Berlin: Die „Welt“ in meinem Kiez

Berlin-Friedrichshain (Reiseblog und Foodblog Travel on Toast)Beitrag von Madlen Brückner (Puriy). Mit unserem Blog Puriy sind wir unterwegs, viel unterwegs. Inzwischen fragen sich Familie und Freunde, wann wir überhaupt einmal zu Hause sind. Ganz einfach – nie. Denn eigentlich ist die Welt bei uns zu Hause, direkt im Kiez. Wir sind auch dann immer unterwegs und schauen, was Menschen anderer Kulturen machen, wenn wir nicht reisen.

Zuhause unterwegs (Reiseblog und Foodblog Travel on Toast)Wir gehen zu Cumbia Digital-Partys, tanzen zu Salsa und Merengue, trinken unseren Kaffee „beim Franzosen“, essen am liebsten Äthiopisch, treffen uns mit Freunden beim „Kolumbianer“, besuchen brasilianische und afrikanische Filmfestivals.

Spreeblick in Friedrichshain (Reiseblog und Foodblog Travel on Toast)Wenn wir nicht reisen, leben wir die Kulturvielfalt. Und die findet man in Berlin zum Glück reichlich. Deshalb geben wir auf unserem Blog auch immer wieder Tipps zu Veranstaltungen. Denn wir wollen nicht nur über unsere Reisen berichten, sondern auch über die kulturelle Mischung in unserer Stadt. Aber man muss sich nicht nur in der großen Stadt umsehen, sondern allein im eigenen Kiez.

East Side Gallery (Reiseblog und Foodblog Travel on Toast)Immer wieder samstags, spazieren wir durch unseren Kiez. Wenn wir nicht gerade anderswo sind, sind wir eben hier unterwegs. Gerade in den letzten Jahren ist Berlin internationaler geworden. Friedrichshain ist ein Touristenmagnet. Immer wieder oder auch gerade samstags. Hier sind die Cafés, Clubs, Kneipen, hier schlendert man über den Boxhagener Samstagsmarkt, das RAW-Gelände oder demonstriert gemeinsam mit David Hasselhoff gegen die Mediaspree und den Mauerabriss. Inzwischen sind viele dieser „Touristen“ hier geblieben und geben dem Kiez eine eigene Note.

Café Louise Chérie (Reiseblog und Foodblog Travel on Toast)Was zieht nun Leute von nah und fern nach Friedrichshain? „Vor allem, dass es hier so viele verschiedene Leute, besonders auch unterschiedlicher Nationalitäten, gibt, die zudem alle sehr gut zusammenpassen“, bringt es Carole vom Café Louise Chérie auf den Punkt. Der Kolumbianer Jorge ist ebenso trotz der Hundescheiße, die ihn anfänglich störte, mit seinem „Leseplatz Macondo“ nach Friedrichshain gekommen. „Ich entschied mich für Friedrichshain, weil es eben mittendrin ist, nicht so snobby wie Prenzlauer Berg und nicht so chaotisch wie Kreuzberg“, meint er.

Verschiedene Kulturen in der eigenen Stadt zu entdecken, das ist das Motto unserer Folge, die ihr ab sofort neben unseren Reisegeschichten auf unserem Blog Puriy findet. Hier stellen wir euch in kurzen Interviews Leute aus aller Welt vor, die in unserem Kiez etwas auf die Beine stellen und uns ihre Kultur erleben lassen.

Café Homemade (Reiseblog und Foodblog Travel on Toast)Den Auftakt machen die zwei wunderbaren Cafés Louise Chérie und Homemade – beides sind liebevoll eingerichtete Ruheoasen. In den nächsten Wochen und Monaten folgen weitere Interviews. Und hier und da wird auch einmal der Blick über die Spree nach Kreuzberg geworfen. Denn hin und wieder gehen wir auch einmal „fremd“.

Raw Gelände (Reiseblog und Foodblog Travel on Toast)Zugleich sind wir neugierig, was unsere Leser machen, wenn sie nicht auf Reisen sind. In welcher „Welt“ sind sie zu Hause. Reisen sie nur oder leben sie auch das Fremde in ihrer Heimat? Wir würden uns freuen, mehr von euch zur „Welt“ in eurem Kiez zu erfahren und sind auch offen für Geschichten aus anderen Kiezen.

Buch: Puriysten auf Reisen (Reiseblog und Foodblog Travel on Toast)PS: Und übrigens, auch unsere Freunde reisen gern und viel. Wer über deren und unsere Erlebnisse auf Reisen mehr lesen möchte, dem sei unser erst kürzlich erschienenes Buch Puriysten auf Reisen – Berliner Weltsichten empfohlen. Auch eine Leseprobe findet ihr hier.

Zu mir
Ich habe seit den 90er Jahren fast 50 Länder bereist. Bevorzugt bin ich in Lateinamerika und Afrika unterwegs. Über meine Erfahrungen schreibe ich seit 2009 in meinem eigenen Blog. Gemeinsam mit Lars Dörfel betreibe ich seit 2012 die Reiseplattform Puriy, auf der man Informationen, Geschichten, Fotos, Termine, Hinweise und Tipps zu Reisen und dem kulturellen Leben in der Heimat findet.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Seit meinem Jahr Weltreise hat mich die Reiselust so richtig gepackt. Als hauptberufliche Reisebloggerin bin ich rund vier Monate pro Jahr unterwegs, am liebsten mit Freund Carsten und Hund Buddy. Ob nah oder fern, Städte, Strände, Roadtrips oder vegetarisches Essen - ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen