Reiseblogger Ausrüstung: Kamera, Drohne, Koffer & Co.

Reiseblogger Ausrüstung: Kameras, Koffer & Co.

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit über fünf Jahren blogge ich hier auf Travel on Toast, als hauptberuflicher Reiseblogger bin ich vier Monate pro Jahr unterwegs. Ob in Europa oder auf Fernreisen. In dieser Liste findet ihr meine Reiseblogger Ausrüstung samt Kameras, Drohne, Koffern und verschiedener Tools für Fotobearbeitung, Instagram und Pinterest.

Flugroutine: Koffer für den LangstreckenflugDu hast auch ein Blog? Oder du reist und fotografierst einfach nur gerne? Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Reisen, Freund & Hund – kann ich alles haben?
Checkliste: Ortsunabhängig arbeiten
Arbeiten auf Reisen: Tipps & Tricks für unterwegs – ob am Flughafen, im Flieger, in Hotel oder Café
27 Dinge, die ich in 5 Jahren als Reiseblogger gelernt habe
1 Jahr Weltreise: Meine Highlights & Erfahrungen aus 14 Ländern
Reiseblogs: Die 50 besten Reiseblogger

Nach meiner Weltreise habe ich mich selbstständig gemacht. In mein Reiseblog habe ich bisher schon viel investiert:

  • Reisekosten – z. B. für Stockholm, Griechenland, Thailand, Australien oder New York
  • Logo vom weltbesten Grafikdesigner Roberto Stilfreund. Er macht nicht nur einen tollen Job, sondern ist auch noch supernett – wie alle, mit denen ich arbeite.
  • Markeneintragung über einen Rechtsanwalt
  • Premium Theme für mein WordPress Blog (einmalig rund 40 Euro)
  • Relaunch des WordPress Blogs – dabei hat mich die Kölner Internetagentur Bastamedia unterstützt. Sie steht mir auch bei allen Technikfragen zur Seite.
  • Fotokurs und Lightroom Kurs beim Kölner Reisefotografen und Fototrainer Stefano Paterna
  • Pinterest Coaching: Über Pinterest kommen rund 20 Prozent meines Traffics von bis zu 100.000 Bloglesern pro Monat. Da ich mich ständig weiterentwickeln möchte, habe ich mir vor kurzem Feedback von Arzo Travels geben lassen. Sie gestaltet aus meiner Sicht die besten Pins!
  • Besuch von Konferenzen und Messen – etwa der Reisemesse ITB Berlin, der Influencer Marketing Konferenz inreach oder der Blogst Lifestylekonferenz

Suitsuit Koffer Test: Handgepäck im Fifties Look1a) Reiseblogger Ausrüstung: Suitsuit Koffer (Affiliate Link*)

Ich bin ja ein großer Fan der 50er und 60er Jahre. Deshalb hat es mir der Suitsuit Trolley in türkis gleich angetan… So hübsch!

Doch leider ist die Außenseite ziemlich empfindlich. Und mit den vielen Fächern finde ich ihn nicht so praktisch. Den Koffer nutze ich künftig vor allem bei Roadtrips. Hier findet ihr meinen Bericht: Suitsuit Koffer Test.

Auf meiner Weltreise war ich übrigens noch mit Rucksack unterwegs. Inzwischen ist mir ein Trolley in Handgepäckgröße lieber. Dann schwitze ich nicht unter dem Rucksack in warmen Ländern.

1b) Reiseblogger Ausrüstung: Samsonite Koffer*

Er ist ebenfalls klein genug für’s Handgepäck (auf Maße und Gewicht achten). Und er ist rot, damit ich ihn gut wiedererkenne auf dem Gepäckband.

Ich habe ihn schon seit einigen Jahren und er sieht inzwischen etwas mitgenommen aus. Doch ich komme gut mit ihm zurecht. Auch da er ein großes Fach hat, in das ich dann meine Sachen sortiere.

2) Reiseblogger Ausrüstung: Kameratasche*

Hinein passen meine Kamera und das wichtigste Kleinzeug wie Geldbörse, Schlüssel und Sonnenbrille. Sie sieht aus wie eine ganz normale Handtasche, niemand würde darin eine teure Kamera vermuten. Sehr praktisch in einigen Ländern…

3) Reiseblogger Ausrüstung: Notebooktasche*

Hinein packe ich mein MacBook Air, das iPad und ein zweites Kameraobjektiv. Nehme ich die Notebooktasche mit, checke ich meinen Trolley ein. Denn meist sind ein Handgepäckstück und ein persönlicher Gegenstand wie z. B. eine Handtasche erlaubt.

4a) Reiseblogger Ausrüstung: Canon EOS 70D SLR-Digitalkamera*

Mit dieser Kamera habe ich lange Zeit Fotos gemacht und war immer zufrieden. Allerdings finde ich sie sehr schwer. Und sie ist extrem auffällig in Kombination mit einer 1,80 Meter Frau mit roten Haaren. Muss ja nicht sein…

4b) Reiseblogger Ausrüstung: Olympus OM-D E-M10 Mark II Systemkamera*

Diese Kamera habe ich mir angeschafft, weil eine Bloggerkollegin sie mir empfohlen hat und sie schön leicht ist. Und mir gefällt ihr Retrolook sehr.

5) Reiseblogger Ausrüstung: Apple iPhone 7 plus*

Wenn ich nur drei Dinge mit auf Reisen nehmen könnte? Dann wären das Reisepass, Kreditkarte und Smartphone.

Es ist ein Alleskönner: für E-Mails, Fotos und kurze Videos, Social Media, zum Artikelschreiben in der Notizfunktion, für Musik, als Wecker, Taschenrechner und Taschenlampe.

Ich liebe, liebe, liebe die Porträtfunktion des iPhone 7 plus. Damit wird alles vorne scharf dargestellt, der Hintergrund verschwimmt.

Zurzeit habe ich noch einen Mobilfunkvertrag über die Telekom. Mit dem Netz bin ich zufrieden, mit der langen Vertragsbindung und den hohen Kosten weniger. Deshalb wird der Vertrag bei der nächsten Gelegenheit gekündigt.

In Nicht-EU-Ländern kaufe ich mir meist schon am Flughafen eine Prepaid SIM-Karte zur mobilen Datennutzung.

6) Reiseblogger Ausrüstung: DJI Mavic Air Drohne*

Tolle Fotos von oben, etwa von Strand oder Pool – eine Drohne steht schon lange auf meiner Wunschliste. Hier findet ihr einen Gastbeitrag von my-road.de dazu. Bei den beiden Drohnenexperten Bina und Francis nehme ich auch am Onlinekurs Copter Camp teil.

Warum ich mich für die Mavic Air entschieden habe? Sie ist klein (gefaltet 16,8 x 8,3 x 4,9 cm) und leicht (430 g). Sie hat eine Flugzeit von 21 Minuten, fliegt bis zu 68 Stundenkilometer schnell und nimmt Fotos im JPG und RAW Format sowie Videos in 4K auf.

7) Reiseblogger Ausrüstung: GoPro HERO5 Black Action Kamera*

Für Film- und Fotoaufnahmen beim Tauchen, Schnorcheln und Surfen. Die Actioncam kam bisher noch nicht wirklich oft zum Einsatz…

Mit einem Lensball Pro fotografierst du die Welt durch die Kugel. 8) Reiseblogger Ausrüstung: Lensball

Mit einem Lensball Pro fotografierst du die Welt durch die Kugel. Er kostete mit Versand rund 34 Euro.

Ich habe ihn schon ausführlich getestet. Der Kugeleffekt – der alles auf den Kopf stellt – gefällt mir sehr!

Doch die Kugel ist mit 600 Gramm ziemlich schwer. Ich fand nirgendwo einen richtigen Platz zum Ablegen. Sprich: schöner Untergrund ohne die Gefahr des Wegrollens, richtige Höhe und interessantes Fotomotiv. Also habe ich sie gehalten, während ich mit dem Smartphone Fotos gemacht habe. Schon bald fing mein Arm vor Anstrengung an zu zittern.

Falls ihr euch auch einen Lensball kaufen wollt, dann vielleicht eher die kleinere Ausgabe? Meinen Lensball werde ich wohl vor allem bei Ausflügen und Roadtrips nutzen, für das Handgepäck im Flieger ist er mir zu schwer.

9) Reiseblogger Ausrüstung: Apple MacBook Air*

Die meisten Artikel schreibe ich ja auf meinem Smartphone. Das Notebook nutze ich vor allem, um meine Fotos zu bearbeiten und die Blogartikel zu posten.

10) Reiseblogger Ausrüstung: Powerbank*

Ich freue mich immer, wenn ich an Flughäfen oder im Flieger mein Smartphone aufladen kann. Sicherheitshalber nehme ich auch noch eine Powerbank mit. Die ist z. B. bei Ausflügen sehr praktisch.

11) Reiseblogger Ausrüstung: Bildbearbeitung mit Lightroom

Wie viele andere Reiseblogger bearbeite ich meine Fotos mit Lightroom. Ich habe das Creative Cloud Abo: Lightroom und Photoshop für rund 12 Euro im Monat. Ich liebe es!

Mit Lightroom kann ich etwa Bilder schärfen, Schatten aufhellen oder kleine Stellen retuschieren. Hier findet ihr ein Tutorial: Lightroom Bildbearbeitung – in 7 Schritten zum perfekten Reisefoto.

12) Reiseblogger Ausrüstung: Lightroom Presets für Instagram

Inzwischen bieten immer mehr Instagramer Lightroom Presets an. Ich habe für rund 50 Euro (einmalig) ein Set mit sechs Filtern bzw. Voreinstellungen gekauft. Die habe ich bei Lightroom hochgeladen und kann diese jetzt über meine Fotos legen.

Hier ein Beispiel von Anna Heupel, ihren Instagram Feed mag ich sehr.

13) Reiseblogger Ausrüstung: Canva für Pinterest Pins

Canva nutze ich kostenfrei, um meine Pins für Pinterest zu designen. Die Ergebnisse finde ich toll! Aber das Tool verwende ich nicht besonders gerne, ich finde es eher sperrig in der Nutzung.

14) Reiseblogger Ausrüstung: Tailwind & Boardbooster für Pinterest

Die beiden Tools pinnen für dich, suchen den besten Zeitpunkt aus und helfen dir bei der Auswertung.

Ich nutze seit einiger Zeit Tailwind (96 Euro pro Jahr für unbegrenzt viele Pins), auch Boardbooster (96 Euro pro Jahr für 1.000 Pins pro Monat) habe ich schon ausprobiert. Beide kannst du kostenlos testen: 1 Monat bei Tailwind und die ersten 500 Pins bei Boardbooster sind frei.

In diesem Artikel findest du einen ausführlichen Vergleich von Boardbooster und Tailwind.

Packliste

Was ich sonst noch mitnehme auf Reisen? Das findet ihr hier: Packliste Fernreise – Tipps & Checkliste. Und hier gibt es Tipps, wenn ihr wie ich nur mit Handgepäck fliegen möchtet.

Reiseblogger Ausrüstung – was ist für euch unverzichtbar?

*Affiliate Links: Wenn du einem Link folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Einnahmen wie diese helfen mir, mein Reiseblog und Social Media weiterhin kostenfrei für euch zu betreiben.

Weiterlesen

Reisen, Freund & Hund – kann ich alles haben?
Checkliste: Ortsunabhängig arbeiten
Arbeiten auf Reisen: Tipps & Tricks für unterwegs – ob am Flughafen, im Flieger, in Hotel oder Café
27 Dinge, die ich in 5 Jahren als Reiseblogger gelernt habe
1 Jahr Weltreise: Meine Highlights & Erfahrungen aus 14 Ländern
Reiseblogs: Die 50 besten Reiseblogger

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Seit über fünf Jahren führe ich mein Reiseblog. In dieser Liste findet ihr meine Reiseblogger Ausrüstung samt Kamera, Koffer und verschiedener Tools für Fotobearbeitung, Instagram und Pinterest. #Reiseblog #Reiseblogger #Fotoausrüstung #Kamera #Koffer #Trolley

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Reisen ist meine große Leidenschaft, am liebsten bin ich mit meinem Freund Carsten und unserem Hund Buddy unterwegs. Ob nah oder fern, Städte, Strände, Roadtrips, Winterurlaub oder leckeres Essen - als hauptberufliche Reisebloggerin bringe ich euch hier im Blog zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Tatiana
    21. März 2018 um 18:42

    Super Liste! Ich kann einfach nicht ohne Kamera länger weg – ich hab‘ auch eine 70d, ein totaler Trümmer, aber ohne Spiegelreflex fehlt mir immer was. Hab mir sogar jetzt nach einem kurzen Intermezzo mit einer spiegellosen Sony eine noch schwerere Canon zugelegt. Macht mir einfach mehr Spaß. Dem Rücken leider weniger, aber egal ;)
    Ich wüsste übrigens nicht, was gegen den Lensball im Handgepäck spricht… wegen dem Gewicht, als gefährlich und so? Würde auch mal behaupten, das ist kein Problem.
    Liebe Grüße aus Berlin,
    Tatiana

    • Antworten
      Anja Beckmann
      22. März 2018 um 11:30

      Hallo Tatiana,

      klasse, dass dir meine Liste gefällt!

      Ich habe meine Canon ja auch einige Jahre mit mir rumgeschleppt, jetzt wird es mir zu viel. Bei dem Lensball habe ich Bedenken, weil er doch ziemlich schwer ist. Mal sehen…

      Liebe Grüße
      Anja

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen