Norwegian Epic: Meine Kreuzfahrt im Mittelmeer

Kreuzfahrt im Mittelmeer

Beitrag von Melanie Zanin. Auf der Fahrt mit dem Kreuzfahrtschiff Norwegian Epic ist die Reise das Ziel. So versprechen es jedenfalls die Reiseführer. Mein erstes Mal auf einem Kreuzfahrtschiff führt mich durch das westliche Mittelmeer, mit Stationen in Italien, Frankreich und Spanien.

5 Norwegian Epic SonnendeckKreuzfahrt mit der Norwegian Epic

Eine 4 Nächte-Kreuzfahrt im Mittelmeer liegt vor mir. Von Civitavecchia bei Rom aus geht es nach Livorno, Cannes und Marseille bis nach Barcelona.

Die Norwegian Epic bietet „Premium All Inclusive“ an: Essen und Getränke sind im Preis inbegriffen, ebenso wie das Unterhaltungsangebot und Kinderbetreuung.

4 Norwegian Epic Kreuzfahrtschiff DeckEin Traum von einem Schiff

In meinem Kopf laufen Bilder von Kreuzfahrtreisen im Stil von Max Frischs „Homo Faber“ und natürlich dem „Traumschiff“ ab.

6 Norwegian Epic SonnendecksEines steht jedoch schnell fest: Auf der Norwegian Epic gibt es all die Regeln nicht, die man von klassischen Kreuzfahrten kennt. Keine Kleiderordnung, keine festen Restaurantzeiten und auch kein Captain’s Dinner.

Letzteres stimmt mich etwas wehmütig, hatte ich mich doch schon so auf die Eisbombe mit Feuerwerk gefreut, zu deren Einzug im Takt geklatscht wird.

2 Norwegian Epic Kreuzfahrt Reiseblog Reiseblogger LuxusAbfahrt vom Hafen bei Rom

Bald darauf stehe ich vor der Norwegian Epic, im Hafen von Civitavecchia und blicke die 19 Decks empor. Gigantisch türmt sich vor mir ein Schiff auf, das mich eher an die Front eines riesigen Hotelkomplexes erinnert als an ein Kreuzfahrtschiff.

3 Norwegian Epic KabineMeine Kabine mit Balkon

Dann tauche ich als einer der Passagiere in den Bug des Kolosses ein und fahre hoch zu Deck 11. Dort beziehe ich meine überraschend geräumige und lichtdurchflutete „New Wave“ Balkonkabine.

7 Norwegian Epic The Haven Luxus Reiseblog19 Decks, verschiedene Kabinentypen

Die rund 4.100 Passagiere plus 1.730 Crewmitglieder des zweitgrößten Schiffs der Norwegian Cruise Line Flotte sind auf den insgesamt 19 Decks untergebracht.

Hier sind Kabinen der verschiedensten Klassen verteilt – von der sogenannten Studiokabine für eine Person über die Balkonkabine bis hin zur Familien Innenkabine. Die Mini Suite hat 23 Quadratmeter, die Suite geräumige 79 Quadratmeter.

Dazu kommt noch „The Haven“, der Luxusbereich der Nowegian Epic.

Auf der Website des Kreuzfahrtschiffes findet ihr den Deckplan und die verschiedenen Kabinentypen. Ich möchte mir alles mit eigenen Augen ansehen und ziehe los auf eine Erkundungstour über das Schiff.

9 Norwegian Epic Posh Beach ClubLuxusbereich „The Haven“

Ich fange ganz oben an. Mit einem gläsernen Aufzug fahre ich auf das oberste Deck.

8 Norwegian Epic Posh Beach ClubDas besondere Highlight sind hier die 60 Familien Villen, Courtyard Penthouses plus die Deluxe Owner’s Suiten, die auf zwei private Decks mit eigenem Posh Beach Club und Poolbereich verteilt sind.

21 Norwegian Epic Wasserpark
Spaß auf dem Hauptdeck

Aufregend geht es mit drei Wasserrutschen, Pools und Wasserspielen auf dem Hauptdeck zu.

10 Norwegian Epic Spaßbad
13 Kreuzfahrt Norwegian Epic AquaparkEinzigartig ist die Wasserrutsche Epic Plunge, die in einem Trichter endet, durch den man endlos lange im Kreis gespült wird, bis man durch ein Loch wieder nach draußen rutscht.

12 Norwegian Epic Kletterwand11.1 Norwegian Epic LaufbahnVerrückt finde ich die Kletterwand und die Laufbahn, die sich als rote Linie um das Schiff herum zieht.

27 Norwegian Epic Hummer Kreuzfahrt Mittelmeer LuxusreiseblogEssen nach meinem Geschmack

Der Hunger stellt mich abends vor die schwere Wahl, in welchem der 21 verschiedenen Dining Möglichkeiten ich speisen möchte. Es gibt verschiedene Restaurants wie Italiener, Franzosen oder Asiaten.

Amerikanisch wird es vom Ambiente her im „The Manhattan Room“ mit großer Tanzfläche und Livemusik. Turbulent geht es im „Cirque Dreams & Dinner“ zu, einem farbenfrohen Zirkus. Hier gibt es außerdem die tollsten Burger und Fastfoodspezialitäten, die ihr euch vorstellen könnt.

26 Norwegian Epic Kreuzfahrt Mittelmeer EssenUnd die Desserts sind auch sehr lecker!

15 Norwegian Epic TheaterAbendgestaltung an Bord

Die Liste der Spaß- und Entertainmentangebote ist endlos. Da wären das Theater, in dem mich großartige Shows und Musicals hellauf begeistern oder „The Cavern Club“.

Er ist dem legendären Liverpooler Club nachempfunden. In ihm rocke ich mich zu den Beatles noch ein bisschen warm, bevor ich mich in ein eiskaltes Wagnis stürze.

17 Norwegian Epic Kreuzfahrt EisbarEisbar für kühle Drinks

Obwohl die Norwegian Epic auf unserer Route ausschließlich im Mittelmeer kreuzt, fährt doch ein kleiner Teil der Arktis mit.

16 Norwegian Epic IcebarIn der „Svedka & Inniskillin Ice Bar“ ist alles wie in einem Iglu. Eingehüllt in einen Kunstfellponcho betrete ich die -10 Grad kalte Eisbar. Bei sanftem Licht versuche ich den quietschblauen Cocktail so gut es geht zu genießen.

17.1 Norwegian Epic Ice BarIrgendwann stürze ich das eisblaue Getränk jedoch schnell hinunter, um dieser arktischen Kälte zu entfliehen.

Das Erlebnis ist grandios, doch leider bin ich eine Frostbeule, der die Finger abfrieren, wenn sie nur eine Packung Fischstäbchen aus dem Kühlfach im Keller holen muss.

18 Norwegian Epic H2O BarSonne tanken

An Deck sitze ich während der Kreuzfahrt am liebsten in der „Spice H2O Bar“ und genieße bei einem kühlen Drink die Sonne und die Weite des Meeres. Hier, am kleinen Pool, ist es viel ruhiger als um den Bereich des Aqua Parks herum.

19 Norwegian Epic Sonnendeck
20 Norwegian Epic SonnendeckZum Sonnen finde ich an Bord immer einen Platz, denn auf jedem Deck stehen genügend Liegestühle bereit. Ganz besonders schön finde ich die Strandmuscheln und gepolsterten Liegen im oberen Sonnenbereich, den ich über einen der beiden Aufzüge erreiche.

24 Norwegian Epic SonnendeckMein Fazit

Obwohl meine erste Kreuzfahrt auf der Norwegian Epic kurz war, konnte ich mir doch einen umfangreichen Eindruck meines schwimmenden Umfeldes machen.

11 Norwegian Epic WasserparkMein Fazit fällt also folgendermaßen aus: Wer seine Reise als Ziel versteht, ist hier sehr gut aufgehoben. Ohne nur ein einziges Mal von Bord zu gehen, kann der Gast an ein paar Tagen viel erleben – Action, verrückte Aktivitäten und Party. Gut sind dafür die kurzen Wege und großzügigen Öffnungszeiten.

Am Ende habe ich trotz des Trubels, der angesichts der vielen Menschen von Zeit zu Zeit herrschte, immer eine Ecke gefunden, an der ich fast alleine die Sonne genießen konnte. Ich liebe es, auf dem offenen Meer Richtung Horizont zu blicken und ein wenig Zeit für mich zu haben.

Wart ihr schon einmal auf einer Kreuzfahrt oder sogar schon mit der Norwegian Epic unterwegs?

Weiterlesen zur Kreuzfahrt

Für Einsteiger: Tipps für Kreuzfahrten & Landausflüge

Norwegian Cruise Line hat meine Kreuzfahrt mit der Norwegian Epic ermöglicht. Vielen Dank dafür!

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

MerkenMerken

The following two tabs change content below.
Als Foodfotografin entdecke ich die Kultur eines Landes am liebsten über ihre kulinarischen Besonderheiten und treffe so auch die Menschen hinter den Töpfen. Was ich entdecke, setze ich grafisch in Szene, gestalte und bebildere Kochbücher oder schreibe Texte zu meinen Erlebnissen. Als halbe Italienerin und Tochter eines Gelatieri zieht es mich immer wieder in das Land des Gelato.

Das könnte Dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    Kuno
    4. Juli 2016 um 00:03

    Hallo, ich selbst war vor ein paar Jahren auf einer Mittelmeer-Kreuzfahrt, aber der Norden klingt auch sehr spannend, besonders weil es mir die skandinavischen Länder sowieso angetan haben. Man bekommt sofort Lust aufzubrechen!
    Viele Grüße, Kuno

  • Antworten
    Sandra
    2. Juli 2016 um 13:06

    Hallo
    Mit Norwegian fahr ich im März 2017 (Südamerika ums Kap Horn) 15 Tage Schiff – Balkokabine.

    Ich war schon auf 3 Kreuzfahrten

    2003: Adventure of the Seas
    2014: MSC Musica
    2002: Olympic Explorer

    auf der Olympic Explorer gings wirklich zu wie man es vom Traumschiff kennt.

    MSC Musica hatte auch am letzten Abend eine Tortenparade mit Wunderkerzen.

    die Royal CAribbean – Adventure of the Seas könnte man glaube ich mit Norwegian vergleichen. Das Service bei Royal CAribbean fand ich besser als bei MSC oder der Olympic Explorer.
    Ich bin jetzt mal auf 2017 gespannt.

    • Antworten
      Anja Beckmann
      2. Juli 2016 um 18:12

      Hallo Sandra,

      vielen Dank für deine Tipps!

      Deine Südamerikakreuzfahrt klingt spannend. Am Kap Hoorn war ich auch schon mal und konnte dank des guten Wetters sogar anlanden. Ich wünsche dir eine schöne Reise!

      Liebe Grüße
      Anja

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen