Haggis in Schottland – top oder flop?

Haggis In anderen Ländern probiere ich immer die lokalen Gerichte. Das gehört für mich zum Reisen dazu. Also testete ich in Edinburgh ganz mutig Haggis: Schafsmagen mit Innereien, Zwiebeln und Hafermehl.

Klingt nicht so lecker, oder? Vorher hatte ich mir bei Facebook Meinungen eingeholt. Einige fanden Haggis toll, andere waren überhaupt kein Fan.

In “Howies Scottish Restaurant” in 10 – 14 Victoria Street bestellte ich “Traditional haggis, neeps and patties” als Hauptgericht für 6,70 Pfund. Als Starter (Vorspeise) stand es auch für 4,49 Pfund auf der Speisekarte.

Zum braunen Haggis gab es goldfarbenes Kartoffelpüree und helloranges Steckrübenmus, mit einer dickflüssigen Sauce.

Das japanische Paar am Nachbartisch beäugte mein Essen misstrauisch. Dabei sah es ganz gut (wenn auch leicht matschig) aus und roch appetitlich.

Der Haggis erinnerte mich vom Geschmack her an Blutwurst, würzig und leicht fettig. Zusammen mit dem milden Kartoffeln und Steckrüben gar nicht schlecht. Die Sauce war herzhaft-süß und das Beste am ganzen Gericht.

Haggis ist für mich weder top noch flop, sondern lauwarm. Es macht satt und schmeckt. Doch es wird nicht mein Lieblingsessen werden, da ich kein großer Fleisch- und Breifan bin.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reisebloggerin bei Travel on Toast
Auf diesem Reiseblog gebe ich Tipps für Ausflugsziele in NRW, Städtereisen, Strandurlaub, Urlaub mit Hund und veganes Essen. Folge mir gerne auf Social Media!

13 Kommentare

  • Antworten
    Jürgen
    17. Januar 2014 um 08:32

    Hallo Anja,

    ich werde es demnächst – definitiv – probieren.
    Wir besuchen Edi jetzt das zweite mal und nun muss es sein. Da ich eh auf Leber & Co. stehe, denke wird das nicht so schlimm sein, ansonsten wird halt mit Malt ordentlich gespült ;)

    LG Jürgen

    • Antworten
      Anja Beckmann
      21. Januar 2014 um 01:56

      Hallo Jürgen,

      dann schmeckt dir Haggis bestimmt. Viel Spaß in Edinburgh!

      Viele Grüße
      Anja

1 2

Hinterlasse einen Kommentar