Pools & Strände Sydney: Geheimtipps, Bondi Beach & Manly Beach

North Sydney Olympic Pool
Pools und Strände in Sydney – an der Ostküste Australiens bekommst du Städtereise und Badeurlaub in einem. Ich erlebe Sydney bei über 30 Grad. Das kühle Wasser ist da meine Rettung. Im Artikel mit Fotos erzähle ich dir von Klassikern wie Bondi Beach und Manly Beach. Außerdem verrate ich dir meine beiden liebsten Outdoor Pools. Einer davon liegt direkt unter der Sydney Harbour Bridge…

Sydney im SommerSydney in der Hitze

Wenn wir Winter haben, ist in Sydney Sommer. Dann kann es schon mal richtig heiß werden – bis zu 37 Grad habe ich bei einem meiner früheren Besuche gehabt.

Opera House in SydneyIm Februar besuche ich die Stadt an der Ostküste von Australien erneut. Ich liebe Großstädte, aber bei tropischer Wärme, blauem Himmel und Sonnenschein suche ich nur noch die Abkühlung am und im Wasser.

Strände Sydney: Manly BeachWie viele Strände hat Sydney?

Die Stadt besitzt so viele Sehenswürdigkeiten: das Opera House, die Harbour Bridge, schöne Café und Shops. Besonders toll finde ich, dass du viele Strände gut erreichen kannst.

Sydney hat über 70 Strände. 70!!!

Du kannst also aus einer breiten Auswahl schöpfen – von bekannten Surferstränden bis hin zu lauschigen Plätzen.

Die beliebten Strände Bondi Beach und Manly Beach können manchmal ganz schön voll werden. Und in der prallen Sonne Australiens halte ich es mit meiner hellen Haut nicht lange aus. Außerdem empfinde ich das Meer als ziemlich kalt – sagt die Frau, die in Finnland in einen zugefrorenen See gestiegen ist.

Die schönsten Pools und Strände in Sydney, Australien: Geheimtipps wie der North Sydney Olympic Pool und der Icebergs Felspool sowie Strand Klassiker wie Bondi Beach und Manly BeachAlternative zu Stränden: Outdoor Pools

Eine gute Alternative sind die öffentlichen Schwimmbäder – manche davon mit spektakulären Ausblicken. Die Eintrittspreise sind erschwinglich und in meinem Lieblingspool bin ich weitgehend unter Einheimischen.

North Sydney Olympic Pool unter der Harbour BridgeNorth Sydney Olympic Pool unter der Harbour Bridge

4 Alfred Street South, Milsons Point
Website

Mein absoluter Lieblingsplatz in Sydney bei Hitze ist dieser Outdoor Pool. Ich habe ihn auf Instagram entdeckt. Der Pool im Art Deco Stil wurde 1936 eröffnet. Er liegt direkt unter der Harbour Bridge. Du kannst dort im Salzwasser schwimmen und den Ausblick genießen.

Der Eintritt ist für australische Verhältnisse relativ günstig (es ist ein teures Reiseland), er beträgt für Erwachsene 7,80 Australische Dollar.

Als ich dort bin, sind nur wenige Schwimmer im beheizbaren 50 Meter Becken. Es gibt verschiedene Bahnen für extrem entspannte, langsame, mittelschnelle und schnelle Schwimmer. Die superschnellen haben hier 86 Weltrekorde geholt.

Wenn du das Schwimmbad verlässt, kannst du vom Ufer aus ein Foto von Harbour Bridge samt Opera House schießen.

Strände Sydney: Bondi BeachStrände Sydney: Bondi Beach

Sydneys bekanntester Strand und einer von Australiens berühmtesten Stränden ist breit und lang. Wusstest du, dass Bondi Beach nach dem Opera House und der Harbour Bridge die dritthäufigst besuchte Sehenswürdigkeit in Sydney ist?

Er liegt etwa sieben Kilometer östlich des Stadtzentrums. Du kommst mit Bahn und Bus dorthin. Ich brauche mit dem Bus ab Circular Quay rund 45 Minuten.

Bondi Beach in Sydney, AustralienDann kannst du dich an den Strand legen und die Surfer beobachten. Leider gibt es wenig Schatten, deshalb ist ein Sonnenschirm gut.

Streetart am Bondi BeachIch schlendere am 1,5 Kilometer langen Strand entlang. Dabei werde ich fast von einem joggenden Rettungsschwimmer mit seinem Hund umgerannt. Für unterwegs hole ich mir ein Eis und bleibe immer mal wieder stehen, um mir das Meer oder die Streetart anzuschauen.

Icebergs Felspool am Bondi BeachIcebergs Felspool am Bondi Beach

1 Notts Avenue
Website

Den Bondi Icebergs Pool habe ich ebenfalls auf Instagram gesehen. Er liegt am Strand, umgeben vom Meer. Ihr könnt also im Pool schwimmen und dabei auf die Wellen schauen. Ein Traum!

Leider war das Wetter nicht ganz so schön, als ich dort war. Ziemlich verhangen und grau. Der Pool war trotzdem toll.

Es gibt ihn schon seit über 100 Jahren und er ist rund ums Jahr geöffnet. Nur donnerstags wird er immer zur Reinigung geschlossen. Der Bondi Icebergs Club wurde übrigens nach einer Gruppe von Einheimischen benannt, die auch im Winter schwimmen gehen. Brrr…

Es gibt ein größeres Schwimmbecken für Erwachsene und ein kleineres für Kinder. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 6,50 Australische Dollar.

Strände Sydney: Manly BeachStrände Sydney: Manly Beach

Bei diesem Strand ist schon die Anreise ein Erlebnis. Du fährst in einer halben Stunde mit der Manly Ferry vom Circular Quay (Wharf 3) aus dorthin.

Besonders schön bei warmem Wetter an Deck – dann kannst du gleichzeitig die Sonne und den kühlen Fahrtwind genießen. Auch für ein Selfie mit Opera House und Harbour Bridge ist jetzt die Gelegenheit.

Mein Tipp: Mit der aufladbaren Opal Card kostet am Sonntag der öffentliche Nahverkehr nur einmalig 2,50 Australische Dollar.

So kannst du besonders günstig zum Manly Beach fahren. Entsprechend voll ist es allerdings auch, da ganze Familien dann die Fähre nutzen. Zeit für einen Wochenendausflug!

Manly Corso in SydneyBei der Ankunft läufst du vom kleinen Hafen in der Manly Cove über die Fußgängerzone Manly Corso mit ihren vielen Geschäften zum Manly Ocean Beach.

Der Manly Beach mit seinem goldgelben Sand ist 1,5 Kilometer lang. Auch hier: viel Sonne, wenig Schatten. Doch die Fährfahrt machen diesen Strand für mich zu etwas ganz Besonderem.

Was sind deine Tipps? Hast du Lieblingsplätze für Pools & Strände Sydney?

Weiterlesen zu Australien

Australien als Reiseziel: Pro & Kontra
Visum Australien online beantragen & kostenlos erhalten
Australien, Ostküste: 7 Highlights von Melbourne über Sydney bis Cairns
Sydney Insidertipps einer Einheimischen: Sehenswürdigkeiten, Hotels & Essen
Easy living in Melbourne
Great Ocean Road in Bildern

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Den Bondi Icebergs Pool habe ich ebenfalls auf Instagram gesehen. Er liegt am Strand, umgeben vom Meer. Ihr könnt also im Pool schwimmen und dabei auf die Wellen schauen.

Strände Sydney, Australien: Manly Beach. Bei diesem Strand ist schon die Anreise ein Erlebnis. Du fährst in einer halben Stunde mit der Manly Ferry vom Circular Quay aus dorthin. Weitere Fotos und Infos zu Sydneys schönsten Stränden und Pools findest du in meinem Reiseblog.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Gründerin & Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug. Es zieht mich immer wieder in die Ferne - der Sonne entgegen. Über 50 Länder habe ich inzwischen besucht. 2012 habe ich Travel on Toast gegründet, heute unter den Top 10 der deutschsprachigen Reiseblogs. Ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird!

Kommentare

  1. Wow. Was für tolle Kulissen! Besonders der Felspool ist ja heiß. 🙂

    Beste Grüße zu dir,
    Sarah Maria

    • Der Wahnsinn, oder? Bei dem Fröstelwetter hier in Deutschland würde ich am liebsten sofort wieder los…

      Liebe Grüße
      Anja

  2. Da bekomme ich direkt wieder ganz schlimme Sehnsucht nach Sydney. Wir haben im Park Hyatt The Rocks gewohnt. Das Hotel hat auf dem Dach einen Pool und man schaut von unten auf die Harbour Bridge und von oben auf den Kreuzfahrtschiff -Anleger. Fast täglich kommen und gehen neue Kreuzfahrtschiffe, immer mit viel TamTam und Musik. Es ist schon witzig vom Pool aus den Schiffen dabei zuzusehen.

    • Ja, Sydney ist super! Ich hatte auch eine Unterkunft in The Rocks mit Dachterrasse. Toll, um von dort aus die Festlichkeiten zum Australia Day und Chinese New Year vor der Kulisse von Opera House und Harbour Bridge zu erleben.

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.