Siem Reap: Fotostory zum Markt

Psar Leu Markt in Siem ReapIch finde lokale Märkte spannend: Gerne schaue ich mir die Stände mit Fisch, Gemüse oder Süßem an – so viele Farben und Gerüche! Dazu kommen die zahlreichen Einheimischen. Dann noch dort etwas essen und ich bin im Himmel. In Siem Reap ist der Markt eine weitere Sehenswürdigkeit, die der Ort neben der Tempelanlage Angkor Wat zu bieten hat.

Psar Leu Markt in Siem ReapEinen Monat lang bin ich unter #anjasasia in Thailand, Kambodscha und Vietnam. Meine Lieblingsmärkte als Weltenbummlerin? Der „Chatuchak Weekend Market“ in Bangkok, „Ben Thanh“ in Saigon und der „Mercat de la Boqueria“ in Barcelona. Doch auch der Psar Leu Markt in Siem Reap gefällt mir sehr gut. Ich bin mit dem Franzosen Christophe als kundigem Guide unterwegs, der seit drei Jahren in Siem Reap wohnt.

Ich zeige euch meine schönsten und interessantesten (Vegetarier bitte weggucken) Bilder aus Siem Reap:

Psar Leu Markt in Siem ReapAuf dem Psar Leu Markt in Siem Reap herrscht schon morgens um halb acht ziemlich viel Trubel: Die Mopeds knattern und hupen, es riecht nach Auspuffgasen und Gebratenem. Die Marktbesucher drängen sich draußen und drinnen in der Markthalle.

Markt von Siem ReapWir essen erstmal ein herzhaftes Frühstück mit gebratenen Nudeln („Lot tcha“ in Khmer). Sehr, sehr lecker!

Psar Leu Markt in Siem ReapEs gibt Gemüse, Fleisch, Fisch, Kleidung oder Goldschmuck zu kaufen. Also eigentlich alles. :)

Psar Leu Markt in Siem ReapDie stachelige Stinkefrucht Durian darf dabei natürlich auch nicht fehlen.

Psar Leu Markt in Siem ReapVielleicht noch ein Baguette mit verschiedenen Zutaten probieren?

Psar Leu Markt in Siem ReapWarum nicht mal etwas in Grellgrün testen?

Psar Leu Markt in Siem ReapDie Schweineköpfe sind ein gutes Fotomotiv. Aber die essen? Lieber nicht!

Psar Leu Markt in Siem ReapAuch bei den Hühnern sieht man noch sehr den Originalzustand.

Psar Leu Markt in Siem ReapRichtig eklig finde ich die frittierten Seidenraupen. Schlange zu essen war für mich kein Problem, aber an die traue ich mich nicht ran.

Psar Leu Markt in Siem ReapNatürlich gibt es auf dem Markt auch jede Menge farbenfroher Kleider zu sehen.

Siem Reap, Bangkok oder an anderen Orten – welches sind eure Lieblingsmärkte?

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Erst war ich ein Jahr auf Weltreise, heute bin ich hauptberufliche Reisebloggerin. Am liebsten reise ich mit Freund Carsten und Hund Buddy, mit denen ich im Rheinland lebe. Ob nah oder fern, Städte, Strände, Roadtrips oder vegetarisches Essen - ich bringe euch im Blog zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    BigM
    8. März 2015 um 23:09

    Ich hab schon beides probiert.Alles sehr lecker.

  • Antworten
    Nadja
    10. März 2014 um 10:17

    Iih, die Schweineköpfe würd ich ja auch nicht essen wollen! Wobei die Seidenraupen ja mal interessant wären (solange sie nicht noch leben). Von vielen hab ich gehört Insekten schmecken wie Chips… Ich war bisher noch nicht auf so vielen Märkten, aber der Chatuchak Market ist auf jeden Fall toll und immer wieder einen Besuch wert!

    • Antworten
      Anja Beckmann
      11. März 2014 um 07:40

      Ich würde eher die Schweineköpfe als die Seidenraupen essen. Aber das ist Geschmacksache. :)

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen