Weihnachten in London: Die schönsten Erlebnisse im Winter

Weihnachten in London: Die schönsten Erlebnisse im Winter

Ein verlängertes Wochenende in London – mit Weihnachtsmarkt, funkelnden Lichtern, Shopping und Schlittschuhfahren. Klingt traumhaft, oder? Ich freute mich darauf, eine meiner Lieblingsstädte zum ersten Mal im Winter zu erleben. Hier kommen meine Tipps für Weihnachten in London, wie ihr es ab Ende November erleben könnt – samt Zeitplan, Kosten und worauf ihr achten solltet.

Weihnachtsbeleuchtung in LondonFlug & Hotel London

London liebe ich schon seit meiner Schulzeit. Wir sind damals immer mit dem Bus von Köln aus dorthin gefahren. Inzwischen war ich noch viele Male da, aber immer nur in der warmen Jahreszeit.

Mit Eurowings flog ich Ende November für rund 130 Euro (nur mit Handgepäck) nach Stansted, zurück ab Heathrow.

Ich übernachtete im citizenM 4 Sterne Hotel direkt am Tower of London, für 100 Euro von Sonntag auf Montag. Außerdem in einer günstigeren Pension. Am Ende des Artikels stelle ich euch das Hotel mit seiner Wahnsinnsaussicht vor.

Alle Details zu meiner Reiseplanung findet ihr in diesem Beitrag: Städtereisen mit Flug planen – in 9 Schritten.

Und so sah mein typischer Reiseblogger Tag aus.

Vorweihnachtszeit in London - mit Weihnachtsmarkt, funkelnden Lichtern, Shopping und Schlittschuhfahren. Im Artikel findet ihr meine Tipps für Weihnachten in London - samt Zeitplan, Kosten und worauf ihr achten solltet. #London #Weihnachten #Vorweihnachtszeit #Advent #WeihnachtsmarktWeihnachten in London: Highlights

Was euch in der Vorweihnachtszeit in London erwartet? Eine Menge! Das habe ich etwa erlebt:

  • Weihnachtsmärkte: Southbank Centre Winter Market, Hyde Park Winter Wonderland, Leicester Square
  • Weihnachtsbeleuchtung & Weihnachtsdeko: Straßen wie Regent, Oxford und Carnaby Street
  • Schlittschuhfahren: Somerset House, Natural History Museum, am Tower, Hyde Park Winter Wonderland
  • Weihnachtsshopping, z. B. einen crazy Pulli mit Schneemann oder Rentier kaufen
  • Mulled wine & mince pies: Glühwein trinken und Fruchttörtchen essen. Love it!

Weihnachten in LondonWeihnachten in London: Zeitplan

Ich erlebte die Vorweihnachtszeit in London mit vielen Highlights. Das war mein Zeitplan:

Donnerstag

  • Flug von Köln nach London-Stansted, Ankunft nach rund 1 Stunde, gegen 16 Uhr Ortszeit (eine Stunde früher als bei uns)
  • Mit dem Stansted Express Zug in 47 Minuten und für 16,60 Pfund in die Innenstadt
  • Weiter zu meiner Unterkunft beim Oxford Circus mit der Oyster Card, einer elektronischen Fahrkarte

London Tag 1: Freitag

  • Covent Garden Market mit Tannenbaum und Weihnachtsdeko
  • Schlittschuhbahn am Somerset House
  • Christmas Shopping am Black Friday (zu voll, würde ich auf den Samstag verlegen)

London Tag 2: Samstag

  • Southbank Centre Winter Market
  • Eislaufbahn am Natural History Museum – wunderschön!
  • Hyde Park Winter Wonderland – eher etwas für Familien

London Tag 3: Sonntag

  • Schlittschuhbahn am Tower of London
  • Weihnachtsmarkt am Leicester Square
  • Weihnachtsbeleuchtung an Regent, Oxford und Carnaby Street

Montag

  • Flug von Heathrow nach Köln, Abflug gegen 16 Uhr

Vorweihnachtszeit in London - mit Weihnachtsmarkt, funkelnden Lichtern, Shopping und Schlittschuhfahren. Im Artikel findet ihr meine Tipps für Weihnachten in London - samt Zeitplan, Kosten und worauf ihr achten solltet. #London #Weihnachten #Vorweihnachtszeit #Advent #WeihnachtsmarktFeststimmung mit Weihnachtsmärkten, Lichtern & Schlittschuhfahren

In diesem Jahr hatte ich richtig Lust, mich mit Schwung in die Vorweihnachtszeit zu stürzen.

Ich mag die Wochen vor Weihnachten: Wenn ich zum Tee Dominosteine esse und mit Freunden auf Weihnachtsmärkte gehe.

Auch freue ich mich auf Filme wie „Schöne Bescherung“, „Tatsächlich… Liebe“ oder „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Leicht kitschig? Na klar, sehr gerne sogar!

Ich kam genau einen Monat vor Weihnachten in London an. Überall strahlte, glitzerte und funkelte es. Neben den Lichtern und der Weihnachtsdeko sah ich zahllose Weihnachtsbäume. In den Cafés lief Weihnachtsmusik, es gab Festive Afternoon Teas und Weihnachtsgetränke. Die Weihnachtsmärkte, Shopping und Eislaufbahnen lockten.

Wenn es gegen 16 Uhr dunkel wurde, wurde es besonders stimmungsvoll mit der Weihnachtsbeleuchtung. Gegen Ende November hatten wir um die 6 bis 7 Grad, ihr solltet euch also warm einpacken.

Ich stelle euch jetzt meine Erlebnisse zu Weihnachten in London vor und gebe euch Tipps, was zu empfehlen ist.

Southbank Centre Winter Market1) Southbank Centre Winter Market: Weihnachtsmarkt in London

Website
The Queen’s Walk, beim London Eye
U-Bahn Haltestellen: z. B. Waterloo Underground und Embankment
täglich von 11 – 22 Uhr (bzw. 23 Uhr freitags und samstags)

Mit der Tube fuhr ich bis Embankment. Dann lief ich über die Golden Jubilee Bridges, hier habt ihr einen tollen Ausblick auf Themse, London Eye und Big Ben.

Am anderen Flussufer wartet der Southbank Centre Winter Market auf euch. An den Hütten könnt ihr etwa Kerzen, Schals oder Nostalgieschilder als Weihnachtsgeschenke kaufen. Heißer Cider oder Mulled Wine halten euch warm. Oder habt ihr Lust auf Fish & Chips, Pies oder Fudge?

Southbank Centre Winter MarketInteressant fand ich die durchsichtigen Iglu Zelte am Fluss. Sie waren mit Tisch, Stühlen, Tischdecke und Geschirr ausgestattet. Ihr könnt sie etwa für das Weihnachtsessen mieten. Witzig fand ich auch die Weihnachtsbäume im Pop Art Stil, z. B. mit Kussmündern als Deko. Oder wie wäre es mit der Finnish Rooftop Sauna & Bar?

Mein Fazit: Von den drei Weihnachtsmärkten in London, die ich gesehen habe, hat es mir hier am besten gefallen. Es ist nicht ganz so voll und ihr habt einen tollen Ausblick.

Hyde Park Winter Wonderland2) Hyde Park Winter Wonderland: Weihnachtsmarkt & Schlittschuhbahn

Website
U-Bahn Haltestellen: z. B. Hyde Park Corner Underground oder Green Park
10 – 22 Uhr täglich

Dieser riesige Vergnügungspark befindet sich auf einem eingezäunten Gelände im Hyde Park. Das Winter Wonderland gibt es seit über zehn Jahren zur Weihnachtszeit.

Der Eintritt ist frei. Für etliche Attraktionen müsst ihr jedoch bezahlen und solltet vorab online Tickets bestellen. Dazu gehören etwa:

  • Ice Skating
  • Magical Ice Kingdom mit Eisskulpturen
  • Bar Ice
  • Bar Hütte mit Karaoke und Cocktails
  • Cinderella on Ice

Ich kam um 16 Uhr an und musste 15 Minuten in der Schlange stehen, alle Taschen wurden durchsucht.

Dann ging ich unter dem Tor hindurch auf das Gelände. Mich erwartete eine Mischung aus Kirmes und gigantischem Weihnachtsmarkt.

Hyde Park Winter WonderlandÜber 200 (bayerische) Buden hat der deutsche Weihnachtsmarkt, 150 der Angels Market.

Dazu gibt es über 100 Attraktionen wie Karussels, Achterbahnen und auch eine Schlittschuhbahn. Es ist die größte Outdoor Eisbahn in Großbritannien, auf der Fläche war es gegen 17.30 Uhr sehr voll.

Was ich hier vor allem mochte, war das internationale Essen. Ob aus Großbritannien, Deutschland, USA oder Mexiko – hier gab es alles.

Mein Fazit: Insgesamt war es mir hier zu voll, zu bunt und zu laut. Für Kinder sicher toll, für mich vor allem anstrengend.

Weihnachtsmarkt am Leicester Square3) Weihnachtsmarkt am Leicester Square

Website
U-Bahn Haltestellen: Leicester Square und Piccadilly Circus
12  – 22 Uhr Montag – Freitag, 10 – 22 Uhr am Wochenende

Warum beim Christmas Shopping nicht einen kleinen Stopp am Leicester Square einlegen? Am Sonntag war es hier um 17 Uhr noch relativ leer.

Die Hütten hatten das gleiche Angebot wie bei den anderen beiden Weihnachtsmärkten. Aber hier konnte ich mir in Ruhe die goldenen und silbernen Sterne in den Bäumen anschauen, nach Geschenken stöbern und einen Glühwein trinken. Auf Kinder wartet hier die Grotte des Weihnachtsmannes.

Mein Fazit: Stimmungsvoller und relativ ruhiger Weihnachtsmarkt direkt im Zentrum.

Covent Garden Market zu Weihnachten4) Covent Garden Market: Weihnachtsdeko & Shopping

U-Bahn Haltestellen: Covent Garden oder Leicester Square
10 – 18 Uhr täglich

Die für mich schönste Weihnachtsdekoration hatte der Covent Garden Market – mit Diskokugeln, gigantischen Weihnachtskugeln und Mistelzweigen.

Covent Garden Market zu WeihnachtenDraußen stand ein großer Weihnachtsbaum mit Schleife, auf der anderen Seite des Gebäudes ein silbernes Rentier.

An den Ständen des „Apple Markets“ könnt ihr schönes Kunsthandwerk erstehen, das Angebot unterscheidet sich von den Weihnachtsmärkten. Hier findet ihr etwa silberne oder goldene Schuhe, Duftseifen oder Schmuck.

Mein Fazit: Wunderschönes Gebäude, wunderschöne Weihnachtsdeko. Der Besuch lohnt sich!

Weihnachtsbeleuchtung in London5) Christmas Shopping am Black Friday

Kennt ihr den Black Friday? Dann gibt es viele Angebote, mit Rabatten bis zu 50 Prozent.

Ich war auf der Suche nach einem Christmas Sweater und einer Pudelmütze. Nachdem ich mich rund eine Stunde lang mit anderen Einkaufenden durch verschiedene Geschäfte geschoben hatte, gab ich auf.

Es war zu voll, zu warm und für mich viel zu stressig. Davon kann ich euch also nur abraten, zumindest in der Londoner Innenstadt!

Weihnachtsbeleuchtung in London6) Weihnachtsbeleuchtung

Was aber wirklich schön ist, ist die Weihnachtsdeko in Straßen wie Regent, Oxford und Carnaby Street. Über den Straßen sind Lichterketten und -figuren gespannt.

Über der Regent Street schweben etwa Engel, über der Oxford Street hängen silberne und goldfarbene Kugeln.

Am besten hat mir die Weihnachtsbeleuchtung in der Carnaby Street gefallen. Dort gab es eine tropische Deko mit Palmen und Papageien.

7) Schlittschuhfahren in London

Fühlt ihr euch auf der Eisbahn auch zurückversetzt in eure Kindheit? Zu Weihnachten in London habe ich mir neben dem Hyde Park Winter Wonderland weitere Schlittschuhbahnen angeschaut:

  • Natural History Museum Ice Rink: Vor der wunderschönen Kulisse des Waterhouse Buildings findet ihr diese Eislaufbahn. Ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum und ein Karussell tragen noch zur schönen Stimmung bei. Meine Lieblingseislaufbahn in London! Hier wie auch bei den anderen Bahnen solltet ihr eure Tickets vorab buchen.
  • Skate at Somerset House: Ebenfalls vor einem historischen Gebäude findet ihr diese relativ große Eislaufbahn. Hier könnt ihr tagsüber schlittschuhfahren oder Stunden nehmen. Oder möchtet ihr lieber nachts zu Clubmusik laufen? In der Lodge könnt ihr mit Freunden Mince Pies, Mulled Wine, ein Käse- oder Schokoladenfondue genießen.
  • Tower of London Ice Rink: Warum nicht gleich bei einer der Hauptsehenswürdigkeiten in London Schlittschuh laufen? Ich war am späten Nachmittag da, als es dunkel wurden und die Lichter leuchteten. Sehr schön!

8) Weitere Sehenswürdigkeiten

In London hatte ich ja nur drei Tage. In der begrenzten Zeit konnte ich einiges nicht erleben. Auch fielen etliche Sehenswürdigkeiten heraus, die schon ausgebucht, nur für zwei, zu teuer oder zu weit weg waren. Was mich noch gereizt hätte:

  • Hogwarts im Schnee bei der Warner Bros. Studio Tour London – leider ausgebucht für den Zeitraum, in dem ich in London war
  • Festive Afternoon Tea – doch bei den Klassikern hätte ich da bis zu 90 Euro bezahlt

citizenM Hotel Tower of LondonTolles Hotel – direkt am Tower of London

Zum Schluss möchte ich euch noch von meiner Unterkunft erzählen. Es war das citizenM Tower of London, das 4 Sterne Hotel lag direkt über der U-Bahn-Station Tower Hill.

Für die Nacht von Sonntag auf Montag ohne Frühstück bezahlte ich über Booking.com 100 Euro. Und die war es wirklich wert!

Denn es lag nicht nur zentral, war für London relativ günstig (auch wenn das Zimmer eher klein war), sondern hatte auch noch den allerbesten Ausblick.

Ich checkte am Automaten ein und konnte mir aussuchen, was für ein Zimmer ich nehmen wollte. Ich entschied mich für ein Zimmer mit Ausblick auf den Tower of London.

Als ich das Zimmer im 1. Stock betrat, fiel mein Blick auf das große Bett am Fenster. Und direkt dahinter lag der Tower. Unglaublich schön! Ich hätte ewig im bequemen Bett liegen und die Aussicht bewundern können.

citizenM Hotel Tower of LondonAber auch der Rest des Hotels gefiel mir sehr mit dem ultraschicken und witzigen Design. Das meiste war in rot-weiß gehalten, mit Vitra Möbeln.

Die Eislaufbahn am Tower lag direkt gegenüber. Ich lief zum Sky Garden und sah dabei den Shard. Perfekt!

Weihnachten in LondonKosten für Weihnachten in London

London ist eine der teuersten Städte der Welt. Doch auch hier findet ihr Unterkünfte und Verpflegung zu vernünftigen Preisen. Da ich allein unterwegs war, musste ich leider das Hotelzimmer ganz bezahlen. Diese Kosten reduzieren sich, wenn ihr zu zweit unterwegs seid. Hier kommt mein Kostenplan:

  • Flug: 130 Euro
  • Stansted Express: 19 Euro
  • Transport vor Ort mit Oyster Card: 34 Euro
  • 1 Nacht im citizenM Hotel Tower of London: 100 Euro
  • 3 Nächte in günstiger Unterkunft: 210 Euro
  • Frühstück, Mittagessen und Getränke: rund 125 Euro
  • Gesamt: rund 620 Euro

Weihnachten in LondonMein Fazit zu Weihnachten in London

Weihnachten in London ist wunderschön. Schon ab Ende November ist die ganze Stadt in Weihnachtsstimmung. Allerdings kann es auch sehr voll werden. Deshalb: Take it easy, drink a mulled wine and get into the Christmas mood. Enjoy!

Weihnachten in London – was sind eure Tipps?

Hinweis: Die London Reise habe ich selbst bezahlt und organisiert, es gab keine Kooperationen. Alle Empfehlungen basieren auf meinen ganz persönlichen Vorlieben und kommen von Herzen.

Weiterlesen zu England

Städtereisen mit Flug planen – in 9 Schritten
Ein typischer Reiseblogger Tag – am Beispiel London
Brighton: Sehenswürdigkeiten im „London by the Sea“
England Rundreise: 7 Gründe, auf’s Land zu fahren
Cool Britannia: Playlist für deinen England Roadtrip

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Vorweihnachtszeit in London - mit Weihnachtsmarkt, funkelnden Lichtern, Shopping und Schlittschuhfahren. Im Artikel findet ihr meine Tipps für Weihnachten in London - samt Zeitplan, Kosten und worauf ihr achten solltet. #London #Weihnachten #Vorweihnachtszeit #Advent #Weihnachtsmarkt

Euch hat dieser Artikel gefallen? Dann teilt ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtet ihr über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniert Travel on Toast per E-Mail.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Gründerin & Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug. Es zieht mich immer wieder in die Ferne - zu lebendigen Städten, Roadtrips, Traumstränden, Winterzauber und leckerem Essen. 2012 habe ich Travel on Toast gegründet, heute unter den Top 10 der deutschsprachigen Reiseblogs. Als hauptberuflicher Reiseblogger bin ich rund vier Monate pro Jahr unterwegs, 55 Länder habe ich bisher gesehen. Ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird!

Das könnte Dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten
    christina
    4. Dezember 2017 um 11:28

    Hallo Anja,

    wir waren letztes Jahr im Dezember für 5 Tage in London. Hatten auch einen günstigen Flug von Innsbruck aus und ein tolles Airbnb in einer Seitenstraße gleich neben dem ganzen Trubel. Wahnsinnslage und perfekt für uns 5 (mein Freund samt Kind, meine Schwiegereltern und ich)..

    Wir hatten Musicalkarten für Lion King und auch einen tollen Afternoon Tea (mittelpreisig, ich glaub 40 Pfund p.P9 im Monmouth. War eine gemütliche und warme Nachmittagsbeschäftigung und super lecker noch dazu,

    Eislaufen am Somerset House war auch ein Muss. Tolle Stimmung!

    Dann haben wir noch die ganzen typischen Sachen gemacht wie London Eye, Madame Tussauds und Winter Wonderland im Hyde Park sowie Shoppen in Covent Garden und Oxford Street. Sogar einen Christmas Pulli haben wir gekauft (mit Glöckchen und Rotem Bommel am Bauchnabel – hihi). Auch eine Brückenöffnung der Tower Bridge in der Nacht haben wir gesehen.

    Alles in allem war es ein perfektes Erlebnis und hatte für jedes Alter (12-60) was zu bieten 🙂

    London im Winter ist absolut toll! Danke für deinen tollen Bericht samt Fotos!

    • Antworten
      Anja Beckmann
      4. Dezember 2017 um 12:16

      Hallo Christina,

      sehr gern geschehen! 🙂 Da hattet ihr ja ein tolles Programm.

      Ja, die Vorweihnachtszeit in London ist richtig schön. Und die Weihnachtspullis sind der Hit!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    heinz rosenkranz
    2. Dezember 2017 um 23:34

    liebe anja, toller bericht über london in der weihnachszeit. gratulation zum tollen & informativen report. komme soeben zurück aus london, war seit black friday in town. kann dir nur beistimmen bezüglich london, unglaubliche stadt. MUST camden market NEW skygarden. weiter so gute reiseberichte. so long heinz

    • Antworten
      Anja Beckmann
      4. Dezember 2017 um 12:06

      Hallo Heinz,

      wie schön, dass dir mein Artikel gefallen hat! 🙂 Ja, London ist wirklich eine tolle Stadt.

      Viele Grüße
      Anja

  • Antworten
    Anna
    1. Dezember 2017 um 15:19

    Ich war leider noch nie in London an Weihnachten und bin ganz schön neidisch, das sieht super aus! Besonders der Southbank Centre Winter Market mit den Iglus sieht toll aus! Danke für die ganzen ausfürhlichen Tipps, wünsche dir eine schöne Vorweihnachtszeit 🙂
    Liebe Grüße aus Bremen,
    Anna

    • Antworten
      Anja Beckmann
      1. Dezember 2017 um 15:22

      Hallo Anna,

      ich war ja auch zum ersten Mal in London im Winter – es ist wirklich zu empfehlen! Auch dir eine schöne Vorweihnachtszeit!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Julia
    1. Dezember 2017 um 09:22

    Hallo
    Kenne das Citizen M aus Amsterdam und Edinburgh, auch zu empfehlen, aber die Aussicht in London ist wirklich unschlagbar! wird ich mir merken
    lg julia

    • Antworten
      Anja Beckmann
      1. Dezember 2017 um 15:10

      Hallo Julia,

      ja, die Aussicht war atemberaubend…

      Liebe Grüße
      Anja

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen