7 Österreich Highlights für euren Traumurlaub

Österreich Highlights für den Urlaub

(Enthält Werbung) Malerische Bergwelten, interessante Städtereisen und geniales Essen – daran denke ich beim Österreichurlaub. In diesem Artikel stelle ich euch meine persönlichen Österreich Highlights vor: die schönsten Orte, Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse für alle Natur-, Kultur- und Genussfans.

Mit den Österreich Highlights vom Urlaub träumen

Geht ihr auch so gerne auf Gedankenreise? Das verschönert mir den Alltag und weckt Vorfreude auf künftige Reisen, die hoffentlich bald wieder unbeschwert möglich sind.

Wir wohnen in Mönchengladbach, im Rheinland. Hier ist es eher flach. Deshalb sind Berge etwas ganz Besonderes für mich. In Österreich freue ich mich auch immer über die Sehenswürdigkeiten in den Städten und die österreichische Küche. Zu gerne würde ich hier mal mit Freund und Hund einen Roadtrip im Frühling oder Herbst unternehmen.

Die Österreich Highlights in diesem Reiseblog sind als Ideengeber und Inspiration gedacht, wenn ihr bald einmal Urlaub in unserem Nachbarland machen möchtet.

1) Bad Kleinkirchheim (Kärnten): Kulinarisch wandern in schöner Natur

Bad Kleinkirchheim in KärntenWenn ihr diesem Reiseblog schon länger folgt, dann wisst ihr, wie gerne ich Reisen und Essen verbinde. Ich liebe es, die lokalen Spezialitäten zu probieren.

In Bad Kleinkirchheim ging ich in einem Sommer kulinarisch wandern. Beim Genusswandern lief ich in meinem eigenen Tempo, genoss die Landschaft und die frische Luft, zum Schluss kehrte ich in eine der Berghütten zum Essen ein.

Kennt ihr Bad Kleinkirchheim in Kärnten schon? Der Ort mit seinen rund 1.700 Einwohnern liegt auf durchschnittlich 1.100 Metern Höhe, nahe der italienischen und slowenischen Grenze. Er gehört zu den Top 20 Reisezielen in Österreich. Er ist Heilbad, Luftkurort, Wander- und Skigebiet. Mit den umliegenden Bergen bietet er ein wunderschönes Panorama.

Mein Zimmer im NockResort Hotel & Spa hatte nicht nur einen Balkon mit Bergblick, ich konnte sogar vom Bett aus die Aussicht erleben.

In den Bergen könnt ihr mehrstündige Wanderungen unternehmen, etwa mit einem Bergführer. 800 Kilometer markierte Wanderwege warten in der Region auf euch – von gemütlich bis sportlich.

2) Kaiserburg und Nockberge mit traumhaften Gipfelblicken

KaiserburgbahnMit Seilbahnen fuhr ich auf zwei Berge. Dafür könnt ihr die Kärnten Card nutzen, sie bietet Eintritt zu über 100 Ausflugszielen.

Rund eine halbe Stunde brauchte meine Gondel der Kaiserburgbahn von Bad Kleinkirchheim bis zum Gipfel auf rund 2.000 Metern. Während wir langsam den Ort hinter uns ließen und höher stiegen, blickte ich auf die umliegenden Berge, die Baumwipfel und grasende Kühe.

Oben erwartete mich ein grandioser Rundblick.

Kaiserburg Berg in Österreich
Aussicht von der KaiserburgAn einem anderen Tag fuhr ich mit der Nationalparkbahn Brunnach auf rund 1.900 Meter. Ziel war der Biosphärenpark Nockberge. Hier gibt es zahlreiche Wanderwege, einen schönen Ausblick und viel Natur zu entdecken.

Biosphärenpark NockbergeMit etwas Glück bekommt ihr Rehe, Murmeltiere oder einen Auerhahn zu sehen. Was ich gerne mal ausprobieren würde: Mit einem Ranger könnt ihr auf Tour gehen und euch Pflanzen und Tiere erklären lassen.

Österreich im SommerUnten im Ort hatte ich wolkenloses Wetter bis 25 Grad, perfekt für die Therme draußen. Auf den Gipfeln freute ich mich über die erfrischende Luft.

Beim Gipfelkreuz trafen sich schließlich alle: einzelne Wanderer, Familien mit Kindern, Paare mit Hunden oder Mountainbiker. Ich machte es den anderen nach, setzte mich hin und ließ Ausblick, Sonne und Bergluft auf mich wirken.

3) Einkehren in Berghütten mit leckerem Essen

Österreich Highlights EssenAn den Seilbahnen probierte ich die Restaurants aus. Ich bin ein großer Fan der typisch österreichischen Hüttengerichte!

Das war vor meiner Zeit als Vegetarierin bzw. Veganerin, deshalb hatte ich freie Auswahl. Käsespätzle habe ich z. B. immer gerne gegessen.

Besonders lecker finde ich jedoch Süßes. Ich bin verrückt nach den Mehlspeisen, die gehören für mich auf jeden Fall zu den Österreich Highlights. Deshalb bestellte ich mir einen riesigen Germknödel, der in einem See aus Vanillesauce schwamm und mit Mohn bestreut war. Dazu gab es die herb-süße Kräuterlimonade Almdudler.

Mein Plan: Demnächst möchte ich Germknödel, Kaiserschmarrn oder Apfelstrudel in rein pflanzlich nachkochen bzw. -backen. Falls ihr ein tolles Rezept habt, schickt es mir gerne an anja@travelontoast.de.

4) Wellness in Bad Kleinkirchheim

NockResort Hotel & SpaNeben der Natur und leckerem Essen erlebte ich auch Wellness.

Mein NockResort Hotel & Spa war ein 4-Sterne-Hotel mit Pool, Spa und Haubenküche (Auszeichnungen von Gault Millau, aber auch von a la carte und Falstaff). Ich konnte Schwimmbad, Whirlpool, finnische Sauna, Zirbensauna oder Dampfbad nutzen.

Wellness in Bad KleinkirchheimIm Thermal Römerbad (Dorfstraße 74) bei der Kaiserburgbahn findet ihr auf 12.000 Quadratmetern und drei Ebenen fünf Thermalbecken, 13 Saunen und Dampfbäder sowie ein Massagecenter.

Verpasst nicht den Outdoorpool mit Bergblick (siehe Foto)! Ich ließ mich im Wasser treiben, während die Sonne schien und nicht weit entfernt Kuhglocken läuteten. Richtig idyllisch und friedlich, ideal zum Abschalten.

Im Restaurant der Therme “Gellius” stehen auch vergane und vegetarische Gerichte auf der Speisekarte.

In der Therme St. Kathrein (Dorfstraße 47) war die 86 Meter lange Nockbergrutsche begehrt. Ich mochte den Außenbereich mit rund 600 Quadratmetern beheizter Thermalwasserfläche sehr. Und von der Sonnenterrasse aus blickte ich bei dem schönen Wetter auf die Nockberge.

5) Städtereise: Wien im Sommer

Wien im SommerEine meiner liebsten Hauptstädte in Europa ist Wien. Zum ersten Mal war ich hier mit einem Schulausflug. Und seither bin ich viele Male wiedergekehrt. Es gibt noch so viel mehr Sehenswürdigkeiten als den Stephansdom, den Prater, das Hundertwasserhaus oder Schloss Schönbrunn.

Besonders im Sommer mag ich Wien sehr. Das Tempo scheint sich zu verlangsamen. Und die Stadt bietet viele schöne Orte, um zu schwimmen, die Sonne zu genießen, draußen etwas zu essen und zu trinken oder um sich ein Eis zu holen.

Ich bin ein großer Fan des Badeschiffs Wien (Franz-Josefs-Kai 4). Die beiden ehemaligen Lastkähne im Donaukanal – zwischen Schwedenplatz und Urania – haben zwei Ebenen.

Unten findet ihr neben dem Außenbecken (27 Meter lang und 1,60 Meter tief) auch Umkleidekabinen und Schließfächer. Nach dem Schwimmen legte ich mich oben auf dem Sonnendeck in einen der Liegestühle. Hier könnt ihr etwas essen und trinken.

Ein weiteres tolles Ausflugsziel in Wien ist das Strandbad Gänsehäufel (Moissigasse 21). Es liegt auf einer Insel in der Alten Donau und ist eines der größten Freibäder Europas. Es hat zahlreiche Schwimmbecken und mehrere Badestrände mit einer Gesamtlänge von rund einem Kilometer.

Einen Steg am Oststrand lief ich bis zum Ende entlang und sprang dort in das klare Wasser. So schön erfrischend! Ihr könnt im Strandbad auch Stand up Paddling ausprobieren oder Beach Volleyball spielen.

Abends traf ich mich mit einer befreundeten Wienerin in der coolen Tel Aviv Beach Bar (Obere Donaustraße 65). Am Donaukanal setzten wir uns auf die Stühle im Sand. Wir sahen der Sonne beim Untergehen zu, wippten im Takt der Musik und tranken Cocktails. Essen könnt ihr hier etwa Hummus und Falafel, ganz wie in Israel.

Sonnenuntergang beim Hochhaus Neue DonauSpektakulär ist der Sonnenuntergang beim Hochhaus Neue Donau. Sieht die Skyline nicht toll aus?

6) Essen in Wien

Essen in WienEin weiterer Lieblingsort ist das MuseumsQuartier Wien. Es ist eines der weltweit größten Kunst- und Kulturareale mit Innen­höfen, Cafés, Restaurants und Shops.

Wenn es im Sommer tagsüber sehr warm war, ging ich in eins der klimatisierten Museen. Besonders gerne mag ich das Leopold Museum mit Werken von Egon Schiele und Gustav Klimt. Auch die Möbel der Dauerausstellung “Wien 1900” finde ich absolut sehenswert. Hier könnt ihr auf eine virtuelle Tour gehen bzw. euch Videos ansehen.

Zwischen den 60 kulturellen Einrichtungen des MuseumsQuartiers könnt ihr euch an den Restauranttischen oder auf Sitzbänken niederlassen. In der MQ Kantine (Museumsplatz 1) aß ich den leckeren Kaiserschmarrn, der auf dem Bild zu sehen ist. Auch Apfelstrudel oder Sachertorte gibt es hier.

Für Frühstück, Mittag- oder Abendessen empfehle ich euch das Motto am Fluss (Franz-Josefs-Kai 2 EG), nicht weit von Badeschiff und Stephansdom entfernt.

In dem bootähnlichen Gebäude am Donaukanal könnt ihr drinnen im Restaurant oder draußen auf der Caféterrasse essen. Da das Motto am Fluss sehr beliebt ist, solltet ihr am Wochenende oder in größeren Gruppen besser vorab reservieren.

Frühstück wird im Café täglich von 8 bis 16 Uhr serviert. Für mich als Veganerin sind das vegane „Rührei“, die Chocolate-Coconut Bowl oder Acai Bowl perfekt. Klasse für den Start in ein entspanntes Wochenende.

Ihr habt nach dem Essen noch Lust auf ein Eis? Nicht weit entfernt liegt eine Filiale von Eis Greissler (Rotenturmstraße 14). Wann immer möglich, werden dort Bio-Zutaten und Fair Trade Produkte verwendet. An veganen Sorten gibt es etwa Marille (= Aprikose), Hafer Chai Küsschen oder Soja Edelbitter Schokolade. Ich finde das Eis wahnsinnig lecker, aromatisch und cremig.

Ein Muss bei jedem meiner Wienbesuche ist der Manner Shop am Stephansplatz. Die knusprigen Original Neapolitaner Waffeln mit Haselnuss-Kakao-Creme sind sogar vegan! Im Shop findet ihr viele Süßigkeiten wie Kekse, Pralinen oder Lebkuchen. Ich kaufe dort immer kleine Geschenke für meine Familie ein.

7) Städtetrip: Kultur in Linz erleben

Höhenrausch in Linz ÖsterreichEine weitere Stadt in Österreich, die ich toll finde: Linz mit seinen rund 210.000 Einwohnern. Die drittgrößte Stadt des Landes liegt in Oberösterreich, zwischen Wien und Salzburg. 2009 war Linz Europäische Kulturhauptstadt.

Völlig hin und weg war ich vom Höhenrausch. Die Kunst- und Kulturveranstaltung findet meist einmal jährlich statt, mit wechselndem Motto. Wir entdeckten eine riesige Figur, ein fliegendes Schiff und viele interessante Installationen in den Innenräumen.

Österreich Sehenswürdigkeiten Mural Harbor Gallery LinzGenial fand ich auch die Mural Harbor Gallery (Industriezeile 40), die Outdoorgalerie. Im Hafen gibt es an den Gebäuden mehr als 300 Graffitis und Wandgemälde zu sehen.

Mural Harbor Gallery in LinzKünstler:innen aus 35 Ländern haben sich hier verewigt. Dazu zählen etwa Aryz, Lords, Nychos oder Roa.

Ihr könnt ihre Werke bei einer Bootsrundfahrt oder einer Tour mit Guide besichtigen. Mit der Sprühdose könnt ihr zuletzt selbst kreativ werden.

rs Electronica Center LinzAm Donauufer findet ihr zwei weitere kulturelle Highlights: das Lentos Kunstmuseum mit zeitgenössischer Kunst und das Ars Electronica Center, das nachts beleuchtet ist.

Welches sind eure Österreich Highlights?

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit der Österreich Werbung entstanden, auf der Website findet ihr viele weitere Informationen.

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, FacebookPinterest, Tik Tok oder YouTube. Hier erfährst du noch mehr über mich.

Österreich Highlights auf Pinterest merken

(Werbung @feelaustria) Malerische Bergwelten, interessante Städtereisen und geniales Essen – daran denke ich beim Österreich Urlaub. Im Reiseblog findest du meine persönlichen Österreich Highlights: die schönsten Orte, Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse für alle Fans von Natur, Kultur und leckerem Essen.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Blogger bei Travel on Toast
Mein Reiseblog & Foodblog Travel on Toast steht für die schönen Momente im Leben: ob Strandurlaub, Städtereisen, Roadtrips, Urlaub mit Hund oder vegane Rezepte aus aller Welt. Folge mir auch gerne auf Facebook, Instagram, Pinterest oder YouTube.

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen