Hubschrauber Rundflug über Kapstadt – Bericht & Tipps

1 Hubschrauber Rundflug -Kapstadt von obenVor dem Flug freue ich mich wie irre, bin gespannt auf den Ausblick und habe ziemliches Herzklopfen. Beim Hubschrauber Rundflug über Kapstadt blicke ich dann auf die Stadt, den Tafelberg, Strände und schließlich auch auf das Kap der Guten Hoffnung. Denn der Schnupperflug für wenige Minuten gefällt mir so gut, dass ich später ein zweites Mal für 45 Minuten in die Luft gehe. Ich zeige euch, was ihr bei einem solchen Heliflug in Kapstadt sehen könnt und erzähle, wie ich ihn erlebt habe, was er kostet und was ihr beachten solltet, um möglichst viel von diesem unvergesslichen Erlebnis zu haben.

1 Hubschrauber Rundflug Kapstadt - Helikopter10 Tage lang bin ich in Südafrika, es ist mein erstes Mal. Die meiste Zeit verbringe ich in Kapstadt, dieser lebendigen, multikulturellen, schönen Stadt. Erstmal einen Überblick verschaffen… Das geht besonders gut beim Blick von oben. Der Tafelberg ist eine Option, die ich nutze. Zusätzlich buche ich zweimal einen Hubschrauber Rundflug bei NAC Helicopters Cape Town.

1 Hubschrauber Rundflug Kapstadt - PilotBeim ersten Mal ist es ein Schnupperflug für wenige Minuten. Das heißt: Von der V&A Waterfront aus gehen wir in die Luft, fliegen kurz an der Küste entlang Richtung Kap der Guten Hoffnung und drehen wieder um.

Es ist mein erster Helikopterflug und ich bin vorher wirklich aufgeregt. Denn ich liebe zwar den Blick aus der Luft, habe aber Flug- und Höhenangst. Ich weiß, nicht so günstig für einen Reiseblogger…

Wir steigen in den Helikopter Bell 407 mit sechs Sitzen ein, der Rotor läuft schon. An diesem Tag ist es – ungewöhnlich für die „Windy Season“ – fast windstill. Deshalb heben wir ruhig ab und gewinnen sofort an Höhe. Ich komme mir völlig sicher vor.

1 Hubschrauber Rundflug Kapstadt - PanoramaFür Angst ist auch gar keine Zeit, es gibt in den kurzen Minuten viel zu viel zu sehen: vor allem die City Bowl (Innenstadt), den Tafelberg und die Bergkette Twelve Apostles. Dieses Motiv werden ihr also bei dem Kurzflug einfangen.

Eine Glückliche konnte links neben dem Piloten Platz nehmen, wir haben fünf Plätze hinten. Ich sitze links am Fenster und kann so gut fotografieren. Das Schöne: Auf dem Hinweg sehen die Passagiere auf der linken Seite alles und die auf der rechten Seite schauen auf das Meer, auf dem Rückweg ist es umgekehrt.

Hinterher sind wir alle völlig begeistert und aufgekratzt, wir würden am liebsten sofort wieder in den Heli steigen. Ein paar Tage später haben wir die Gelegenheit dazu: Zu viert unternehmen wir einen zweiten Hubschrauber Rundflug über Kapstadt.

2 Hubschrauber Rundflug KapstadtDieses Mal nehmen wir den Bell 206 Jetranger mit vier Sitzen. Unsere Pilotin für die 45 Minuten ist Catherine, die uns über die Kopfhörer immer wieder Highlights erklärt. Die sind auch gut gegen den Lärm, es wäre ansonsten für uns ganz schön laut.

2 Hubschrauber Rundflug Kapstadt - BuchtWir fliegen immer an der Küste entlang.

2 Hubschrauber Rundflug Kapstadt - KüstenstraßeDabei sehen wir auch die sensationelle Küstenstraße Chapmans Peak Drive. Wir sind dort auch mit dem Bus entlang gefahren. Zu gerne würde ich dort mal einen Roadtrip unternehmen.

2 Hubschrauber Rundflug Kapstadt - Cape PointVorbei geht es am Kap der Guten Hoffnung bis zum Cape Point und von da aus an der anderen Küstenseite wieder zurück.

2 Hubschrauber Rundflug Kapstadt - FensterblickLeider sehe ich deutlich weniger als beim ersten Mal, beim Losen untereinander habe ich den Mittelplatz erwischt. Noch schlechter dran ist meine rechte Sitznachbarin – sie schaut die ganze Zeit aufs Meer. Also solltet ihr unbedingt auf der linken Seite am Fenster sitzen.

Ein weiterer Tipp: Zieht euch eine Jacke an. Wir hatten die Fenster geöffnet, damit wir besser herausfotografieren und -filmen konnten. Da wurde es ganz schön kühl…

Mein Fazit & Preise
Ein Hubschrauber Rundflug über Kapstadt ist ein tolles Erlebnis und eine gute Möglichkeit, um sich einen Überblick über Stadt, Tafelberg und Strände zu verschaffen. Ich empfehle euch die kurze „Hopper Tour“ für 12 – 15 Minuten (ab 2.810 Rand/rund 184 Euro für drei Personen – bitte checkt immer die aktuellen Preise auf der Website und den Wechselkurs).

Die große „Cape Point Tour“ (45 – 60 Minuten) kostet ab 11.220 Rand/736 Euro für drei Personen. Sie ist etwas, wenn ihr wie ich auf den Geschmack gekommen seid. Dabei solltet ihr auf jeden Fall schauen, dass ihr links am Fenster sitzt – entweder neben dem Piloten oder hinten.

Weiterlesen zu Südafrika
Südafrika: Alles, was ihr für die Reise wissen müsst!

Kapstadt: Ausflug zu den Pinguinen

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Hubschrauber Rundflug über Kapstadt - Bericht & Tipps im Reiseblog

Die Reise haben South African Tourism, Condor und Thomas Cook unterstützt. Vielen Dank dafür! Den zweiten Hubschrauberflug habe ich selbst übernommen.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Gründerin & Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug. Es zieht mich immer wieder in die Ferne - zu lebendigen Städten, Roadtrips, Traumstränden, Winterzauber und leckerem Essen. 2012 habe ich Travel on Toast gegründet, heute unter den Top 10 der deutschsprachigen Reiseblogs. Als hauptberuflicher Reiseblogger bin ich rund vier Monate pro Jahr unterwegs, 55 Länder habe ich bisher gesehen. Ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird!

Neueste Artikel von Anja Beckmann (alle ansehen)

Das könnte Dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten
    Umberto
    13. Mai 2015 um 08:19

    Hallo Anja
    Habe dein Bericht aufmerksam gelesen.
    Danke für deinen Tipps.
    Wir werden dieses Jahr im Oktober nach Kapstadt Reisen und auch einen Heli-Rundflug buchen.
    Ich gehe davon aus dass dieses schöne Foto mit dem Tafelberg von dir gemacht wurde.
    Falls ja kannst du mir bitte sagen mit welchen Einstellungen du das Foto aufgenommen hast?
    Besten Dank
    Gruss
    Umberto

    • Antworten
      Anja Beckmann
      13. Mai 2015 um 10:24

      Hallo Umberto,

      ja, alle Fotos auf diesem Blog stammen von mir oder den Autoren.

      Das Foto habe ich mit meiner Canon EOS 70D aufgenommen. Leider kann ich dir zu den Einstellung nichts sagen.

      Viel Spaß beim Rundflug!

      Viele Grüße
      Anja

  • Antworten
    Torsten
    3. April 2015 um 19:16

    Wir haben das im Februar auch gemacht, als Wiederholungstäter sozusagen. Das erste mal 2012 die kleine Runde Fishhoek- Simonstown war schon Traumhaft! In diesem Jahr war es spontan die Cape Point Tour auch mit NEC. Atemberaubend! Meine Tipp’s Preis lässt sich auf 3000 p.P. verhandeln, links sitzen und einen ruhigen Tag abpassen. Der Tipp mit dem Fenster hätte meine Bilder zu Postkartenmotiven machen können. Naja man kann nicht alles haben.

    • Antworten
      Anja Beckmann
      4. April 2015 um 11:15

      Vielen Dank für deine Tipps! Und schöne Ostern wünsche ich dir.

      Viele Grüße
      Anja

  • Antworten
    Neni
    11. Dezember 2014 um 16:31

    Die Aussicht ist genial aber ich muss ehrlich zugeben, ich wüsste nicht, ob ich mich das trauen würde!

    Tolles Erlebnis 🙂

    • Antworten
      Anja Beckmann
      11. Dezember 2014 um 20:28

      Das wusste ich vorher auch nicht. Doch ich habe mich getraut und es hat sich wirklich gelohnt – bei dem fantastischen Ausblick habe ich jede Angst vergessen.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Tina
    8. Dezember 2014 um 23:01

    Bei mir klappte es mit dem Roadtrip zum Kap, aber dank Wind war leider an allen Tagen der Heli Flug nicht möglich.

    Sieht so aus als ob wir beide noch einmal nach Kapstadt müssten?

  • Antworten
    Thomas
    8. Dezember 2014 um 15:48

    Hallo Anja,
    sehr schöne Bilder von oben und gute Tipps. Hatte mich gefragt, ob man immer durch das Fenster fotografieren muss, doch du hast es aufgeklärt. Nur eine „blöde Frage“: Wieso kann man beim zweiten Flug nur Links Bilder machen (geht doch auch hin und zurück)? Solche Bilder fehlen mir noch. Dafür bin ich u.a. 2011 mit dem Wagen über den Chapman’s Peak Drive gefahren.
    Lg
    Thomas

    • Antworten
      Anja Beckmann
      8. Dezember 2014 um 15:51

      Hallo Thomas,

      beim längeren Flug sind wir bis zum Cape Point heruntergeflogen und dann an der anderen Küstenseite zurück. Die Küste lag also immer zu unserer Linken.

      Mit dem Auto würde ich zu gerne mal über den Chapman’s Peak Drive fahren – das muss ein Traum sein!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Antje
    8. Dezember 2014 um 01:07

    Oh sieht das toll aus! Das war bestimmt ein unvergesslich schönes Erlebnis!!!

  • Antworten
    Stef
    8. Dezember 2014 um 00:19

    Wow, das sind wirklich tolle Bilder. Ich war auch noch nie Helikopter Fliegen aber ich denke Kapstadt wäre ein super erstes Mal 😉

    • Antworten
      Anja Beckmann
      8. Dezember 2014 um 12:28

      Ich glaube auch: Besser hätte ich es nicht treffen können. 🙂

      Viele Grüße und eine schöne Woche
      Anja

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen