Festival of Lights: Berlin in Regenbogenfarben

Festival of Lights in BerlinAn diesem Tag brauche ich dringend etwas Helles, Freundliches und Warmes. Denn das herbstliche Berlin ist grau und nass. Für gute Stimmung trotz Mistwetter sorgt das Festival of Lights.

Ich bin eigentlich zum Arbeiten in der Hauptstadt. An der Berliner Journalisten-Schule gebe ich Social Media-Seminare für PR- und Marketingleute.

Doch das Wochenende habe ich frei. Darauf stimme ich mich am Freitagabend ein und gehe Lichter gucken. Das Festival of Lights findet jährlich statt, 2013 bereits zum neunten Mal. Dabei werden rund 70 Gebäude sowie Straßen und Plätze beleuchtet. Die Kernzeiten der Beleuchtung sind täglich von 19 bis 24 Uhr.

Mit meinem knallroten Regenschirm bewaffnet laufe ich von meiner Unterkunft am Alexanderplatz zum Brandenburger Tor und weiter zum Potsdamer Platz – das sind rund drei Kilometer Strecke.

Das Berliner Festival of LightsKunterbunt erstrahlt dieses alte Haus: das Palais am Festungsgraben.

Festival of Lights mit bunten HäusernDas Hotel de Rome bekommt ebenfalls eine farbige Fassade, mit wechselnden Kunstmotiven.

Festival of Lights - Brandenburger TorAlle Wege führen zum Brandenburger Tor. Hier sind viele, viele Menschen versammelt – die meisten mit Kameras. Gemeinsam sehen wir uns die Lichtmotive auf dem Tor an.

Das zeigt mal Stadtsilhouetten, mal erblühen rote Rosen darauf. Etwas kitschig? Ja, schon! Aber schön? Auf jeden Fall!

Festival of Lights in BerlinLeicht schwummrig wird mir am Potsdamer Platz. Der Gehweg ist bunt, die Gebäude ebenfalls. Dazwischen scheinen Tulpen zu schweben. Leicht psychedelisch alles…

Zurück fahre ich mit dem Bus und sehen dabei noch einiges in der Dunkelheit leuchten. Schön finde ich auch die LightSeeing-Touren, etwa mit Bus, Schiff oder Ballon.

Das Festival of Lights ist noch bis zum 20. Oktober in Berlin zu erleben. Im nächsten Jahr möchte ich wieder hierhin kommen! Die bunten Häuser haben mir gefallen und die entspannte Stimmung auf den Straßen.

Wart ihr schon mal bei einem Lichtfestival?

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Erst war ich ein Jahr auf Weltreise, heute bin ich hauptberufliche Reisebloggerin. Am liebsten reise ich mit Freund Carsten und Hund Buddy, mit denen ich im Rheinland lebe. Ob nah oder fern, Städte, Strände, Roadtrips oder vegetarisches Essen - ich bringe euch im Blog zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

9 Kommentare

  • Antworten
    Manfre Maler
    15. Oktober 2013 um 16:08

    Ich werde dieses Spektakel dieses Jahr (nicht wie in den letzten Jahren zuvor) verpassen. Berlin ist die schönste Stadt der Welt – besonders jedes Jahr im Oktober :)

  • Antworten
    friedelh
    14. Oktober 2013 um 18:27

    Schöne Bilder! Jetzt wäre das Wetter auch besser und der Himmel klar ;) Jetzt geh ich auch los :)

  • Antworten
    Tobias
    14. Oktober 2013 um 14:11

    Schöne Fotos! Ich mag ja Licht und beleuchtete Sachen :) Muss zugeben, obwohl ich Berliner bin, hab ichs noch nicht geschafft zum Festival… siehste mal, so ist das mit den Dingen vor der eigenen Haustür ;)

  • Antworten
    family4travel
    13. Oktober 2013 um 17:08

    Das ist ja witzig! Hatte ich noch nie von gehört.

  • Antworten
    Frau A bis Z
    13. Oktober 2013 um 15:47

    Da hatten wir Freitag die gleiche Route. Wir haben uns das Festival of Lights auch zu Fuß erlaufen und können es nur weiter empfehlen. Dir noch einen schönen sonnigen Sonntag in der Hauptstadt.

    • Antworten
      Anja Beckmann
      13. Oktober 2013 um 17:35

      Das Wetter ist ja heute wirklich angenehm. Dir ebenfalls noch einen schönen Sonntag!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Michael
    12. Oktober 2013 um 21:38

    Ist schon ein paar Jahre her (2008), daß ich das Festival of Lights besucht habe (ich hatte damals einen Lehrgang in Berlin). Ein tolles Festival und man ist ziemlich unterwegs, wenn man alles (oder zumindest vieles) sehen will. Mir gefällt Lichtkunst dieser Art und ich würde gerne mal wieder im Oktober nach Berlin reisen.

    LG
    Michael

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen