Cannoli, Arancini & Zitronensalat – Sizilien

CannoliNudeln, Fisch, Gemüse, Süßspeisen und Zitrusfrüchte – daraus besteht das sizilianische Essen hauptsächlich. Auf der italienischen Insel haben viele Kulturen ihre Spuren hinterlassen, wie die Griechen oder Araber. Das schmeckt man etwa bei den Desserts, die bunt, süß und reichhaltig sind. Ich verliebe mich in Cannoli.

Es ist mein erstes Mal Sizilien, ich bin unterwegs mit Jahn Reisen. Schon der erste Eindruck von der Insel ist sehr gut. Ich lasse mich überraschen – auch kulinarisch. Bewertet habe ich die Gerichte von 1 Punkt (nicht so lecker) bis 5 Punkte (superlecker). Da ich ein Süßschnabel bin, fange ich mit den „Dolci“ an:

Cannoli
Das sind frittierte Gebäckrollen, gefüllt mit einer Ricottacreme und an beiden Enden mit gehackten Pistazien bestreut. Das Röllchen ist knusprig, die Creme sahnig. Cannoli bekommen von mir 5 Punkte! Allerdings mag ich die Miniversion lieber als eine ganze, mächtige Rolle (kostet meist 2,50 Euro). Denn die macht zwei Leute satt.

Ricotta - etwa für CannoliDie Sizilianer lieben übrigens ihren Ricotta, der mild und gar nicht säuerlich schmeckt. Der Käsemacher Ferrari zeigt uns, wie man ihn von Hand herstellen kann.

Cannoli oder Pistazientorte?Pistazienkuchen
Süßes können die Sizilianer. Und der Ort Bronte scheint ein modernes Schlaraffenland zu sein. Daher kommen etwa Pistazien oder Erdbeeren.

In dem ruhigen Örtchen Randazzo besuche ich den Feinkostladen „Il Buongustaio“. Pipo lässt mich grünen Pistazienkuchen probieren: Er ist sehr reichhaltig, mit mehr als 50 Prozent Pistazien. Die Creme zwischen den lockeren Gebäckschichten schmeckt süß und ganz leicht salzig. Mein Favorit bekommt 5 Punkte.

Cannoli oder Pistazieneis?Pistazieneis
Speiseeis soll auf Sizilien erfunden worden sein. Die Römer haben Schnee vom Ätna mit Honig gesüßt und mit Fruchtsaft eingefärbt. Ich halte mich lieber an das zartgrüne Pistazieneis, das intensiv nach den Nüssen schmeckt. 5 Punkte.

Cannoli oder Cassata?Cassata alla siciliana
Diese gefrorene Schichttorte besteht aus Biscuitteig, Ricotta und kandierten Früchten. Darum herum befindet sich eine kräftig grüne Marzipanhülle. 3 Punkte für diese zuckersüße, ziemlich mächtige Leckerei!

Schokolade aus Modica
Die Schokolade wird nach einem traditionellen Rezept hergestellt. Sie besteht nur aus Kakao, Zucker und etwa Zitronen oder Mandeln. Bei der Pistazienschokolade ist mir die Schoggi mit über 50 % Kakaoanteil zu dunkel und der Zucker zu körnig, die Pistazien schmecke ich kaum. 2 Punkte.

Erst Arancini, dann CannoliVorspeise oder Snack: Arancini
„Die müssen Sie unbedingt probieren“, meinte schon der Sizilianer auf dem Flug neben mir. Mittags teste ich einmal den frittierten Reis-Snack. Die spitze Variante enthält Ragu mit Käse, die Kugel Auberginen. Beide sind außen knusprig, innen weich. Dabei sind sie leider nicht sehr geschmacksintensiv und viel zu groß. 2 Punkte.

Zitronensalat und zum Nachtisch CannoliBeilage: Zitronensalat
Schon bei meiner Ankunft im Hotel „Casale Romano Resort“ habe ich mich über die Zitronen- und Orangenbäume gefreut. Die Araber haben sie vor langer Zeit nach Sizilien gebracht.

Sizilien - Zitronen, Orangen und CannoliDie Zitrusfrüchte wachsen überall und fast das ganze Jahr über. Auf den Märkten werden sie im Kilo für 50 Cent bis ein Euro angeboten.

Bei der Wanderung auf dem Vulkan Ätna probiere ich mittags beim Picknick den sehr interessanten Cedrisalat. Darin enthalten sind die sizilianischen Zedratzitronen (gar nicht sauer), Orangen, Fenchel und Zwiebel. Originell, hübsch, lecker und bestimmt rasend gesund – 5 Punkte!

Pasta und danach Cannoli1. Gang: Pasta
In unserem Hotel rolle ich an einem Abend selbst die Maccheroni um Metallstäbchen. Ziemlich viel Arbeit, doch sie lohnt sich.

Pasta und danach CannoliBesonders gut schmeckt mir die „Pasta alla Norma“, Nudeln mit Auberginen und Ricotta (4 Punkte). Die Sizilianer lieben Sardellen, mir sind sie zu salzig. Deshalb bekommt die „Pasta con le sarde“ von mir nur 3 Punkte.

Fisch und danach Cannoli2. Gang: Fisch und Meeresfrüchte
Alles kommt frisch aus dem Meer, davon kann ich mich auf dem Markt von Riposto überzeugen. In der kleinen Markthalle werden neben Fisch und Meeresfrüchten auch Gemüse und Obst angeboten.

Sizilien - Erst Fisch, dann Cannoli„Prego, signori!“, ruft der Fischer Battista mit anderen um die Wette. Für das Foto wuchtet er einen Alalunga hoch, eine einheimische Thunfischart. Hinter ihm könnt ihr die säbelartige Nase eines Schwertfischs sehen, der oft auf Sizilien gegessen wird.

Den Alalunga probiere ich abends: Aromatisch und zart, ist mir der Thunfisch 4 Punkte wert.

Käse, danach CannoliWeitere Leckereien
Was sich noch lohnt: Salami mit Pistazien, die Käsesorten Pecorino und Caciocavallo sowie das Gebäck Pasta di Mandorla.

Der Wein ist wie die Cannoli sehr gutWein
„Der beste Wein kommt hier aus der Gegend“, erklärt die Einheimische Monica, als wir das „Weingut Patria“ besuchen. Wein von diesem Hof hat schon Papst Johannes Paul II. genossen.

Wein und danach CannoliNormalerweise trinke ich gerne Weißwein. Doch der ist mir auf Sizilien meist zu trocken. Also mache ich es den Inselbewohnern nach und halte mich vor allem an den roten Wein. Der Pinot Noir schmeckt fruchtig und würzig-süß, 4 Punkte.

Habt ihr ein Lieblingsgericht von Sizilien, z. B. Cannoli?

Hinweis
Jahn Reisen hat mich nach Sizilien eingeladen. Vielen Dank dafür!

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Nach einem Jahr Weltreise bin ich jetzt hauptberuflicher Reiseblogger. Am liebsten machen mein Freund Carsten und ich Urlaub mit Hund Buddy. Ob nah oder fern, Städtereisen, Roadtrips oder Veggie Food - im Blog findet ihr Reisetipps, Reiseberichte und echte Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Antworten
    Denise
    27. April 2017 um 11:45

    Hallo Anja,

    Dein Blogpost ist großartig. Jetzt freue ich mich noch mehr, im Sommer endlich wieder Sizilien zu besuchen ♥.
    Etwas ganz wichtiges hast Du wohl nicht getestet:
    Granita. Das musst Du unbedingt bei Gelegenheit nachholen.
    Alternativ kannst Du es aber auch einmal selbst machen (Empfehle ich Dir vor allem im Sommer)

    Liebe Grüße
    Denise

  • Antworten
    Ariane
    1. Mai 2014 um 13:45

    Mein sizilianischer Lieblingswein bleibt eindeutig Nero d’Avola, die! sizilianische rote Rebsorte. Ein sehr kräftiger Rotwein mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Auf die Frage nach dem sizilianischen Lieblingsessen: Ich mag sehr gerne Caponata, Falsomagro, und mein Lieblingsdessert bleibt Gelo di mellone!
    Saluti
    Ariane

  • Antworten
    Tabitha
    27. April 2014 um 15:21

    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen… Ganz tolle Fotos. Nach Sizilien wollte ich bisher hauptsächlich wegen der Vulkane und der Nähe zu Stromboli. Jetzt habe ich noch einen weiteren Grund :-)

  • Antworten
    regina
    21. April 2014 um 19:57

    Der Cedrisalat hört sich ja super spannend an. Davon habe ich noch nie gehört. Ich werde mal ein Rezept recherchieren oder eine gute Bekannte, die aus Sizillien kommt, dazu interviewen.
    Viele Grüße
    Regina

  • Antworten
    Christina
    21. April 2014 um 15:08

    Hammer! Ich muss nach Sizilien. Jetzt und sofort. Schon allein wegen dem Essen.

    Liebe Grüße
    Christina

  • Antworten
    Catharina
    18. April 2014 um 23:00

    Das klingt paradiesisch – und so ist es wohl auch!
    Ich glaube, ich muss ganz ganz bald nach bella Sicilia :)

  • Antworten
    Kivi
    18. April 2014 um 22:33

    Jetzt habe ich richtig Appetit bekommen, obwohl ich schon gegessen habe ;) Das sieht alles sehr lecker aus!

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen