dadurch warm halten. Dabei sind es an diesem Tag 30 Grad.

Renaissance Aruba Private Island

Nach einige faulen Stunden in der Hängematte und gefühlt 1.000 Fotos von den Flamingos sowie anderen Inselbewohnern (Pelikanen, Echsen und Krabben) verlassen wir die Insel wieder.

Jetzt für Aruba Flamingo Beach buchen: Tageskarte oder Hotel

Hier könnt ihr den Tagespass für Gäste (125 US-Dollar) oder ein Hotelzimmer im Renaissance Aruba Resort & Casino reservieren.

Oder möchtet ihr mit Flamingo im Hotelpool schwimmen? Bei Amazon gibt es diese witzige Flamingo Luftmatratze.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf Aruba

Ihr wollt noch mehr von Aruba sehen? Get your Guide bietet zahlreiche Touren an, mit Klick auf eine von ihnen kommt ihr auf das Gesamtangebot für die Karibikinsel.

Wart ihr schon mal am Aruba Flamingo Beach?

Ihr möchtet den berühmten Aruba Flamingo Beach besuchen? Hier findet ihr die besten Tipps, wie ihr mit den Flamingos baden und sie fotografieren könnt. / Aruba / Aruba Urlaub / Aruba Tipps / Karibik Urlaub / Karibik Bilder / Karibik Meer #Aruba #Karibik #Urlaub #Reisen

Häufig gestellte Fragen

Wo ist Aruba Flamingo Beach?

Der Strand mit den Flamingos befindet sich auf Renaissance Island bei Aruba. Die Privatinsel gehört zum Renaissance Aruba Resort & Casino. Dieses Hotel liegt in der Hauptstadt Oranjestad der Karibikinsel. Hotelgäste können die Insel kostenlos mit einem Wassertaxi besuchen, Gäste gegen eine Gebühr.

Wo genau liegt Aruba?

Die Karibikinsel gehört zu den ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curacao. Die Insel liegt in der Nähe von Venezuela.

Warum gehört Aruba zu den Niederlanden?

Die Karibikinsel ist Teil des Königreichs der Niederlande. Dabei liegt sie weit von Holland entfernt, nämlich bei Venezuela.

Weiterlesen

Reise Geschenke: Die 30 schönsten Geschenkideen
Packliste Fernreise: Tipps & Checkliste
17 Langstreckenflug Tipps – etwa zu Handgepäck, Kleidung oder Schlafen
Aruba – meine Trauminsel in der Karibik
Strand Träume auf Aruba

Vielen Dank für die Unterstützung an das Tourismusamt von Aruba, das die Reise ermöglicht hat

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

Aruba Flamingo Beach auf Pinterest merken

Ihr möchtet den berühmten Aruba Flamingo Beach besuchen? Hier findet ihr die besten Tipps, wie ihr mit den Flamingos baden und sie fotografieren könnt. / Aruba / Aruba Urlaub / Aruba Tipps / Karibik Urlaub / Karibik Bilder / Karibik Meer #Aruba #Karibik #Urlaub #Reisen

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Nach einem Jahr Weltreise bin ich jetzt hauptberuflicher Reiseblogger. Am liebsten machen mein Freund Carsten und ich Urlaub mit Hund Buddy. Ob nah oder fern, Städtereisen, Roadtrips oder Veggie Food - im Blog findet ihr Reisetipps, Reiseberichte und echte Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

23 Kommentare

  • Antworten
    Melanie Birnabumer
    25. Januar 2017 um 13:46

    Hallo Anja Habe deinen Beitrag gelesen und bin total begeistert von der Flamingo Insel. Wir haben das Glück im März auch einen Tag auf Aruba zu sein und werden die Insel besuchen. Müssen wir als Externer Gast des Hotels vorab das Taxi reservieren oder können wir einfach hin fahren und uns im Hotel melden ? Danke für deine Hilfe Liebe Grüße Melanie

    • Antworten
      Anja Beckmann
      26. Januar 2017 um 14:04

      Liebe Melanie,

      um sicherzugehen, würde ich beim Hotel vorab anfragen. Euch eine tolle Reise und eine schöne Begegnung mit Mr. Flamingo!

      Viele Grüße aus Sydney
      Anja

  • Antworten
    Nicole
    11. Juli 2016 um 16:13

    Hallo, ich habe mal eine Frage, muss man wenn man Hotelgast auf Aruba ist keine 90 doller bezahlen oder muss man generell 90 doller bezahlen, wenn man nicht in diesem Hotel Gast ist? Danke und LG Nicole

    • Antworten
      Anja Beckmann
      13. Juli 2016 um 21:21

      Hallo Nicole,

      die Privatinsel ist nur kostenlos, wenn du Gast im Renaissance Hotel bist.

      LG, Anja

  • Antworten
    Janet
    10. Mai 2016 um 14:03

    Hallo Anja :)
    Toller Post und unglaublich tolle Fotos! Sind die Flamingos denn auf der ganzen Insel anzutreffen oder muss man da schon richtig Glück haben, einen vor die Linse zu bekommen?
    Liebe Grüße
    Janet

    • Antworten
      Anja Beckmann
      10. Mai 2016 um 15:40

      Hallo Janet,

      wir haben die 6 Flamingos alle gesammelt an dem einen Strand angetroffen – in der Nähe des Futterspenders. :) Ich denke, eine Flamingogarantie gibt es nicht, aber sehr gute Chancen.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    wolfgang stürzbecher
    11. Januar 2016 um 20:18

    Ich habe da mal eine Frage?
    Wie wild sind die Flamingos wirklich? Fliegen sie auch von der Insel weg?

    • Antworten
      Anja Beckmann
      11. Januar 2016 um 20:27

      Ich habe gehört, dass sie immer auf der Insel sind – sich aber dort völlig frei bewegen.

      Viele Grüße
      Anja

  • Antworten
    Annika
    8. Juli 2015 um 16:27

    Hallo Anja,
    eine tolle Seite hast du da!
    ARUBA…oh man..umwerfend. Und Mr. Flamingo ist auch ganz chic :)

    Ganz liebe Grüße
    Annika

  • Antworten
    Neni
    3. Juli 2015 um 11:02

    Das ist auch mal ein Ziel von mir. Was für unglaublich schöne Tiere

  • Antworten
    Nathalie
    1. Juli 2015 um 18:45

    Was für schöne Tiere das doch sind (und was für ein fantastischer Strand!). Ich fliege im September für 11 Tage nach Curacao. Momentan überlege ich noch, ob ich einen Abstecher nach Aruba machen soll. Ich habe gelesen, dass die Insel touristisch sehr überlaufen sein soll, mit vielen All-Inclusive-Resorts und Ähnlichem. Das hat mich erstmal etwas abgeschreckt. Allerdings machen deine tollen Fotos echt Lust auf einen Besuch auf Aruba! Vielleicht sollte ich doch… ;)

    Liebe Grüße
    Nathalie

    • Antworten
      Anja Beckmann
      1. Juli 2015 um 21:42

      Ich würde auf jeden Fall einen Abstecher nach Aruba machen, aber dann schauen, an welchen Strand du gehst. Mein Divi All Inclusive (4 Sterne) am Druif Beach hat mir sehr gut gefallen. Und der Eagle Beach mit den Divi-Divi-Bäumen ist ein Traum, aber da ist schon etwas mehr los. Zu trubelig war mir Palm Beach. Eine gute Reise wünsche ich dir!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    meikemeilen
    1. Juli 2015 um 13:40

    Das sind tolle Fotos von dem hübschen Flamingo! Auf diese wunderschöne Karibikinsel möchte ich auch mal reisen.
    Viele Grüße, Meike

    • Antworten
      Anja Beckmann
      1. Juli 2015 um 13:51

      Es lohnt sich auf jeden Fall! Dann kannst du auch ein Date mit Mr. Flamingo haben. :)

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Myriam
    30. Juni 2015 um 23:17

    Unglaublich wie groß die Flamingos werden können. In der Karibik wäre ich jetzt auch gern – dabei war ich erst vor 5 Wochen dort – auf Kuba. Aber von Palmen und Meer kann man nie genug bekommen, oder? ;)
    Leider habe ich noch keine Flamingos in freier Wildbahn gesehen. Kommt vlt noch.

    LG Myriam

    • Antworten
      Anja Beckmann
      1. Juli 2015 um 13:52

      Du hast sicher auch noch mal Glück! Ja, Palmen und Meer sind immer super. :) Ich freue mich schon darauf, am Montag nach Bali zu reisen.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Melli
    30. Juni 2015 um 20:08

    Tolle Bilder sind dir da gelungen :)
    Tiere in freier Wildbahn zu beobachten gehört für mich mit zu den tollsten Sachen am Reisen überhaupt, Flamingos hab ich aber leider bisher noch nicht gesehen.
    lg

    • Antworten
      Anja Beckmann
      1. Juli 2015 um 13:54

      Lieben Dank! Die Flamingos waren uns so nah, das war wirklich unglaublich. Ich finde es auch immer wieder toll, Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.

      Viele Grüße
      Anja

1 2

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen