Ausflugsziele NRW: Mammutbäume auf der Sequoiafarm Kaldenkirchen

Sehenswürdigkeiten NRW Mammutbäume

Wusstet ihr, dass ihr die höchste Baumart der Welt auch in Deutschland sehen könnt? Genauer gesagt auf der Sequoiafarm Kaldenkirchen am Niederrhein. Wer schöne Ausflugsziele in NRW sucht, der wird bei den gigantischen Mammutbäumen fündig. Wir machten als Pärchen einen Ausflug mit Hund Buddy dorthin. In diesem Artikel gebe euch Tipps für euren Besuch, mit vielen Bildern.

Ein genialer Ausflug NRW ging zu den Mammutbäumen der Sequoiafarm Kaldenkirchen. Hol dir Tipps für deinen Kurztrip! / Ausflugsziele NRW / Ausflugsziele Deutschland / NRW schöne Orte / Niederrhein Ausflug / Ausflug mit Hund

Schöne Ausflüge in die Natur

Geht es euch in Zeiten von Corona gerade auch so? Wir suchen als Pärchen verstärkt nach Sehenswürdigkeiten, Unternehmungen und Aktivitäten in NRW, ganz in der Nähe. Ob fürs Wochenende oder ein paar Tage Urlaub.

Mit kurzer Anreise, Natur, hundetauglich und ohne zu viele andere Menschen.

Ihr kennt vielleicht schon diesen Artikel: Ausflugsziele am Niederrhein – Lieblingsorte von 7 Reisebloggern. Darin hatte Nike von nikesherztanzt den Tipp zu den Mammutbäumen verraten. Riesige Bäume – das klang spannend! Der WDR hat hier auch schon zweimal gefilmt.

Sequoiafarm Kaldenkirchen: tolle, kostenlose Sehenswürdigkeit

Sequoiafarm KaldenkirchenDie Farm im Naturpark Maas-Schwalm-Nette ist 3,6 Hektar groß. Sie liegt im Kaldenkirchener Grenzwald bei der Stadt Nettetal und dem Premium-Wanderweg „Galgenvenn“ (zweitschönster Wanderweg Deutschlands 2016).

Ab Mitte des 20. Jahrhunderts fand hier die erste systematische Anzucht aller drei Mammutbaumarten in Europa statt. Außerdem findet ihr hier noch viele weitere Pflanzen.

Die Sequoiafarm kann von April bis Oktober an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr besucht werden. Eintritt frei, Spenden werden jedoch gerne gesehen.

Besuchsgruppen ab 10 Personen können sich außerdem vorab für Führungen anmelden. Diese kosten je 3 Euro pro Person.

Ausflug an einem Wochenende

Sequoiafarm KaldenkirchenWir waren an einem Sonntag dort. Einen kostenlosen Parkplatz fanden wir beim Waldgasthaus Galgenvenn (Knorrstr. 77). Hier könnt ihr nach eurem Besuch z. B. im Biergarten etwas essen, trinken sowie auf Toilette gehen. Das Gasthaus ist nur 100 Meter vom Park entfernt.

Kurz vorher hatte es noch geregnet, bald darauf schien schon wieder die Sonne. Das Gute am Regen: Dadurch waren nicht ganz so viele Leute im Park. Und die Pflanzen hatten eine Erfrischung bekommen.

Auf dem Gelände waren die Wege zwar manchmal eng, aber ihr könnt anderen Besuchern gut aus dem Weg gehen. Denn diese verteilten sich über das weitläufige Gelände, auf dem wir rund eine Stunde waren.

Im Park bummeln, fotografieren und entspannen

Ausflug mit Hund in die NaturEin romantisches Fotomotiv findet ihr direkt in der Nähe des Eingangs. Das Haus des Farmvogts (siehe Titelbild) scheint sich in die umliegenden Bäume zu kuscheln, es liegt ein wenig versteckt.

Auf verschlungenen Pfaden liefen wir über das Gelände. Wie schön, dass Hunde an der Leine hier zugelassen sind! Unser Kleiner hatte viel zu schnüffeln.

Sequoiafarm KaldenkirchenWir fühlten uns ein wenig wie im Dschungel: überall üppiges Grün, mit vielen Blättern, Blüten und rund 400 Gehölzarten. Bei starkem Sonnenschein ist es ein angenehm schattiges Ausflugsziel. Perfekt auch für Buddy, der sehr hitzeempfindlich ist.

Ausflugsziele NRW mit Kindern FamilieAuf einem der Wege sahen wir eine Ameisenstraße, begrenzt durch zwei Hölzer. Dazwischen herrschte reges Gewusel.

Immer mal wieder findet ihr Sitzplätze. Dort könnt ihr Platz nehmen und die Umgebung in Ruhe genießen.

Riesige Mammutbäume sehen und staunen

Mammutbäume in NRWDann kamen wir zu den Mammutbäumen, die in Gruppen zusammenstanden.

Wir stellten uns vor die mächtigen Bäume, legten die Köpfe in den Nacken und schauten ganz weit nach oben.

Mammutbäume am NiederrheinDer Bergmammutbaum bzw. Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum) war vor der Eiszeit hier heimisch.

Das Zahnarzt- und Baumkundler-Ehepaar Illa und Ernst J. Martin legte hier um 1950 einen Park an und pflanzte 1.500 Sämlinge des Bergmammutbaums aus den USA. Auch der Küstenmammutbaum (Sequoia sempervirens) und der Urweltmammutbaum (Metasequoia glyptostroboides) fanden dort eine Heimat.

Der Küstenmammutbaum „Hyperion“ im kalifornischen Redwood-Nationalpark ist der zurzeit höchste Baum der Welt. Rund 116 Meter hoch und geschätzt 700 bis 800 Jahre alt.

Auf der Sequoiafarm Kaldenkirchen gibt es heute rund 70 Jahre alte Bergmammutbäume, einen Hain von Küstenmammutbäumen (bis zu 40 Meter hoch) und Urweltmammutbäume. Tafeln geben Infos zu den Bäumen.

Habt ihr auch schon mal Mammutbäume erlebt?

Adresse und Öffnungszeiten

Sequoiafarm Kaldenkirchen
Buschstraße 98
41334 Nettetal-Kaldenkirchen
Website

April bis Oktober
an Sonn- und Feiertagen
von 10 bis 17 Uhr

Eintritt frei. Erwünscht ist allerdings eine kleine Spende für den gemeinnützigen Verein Sequoiafarm, der den Park pflegt und unterhält.
Führungen je 3 Euro pro Person, Anmeldungen für Gruppen ab 10 Personen: Michael Geller (Farmvogt), Telefon 02157-6133 (abends) oder micha-geller@web.de

Weitere NRW Ausflugsziele

Ausflugsziele am Niederrhein – Lieblingsorte von 7 Reisebloggern
Sehenswürdigkeiten Ruhrgebiet: 8 Tipps und Ausflugsziele
Eifel Ausflugstipps für den Kurzurlaub in Deutschland
Köln Tipps: 22 Sehenswürdigkeiten, Shops & Geheimtipps Essen
Flohmarkt Bonn Rheinaue: Schönster Trödelmarkt in NRW

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, FacebookPinterest, Tik Tok oder YouTube. Hier erfährst du noch mehr über mich.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Blogger bei Travel on Toast
Mein Reiseblog und Foodblog Travel on Toast steht für die schönen Momente im Leben: ob Städtereisen, Roadtrips, Urlaub mit Hund, vegan reisen, kochen oder backen. Über Instagram Stories und Tik Tok nehme ich dich live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten
    Martina
    25. Juli 2020 um 00:55

    Hallo Anja,
    vielen Dank für den super Tipp. Davon habe ich vor Deinem Bericht noch nie gehört.
    Viele liebe Grüße, Martina

    • Antworten
      Anja Beckmann
      26. Juli 2020 um 22:27

      Hallo Martina,

      gerne geschehen. Es ist richtig schön dort, der Ausflug lohnt sich!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Jenny
    24. Juli 2020 um 08:53

    Ein wunderschöner Ort von dem ich als Grefratherin auch erst letztes Jahr durch einen WDR Beitrag (wunderschön) erfahren habe. :)
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Anja Beckmann
      26. Juli 2020 um 22:28

      Hallo Jenny,

      ich bin auch am Niederrhein aufgewachsen und habe erst durch Nikes Tipp davon erfahren. Wirklich ein tolles Ausflugsziel!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Jenny
    23. Juli 2020 um 16:52

    Was für eine wundervolle Gegend!
    Liebe Grüße!

Antwort hinterlassen