Kanaren: Kulinarische Reise nach Lanzarote

Lanzarote

Beitrag von Melanie Zanin. Winter in Deutschland? Ohne mich! Ich nutze ein paar freie Tage und fliege die gut vier Stunden in Richtung Sonne: Die Kanaren locken mit 20 bis 24 Grad. Diesmal soll es Lanzarote werden, dorthin führt mich meine kulinarische Reise. Ich probiere mich durch verschiedene Restaurants, zum Ausgleich gibt es Sport und Wellness.

Kanaren Lanzarote Playa BlancaLanzarote ist laut Reiseführer die trockenste Insel der Kanaren. Sie ist sehr flach, weshalb sich Wolkenformationen nur schwer sammeln und auch kaum Regen abgeben können.

Ich habe Glück bei meiner kulinarische Reise zu den Kanaren. Einige Tage zuvor hat es etwas geregnet und der Boden ist mit einer dünnen, grünen Decke bedeckt. Zusammen mit dem schwarzen Vulkanstein und den weißen Häusern wirkt die Landschaft wie eine kontrastreiche Farbskala.

LanzaroteNach gut 30 Minuten Fahrt werde ich im 5 Sterne Princesa Yaiza Suite Hotel Resort in Playa Blanca freundlich empfangen. Hier werde ich ein paar Tage entspannen, die hoteleigenen Restaurants testen und ein wenig die Insel erkunden.

Princesa Yaiza HotelHotel Princesa YaizaDas Luxushotel ermöglicht Paaren wie auch Familien einen erholsamen und ruhigen Urlaub.

Pool im Hotel Princesa BaizaSechs Pools bieten genug Möglichkeiten zum Entspannen. Sportbegeisterte können Fahrräder ausleihen oder auf Tennis- und Padel-Tennis-Plätzen den Schläger schwingen.

Hotel Princesa Yaiza
Bei der Weitläufigkeit der Anlage kommt man sich gegenseitig jedenfalls nicht in die Quere.

Kulinarische Reise nach Lanzarote Wer lieber à la carte isst statt sich an den reichhaltigen Buffets zu bedienen, der hat die Auswahl zwischen neun Restaurants. Das ist das Ziel meiner kulinarische Reise auf die Kanaren.

Koch auf LanzaroteVom Gourmetrestaurant über ein japanisches Teppanyaki Restaurant bis hin zu mediterraner Küche bleibt fast kein Wunsch offen.

Der erste Abend führt mich in das „Isla de Lobos“, benannt nach der kleinen Insel, die Lanzarote vorgelagert ist. Chefkoch Victor Bossecker zelebriert hier kanarische Slow Food Küche auf höchsten Niveau.

Seine Philosophie im Umgang mit den Zutaten bedeutet, dass die Produkte und Zutaten keinen unnötigen Kilometer zurück legen sollen, bis sie auf den Tellern der Gäste arrangiert werden.

Finca de UgaAuf der hauseigenen Finca de Uga (hier ist Chefkoch Victor Bossecker zu sehen) werden viele Produkte angebaut, die später im „Isla de Lobos“ für die Gäste zubereitet werden.

Das macht mich neugierig auf das 8-gängige Degustationsmenü im Flaggschiff der Restaurants im Princesa Yaiza Suite Hotel Resort. Es wurde bereits mehrfach als bestes spanisches Hotelrestaurant ausgezeichnet.

In jedem Gang steckt ein Stück Heimat: Die Cannelloni von Entenbrust sind schlicht auf Holzlöffeln angerichtet. Die Kartoffeln sehen dagegen fast unspektakulär aus, halten jedoch eine wahre Genussüberraschung parat. Sie zerplatzen im Mund und es tritt eine süß-saure Vinaigrette heraus – köstlich!

Weiter geht es mit regionalen kleinen Leckereien, die wir über den Abend hinweg verkosten. Es hüpfen kleine Garnelen mit Avocadocreme und Kumquat in meinen Mund, gefolgt von Tintenfisch-Knödeln in Ceviche und scharfer Beerensauce.

Das Rebhuhn in Marinade und Pastete mit Zitronenbutter und Kaviar wird in Anlehnung an die vulkanische Landschaft in einem handgetöpferten Vulkanteller serviert. Zu all den Speisen wird Weißwein aus der Region serviert.

Das Weingut „El Griffo“ ist das größte der Insel und hat ausgezeichnete, leichte Weißweine. Weißweintrauben können auf dem mineralischen Vulkangestein sehr gut gedeihen.

WeinhumidorMein Fazit: Meine absolute Empfehlung ist das Gourmetrestaurant Isla de Lobos. Die Küche bietet regionale Gourmetküche, die von Chefkoch Victor Bossecker kreativ und neuartig umgesetzt wird. Ein besonderes Highlight ist der Weinhumidor, in dem Rot- und Weißwein perfekt temperiert gelagert wird. Außerdem genießt ihr von der Terrasse einen wunderbaren Blick auf das Meer.

Lanzarote Restaurant KampaiWer es exotischer mag, geht in das japanische Restaurant „Kampai“. An Teppanyaki-Tischen werden frische Zutaten der asiatischen Küche direkt vor meinen Augen zubereitet. Wie ein Artist wirbelt der Koch kunstvoll seine Kochutensilien durch die Luft, jongliert mit Zutaten und Gewürzdosen.

Abendessen auf LanzaroteZum Abschluss seiner kulinarischen und künstlerischen Darbietung bezieht er uns Gäste in seine Show ein. Jeder darf nun sein Geschick beim Auffangen seines frisch zubereiteten Omeletts unter Beweis stellen. Natürlich mit dem Mund und nicht mit den Händen. Ein großer Spaß und hinterlässt auch garantiert keine Flecken auf der Abendgarderobe.

Wer möchte, kann hier die hohe Kunst der Sushizubereitung erlernen. Mit der richtigen Anleitung gelingt es garantiert jedem, eine ansehnliche Rolle zu servieren.

Anfangs war ich etwas skeptisch, das japanische Restaurant Kampai im Princesa Yaiza auszuprobieren. Schließlich will man auf den Kanaren die typisch kanarische Kuche probieren, statt Sushi mit Stäbchen zu essen.

Aber die Entscheidung war goldrichtig. Nicht nur die Show, die uns der japanische Koch bietet, trägt zur guten Stimmung bei, auch das japanische Essen ist authentisch und eine schöne Abwechslung zur mediterranen, kanarischen Küche.

Restaurant PiazzetaTraditioneller ist die Küche im „La Piazzeta“. Auf einer kleinen Piazza (auch für Gäste, die nicht das Princesa Yaiza bewohnen, zugänglich) befindet sich das kleine Restaurant mit exquisiter internationaler Küche mit ausgezeichneten Weinen.

Pool auf LanzaroteSo wunderbar es auch ist, sich hier rund um die Uhr kulinarisch verwöhnen zu lassen, möchte ich doch noch ein bisschen für mein körperliches Wohlbefinden tun.

Ich habe die Wahl zwischen dem Sportcenter des Princesa Yaiza oder dem Sportbereich einige Meter vom Haupthaus entfernt. Im Sportcenter kann ich auf modernen Fitnessgeräten trainieren oder an einem der Yoga- und Zumbakurse teilnehmen.

Padel-TennisDa heute die Sonne vom Himmel strahlt, entscheide ich mich für den Sportbereich im Freien. Hier entdecke ich den Padel-Tennis-Platz und bin sofort neugierig auf diese mir völlig unbekannte Sportart.

Schnell finden sich drei nette Jungs, die mit mir ein Match wagen. Lebo, Paco und Mykha erklären mir das Spiel, das wie eine Kombination aus Squash und Tennis ist.

Padel-Tennis auf LanzaroteEs macht Spaß, die Bälle gegen die Wände zu schlagen, in der Hoffnung, ein paar Punkte zu ergattern. Nach gut einer Stunde bin ich mir sicher, dass ich das Spiel gerne häufiger spielen möchte. Danke, Jungs!

Etwas Zeit bleibt noch bis zum Dinner. Gerade genug, um das Thalasso & Spa Center im Princesa Yaiza zu erkunden. Nach dem kleinen Sportprogram gönne ich mir hier eine wohltuende Ölmassage.

Danach entspanne ich noch etwas in der Sauna und dem Thalassopool. Unterschiedliche Wasserduschen lockern Verspannungen und fördern die Durchblutung. Super relaxt fahre ich mit dem Aufzug direkt aus dem Thalassobereich vor meine Hotelsuite und bereite mich auf einen schönen Abend vor.

Mein Fazit
Wer ein paar entspannte Tage ohne viel Organisation und garantiert angenehmen Temperaturen verbringen möchte, ist im Princesa Yaiza Suite Hotel Resort gut aufgehoben. Kurze Wege unter überdachten Arkaden bringen euch direkt zu einer großen Auswahl an Restaurants mit internationaler, sehr guter Küche.

Das Zentrum des Princesa Yaiza ist die Poolanlage. Hier entspannt ihr unter Palmen und könnt einen Saft aus der Saftbar „La Papaya“ genießen.

Strandpromenade Playa BlancaIhr liegt auf den Kanaren lieber am Meer? Dann bringen euch wenige Schritte zur weitläufigen Promenade und dem Sandstrand der Playa Blanca. Ein Spaziergang vorbei an vielen kleinen Geschäften bis hin zum Yachthafen dauert etwa 10 Minuten.

Sportbegeisterte toben sich auf den Sportplätzen des Princesa Yaiza Suite Hotel Resorts bei Tennis, Padel-Tennis oder Basketball aus, nutzen die modernen Fitnessgeräte oder auch mal einen Personal Trainer, der einem den letzten Schliff bei den Übungen zeigt.

Einfach nur wohlfühlen könnt ihr euch im Wellnessbereich des Thalasso & Spa Centers. Unterschiedliche Treatments und zwei Saunen so wie das Thalassobad wirken regenerierend und aufbauend.

LanzaroteHabt ihr noch Tipps für eine kulinarische Reise auf die Kanaren? Was esst ihr dort am liebsten?

Das Princesa Yaiza Suite Hotel Resort und Schauinsland-Reisen haben die Reise nach Lanzarote ermöglicht. Vielen Dank dafür!

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

The following two tabs change content below.
Als Foodfotografin entdecke ich die Kultur eines Landes am liebsten über ihre kulinarischen Besonderheiten und treffe so auch die Menschen hinter den Töpfen. Was ich entdecke, setze ich grafisch in Szene, gestalte und bebildere Kochbücher oder schreibe Texte zu meinen Erlebnissen. Als halbe Italienerin und Tochter eines Gelatieri zieht es mich immer wieder in das Land des Gelato.

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten
    Markus
    15. Januar 2016 um 11:16

    Hallo Melanie, da hast du dir aber eine sehr schöne Insel und eine sehr schöne Übernachtungslocation ausgesucht. Scön das man abseits der normalen Bewertungsportale mal einen Bericht aus erster Hand lesen kann. Vielen Dank für die Infos, haben uns sehr geholfen!!!! Grüße aus Köln, Markus & Steffi

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen