Bangkok Insidertipps Essen: 11 Restaurants, Foodmärkte & Rooftopbars

Bangkok Insidertipps Essen: 11 Restaurants, Foodmärkte & Rooftopbars

Am Ende eines langen Tages mit Tempelhopping und Shoppingtour durch Thailands Hauptstadt ist Erholung angesagt. Genieße den Sonnenuntergang auf einer Dachterrasse, trinke einen Cocktail in einer angesagten Bar oder stärke dich mit köstlichem Streetfood. Hier findest du 11 Bangkok Insidertipps zum Thema Essen und Trinken: Restaurants, Foodmärkte und Rooftopbars.

Bangkok ReiseführerDies ist ein Gastartikel von Florian Blümm vom flocblog und Stefan Diener von Faszination Südostasien.

Die beiden langjährigen Bangkokkenner haben gerade das Buch „555 Tipps für Bangkok. Insider-Reiseführer für Thailands Hauptstadt“ (eBook oder gedrucktes Buch – Affiliate Links*) veröffentlicht.

Auf 412 Seiten mit mehr als 600 Fotos findest du 555 sehenswerte Orte. Eine riesige Auswahl an Klassikern und Geheimtipps – sortiert nach 42 Themenbereichen.

Thailand: Bangkok Insidertipps Essen & Trinken - 11 Restaurants, Foodmärkte mit Streetfood & RooftopbarsDie 11 besten Orte zum Essen & Trinken in Bangkok

1) Bangkok Insidertipps Essen: Above Eleven

Der Besuch einer Skybar gehört zu einem Bangkokaufenthalt einfach dazu. Empfehlenswert ist zum Beispiel das Above Eleven, wo dich neben einem überwiegend jungen Publikum eine entspannte Atmosphäre und natürlich eine tolle Aussicht erwarten. Hier ist alles etwas lockerer als auf den Dächern einiger renommierter 5-Sterne-Hotels. Zudem ist der Dresscode nicht so streng und die Preise sind nicht ganz so hoch.

Die Skybar liegt zentral auf der beliebten Ausgehstraße Sukhumvit Soi 11 und bietet sich daher für den Start ins Nachtleben an. Der Aufzug zur Dachterrasse im 33. Stock versteckt sich ums Eck, frage notfalls einfach an der Rezeption.

Oben angekommen betrittst du eine Bar, die über drei Etagen angelegt ist. Neben den exzellenten Cocktails wirst du mit japanisch-peruanischer Küche verköstigt.

Adresse
Above Eleven, Fraser Suites, 38/8 Sukhumvit Soi 11
So kommst du hin:

  • BTS: Nana
  • MRT: Sukhumvit
  • Kanalboot: Nana Nua, Nana Chard

Bangkok Insidertipps Essen: Havanna Social2) Bangkok Insidertipps Essen: Havanna Social

Direkt gegenüber des Above Eleven befindet sich die authentischste kubanische Speakeasy Bar in Bangkok. Sie ist bestens eingerichtet und mischt neben kubanischen Standardcocktails wie Cuba Libre und Daiquiris auch Thaiinterpretationen und Absinthmischungen. Selbst kubanische Zigarren stehen auf der Karte, für deren Genuss ein separater Raucherraum im 1. Stock zur Verfügung steht.

Der Zugang zur Bar ist erwähnenswert: In einer kleinen Seitengasse der Sukhumvit Soi 11 befindet sich an einer Wand mit dem großen Schriftzug eines kubanischen Bierlabels eine Telefonzelle und davor steht ein Straßenstand mit Cubanos und Empanadas.

Wenn du in die Telefonzelle gehst und die Telefonnummer an der Wand anrufst, bekommst du einen vierstelligen Code. Damit öffnet sich eine Geheimtür und du betrittst Havana Social, wie ein Speakeasy zur Prohibition.

Bangkok Insidertipps Essen: Havanna SocialDer Innenbereich wurde mit mindestens genauso viel Liebe zum Detail hergerichtet wie der Eingang. Neben bröckelndem Putz hängen Spiegel und Fidel-Castro-Porträts an den Wänden. In einer Ecke ist eine Wäscheleine gespannt und kubanische Armee-Kleidung hängt über einem Stuhl zum Trocknen, als hätte sie der Comandante gestern noch getragen.

Adresse
Havana Social, 28 Sukhumvit Soi 11
So kommst du hin:

  • BTS: Nana
  • MRT: Sukhumvit
  • ARL: Makasan
  • Kanalboot: Nana Nua

Bangkok Insidertipps Essen: River Vibe Restaurant3) Bangkok Insidertipps Essen: River Vibe Restaurant

Das River Vibe Restaurant rühmt sich mit dem besten Flussblick in Bangkok. Das ist etwas weit hergeholt. Aber während du vom 8.  Stock auf den Chao Phraya schaust, hast du Besseres zu tun, als zu widersprechen.

Der Fluss der Könige beschreibt hier eine langgezogene Kurve und so kannst du sehr schön in Richtung Altstadt und in Richtung Silom sehen.

Das Riverview Guesthouse, auf dessen Dachterrasse sich das Restaurant befindet, ist eines der größten Gebäude in der Gegend und bietet einen ungestörten 180-Grad-Panoramablick.

Unten ziehen nach Sonnenuntergang langsam die Dinner Cruises vorbei, aber wenn du gutes Essen und Entspannung zu schätzen weißt, bist du hier oben besser aufgehoben.

Auf zwei Stockwerken serviert das River Vibe Restaurant traditionelle thailändische Gerichte. Der Geschmack im Familienbetrieb ist authentisch. Essen, kühles Bier und andere Getränke sind trotz der Lage nicht zu teuer.

Adresse
River Vibe Restaurant & Bar, 68 Soi Panurangsi
So kommst du hin:

  • MRT: Hua Lamphong
  • Flussboot: Marine Department

Bangkok Insidertipps Essen: Talad Rot Fai Ratchada4) Bangkok Insidertipps Essen: Talad Rot Fai Ratchada

Bangkoks Nachtmärkte sind meist nicht nur Orte zum Einkaufen. Sie sind auch wegen ihrer Essensstände sehr beliebt. Das trifft im besonderen Maße auf den Talad Rot Fai Ratchada zu.

Die ersten drei Zeltreihen mit einem Angebot von Thai-Food über koreanisches Barbecue bis hin zu Burger und Pizza sind ein wahres Paradies für Foodies. Darüber hinaus befinden sich Foodtrucks und Containerrestaurants im hinteren Teil des Marktes. Sehr schön sind dort auch die zu Bars umgebauten VW-Busse. Sogar ein ehemaliger Schulbus wurde in eine Bar umgewandelt.

Bangkok Insidertipps Essen: Talad Rot Fai RatchadaNeben den kulinarischen Highlights ist auch der Rest des Marktes sehenswert. Du findest dort schöne Vintageartikel und Second-Hand-Stände. Zudem ist der Talad Rot Fai Ratchada durch seine homogenen Zelte mit bunten Dächern sehr fotogen.

Den besten Ausblick auf den Markt – mit Bangkoks Skyline im Hintergrund – hast du vom 4. bis 6. Stockwerk im Parkhaus der Esplanade Mall gleich nebenan. Hier ist ein beliebter Hangoutspot zum Sonnenuntergang.

Adresse
The New Rot Fai Market Ratchada, 99 Ratchadaphisek Rd
So kommst du hin:

  • MRT: Thailand Cultural Center

Bangkok Insidertipps Essen: Siam Gypsy5) Bangkok Insidertipps Essen: Siam Gypsy

Ein weiterer schöner Nachtmarkt, die Siam Gypsy Junction, befindet sich entlang einer Eisenbahnlinie und ist die ungekrönte Vintage- und Retrokönigin in Bangkok. Fast alles ist alt oder auf alt gemacht, Secondhand oder selbst produziert.

Es ist, als hätte ganz Bangkok entschieden, den Dachboden zu räumen und alles noch halbwegs Brauchbare auf dem Siam Gipsy zu verkaufen. Wenn du schon immer ein Poster von Michael Jacksons Bangkokkonzert 1993 wolltest, bist du hier richtig.

Bangkok Insidertipps Essen: Siam GypsyBeim Gang durch den Markt hast du eigentlich nur Fragezeichen im Kopf. Du würdest gerne wissen, wo all der interessante Kram herkommt. Du läufst vorbei an einer Westernstadt, aus einem VW-Bus ertönt ein alter Elvissong und tätowierte Hipster rauschen auf modifizierten Fahrrädern vorbei.

Bangkok Insidertipps Essen: Siam GypsySpätestens am anderen Ende des Marktes wünschst du dir auch ein Fahrrad. Kein Wunder, dass auf dem Rückweg die Kneipen eine größere Anziehungskraft haben. Plötzlich sitzt du auf dem Dach eines zur Bar umgebauten Wohnwagens vor einem kühlen und günstigen Bier und schaust dem Treiben von oben zu.

Adresse
965/8 Krungthep-Nonthaburi Soi 56
So kommst du hin:

  • MRT: Bang Son

6) Bangkok Insidertipps Essen: Idea in Ice Cream

Sushi-Eis, Steak-Eis und Pommes-Eis klingen nicht so appetitanregend? Keine Sorge, es ist meistens nicht der Geschmack gemeint, sondern die Form, so wie wir von Zuhause das Spaghetti-Eis kennen.

Bei IceDEA kannst du ein Sushi-Set, Steak mit Pommes oder gefüllte Dampfnudeln Hong Kong Style bestellen, alles aus Eiscreme. Es gibt auch leckeres Eis in der Waffel mit normalen und ausgefallenen Sorten, zum Beispiel Wasabi oder Earl Grey.

Adresse
IceDEA, 939 Rama 1 Rd
So kommst du hin:

  • BTS: National Stadium
  • Kanalboot: Hua Chang

7) Bangkok Insidertipps Essen: Streetfood Victory Monument

Bangkoks Zentrum für Streetfood ist das Victory Monument. Am ehemals zentralen Verkehrsknotenpunkt gibt es Restaurants und Cafés sowie jede Menge Stände, Garküchen und Wellblechrestaurants. Das Streetfood verteilt sich gleichmäßig rund um die Siegessäule, genauso wie die Haltestellen für Busse. Es ist wie ein großes Buffet.

Nördlich vom Monument gibt es die Boat Noodle Alley. Hier bekommst du eine der leckersten Nudelsuppen in ganz Bangkok für nur 10 Baht. Die Bootnudeln wurden einst aus Booten verkauft, heute gibt es sie in den stadtweit bekannten Restaurants am Kanal. Probiere auch die durch den fermentierten Tofu pinken Yen-Ta-Fo-Nudeln.

Weiter nördlich in der Phahan Yothin Soi 1 entlang des Sanam Pao Marktes und südlich vom Victory Monument in der Rang-Nam-Straße gibt es weitere Essensstände.

Adresse
Victory Monument, Phayathai Rd
So kommst du hin:

  • BTS: Victory Monument
  • ARL: Phaya Thai

Bangkok Insidertipps Essen: Food Island & The Fifth @ MBK8) Bangkok Insidertipps Essen: Food Island & The Fifth @ MBK

Das MBK Center gehört zu den beliebtesten Einkaufszentren in Bangkok. Es ist legendär für seine Marktatmosphäre. Nicht viel anders musst du dir Food Island im 6. Stock vorstellen. Es ist einer der größten Food Courts in Bangkok und trotzdem scheint nie genug Platz zu sein. Es ist laut, grell, chaotisch und es gibt keine Fenster.

Wenn du aber erst vor einem Teller mit leckerem Thaifood sitzt, ist das alles vergessen. Das Essen hat den Ruf, so authentisch und gut wie Streetfood zu sein.

Die Auswahl ist jedoch viel größer als an den meisten Straßenecken, mit vielen Gerichten über die Klassiker Som Tam, Tom Yam und Pad Thai hinaus.

Für noch mehr Auswahl gibt es eine Treppe tiefer im 5. Stock einen zweiten, internationalen Food Court. The Fifth rechtfertigt die viel höheren Preise mit einem Restaurantgefühl in einem viel entspannteren Ambiente.

Die Auswahl beim Essen ist internationaler als in anderen Food Courts und es gibt auch alkoholische Getränke.

Adresse
5. – 6. Stock, MBK Center, 444 Phayathai Rd
So kommst du hin:

  • BTS: National Stadium
  • MRT: Sam Yan
  • Kanalboot: Hua Chang

9) Bangkok Insidertipps Essen: Terminal 21 Food Court

Terminal 21 unterscheidet sich von anderen Einkaufszentren in Thailands Hauptstadt durch seine kreative Gestaltung. Schon der Name erinnert an einen Flughafen und die Mall simuliert eine Weltreise, ohne dass man das Gebäude verlassen muss. Jede Etage ist einer internationalen Stadt gewidmet.

Der Food Court im Pier 21 ist einer der bekanntesten und beliebtesten. Das liegt nicht an irgendwelchen exotischen Ideen, sondern an traditionellem und superleckerem Thaifood.

Die meisten Gerichte stammen aus Süd-, Zentral-, Nord- und Nordostthailand. Für internationale Geschmäcker gibt es einen indischen, einen chinesischen, einen westlichen und einen vegetarischen Stand.

Es ist einer der preiswertesten Food Courts der Stadt, weil die Läden keine Miete zahlen müssen. Der Food Court ist sozusagen ein Lockangebot für die Shoppingmall und wer lässt sich nicht gerne über den Magen locken?

Adresse
5. Stock, Terminal 21, Sukhumvit Soi 19
So kommst du hin:

  • BTS: Asok
  • MRT: Sukhumvit
  • Kanalboot: Asok

Bangkok Insidertipps Essen: Hajime Robo Restaurant10) Bangkok Insidertipps Essen: Hajime Robot Restaurant

Maschinen nehmen uns in Zukunft die Jobs weg? In Bangkok ist die Zukunft schon heute. Im Hajime Robot Restaurant bedient dich kein Kellner, sondern ein Roboter.

Den Geschmack der Robos trifft offenbar japanisches Shabu Shabu. Anhand der Speisekarte suchst du auf einem Tablet am Tisch aus, was für Leckereien du auf den japanischen Tischgrill legen willst und der Robo Kellner bringt sie an den Tisch.

Bangkok Insidertipps Essen: Hajime Robo RestaurantEs gibt alle möglichen Fleischsorten, frischen Fisch, Meeresfrüchte, Pilze, Gemüse und mehr. Es handelt sich um All You Can Eat, aber zeitlich auf 1,5 Stunden begrenzt, was ausreicht. Nichtalkoholische Getränke sind inklusive.

Die Roboter sind mehr Spektakel als Funktion. Der Blechkellner macht seinen Job super, aber er kann keine Getränke servieren und in der Küche muss immer noch jemand die vollen und leeren Teller umstapeln. Auf einen Roboter kommen entsprechend vier Bedienungen. Aber das macht nichts, es ist ein wirklich tolles Essen auf japanische Art und vor allem in der Gruppe ein großer Spaß. Wenn der Roboter gerade nichts zu tun hat, tanzt er zu amerikanischen Pop-Songs.

Adresse
3/F, Monopoly Park, 59/27 Rama 3 Rd
So kommst du hin:

  • BRT: Phraram 3

Bangkok Insidertipps Essen: Phra Nakorn Bar & Gallery11) Bangkok Insidertipps Essen: Phra Nakorn Bar & Gallery

Eine der entspanntesten Rooftopbars in Bangkok liegt nur etwa 5 Laufminuten von der Khao San Road entfernt, ist aber unter Touristen fast unbekannt. Das liegt daran, dass sie auf der anderen Seite der Hauptstraße Ratchadamnoen liegt. Um so besser für diejenigen, die Phra Nakorn Bar & Gallery kennen und schätzen.

Die Rooftopbar liegt im 5. Stock, dem höchsten, der in der Altstadt erlaubt ist. Weil die Gebäude direkt vor der Bar relativ niedrig sind, ist der Blick frei zum nachts wunderschön beleuchteten Golden Mount mit der Skyline von Bangkoks Innenstadt als Hintergrund.

Dazu bekommst du alle möglichen alkoholischen und nichtalkoholischen Getränke. Außerdem bereitet unterhalb der Bar die Küche Thaigerichte zu. Die Preise sind höher als auf der Straße, brauchen jedoch keinen Vergleich zu einer Skybar und den meisten Bars in der Innenstadt zu scheuen.

Adresse
Phra Nakorn Bar & Gallery, 58/2 Ratchadamnoen Rd
So kommst du hin:

  • Kanalboot: Panfa
  • Flussboot: Phra Athit

Weitere Bangkok Insidertipps

Im Insider-Reiseführer „555 Tipps für Bangkok“ (eBook oder gedrucktes Buch – Affiliate Links*) findest du viele weitere Anregungen, die deinen Aufenthalt in Thailands Hauptstadt unvergesslich machen.

*Affiliate Links: Wenn du einem Link folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Einnahmen wie diese helfen mir, mein Reiseblog und Social Media weiterhin kostenfrei für euch zu betreiben.

Weiterlesen

In der Reihe Geheimtipps von Einheimischen findet ihr die besten Insidertipps zu Reisezielen wie Bali, Yucatan in Mexiko, Brooklyn, Kapstadt, Sydney, Barcelona, Mallorca, Paris, Berlin oder Köln.

Weitere beliebte Artikel im Reiseblog:

Reiseblog Weltreise: 15 Artikel zu Route, Kosten & Packliste
Reiseblog Thailand: 12 Artikel mit Reisetipps, Inspiration & Bildern
Langstreckenflug leicht gemacht – 17 Tipps & Tricks
Packliste Fernreise: Tipps & Checkliste

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Thailand: Bangkok Insidertipps Essen & Trinken - 11 Restaurants, Foodmärkte mit Streetfood & Rooftopbars

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Reisen ist meine große Leidenschaft, am liebsten bin ich mit meinem Freund Carsten und unserem Hund Buddy unterwegs. Ob nah oder fern, Städte, Strände, Roadtrips, Winterurlaub oder leckeres Essen - als hauptberufliche Reisebloggerin bringe ich euch hier im Blog zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten
    Carmen
    12. November 2017 um 12:44

    Toller Beitrag , ich persönlich war noch nie in Bangkok . Sehr gute Tipps . Thailand wird mein nächstes Reiseziel .

    • Antworten
      Anja Beckmann
      13. November 2017 um 12:57

      Hallo Carmen,

      klasse, dass dir der Beitrag gefällt. Thailand ist wirklich immer eine Reise wert!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Monja
    16. August 2017 um 09:24

    Wieder mal ein toller Bericht, freue mich Anfang Oktober zum zweiten Mal in Bangkok zu sein😍

    • Antworten
      Anja Beckmann
      16. August 2017 um 11:47

      Vielen Dank! Eine tolle Reise wünsche ich dir. Ich bin voraussichtlich Ende diesen Jahres oder Anfang nächsten Jahres noch mal dort.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Katja
    16. August 2017 um 07:04

    Ich war im MBK Food Court und es ist wirklich sehenswert! Die Auswahl ist riesig, wobei das Essen definitiv nicht so authentisch ist wie das Street Food. Es ist eher vergleichbar mit Essen in einer Kantine oder in einer Imbissbude. Für richtig leckeres Thai-Food sind die kleinen Straßenstände und Garküchen immer noch die Nummer eins.

    Viele Grüße,

    Katja

    • Antworten
      Anja Beckmann
      16. August 2017 um 11:45

      Hallo Katja,

      ich würde auch Streetfood vorziehen. Aber wenn man schon mal im MBK ist, lohnt sich auch der Food Court. Mir schmeckt es dort immer sehr gut.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    RoSa
    15. August 2017 um 21:18

    Wow cooler Beitrag! Vielleicht schaffen wir es ja auch noch bis nach Bangkok :)

    • Antworten
      Anja Beckmann
      15. August 2017 um 22:39

      Es lohnt sich auf jeden Fall – ich liebe diese Stadt!

      Viele Grüße
      Anja

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen