Sport Wochenende Türkei – von Strandwetter bis minus 110 Grad

Sporturlaub in der Türkei

Zehn Sekunden bei -8,4 Grad. Zehn Sekunden bei -58,2 Grad. Und anschließend zwei Minuten bei -110,7 Grad. Das Icelab, eine Eiskammer mit drei verschiedenen Räumen, verwandelt meine Wimpern in schneeweiß und ich fühle, dass Kälte auch am ganzen Körper brennen kann. Ich verbringe ein Wochenende in der Gloria Sports Arena, erlebe den ersten türkischen Ironman und probiere verschiedene Sportarten aus – auch den Strand und Antalya besuche ich.

EiskammerDie Eiskammer ist für Sportler eine gute Möglichkeit, sich schnell wieder zu regenerieren. Dies ist auch nötig. Denn in der Gloria Sports Arena ist es möglich, über 50 Sportarten auszuüben.

Gloria Sports ArenaWährend ich durch den modernen Sportkomplex mit einer Fläche von 105.000 Quadratmetern geführt werde, fällt mir auf, dass ich gar nicht so viele Sportarten frei aus dem Kopf aufzählen könnte, die Sportler hier betreiben können.

Man kann hier alles. Außer Reiten und Wintersport.

Synchrones Turmspringen? Eine über 2.000 Quadratmeter große Mehrzweckhalle, die man problemlos in ein Basketball-, Handball- oder Volleyballfeld umfunktionieren kann? Sportklettern? Karate? Wasserhockey? Boxen? Oder vielleicht Tanzsport? Alles kein Problem. Der Komplex lässt kaum einen Sportlerwunsch offen.

Speed CourtIch probiere das Icelab, den BOD POD und das Speed Court Feld aus.

Am besten gefällt mir die Eiskammer. Zugegeben: Minus 110 Grad klingen ganz schön kalt. Dadurch, dass die Luft bei dieser Temperatur aber keine Feuchtigkeit enthält und es keine Luftströmungen gibt, nehme ich die Kälte nicht so extrem wahr, wie sie eigentlich ist. Kurz nach dem Besuch der Eiskammer fühle ich mich wacher.

Bod PodIm BOD POD wird mein Körperbau analysiert. Es ist das weltweit einzige Luftverdrängungsplethysmographie-System, das die Körperdichte bei Erwachsenen und Kindern messen kann. Für ungefähr vier Minuten sitze ich in der kleinen Kammer. Das Ergebnis meiner Analyse behalte ich lieber für mich. ;)

Die Gloria Sports Arena ist an diesem Wochenende auch zugleich Zieleinlauf des ersten türkischen Ironman.

Der Ironman 70.3 ist Teil einer Triathlon-Rennserie und besteht aus 1,9 Kilometern Schwimmen, 90 Kilometern Radfahren und 21 Kilometern Laufen.

Ironman TeilnehmerUm 8 Uhr schaue ich mir den Start am Strand von Belek an und bin von der Stimmung, die bei den Athleten herrscht, begeistert. Zu lauter Musik motivieren sich die Sportler kurz vor dem Start, in den nächsten Stunden alles zu geben.

Der Erste erreicht das Ziel in knapp unter vier Stunden. Eine beeindruckende Leistung.

Gloria ResortDie Nächte verbringe ich im Gloria Serenity Resort. Das Fünf Sterne Hotel gehört ebenfalls zur Gruppe der Gloria Hotel & Resorts. Es liegt direkt am 500 Meter langen Strand, der aus dem Zusammenlauf des Flusses Acisu und des Mittelmeer entstanden ist.

Gloria ResortIn meiner geräumigen Pool Villa fühle ich mich direkt wohl. Die Zimmer sind modern und offen gestaltet.

Gloria Resort
Pool des Gloria ResortsIch brauche nur vier Schritte, um bis zum Pool zu gelangen, der einmal rund um das Hotel führt. Die Anlage ist sehr gepflegt und bietet ein qualitatives hochwertiges All-Inclusive-Konzept.

Antalya AltstadtMein persönliches Highlight auf dieser Reise ist ein kleiner Ausflug in eine andere Welt. Dazu durchquere ich das Hadrians-Tor und stehe anschließend mitten in der pittoresken Altstadt von Antalya.

Antalya
Antalya
Hier schlendere ich durch grüne Innenhöfe, schmale Gassen, vorbei an Kunsthandwerk, Teppichläden und Szenekneipen.

AntalyaBesonders begeistert bin ich von den bunten Häuserfassaden, die der Altstadt einen lebendigen Eindruck verleihen. Um die Altstadt einmal so richtig auf sich wirken zu lassen, empfehle ich ein Café oder Restaurant mit Ausblick auf die Mermerli-Bucht zu suchen.

AntalyaWenn die Sonne untergeht und die Berge und das Meer in ein Glitzerpanorama verwandelt, möchte man aus diesem Stadtteil am liebsten gar nicht mehr verschwinden.

Restaurant Pio AntalyaMein Tipp: Ihr wollt am Abend in stimmiger und gemütlicher Atmosphäre gut essen? Dann schaut mal bei Pio vorbei. Dort werden modernisierte Tapas aufgetischt.
Adresse: Tuzcular Mah. Karanlik sok. No. 9.

Restaurant Agatha in AntalyaWer es lieber ein wenig traditioneller und romantischer mag, sollte Agatha besuchen. Ein kleines Boutique Hotel mit einem Restaurant. Im Innenhof kann man schön sitzen und die ein oder andere türkische Spezialität genießen.
Adresse: Kral Yolu/Old City – King Road

Vielen Dank an Gloria Hotel & Resorts und Bentour Reisen für die Einladung!

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reisebloggerin bei Travel on Toast
Auf diesem Reiseblog gebe ich Tipps für Ausflugsziele in NRW, Städtereisen, Strandurlaub, Urlaub mit Hund und veganes Essen. Folge mir gerne auf Social Media!

3 Kommentare

  • Antworten
    Anni
    18. November 2015 um 23:21

    Das klingt ja super spannend :) In dieses Bod Pod Ding würde ich auch mal gerne steigen. Die Ergebnisse würde ich aber wohl auch für mich behalten ;) Die bunten Häuser und der Pool ums Hotel herum sehen wunderschön aus :)
    Liebe Grüße, Anni

  • Antworten
    Sabrina (todayis)
    11. November 2015 um 22:27

    Das hört sich nach einem richtig coolen Wochenende an :)

  • Antworten
    Neni
    10. November 2015 um 12:16

    Das ist tüchtig. Bisher habe ich keine Erfahrungen mit Sporturlaub. Und auch wenn ich ein Sportnull bin, muss ich sagen, dass ich da mal lust drauf hätte.

Hinterlasse einen Kommentar