Korfu, Griechenland: Die schönsten Plätze der Insel

Korfu, Griechenland

Beitrag von Ann-Kathrin Metzger. Das Schönste an einer Reise ist wohl, wenn man den bereisten Ort und seine Menschen ins Herz schließt. Die griechische Insel Korfu ist für mich so ein Ort. Die Schönheit der Natur, das Flair Kerkyras und die Gastfreundschaft haben mich vom ersten Tag an begeistert. Ich zeige euch die schönsten Plätze auf und um Korfu.

In diesem Blog sind schon einige Griechenlandartikel erschienen. Vielleicht interessieren euch auch:

Packliste Sommerurlaub – zum Ausdrucken & Abhaken
Inselhopping Griechenland: Tipps, Route & Kosten für’s Kykladen Inselhüpfen
Naxos: Urlaubshighlights mit Ruinen, Strand & Essen
Paros: Trauminsel in Griechenland
Mykonos: Für wen lohnt sich der Urlaub?
Santorini: 13 Gründe für den Griechenland Urlaub
Milos Schiffstour: An einem Tag rund um die Insel
Sarakiniko Beach: Mondlandschaft auf Milos

Korfu, Griechenland: Die 10 besten Sehenswürdigkeiten und Highlights auf der Insel - etwa Stadt, die schönsten Strände, Buchten und Restaurants. #Korfu #Griechenland #Insel #Urlaub #Reise #Reisen
1_Alte Festung Korfu Stadt
2_Korfu Altstadt GasseKorfu: In der Altstadt von Kerkyra

Die Altstadt von Kerkyra (Korfu Stadt) ist eine stilvolle Mischung aus französischen, britischen und vor allem venezianischen Einflüssen.

3_Fassaden Balkone Korfu Stadt AltstadtZwischen den vorwiegend hohen und schmalen Gebäuden mit ihren Fensterläden und zierlichen Balkonen verlaufen Gassen mit Cafés, Bäckereien und Tavernen.

4_Rathausplatz Kerkyra AltstadtMeine Lieblingsplätze waren der Rathausplatz und die Esplanade. Am Rathausplatz (Platia Dimarchiou) sitzt ihr unter Blumendächern in Restaurants und Cafés und schaut auf die schönen Fassaden, die den kleinen Platz inmitten der Altstadt umgeben.

5_Traditionelle Loukoumades Stazi Meli Korfu Altstadt KerkyraDas Café Stazi Meli am Rathausplatz (60 Gilford Street, Altstadt, Korfu) bietet die korfiotische Süßigkeit Loukoumades in vielen Variationen an. Traditionell werden die frittierten Teigbällchen mit Honig und Nüssen serviert.

6_Esplanade Korfu Stadt ReiseblogDie Esplanade (auch Spianada) ist ein große Grünanlage zwischen der Alten Festung und der Altstadt.

Sie ist die größte ihrer Art in ganz Griechenland und lädt zu einer Pause im Schatten der Bäume ein. Auf der Rasenfläche wird nach britischer Tradition bis heute Kricket gespielt.

Entlang der Esplanade befindet sich der in französischem Stil erbaute Arkadengang „Liston“ mit zahlreichen Cafés, die vor allem am frühen Abend voll besetzt sind.

7_Dinner Korfu Griechischer SalatHinter der Esplanade liegt das Restaurant Rex (66 Kapodistriou Street, Altstadt, Korfu). Es ist die richtige Adresse für ein qualitativ hochwertiges einheimisches Essen.

Ich probierte dort die korfiotische Spezialität Pastitsada (Rinderbraten mit Nudeln in einer würzigen Tomatensoße) und mochte diese sehr. Als Mezze (Vorspeisen) fand ich vor allem das Tzatziki und Saganaki (gebackener Schafskäse) hervorragend.

8_Eingang Alte Festung Korfu Stadt AltstadtDie Altstadt von Korfu wird von gleich zwei Festungen eingeschlossen: der Neuen Festung und der Alten Festung. Beide bieten tolle Ausblicke über die Stadt und das Meer.

9 Alte Festung Korfu Stadt Altstadt GriechenlandDie Alte Festung ist die bekanntere von beiden mit der größeren Anlage, der Eintritt kostet 6 Euro für Erwachsene. Die Neue Festung ist frei zugänglich.

10_Wäscheleine Altstadt KerkyraAmüsantes Merkmal von Kerkyra: Ihre Wäscheleinen spannen die Einwohner der Inselhauptstadt von einer Häuserseite zur anderen. Und so sieht man in den Gassen, hoch oben über den Köpfen der Passanten, die Wäsche trocknen.

11_Garitsa Bucht Korfu Stadt Kerkyra Windmühle Anemomilos (1)Die Bucht von Garitsa

Während meines Aufenthaltes in Kerkyra habe ich am südlichen Ende der Garitsa-Bucht in Anemomilos gewohnt.

12 Garitsa Bucht Korfu Festung GriechenlandAn diesem schönen Fleck, etwas abseits des Stadttrubels, übernachtete ich im eleganten Mayor Mon Repos Palace Art Hotel (4 Sterne, Av. & Iasonos Sosipatrou, Leof. Dimokratias 4) mit Ausblick auf die Altstadt und die Alte Festung.

Von hier aus konnte ich an der Promenade entlang ins Stadtzentrum laufen oder den Bus No. 2 nehmen, der hier ungefähr alle 20 bis 30 Minuten (sonntags stündlich) vorbeikommt.

13_Restaurant und Cafe Nautilus Garitsa Bucht Korfu Stadt KerkyraEbenfalls in Anemomilos befindet sich das Restaurant Nautilus (Leoforos Dimokratias, Anemomilos, Garitsa, Korfu). Die Tische stehen direkt an der Promenade, im Wasser schaukeln kleine Fischerboote. Besonders bei Sonnenuntergang und einem Glas Wein oder Ouzo kann man hier den Tag perfekt ausklingen lassen.

14_Restaurant und Cafe Nautilus Garitsa Bucht Korfu EssenEs gibt alle bekannten Kaffeespezialitäten, köstliche Mezze und Salate. Besonders lecker ist das frische Pitabrot, das zu allen Gerichten gereicht wird.

15_Kanoni Korfu Aussicht Kloster Mäuseinsel FlugzeugKanoni und das berühmteste Fotomotiv von Korfu

Von Kerkyra lohnt sich ein Abstecher zum bekanntesten Aussichtspunkt der Insel, etwa vier Kilometer südlich des Zentrums. Er liegt an der südlichen Spitze der Halbinsel Kanoni mit Blick auf die Klosterinsel Vlacherna und die Mäuseinsel Pontikonissi.

Von den Cafés am Aussichtspunkt schaut man ebenfalls auf die sehr kurze Start- und Landebahn des Flughafens Kerkyra, die von beiden Seiten von Wasser umgeben ist.

16_Kanoni Korfu Strand Kloster Vlacherna
17_Kanoni Vlacherna Kloster KorfuVom Aussichtspunkt führt ein kurzer Fußweg den Hang hinunter zu einem kleinen Strand und zum Kloster Vlacherna.

Wer nicht mit dem Auto unterwegs ist, kann von Korfu Stadt den Stadtbus Richtung Kanoni nehmen und an der Haltestelle Paleopolis aussteigen. Der Aussichtspunkt befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Korfu, Griechenland: Die 10 besten Sehenswürdigkeiten und Highlights auf der Insel - etwa Stadt, die schönsten Strände, Buchten und Restaurants. #Korfu #Griechenland #Insel #Urlaub #Reise #Reisen
18_Korfu Aussicht Kaiser´s Throne PelekasPelekas – kaiserliche Aussicht und der Sandstrand Glyfada

Pelekas liegt etwa zwölf Kilometer westlich von Kerkyra. Das kleine Bergdorf ist umgeben von grünen Hängen und in seiner Ursprünglichkeit sehr reizvoll.

Ich durchquerte es bei einer Fahrt zum Aussichtspunkt Kaiser´s Throne. Dieser ermöglicht einen 360-Grad-Blick über die Insel. Hier wird einmal mehr deutlich, warum Korfu auch „die grüne Insel“ genannt wird.

19_Glyfada Strand Liegestühle Pelekas Korfu
20_Glyfada Strand Aussichtsturm Pelekas KorfuIn der nahen Umgebung von Pelekas befindet sich der breite Sandstrand Glyfada mit Parkplätzen, Liegen, Restaurants, Cafés, Bars und Wassersportmöglichkeiten.

21_Korfu Liapades Beach Bucht StegLiapades – malerische Buchten und Olivenhaine

Kiesel statt Sand und eine schöne Szenerie bietet der Strand von Liapades, ebenfalls an der Westküste. Die Bucht liegt zwischen Felsklippen am Fuße bewaldeter Berghänge.

Die Straße dorthin führt durch das Dorf Liapades und dann immer bergab. Das Wasser ist kristallklar und türkisfarben.

22_Liapades Blick auf Bucht Korfu GriechenlandVon Liapades in wenigen Minuten erreichbar ist auch die kleine Bucht Rovinia. Der Zufahrtsweg schlängelt sich durch wunderschöne Olivenhaine. Der Weg ist sehr schmal und nicht asphaltiert. Das letzte Stück wird zu Fuß zurückgelegt.

Hier gibt es keine Restaurants oder Liegestühle, dafür himmlische Ruhe. Zur Hauptsaison kommt ein Boot vorbei und verkauft Getränke.

24 Strand Issos Beach Korfu Griechenland ReiseblogIssos Beach: Dünenlandschaft im Süden

Liebhaber von ausgedehnten Strandspaziergängen sollten unbedingt dem weitläufigen Issos Beach im Südwesten von Korfu einen Besuch abstatten.

Beim Dörfchen Lina folgt ihr den Schildern Richtung „Issos Beach“ und „Lake Korission“ und gelangt so zu einem Parkplatz in unmittelbarer Nähe zum Strand mit seiner Dünenlandschaft.

23_Issos Beach Agios Georgios Korfu Griechenland ReisebloggerDie Dünen bilden eine Landzunge zwischen dem Ionischen Meer und der Lagune „Lake Korission“.

25_Blick über Lake Korission Korfu SüdenHier kann man wandern, Quad fahren oder einfach die Aussicht genießen. Die Gegend ist Naturschutzgebiet und der Strand zum Großteil naturbelassen.

Am südlichen Ende des Issos Beach liegt das Dorf Agios Georgios mit Restaurants, Cafés, Bars und Hotels.

26_Korfu Sandsteinklippen SidariSzenische Sandsteinklippen im Norden von Korfu

Ein schönes Ziel für einen Zwischenstopp im Norden Korfus sind die Sandstein- und Lehmklippen westlich des Hauptstrandes von Sidari.

Zwischen den Klippen liegen kleine Buchten mit Sandstrand und unter den Felsen Öffnungen und Höhlen, durch die man hindurchschwimmen kann.

Die berühmteste Felsenöffnung ist der Canal D’Amour. Der Legende nach soll jede ledige Frau, die ihn durchschwimmt, bald den Traumprinzen finden bzw. heiraten.

Der Badeort Sidari selbst ist sehr am Tourismus orientiert mit vielen Souvenirläden, Tavernen und Bars.

27_Korfu Old Periphia RuinenEine andere Welt in Old Perithia

Schon auf dem Weg nach Old Perithia taucht man in eine andere Welt ein. Korfu zeigt sich noch einmal von einer ganz neuen Seite.

Grüne Wiesen zieren die Berghänge zu beiden Seiten der steilen Anfahrtstraße. Die Straße ist neu und sehr gut befahrbar. Dann plötzlich endet die Straße mitten im Grünen am Eingang zu einem verlassenen Dorf.

28_Korfu Old Periphia LandschaftDie Steinhäuser sind mal mehr, mal weniger verfallen, die kleine Dorfkirche „St. Spyridon“ noch gut erhalten. Blumenwiesen und bewaldete Hänge bestimmten die Kulisse. Die Szenerie ist Romantik pur.

29_Taverne Old Perithia KorfuGanz verlassen ist das Dorf allerdings nicht. Nach einem Spaziergang oder einer Wanderung in der schönen Umgebung habt ihr hier eine kleine Auswahl an Tavernen, in denen ihr euch stärken könnt.

Mir wurde die Taverne The Old Perithia (Old Peritheia, Korfu) empfohlen, dort habe ich wirklich sehr gut gegessen. An einem der kleinen Tische auf der begrünten Terrasse mit Blick über die Landschaft schlemmte ich mich durch die halbe Vorspeisenkarte. Besonders lecker fand ich die Gemüsepfanne „Briam“ und den gebackenen Feta Käse.

30_Albanien Blick auf Seranda von BootTagesausflug: Exotische Landschaft in Albanien

Der Ausflug nach Albanien war für mich die Überraschung der Reise. Ich hatte keine genaue Vorstellung von diesem Land und ergriff die Chance, einen Tagesausflug von Korfu Stadt nach Saranda in Albanien zu machen.

Im Nordosten Korfus ist das albanische Festland in Sichtweite, die Überfahrt vom Hafen Kerkyra nach Saranda dauert nur etwa 40 Minuten.

Im Hafen in Saranda wurden wir Passagiere je nach Landessprache auf verschiedene Busse aufgeteilt. Schon nach wenigen Minuten ließen wir die Stadt Saranda hinter uns.

31_Blue Eye Albanien Gebirge FlussDie Schönheit der Landschaft in der Umgebung war überwältigend. Im Mai leuchteten die Farben der Natur wie in keinem anderen Monat.

32_Blue Eye Albanien Quelle und FlussWir besuchten die Ruinenstadt Butrint, umgeben von Butrint-See und Vivar-Kanal und die Gebirgsquelle Syri i Kaltër (Blaues Auge). Die Quelle mit ihrem kristallklaren, hellblauen Wasser und die Vegetation der Umgebung muten wunderbar exotisch an.

34_Inseltour Paxos Hafenstadt GaiosAbstecher nach Paxos und Antipaxos

Paxos und Antipaxos sind zwei Inseln im Süden von Korfu. Sie gehören – wie auch Korfu – zu den Ionischen Inseln des gleichnamigen Meeres.

Verschiedene Veranstalter bieten vom Hafen in Kerkyra Tagesausflüge mit dem Boot an. Ich machte die Tour mit der netten Crew von Joy Cruises.

Wir haben zuerst vor Antipaxos den Anker geworfen. Das Wasser dort war glasklar und so blau, dass es fast unnatürlich aussah.

35_Inseltour Paxos Hafen LakkaIn Paxos ankerten wir im Hafen von Gaios. Hier nahm ich an einer kleinen Bustour über die Insel teil. Diese fand ich lohnenswert (kostete 10 Euro extra), um einen Eindruck von der schönen und sehr grünen Insel zu bekommen.

Anschließend habe ich in Gaios in der Taverne Taka-Taka gut gegessen. Im Sommer sind die Außenplätze, im Schatten von Oliven- und Zitronenbäumen, wohl die angenehmsten der Stadt. Unbedingt die hausgemachte Nachspeise Ekmek dort probieren!

Paxos bzw. Gaios waren im Mai ein traumhaft entspanntes Ausflugziel. Zur Hochsaison legen hier allerdings sehr viele Ausflugschiffe an und übervölkern die kleine Insel und den Hafenort zu den Hauptzeiten am Mittag.

36 Boot Tour Hafen Korfu Stadt Häuser
Mein Highlight am Ende der Tour war die Rückkehr in den Hafen von Kerkyra mit beeindruckenden Ansichten der Stadt in der Abendsonne.

37_Inseltour Antipaxos Paxos Bootstour Reiseblog ReisebloggerMein Fazit

Die Korfioten lieben ihre Insel und wurden nicht müde, mich mit Tipps zu den schönsten Plätzen zu versorgen oder mir ihre Lieblingsorte gleich selbst zu zeigen. Ich bin sehr dankbar für diese herzliche Aufnahme. Trotz Krisenzeiten wurde ich auf Korfu von lebensfrohen und über alle Maßen gastfreundlichen Griechen empfangen.

Wo gefällt es euch auf Korfu am besten?

Danke an den Veranstalter Alltours, der mir diese spannende Woche auf Korfu ermöglicht hat! Hier findet ihr eine interaktive Karte mit Bloggertipps zu weiteren griechischen Inseln.

Weiterlesen

Packliste Sommerurlaub – zum Ausdrucken & Abhaken
Inselhopping Griechenland: Tipps, Route & Kosten für’s Kykladen Inselhüpfen
Naxos: Urlaubshighlights mit Ruinen, Strand & Essen
Paros: Trauminsel in Griechenland
Mykonos: Für wen lohnt sich der Urlaub?
Santorini: 13 Gründe für den Griechenland Urlaub
Milos Schiffstour: An einem Tag rund um die Insel
Sarakiniko Beach: Mondlandschaft auf Milos

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

Pinne diesen Beitrag auf Pinterest

Korfu, Griechenland: Die 10 besten Sehenswürdigkeiten und Highlights auf der Insel - etwa Stadt, die schönsten Strände, Buchten und Restaurants. #Korfu #Griechenland #Insel #Urlaub #Reise #Reisen

MerkenMerken

The following two tabs change content below.

Ann-Kathrin Metzger

Ich habe dauerhaftes Fernweh. Meine Therapie: Reisen so oft es geht! Es gibt für mich nichts Spannenderes als fremde Länder und Städte, deren Kultur und Menschen kennenzulernen. Als Journalistin habe ich meine Kamera immer griffbereit und halte meine Entdeckungen auf Fotos und in Texten fest.

Neueste Artikel von Ann-Kathrin Metzger (alle ansehen)

Das könnte Dir auch gefallen

15 Kommentare

  • Antworten
    Larissa
    3. August 2018 um 17:30

    Vielen Dank für die tollen Tipps :)
    Liebe Grüße
    Larissa

  • Antworten
    Claudia
    25. Mai 2018 um 20:47

    Liapades ist mein Lieblingsdorf zum Wohnen. Und der Rovinia Strand dort gern besucht . Schöner Bericht 👍 Ansonsten ist St. Georgeos Pagon wirklich auch sehr schön.
    Herzliche Grüße Claudia

1 2

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen