Weltreise: ja oder nein?

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Bolivien, Salar de Uyuni, Weltreise, Anja Beckmann, RTWIch habe es getan. Ich habe meinen Rucksack gepackt und bin für ein Jahr auf Weltreise gegangen. 14 Länder habe ich – meist allein – besucht. Darunter Australien, Neuseeland und Länder in Asien oder Lateinamerika. Ob ich es empfehlen kann? Hier kommen meine Pro- & Kontrapunkte samt Fazit.

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Neuseeland, Wandern, Anja Beckmann, Weltreise, RTWAls Jugendliche brachte mich der Schüleraustausch nach Frankreich und Italien. Während des Studiums wäre ich dann zu gerne wie meine Schwester für ein Semester ins Ausland gegangen, weit weg, in die Ferne. Doch es hat nicht geklappt…

Die ersten Berufsjahre bei einer PR-Agentur in Hamburg und als Pressesprecherin bei einem Nahrungsmittelunternehmen in Bremen verflogen wie im Flug. Immer mehr vermisste ich meine Heimat Nordrhein-Westfalen, wo Freund und Familie wohnten.

Schließlich beschloss ich vor sechs Jahren, etwas zu ändern. Doch bevor ich zurück nach Köln zog, wollte ich zuerst auf große Reise gehen. Geld hatte ich gespart. Mein Freund Carsten wollte mich in einige Ländern begleiten, auch eine Freundin zeigte Interesse.

Viele Freunde waren begeistert von meiner Weltreiseidee, einige aber auch skeptisch: „Allein als Frau verreisen – das würde ich mich nicht trauen. Das ist bestimmt einsam und gefährlich, gerade in Lateinamerika.“ Das bekam ich am häufigsten zu hören.

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Japan, Anja Beckmann, Weltreise, RTWFür und gegen eine Weltreise sprachen vor der Reise:

Pro

  • Ich lasse den Alltag für eine Zeitlang hinter mir.
  • Ich sehe endlich meine Wunschziele.
  • Ich tauche in fremde Kulturen ein.
  • Ich treffe viele Menschen.
  • Ich erlebe Abenteuer.
  • Ich verbessere meine Sprachkenntnisse.

Kontra

  • Eine Weltreise kostet Geld.
  • Es könnte einen Bruch in meiner Karriere bedeuten.
  • Für ein Jahr sehe ich Familie und Freunde nicht mehr.
  • Es könnte einsam werden.
  • Es könnte gefährlich werden.

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Japan, Sumo, Sumoringer, Weltreise, FernreiseMein Fazit nach der Reise:

Die Weltreise hat sich gelohnt und es war genau die richtige Entscheidung, sie zu machen.

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Chile, Tanz, Weltreise, FernreiseIch habe danach nicht nur gewusst, sondern auch erlebt: Jedes Land hat seine eigene Geschichte, Tradition und Kultur. Was bei uns „richtig“ ist, kann anderswo „falsch“ sein. Straßenschuhe im Haus anzulassen kam z. B. in Thailand nicht gut an.

Ich habe unglaublich viele nette, interessante und unterschiedliche Menschen kennengelernt, die mein Leben bereichern. Zu ihnen halte ich über Facebook Kontakt, einige von ihnen habe ich inzwischen auch wiedergetroffen.

Übrigens bin ich in dem Reisejahr dreimal für jeweils zwei Wochen nach Deutschland zurückgekehrt. Da konnte ich alle meine Lieben sehen.

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Indonesien, Bali, Weltreise, FernreiseAllerdings gab es auch einsame Momente. Wirklich nicht schön war der Geburtstag, den ich inmitten von Paaren in den Flitterwochen auf Bali verbrachte.

Gefährlich wurde es jedoch nie, auch wenn es in Bolivien ein Taschendieb auf mich abgesehen hatte. Er griff in meine hintere Hosentasche, wo nichts drin war. Reflexartig habe ich ihm mit meinem Regenschirm eins übergebraten. Wir zogen beide unserer Wege…

Mein Englisch ist viel besser geworden, auch auf Spanisch kann ich mich ein wenig verständigen.

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Australien, Great Barrier Reef, Schnorcheln, Anja Beckmann, Weltreise, RTW, FernreiseTeure Länder wie Australien, Neuseeland oder Japan rissen ein großes Loch in mein Budget. Doch dafür hatte ich außergewöhnliche Erlebnisse: Ich war am Great Barrier Reef schnorcheln, bin in Neuseeland mit Seehunden geschwommen und habe in Tokio Sumoringer gesehen.

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Peru, Südamerika, Lateinamerika, Machu Picchu, Anja Beckmann, Weltreise, RTW, FernreiseAndere Länder waren wiederum günstig, z. B. Thailand, Vietnam, Indonesien, Peru oder Nicaragua.

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Indonesien, Bali, Strand, Beach, Weltreise, RTW, FernreiseTraumstrände auf Bali, die Ruinenstadt Machu Picchu oder die Steinfiguren auf Ometepe – Besonderes gab es in jedem Land zu entdecken.

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Thailand, Chatuchak, Weltreise, RTW, FernreiseIn Hostels habe ich meist kostengünstig gewohnt und andere Traveller kennengelernt. Ich sparte Geld bei der Unterkunft, aber auch beim Essen. Das war oft an Straßenständen, auf Märkten oder in den Lokalen der Einheimischen sehr gut.

Am Ende des Jahres habe ich mich übrigens richtig auf den Alltag gefreut: mein Bett, mein Computer, mein Supermarkt. Nicht ständig von Ort zu Ort ziehen. Mit immer wechselnden Menschen und Hostels.

Ob die Weltreise meiner Karriere geschadet hat? Überhaupt nicht! Von einer Kaffeeplantage in Costa Rica aus bewarb ich mich auf den Pressesprecherjob bei Starbucks – und bekam ihn.

Inzwischen arbeite ich selbstständig als Reiseblogger und als Berater für Social Media, Blogs und Blogger Relations.

Ich merke, dass ich immer mehr auf meine innere Stimme höre. Und die flüstert mir ständig etwas von Reisen zu. In diesem Jahr sehe ich u. a. erstmals Schottland und Irland, im Januar besuche ich erneut Thailand, Kambodscha und Vietnam.

Travel on Toast, Reiseblog, Reiseblogger, Travelblog, Travelblogger, Foodblog, Foodblogger, Indonesien, SateDie Weltreise war erst der Anfang, mein Appetit auf fremde Länder, Menschen, Abenteuer, lokales Essen ist noch lange nicht gestillt.

Willst du auch eine Weltreise machen? Oder hast du sie vielleicht schon gemacht? Was sind deine Erfahrungen?

Weiterlesen

1 Jahr Weltreise: Meine Highlights & Erfahrungen aus 14 Ländern
Packliste Fernreise: Tipps & Checkliste
Langstreckenflug leicht gemacht – 17 Tipps & Tricks
15 traumhafte Instagram Spots – Inspiration für eure Reisen!
Bali Geheimtipps einer Einheimischen
In der Reihe Geheimtipps von Einheimischen findet ihr die besten Insidertipps zu Reisezielen wie Bangkok, Yucatan in Mexiko, Brooklyn, Kapstadt, Sydney, Barcelona, Mallorca, Paris, Berlin oder Köln.
Das erste Mal nach Thailand: 18 Tipps & wohin reisen
Reiseblog Thailand: Reisetipps, Inspiration & Bilder
11 Japan Highlights – die schönsten Sehenswürdigkeiten

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Erst war ich ein Jahr auf Weltreise, heute bin ich hauptberufliche Reisebloggerin. Am liebsten reise ich mit Freund Carsten und Hund Buddy, mit denen ich im Rheinland lebe. Ob nah oder fern, Städte, Strände, Roadtrips oder vegetarisches Essen - ich bringe euch im Blog zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

24 Kommentare

  • Antworten
    Aras Orhon
    28. Juni 2016 um 08:52

    Ob Weltreise oder Reisen um die Welt in Etappen. Alles geht, nichts Muss. Wir haben uns darauf eingelassen, verstärkt unterwegs zu sein und haben jetzt den für u s passenden Zyklus gefunden. Einen Mix aus Fernreise, Exkursionen in und um die Basis in der Heimat. Das eine darf das andere nicht ausschließen. Wir leben nach dem Prinzip „nach der Reise ist vor der Reise“ und die Zeit dazwischen sind wir mobil aktiv. In diesem Sinne, Gruss

    • Antworten
      Anja Beckmann
      28. Juni 2016 um 08:54

      Das klingt gut. Euch weiterhin gutes Reisen!

      Viele Grüße
      Anja

  • Antworten
    vegantraveldreams
    21. September 2015 um 21:08

    Hui, ich glaube, das wären mir zu viele Länder in zu kurzer Zeit. ;) Bisher war ich nur mal 5 Monate oben im Norden. Bis auf das Vermissen meines Freundes fand ich eigentlich gar nichts negativ dran, lange weg zu sein, im Gegenteil. ;) War allerdings auch ein Auslandsemester.. Ich habe vor, in 1,5-2 Jahren richtig groß auf Reisen zu gehen. Bin leider erst mit dem Studium fertig und mein Konto leer. ;) Werde dann bei meiner Reise schon so 28/29 sein, aber davon werde ich mich nicht abhalten lassen, das ist immernoch jung. Klar, ich mach mir auch Gedanken, was danach ist, denn mit Karriere ist bei mir bisher nicht viel. Andererseits ist mir das auch nicht so wichtig.. und das reisen öffnet ja vielleicht auch die ein oder andere Tür. Hast du denn in Australien/Neuseeland nicht gearbeitet? Da möchte ich u.a. nämlich auch hin, auch deswegen, da ich da ein bisschen arbeiten möchte und dadurch dann (hoffentlich) noch für andere Länder Geld übrig habe. Lg :)

    • Antworten
      Anja Beckmann
      23. September 2015 um 18:49

      Ich war auch schon etwas älter, als ich auf Weltreise gegangen bin. :) Und ich habe vorher schon lange gearbeitet und gespart, so dass ich auf der Reise nicht arbeiten musste. In Deutschland habe ich nämlich deutlich mehr verdient, als es z. B. in Australien der Fall gewesen wäre.

      Viele Grüße
      Anja

  • Antworten
    Becky
    29. August 2014 um 20:38

    Ein toller Artikel! Ich würde auch unheimlich gern eine Weltreise machen, mit einem kleinen Baby ist das aber nicht ganz einfach. Wenn du Tipps für Schottland brauchst, sag Bescheid, ich war schön öfter dort und liebe das Land! :)
    Liebe Grüße, Becky

  • Antworten
    Jay F Kay
    27. August 2014 um 15:45

    Schöner Artikel Anja. Ich sage auch immer: jeder der auch nur ansatzweise die Möglichkeit zum Reisen hat, sollte das tun. Nach mehr als 55 besuchten Ländern kann ich bestätigen, es lohnt sich. Ohne Wenn und Aber. Und bitte, das Reisen nie aufs Alter verschieben, wer weiß ob das dann wirklich klappt.

  • Antworten
    Björn Weinbrenner
    1. Oktober 2013 um 20:51

    Hallo!
    Hab uns für eine Weltreise entschieden und im Dezember geht es los. Wir sind voller Vorfreude :)
    Schöner Artikel, vielen Dank!
    Gruß
    Björn

  • Antworten
    Katharina
    18. September 2013 um 23:09

    Hallo Anja,

    du hast so recht, eine Weltreise bereichert einen so sehr, dass man es realisieren sollte, wenn es eben möglich ist. Auch wir wussten nicht, wie wir Firma und Weltreise verbinden sollten – haben es geschafft und sind froh darüber. Die einmaligen Erlebnisse vergisst man nie!

    Liebe Grüße, Katharina

1 2

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen