Jahresrückblick 2018: Reisen, Reiseblogger Job & Privatleben

Südfrankreich

Vor rund einem Jahr habe ich beschlossen, nur noch als Reiseblogger zu arbeiten. Und damit meine beiden anderen Jobs aufzugeben: als Blogger Relations Berater und als Social Media Seminarleiter. Ich erzähle euch, wie es mir mit der Umstellung ergangen ist und ob „Reiseblogger“ weiterhin mein Traumjob ist. Auch gebe ich euch Einblicke in meine Reisen und mein Leben mit Freund und Hund. Außerdem kommt ein Ausblick auf meine Pläne fürs Jahr 2019.

Reiseblogger Anja BeckmannEntscheidung: Vollzeitjob Reiseblogger

2012 gestartet, war mein Reiseblog am Anfang ein Hobbyprojekt, das sich zum Nebenjob und letztlich zum Vollzeitjob entwickelte.

Wie es dazu kam? Ich steckte jede Menge Zeit und Geld hinein. Bildete mich selbst sowie auf Konferenzen und bei Seminaren weiter. Knüpfte Kontakte zu anderen Bloggern und Kooperationspartnern. Gab Interviews für Fernsehen, Hörfunk und Printmedien.

Mehr dazu findet ihr in diesem Artikel: 27 Dinge, die ich in 6 Jahren als Reiseblogger gelernt habe.

So kamen im Laufe der Zeit immer mehr Leser dazu: Heute sind es bis zu 130.000 Blogbesucher pro Monat und über 75.000 Social Media Follower.

Schließlich kam ich an den Punkt, an dem ich mich entscheiden musste: ganz aufs Reisebloggen setzen oder es zurückfahren.

Bei Entscheidungen beziehe ich den Kopf mit ein. Den Ausschlag gibt aber meist mein Bauch. Und der war ganz klar fürs Reisebloggen. Immer im Hinterkopf hatte ich, dass wir einen Hund bei uns aufnehmen wollten.

Die Vorteile? Ich kann jetzt viele Reisen so planen, dass ich sie mit Carsten und Buddy unternehme. Und im Homeoffice in Mönchengladbach liegt unser Hund neben mir.

Einige Reise – mit Flügen – unternehme ich weiterhin allein. Da schaue ich, dass ich das Wochenende nutze, so dass Carsten auf Buddy aufpassen kann. Ansonsten haben wir eine super Hundesitterin gefunden, bei der Buddy schon mal zwei Tage lang tagsüber war.

Doha QatarMeine Einnahmequellen sind heute:

  • bezahlte Bloggerreisen
  • gesponserte Blogbeiträge, z. B. von langfristigen Kooperationspartnern wie der Targobank oder dem Versicherungsanbieter Dr-Walter
  • Gastbeiträge für Destinations- und Unternehmensblogs
  • Verkauf von Fotos
  • Affiliate Werbelinks
  • VG Wort

Damit bestreite ich:

  • Lebensunterhalt
  • Recherchereisen
  • Versicherungen, z. B. Kranken- und Rentenversicherung über die Künstlersozialkasse, Auslandskrankenversicherung, freiwillige Arbeitslosenversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung und Technikversicherung
  • Reiseblogger Ausrüstung
  • Tools wie Lightroom zur Bildbearbeitung oder Tailwind für Pinterest
  • Unterstützung wie Internetagentur und Steuerberater

2018 habe ich mich ganz auf Blog, Pinterest und Instagram konzentriert. Das Blog ist meine eigene Plattform, für längere Artikel. Pinterest ist toll, um Reisen zu planen und Artikel zu teilen. Bei Instagram lasse ich mich zu neuen Reisezielen, Sehenswürdigkeiten oder Restaurants inspirieren. Hier poste ich Reisebilder im Feed und nehme euch in den Instagram Stories live mit.

Ob „Reiseblogger“ weiterhin mein Traumjob ist? Auf jeden Fall! Ich liebe den Mix von meinem Zuhause in Mönchengladbach und vielen Reisen. Dass mein Wecker kaum mehr klingelt, ich mir meine Zeit selber einteilen kann. Und dass ich so viel Zeit mit Carsten und Buddy verbringen kann.

Was ich weniger mag? Die Buchhaltung, da geht ein großer Dank an meinen tollen Steuerberater. Und die wechselnden Auftragslagen finde ich nach rund zehn Jahren Selbstständigkeit immer noch schwierig. Mal ist sehr viel los und ich bin ständig auf Reisen und am Schreibtisch. Dann ist mal weniger los.

Reiseziel LissabonMeine Pläne für 2019

Die ersten Reisen stehen: Meine Lissabonreise im Januar geht übers Wochenende. Für meine 10-tägige Kubareise im Februar hat Carsten Urlaub genommen.

Ansonsten wollen wir viel zu dritt verreisen, z. B. auf Wochenendreisen innerhalb von Deutschland gehen oder längere Europareisen machen. Wir sehen uns gerade nach einem Van um. Es soll ein GMC Vandura werden, das Autos des A-Teams. Wie schon Carstens normales Auto (ich habe keines) soll er auf Gas laufen.

Als Reiseziele können wir uns etwa Südengland, Polen oder Holland vorstellen.

Und dann gibt es noch eine Veränderung beim Essen: Vegetarier werden und mich zuckerfrei ernähren – das sind meine Pläne, mit der Umsetzung habe ich schon begonnen.

Doha Strand auf Banana IslandRückblick auf meine Reisen 2018

16 Reisen hatte ich in diesem Jahr. Von Kurz- bis hin zu Fernreisen, von Deutschland bis Japan. Ob allein oder mit Freund und Hund. Meist habe ich auf Blog und Social Media berichtet, bei einigen Reisezielen nur auf Social Media.

Es waren diese Reiseziele:

  1. München
  2. Stockholm
  3. Inselhopping Griechenland mit Mykonos, Naxos und Paros
  4. New York
  5. Puerto de la Cruz, Teneriffa
  6. Gstaad, Schweiz
  7. Naheregion in Rheinland-Pfalz
  8. Camping in Südfrankreich mit 5 Sternen – daher stammt das Titelbild
  9. Kolberg in Polen
  10. Ruhrgebiet
  11. Donau Flusskreuzfahrt mit Wien und Bratislava
  12. Antwerpen
  13. Nordjapan
  14. meine Geburts- und Unistadt Aachen
  15. Stuttgart
  16. Doha, Katar

Antwerpen Sehenswürdigkeiten: 23 Tipps zu Altstadt, Shops & EssenIch bin ja ein großer Fan von Städtereisen in Europa und der Ferne. Da laufe ich gerne durch die Stadt, besuche Sehenswürdigkeiten, setze mich in Cafés zu den Einheimischen, entdecke Märkte, Shops und Restaurants.

So habe ich mich etwa gefreut, Antwerpen wiederzusehen. Dorthin habe ich erstmals den Fernbus Flixbus genommen. Auch erlebte ich zum zweiten Mal das coole Stockholm und stürzte ich mich noch mal ins Getümmel von Tokio.

Auf Mykonos in GriechenlandStrandurlaub in Europa: An Griechenland habe ich mein Herz verloren. Nachdem ich Santorini und Milos gesehen hatte, reiste ich noch mal zum Inselhopping dorthin. Mit einer Freundin besuchte ich Paros (wunderschön), Naxos (auch toll) und Mykonos (überhaupt nicht mein Fall).

New York Aussichtsplattformen Top of the Rock oder One World ObservatoryBevor Buddy im Juni 2018 zu uns kam, ging ich mit Carsten noch mal gemeinsam auf eine Fernreise. New York war mit 21 mein erstes Fernziel, im Mai war ich zum dritten Mal dort. Wir sahen uns viel in Manhattan und Brooklyn an und futterten uns quer durch die Stadt. Ich sage nur: Hot Dogs, Pizza, Donuts & Co.

Ausflug mit HundLeben & Reisen mit Hund

Ich hätte vorher nicht gedacht, wie sehr sich das Leben durch einen Hund verändert.

Wir unternehmen jeden Tag lange Gassirunden zu dritt, durch Wald und Feld. Zu Hause im Homeoffice habe ich jetzt immer Gesellschaft. Und auch der Urlaub mit Hund (eigene Rubrik im Blog) macht sehr viel Spaß.

Buddy haben wir ja mit acht Monaten von privat übernommen, er hatte zwei Vorbesitzer. Ich liebe an ihm, dass er – typisch für einen Vizsla Jagdhund – aktiv, freundlich und menschenbezogen ist.

Er ist happy, wenn er mit uns durchs Grüne streift, im Auto unterwegs ist oder auf dem Sofa liegt. Und wir freuen uns, ihn dazubekommen zu haben.

Wie ist es euch 2018 ergangen? Worauf freut ihr euch 2019?

Bilder von mir: Fotografin Melanie Zanin 

Weiterlesen

Reiseblogger Job, Geld verdienen & Weltreise
Reiseblogger Ausrüstung: Kamera, Drohne, Koffer & Co.
27 Dinge, die ich in 6 Jahren als Reiseblogger gelernt habe
Persönliches: Vegetarier werden und auf Zucker verzichten
Reisen, Freund & Hund – kann ich alles haben?
Leben & Reisen – was sich mit Hund ändert
1 Jahr Weltreise: Meine Highlights & Erfahrungen aus 14 Ländern
Reiseblogs: Die 50 besten Reiseblogger

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Erst war ich ein Jahr auf Weltreise, heute bin ich hauptberufliche Reisebloggerin. Am liebsten reise ich mit Freund Carsten und Hund Buddy, mit denen ich im Rheinland lebe. Ob nah oder fern, Städte, Strände, Roadtrips oder vegetarisches Essen - ich bringe euch im Blog zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

25 Kommentare

  • Antworten
    Henning
    16. Januar 2019 um 18:26

    Wow, das war ja ein echt spannendes Jahr. Echt toller Blog :)! Bin gespannt auf 2019….

  • Antworten
    Myriam
    5. Januar 2019 um 00:00

    Liebe Anja,

    ich wünsche dir ein gesundes, glückliches und reiseintensives neues Jahr!

    Ich bin schon fast Vegetarierin und fühle mich gut damit. Fleisch vermisse ich eigentlich nicht. Es geht mir auch gesundheitlich besser, wenn ich keins esse. Fisch esse ich aber dennoch.
    Komplett auf Zucker zu verzichten, schaffe ich einfach nicht. Obwohl Silvester haben wir die Cocktails alkoholfrei und mit Xucker gemacht, weil wir Diabetiker dabei hatten und die schmeckten auch lecker. Beim Zucker gibt es gute Alternativen, leider nur zu selten in Produkten aus dem Supermarkt und die Alternative Aspartam (bspw. Cola Zero) ist ungesund. Ich bin gespannt, was über dein zuckerfreies Leben berichten wirst, vielleicht hast du ja gute Tipps, wie ich es auch schaffen kann. :)
    Nur auf Kaffee möchte nie verzichten (müssen).
    Liebe Grüße
    Myriam

    • Antworten
      Anja Beckmann
      5. Januar 2019 um 00:30

      Liebe Myriam,

      dir ebenfalls ein schönes neues Jahr!

      Ein Leben ohne Kaffee mag ich mir auch nicht vorstellen. :) Ich bin ein wenig geschockt, in wie vielen Produkten Fleisch oder Zucker drin sind.

      Schmacht habe ich nicht, mit der Umstellung geht es mir auch sehr gut. Aber ich muss noch lernen, die richtigen Produkte, Cafes und Restaurants zu finden.

      Als Süßigkeitenersatz finde ich bisher Bananen, Datteln und die Energy Balls ohne Zucker von Rossmann super.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Tom & Ella
    30. Dezember 2018 um 19:20

    Ein wunderbarer Jahresrückblick liebe Anja, vielen Dank dafür!
    Es ist doch immer wieder unglaublich, was man in einem Jahr alles erleben kann. Wir stöbern uns so gerne durch deinen Blog und sind für deine Tipps als hauptberufliche Reisebloggerin sehr dankbar. Auch deinen Artikel über die Dinge, die du in 6 Jahren als Reisebloggerin gelernt hast, fanden wir klasse!
    Wir wünschen dir viel Erfolg im neuen Jahr und großartige Reiseerlebnisse.
    Alles Liebe,
    Tom & Ella

    • Antworten
      Anja Beckmann
      30. Dezember 2018 um 21:36

      Hallo ihr beiden,

      vielen Dank für das positive Feedback! Euch ebenfalls schöne Reisen und alles Gute im neuen Jahr.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Jo
    30. Dezember 2018 um 17:50

    Hallo Anja,
    ich habe mal eine organisatorische Frage. Wieso bist du über die Künstlersozialkasse krankenversichert? Hast du mit deinem Blog kein Gewerbe angemeldet?
    LG Johanna

    • Antworten
      Anja Beckmann
      30. Dezember 2018 um 21:35

      Hallo Jo,

      doch, aber das geht. Du musst ja einen Fragebogen ausfüllen, wenn du die Mitgliedschaft beantragst.

      Auf meinem Blog verdiene ich Geld mit der Werbung, Affiliate Links und VG Wort. Ohne die kreative Arbeit (sprich: die rund 600 Artikel bisher), wäre das nicht möglich.

      Außerdem verkaufe ich Texte und Fotos an externe Kunden.

      Liebe Grüße
      Anja

      • Antworten
        Jo
        2. Januar 2019 um 16:26

        Hi Anja,
        danke für den Hinweis, das ist sehr interessant. Dann schau ich mal, ob das für mich vielleicht auch infrage kommt. :)
        LG Johanna

  • Antworten
    Holger
    30. Dezember 2018 um 12:12

    Hallo Anja,
    ich finde es schön und beeindruckend, wie du dein Hobby zum Beruf gemacht hast. Wünsch dir weiterhin viel Erfolg dabei. Ein Hund wäre auch ein Traum von uns, aber wenn wir für ein paar Wochen am Stück im Ausland unterwegs sind, dann wird das leider immer schwierig.

    Liebe Grüße aus dem Norden,
    Holger

    • Antworten
      Anja Beckmann
      30. Dezember 2018 um 21:32

      Hallo Holger,

      vielen Dank! Ja, das mit dem Hund kann ich gut verstehen. Wir haben auch rund ein Jahr überlegt.

      Aber jetzt klappt es wirklich gut mit den Reisen: In Deutschland und auf Roadtrips in Europa kommt Buddy mit, die Flugreisen muss ich dann halt allein machen.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Jenny
    28. Dezember 2018 um 16:46

    Danke für den tollen Rückblick!
    Ich wünsche dir einen super guten Rutsch in das neue Jahr!
    Liebe Grüße!

    • Antworten
      Anja Beckmann
      29. Dezember 2018 um 15:54

      Hallo Jenny,

      dir ebenfalls einen guten Start ins neue Jahr!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Anneli
    27. Dezember 2018 um 21:12

    Wow, 16 Reisen in einem Jahr – das ist doch wirklich eine beeindruckende Anzahl!

    Davon war ich 2018 sehr weit entfernt, aber zum Glück verlief mein Reisejahr insgesamt dann doch sehr viel besser als es am Anfang aussah. Und 2019 komme ich vielleicht nicht ganz auf 16 Reisen, aber vermutlich auf mindestens 12, wenn alles so läuft wie geplant. Und darauf freu ich mich schon wie verrückt. :-)

    VG,
    Anneli

    • Antworten
      Anja Beckmann
      28. Dezember 2018 um 15:01

      Hallo Anneli,

      ja, 2019 wird sicher ein fantastisches Reisejahr für dich. Rutsch gut rein!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Hubert
    27. Dezember 2018 um 19:30

    Du erinnerst mich an was… Griechenland wäre auch mal wieder einen Besuch wert, da war ich nur mal vor vielen Jahren als ich einfach raus musste, weil beim Lernen nichts mehr ging… Sollte ich mal im Hinterkopf behalten.

    Wo ich war? Das habe ich ja schon veröffentlicht – an gaaaaaaaaaanz vielen Orten in Deutschland dieses Jahr, zudem noch in Irland. Wer es genauer wissen will, kann ja auf meinen Namen klicken. Du, Anja, hast ja einen Teil eh mitbekommen :)

    Wohin ich nächstes Jahr fahre? Das verrate ich am 31.12. im Blog :)

    • Antworten
      Anja Beckmann
      28. Dezember 2018 um 14:58

      Hallo Hubert,

      du machst es spannend. :)

      Ja, Griechenland ist wirklich der Wahnsinn. Und es gibt noch so viele Inseln, die ich noch nicht gesehen habe.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Isabel
    27. Dezember 2018 um 19:00

    Danke für die Einblicke, liebe Anja!

    Ich bin vor über 10 Jahren auf den Hund und mittlerweile mehrere Hunde :-D gekommen.
    Euer Buddy erinnerten mich ein wenig an unseren Dalmatiner, die beiden Rassen scheinen sich vom Temperament sehr ähnlich zu sein.

    Komm‘ gut ins neue Jahr!

    Alles Liebe
    Isabel

    • Antworten
      Anja Beckmann
      28. Dezember 2018 um 15:05

      Hallo Isabel,

      sehr gern geschehen! Ist euer Dalmatiner auch ein Mix aus Extremsportler, Clown und Kuschelmonster?

      Wir haben uns ja zuerst im Tierheim umgesehen, dann bei zwei Züchtern – einmal mit Vizslawelpen und einmal mit Dalmatinerwelpen. Letztlich ist es dann der 8 Monate alte Buddy geworden.

      Liebe Grüße und ebenfalls einen guten Start ins neue Jahr!
      Anja

  • Antworten
    Claudia Braunstein
    27. Dezember 2018 um 18:29

    Liebe Anja, schöne Zusammenfassung. Ich habe im kommenden Jahr ebenfalls Polen ins Auge gefasst, aber noch keine genauen Pläne. Krakau sollte dabei sein. Vielleicht sieht man sich ;-) Liebe Grüße, Claudia

    • Antworten
      Anja Beckmann
      28. Dezember 2018 um 14:57

      Liebe Claudia,

      das wäre wirklich lustig, wenn sich unsere Wege kreuzen. Dir einen guten Start ins neue Jahr!

      Viele Grüße
      Anja

1 2

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen