Singapur: Essen wie am größten Buffet der Welt

Essen in Singapur

Esse ich heute lieber chinesisch, indisch oder indonesisch? Vor dieser Entscheidung stehe ich regelmäßig in Singapur. Der kleine Vielvölkerstaat bietet Essensliebhabern eine riesige Auswahl an Leckereien – wie an einem gigantischen Buffet. Ich stelle euch meine Lieblingsgerichte und die besten Plätze zum Essen in Singapur vor.

In SingapurSingapur – das ist eine Hauptinsel sowie rund 60 weitere Inseln. Auf einer Fläche wie der von Hamburg leben die 5,5 Millionen Einwohner. Davon sind die meisten Chinesen, aber auch Malaien und Inder. Die ehemalige britische Kronkolonie feiert in diesem Jahr 50 Jahre Unabhängigkeit.

Supertrees in SingapurIhr habt bisher nur einen Stoppover in Singapur gemacht? Für mich ist das fast zu schade. Ich bin bei meinem ersten Besuch schnell begeistert von dieser lebendigen, futuristischen Stadt – mit dem Marina Bay Sands Hotel, das wie ein Raumschiff über der Stadt zu schweben scheint, oder den Supertrees, die nachts beleuchtet sind. Hier findest du weitere Artikel:

Singapur: 10 Highlights, die du gesehen haben musst
Höchster Infinity Pool der Welt: Marina Bay Sands Hotel (Singapur)
Singapore: Insider tips from a local

Guide Toon HeeBei meiner Woche in Singapur begleitet mich als Guide Toon Hee. Für mich ist er der perfekte Begleiter, denn er ist ein „Foodie“ wie ich.

Essen in Singapur
Bäckerei in Singapur
Mit ihm erkunde ich Restaurants, Cafés, Markthallen und das Singapore Food Festival. Von Streetfood bis hin zum einem 10-Gänge-Menü auf Sterne-Niveau ist alles dabei.

Markt in Singapur
Obst in SingapurWir starten in Chinatown, wo ich im New Majestic Hotel (4 Sterne) wohne. Dann kommen auch Little India und das arabische Viertel Kampong Glam an die Reihe.

Das trendige Kampong Glam ist übrigens mein Liebling – nicht nur wegen des Selfie Coffees mit meinem Gesicht auf dem Schaum. Tagsüber findet ihr dort schöne kleine Geschäfte und Vintage Shops. Abends treffen sich alle in Restaurants und Bars.

Hier kommen meine Lieblingsgerichte und die besten Plätze zum Speisen:

Tiong Bahru MarketMärkte & Hawker Center
Auf meinen Reisen schaue ich mir immer besonders gerne Märkte an. Ich kann in die Kultur der Einheimischen eintauchen, sehen, wie die Menschen leben und was sie essen. Hawker Center sind übrigens Ansammlungen von Garküchen.

Tiong BahruToon Hee zeigt mir mehrere Märkte und Hawker Center, wir starten mit dem Tiong Bahru Market (83 Seng Poh Rd). Das Gebäude stammt aus den 1930er Jahren, hier findet ihr Restaurants, Cafés und Shops.

Essen in SingapurUm 10 Uhr morgens stehen in der Halle die Menschen für das Essen an und sitzen an den Tischen. „Wir hier in Singapur essen eigentlich immer – wenn wir gerade Hunger haben“, meint Toon Hee. Also: Nach dem Frühstück noch einen Snack, um die Zeit bis zum Mittagessen zu überbrücken. Auch nachmittags ist eine Kleinigkeit willkommen…

Lor Mee NudelnBeim Old Airport Road Food Centre (19 Old Airport Rd) – gebaut 1973 und damit auch eines der ältesten Hawker Center – probiere ich an einem anderen Morgen Lor Mee Nudeln. Sehr gehaltvoll und lecker – nur nicht unbedingt zum Frühstück, mir wären sie später am Tag lieber.

Lau Pa SatMein absoluter Liebling wird Lau Pa Sat or Telok Ayer Market (18 Raffles Quay) im Finanzbezirk, wo wir an einem Abend essen. Die schöne Markthalle wurde im 19. Jahrhundert gebaut. An den Ständen findet ihr etwa koreanisches, japanisches, vietnamesisches oder türkisches Essen.

Lau Pa SatWir gehen nach draußen und nehmen dort an einem der Tische Platz. Wir sitzen nicht weit von dem Grill am Stand Nr. 8, wo unser Satay zubereitet wird.

Zu den Hähnchen- und Ziegenspießen mit Erdnusssoße trinken wir ein Tiger Bier. Dabei schaue ich in den Abendhimmel mit unzähligen Wolkenkratzern. Ein tolles Erlebnis und mein Tipp für alle Singapur Besucher!

Dim SumDim Sum
Beim Essen möchte ich gerne immer so viel wie möglich probieren. Mein Lieblingsgericht in Singapur sind deshalb Dim Sum, köstliche Kleinigkeiten, die meist gedämpft oder frittiert sind.

Dim SumVon der Speisekarte bestelle ich viele kleine Portionen, sie werden in Bambuskörbchen an den Tisch gebracht.

Egg Tarts in SingapurDim Sum heißen übersetzt „das Herz berühren“ – das klappt bei mir auf jeden Fall! Denn es gibt sie nicht nur in vielen herzhaften Varianten, sondern auch in süß (z. B. als Egg Tarts).

Laksa in SingapurLaksa
Laksa gilt als Nationalgericht Singapurs, es ist eine Mischung aus chinesischer und malaiischer Küche. Für mich ist Laksa = lecker.

Ich probiere das in Singapur „Katong Laksa“ genannte Essen bei 328 Katong Laksa (53 E Coast Rd). Das Gericht besteht aus Nudeln, Gemüse, Fisch und Krabben in einer würzigen Kokosnusssuppe. Die kleine Portion kostet hier 5, die große Portion 7 Singapur Dollar.

Chicken RiceHainanese Chicken Rice
Dieses Gericht ist ebenfalls berühmt in Singapur. Es ist zartes Hähnchen mit Reis und Gemüse. Mir schmeckte es gut, vor allem mit Chilisoße. Ihr könnt es etwa bei Swee Kee Hainan Chicen Rice (25 Seah Street) essen.

Fish Head CurryFish Head Curry
Ihr wollt etwas Ausgefalleneres probieren? Bei The Banana Leaf Apolo (54 Race Course Rd.) in Little India könnt ihr das berühmte Fischkopf Curry essen, es kostet 22 Singapur Dollar. Das Gericht stammt aus Südindien, es hat chinesische und malaiische Einflüsse.

„Die Augen sind das Beste!“, meinte Toon Hee begeistert. Sie seien weich und einfach köstlich. Ich spielte kurz mit dem Gedanken, überlasse den Leckerbissen dann aber lieber ihm. Er trennt mir ein besonders zartes Stück aus dem Fisch. Das esse ich zusammen mit der leicht scharfen Soße, Gemüse und dem Reis.

Ich schaue mich um: Zur Mittagszeit sind hier fast alle Tische belegt. Kein Wunder, das Essen ist sehr gut – so etwa auch das Chicken Masala und Garlic Naan.

High Tea in SingapurHigh Tea, Singapore style
Die Orchard Road ist die Einkaufsmeile von Singapur, auf 2,2 Kilometern findet ihr hier 22 Shoppingmalls und 4 Kaufhäuser. Mich lockt vor allem der „High Tea“, der allerdings eher eine komplette Mahlzeit als eine Teezeit mit kleinen Snacks ist.

Den High Tea bekommt ihr von 15.30 bis 17.30 Uhr im Carousel Restaurant des „Royal Plaza on Scotts“ (25 Scotts Rd). Erwachsene zahlen werktags 42 und am Wochenende 48 Singapur Dollar.

SushiIch wundere mich, dass sich am Eingang lange Warteschlagen bilden. Doch schnell wird klar: Ich bin im Foodie Himmel! Auf dem Buffet warten warme Gerichte wie Curry auf die Besucher, aber auch Sushi oder Meeresfrüchte.

High TeaWenn danach noch Platz ist für einen Nachtisch, könnt ihr zwischen Gebäck, Eis oder einem der drei Schokoladenbrunnen wählen. Ich werde wieder zum Kind, stippe Erdbeeren, Gebäck und Marshmallows in die flüssige Schokolade.

Selfie Coffee SingaporeEiskaffee mit Gesicht
Wer möchte nicht mal einen Kaffee trinken und sich dabei anschauen? In Kampong Glam zeigt mir Toon Hee „Selfie Coffee“ (11 Haji Ln). Hier machen wir vor der Wand ein Foto mit dem Smartphone.

Ich wähle einen Salted Caramel Frappé für 8,90 Singapur Dollar aus, das Bild hält auf kalten Getränken besser. Wenige Minuten später erhalten wir die Eiskaffees mit unseren Gesichtern, die auf den Schaum gezaubert wurden – Magie!

Singapore SlingSingapore Sling
Wer nach Singapur reist, muss auch diesen Cocktail probieren. Das ist ein Longdrink aus Gin, Kirschlikör, dem Kräuterlikör Bénédictine und weiteren Zutaten. Ziemlich süß, ziemlich lecker!

Ich trinke den ersten Schluck schon auf dem Hinflug mit Singapore Airlines. Viele gehen auch zu seinem Ursprungsort, ins Raffles Hotel. Mir schmeckt er besonders gut am Pool des Tanjong Beach Clubs auf Sentosa Island, die stattlichen 25,90 Singapur Dollar ist er wert.

Süßigkeiten in SingaporeWelches Essen schmeckt euch in Singapur am besten?

Weiterlesen zu Singapur
Singapur: 10 Highlights, die du gesehen haben musst
Höchster Infinity Pool der Welt: Marina Bay Sands Hotel (Singapur)
Singapore: Insider tips from a local

Vielen Dank für die Unterstützung an das Singapore Tourism Board (auf der Website findet ihr viele hilfreiche Informationen), das die Reise ermöglicht hat

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Reisen ist meine große Leidenschaft, am liebsten bin ich mit meinem Freund Carsten und unserem Hund Buddy unterwegs. Ob nah oder fern, Städte, Strände, Roadtrips, Winterurlaub oder leckeres Essen - als hauptberufliche Reisebloggerin bringe ich euch hier im Blog zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten
    Michelle
    27. März 2018 um 07:53

    In Geylang gibt es super Frog Porridge, ist auch typisch für Singapur.
    Und Chili Crab darf natürlich auch nicht fehlen, die hab ich um Yishun gegessen, weiß nicht genau wo, da ich von Locals eingeladen wurde :)
    Aber eine tolle Übersicht. Hab mich auch durch soo vieles probiert, yum!

    Viele Grüße aus Singapur :)
    Michelle

    • Antworten
      Anja Beckmann
      27. März 2018 um 12:23

      Hallo Michelle,

      ja, ich habe das Essen in Singapur auch geliebt. Ich muss noch mal wiederkommen!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Florian
    14. März 2017 um 14:28

    Hallo Anja,

    Ein wirklich schöner Beitrag. Darfst du uns die Adresse von deinem Guide Toon Hee verraten bzw. wie könnte man ihn kontakieren? Suche einen authentischen Guide für meinen Kurzaufenthalt in Singapur. :)

  • Antworten
    Ralf
    4. Januar 2017 um 12:15

    Ich gehe gerne zum Newton Food Center. Liegt zentral und man bekommt gut und günstig was zum Essen. Fisch kann man an der East Coast zwar ein wenig besser und günstiger bekommen nur ist der Weg weiter. Ich mache das nur wenn ich viele europäische Gäste habe.

    Mein Favorit ist Wollkrabbe in Pfeffersauce. Einfach himlisch. Und die Sauce hat so gar nichts mit der Pfeffersauce zu tun die man in Deutschland auf sein Steak bekommt

    • Antworten
      Anja Beckmann
      5. Januar 2017 um 02:59

      Hallo Ralf,

      vielen Dank für deine Tipps! Singapur hat mir so gut gefallen – ich komme sicher wieder.

      Viele Grüße
      Anja

  • Antworten
    Annie
    15. Dezember 2015 um 12:55

    Liebe Anja,
    Singapur ist eine so tolle und vielseitige Stadt. Ich bin jedes Mal aufs Neue wieder ganz begeistert! Das Hainanese Chicen schmeckt mir persönlich auch sehr gut. Mein kulinarisches Highlight ist allerdings Kaya-Toast :-) Ein Toast mit grüner Kokosmarmelade…mhh so lecker, auch wenn es erst etwas gewöhnungsbedürftig aussieht ;-) Kann ich absolut empfehlen.

    • Antworten
      Anja Beckmann
      16. Dezember 2015 um 21:06

      Liebe Annie,

      das klingt toll! Den Kaya Toast muss ich dann unbedingt bei meinem nächsten Singapurbesuch probieren. :)

      Viele Grüße
      Anja

  • Antworten
    Rixa
    9. Dezember 2015 um 00:39

    Singapur ist „meine Stadt“, finde den Bericht ganz wunderbar. Ich gehe gern auch mal ins Maxwell Food Center und habe die Filialen von Toast Box schätzen gelernt, typisch Singapur Frühstück und mehr, der Kaffee ist klasse. Und, und, und

    • Antworten
      Anja Beckmann
      9. Dezember 2015 um 11:14

      Vielen Dank für deine netten Worte! Ich finde Singapur auch ganz toll und komme sicher noch einmal wieder – allein schon wegen des Essens. :)

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Susanne
    30. November 2015 um 11:23

    Ein toller Beitrag! Laksa habe ich in Singapur ebefalls lieben gelernt und den Besuch im Tiong Bahru kann ich auch nur empfehlen. Günstiger und vielfältiger geht es nicht. Ich wünschte, so etwas gäbe es in Deutschland. Ich erinnere mich auch noch gut an die quietschbunten Desserts, die es dort gab. Sie schmeckten erstaunlich gut. :)

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen