Funcard App: Postkarte vom Pool

Funcard App

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Deutsche Post. Ich stehe vor dem Infinity Pool in Singapur, dessen Rand mit dem Himmel zu verschmelzen scheint. Und ich kann nur staunen: Er ist auf rund 200 Metern der höchste und mit 150 Metern der längste Infinity Pool der Welt. Wenn das mein Freund Carsten sehen könnte… Kann er, denn ich schicke ihm mit der Funcard App der Deutschen Post eine richtige Postkarte vom Pool.

Marina Bay Sands Hotel in SingapurSingapur ist eine Stadt der Superlative. Neben dem Pool, der in das Guinessbuch der Rekorde 2015 eingetragen ist, finde ich hier auch noch das größte Gewächshaus der Welt.

Dazu nette Menschen, bunte Viertel von Chinatown bis Little India, Strände und die beeindruckenden Supertrees. Diese pflanzenbewachsenen Stahlgerüste reichen bis zu 50 Meter in die Höhe.

So viel zu sehen, so viel zu tun. Meist komme ich auf Reisen nicht zum Postkartenschreiben. Denn dafür muss ich meist auch erstmal eine Post finden, um Briefmarken zu kaufen.

Infinity Pool in SingapurMit der Funcard App der Deutschen Post geht es einfacher, schneller und individueller: Ich erstelle die Postkarte mit meinem Schnappschuss des Superpools, bequem vom eigenen Hotelpool aus und bezahle die 1,90 Euro über Paypal (Kreditkarte ist auch möglich). Nach drei Tagen ist die Karte bei Carsten in Deutschland.

Funcard App der Deutschen PostSo geht es Schritt für Schritt:

1) App herunterladen
Ladet euch die App auf Smartphone oder Tablet herunter. Ich habe ein iPhone, lade mir die App also beim App Store. Auch im Google Play Store ist sie für Android-Geräte erhältlich. Die neue Version für Windows Phone folgt in den nächsten ein bis zwei Wochen.

Funcard App2) Vorderseite erstellen
Über das Postkartensymbol und “Neu” erstelle ich die Postkarte. Ich kann wählen, ob ich mit “Kamera” über die App ein Bild schieße oder mit “Galerie” eins aus meinen bestehenden Handyfotos wähle. Auch nur Text ist möglich. Oder ihr könnt unter “Archiv” aus bereits erstellten Postkarten auswählen.

Ist die Bildqualität zu schlecht, erhalte ich über ein Symbol eine Warnung. Doch mein Bild des Rekordpools passt. Ich tippe einmal darauf und kann zwischen verschiedenen Filtern auswählen. Ich entscheide mich für “warm vintage”.

Ich lade mehrere Fotos über das +Symbol in die App und schiebe sie mit dem Finger herum. Nein, nur ein Bild ist besser. Und auf Text auf der Vorderseite verzichte ich auch, den könnte ich auf dem nächsten Screen hinzufügen.

3) Rückseite mit Text und Adresse gestalten
Ich tippe zweimal auf das Textfeld der Karte und schreibe meine Nachricht. Diese kann ich auch noch mit Schriftart, -größe und -farbe individuell gestalten. Dazu einmal auf den fertigen Text tippen und das Gewünschte angeben.

Die Adresse gebe ich unter “Neuer Empfänger” an. “Aus Adressbuch” bedeutet, dass ich eine bestehende Adresse auswähle. Unter “Neuer Kontakt” fülle ich ein Formular aus.

Ihr könnt auch individuelle Serienkarten erstellen, ein Motiv geht also an mehrere Empfänger. Dafür müsst ihr nur die jeweilige Adresse hinzufügen und den Grußkartentext anpassen.

4) Bezahlen
Ihr bezahlt via Paypal oder per Kreditkarte: Der Versand kostet innerhalb von Deutschland 1,90 Euro, weltweit 2,25 Euro. Die Deutsche Post druckt, frankiert und verschickt die Karte innerhalb von maximal 24 Stunden (Samstage, Sonn- und bundesweite Feiertage ausgenommen).

Weitere Infos zur Funcard App
Wenn ihr links oben auf das Feld tippt, öffnet sich das Menü, das unter anderem diese Punkte enthält:

  • FAQ = Frequently asked questions
  • Tutorial = einige hilfreiche Tipps

Funcard - Deutsche PostMein Fazit: Postkarte vom Pool
Ich habe meine Funcard an Carsten schnell und einfach erstellt. Am Sonntag habe ich die Bestellung aufgegeben, am Mittwoch war die Postkarte im Briefkasten. Die Qualität hat mich überzeugt: Die Postkarte sieht hochwertig aus und ist angenehm griffig. Den Preis finde ich angemessen für einen Reisemoment, den ich so mit dem Liebsten zu Hause teilen kann.


Ihr wollt wissen, welche Services die Deutsche Post zu eurem Urlaub anbietet? Die Antwort findet ihr im Video.

Welcher Reisemoment hat euch so beeindruckt, dass ihr dazu eine Funcard verschicken möchtet?

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

MerkenMerken

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reisebloggerin bei Travel on Toast
Auf diesem Reiseblog gebe ich Tipps für Ausflugsziele in NRW, Städtereisen, Strandurlaub, Urlaub mit Hund und veganes Essen. Folge mir gerne auf Social Media!

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar