Naxos: Urlaubshighlights mit Ruinen, Strand & Essen

Naxos: Urlaubshighlights

Als ich für meine Griechenlandreise herumfragte, welche Kykladeninsel am schönsten sei, wurde ich überrascht. Nicht Santorini oder Mykonos wurden am häufigsten genannt, sondern Naxos. Bei einer Woche Inselhopping in Griechenland besuchte ich es neben Mykonos und Paros. Hier kommen meine Highlights auf der größten und grünsten Kykladeninsel – etwa Ruinen, Strände und Restaurants. Dazu verrate ich euch mehr zu Anreise, Kosten und dem Wetter.

Kykladeninsel NaxosEine Woche Kykladen Inselhüpfen

Zahlreiche Inseln gibt es in der Ägäis zwischen Athen und Kreta. Damit habt ihr jede Menge Auswahl!

Kennt ihr schon diese Artikel?

Packliste Sommerurlaub – zum Ausdrucken & Abhaken
Inselhopping Griechenland: Tipps, Route & Kosten für’s Kykladen Inselhüpfen
Mykonos: Für wen lohnt sich der Urlaub?
Paros: Trauminsel in Griechenland
Santorini: 13 Gründe für den Griechenland Urlaub
Milos Schiffstour: An einem Tag rund um die Insel
Sarakiniko Beach: Mondlandschaft auf Milos

Im September hatte ich schon Santorini besucht, mit seinen berühmten weiß-blauen Kuppelkirchen. Auch Milos hat mich verzaubert, mit einer bizarren Mondlandschaft, glasklarem Meer und bunten Bootshäusern.

 Inselhopping GriechenlandIm April machte ich jetzt Inselhopping Griechenland mit dieser Route:

  • Flug von Köln nach Mykonos
  • Mit Fähren nach Naxos, Paros und zurück nach Mykonos
  • Rückflug von Mykonos nach Köln

Naxos, Griechenland: Die besten Sehenswürdigkeiten auf der größten und grünsten Kykladeninsel findet ihr im Artikel - etwa Strände, Ruinen und Restaurants zum Essen. Dazu verrate ich euch mehr zu Anreise, Kosten und dem Wetter. #Naxos #Kykladen #Griechenland #Reise #Reisen #Ferien #Urlaub
Naxos: die größte & grünste Kykladeninsel

Die Insel ist 33 mal 22 Kilometer groß und hat 18.000 Einwohner.

Der Hauptort ist Naxos Stadt (Chora), daneben gibt es zahlreiche Dörfer. Der Berg Zas erhebt sich bis in 1.000 Meter Höhe.

Reiseblogger Anja auf NaxosSchnell verliebte ich mich in Naxos. Wiarum? Ich mochte die Hafenstadt Chora sehr, mit ihrer entzückenden Altstadt und der Portara Ruine.

Wir übernachteten im Ippokampos Beachfront Hotel (Affiliate Link*) am Strand, aßen dort auch in einem Beachrestaurant. Einfach nur schön und sehr entspannend!

Wind auf NaxosDie beste Reisezeit für Naxos

Ich verreise gerne in der Nebensaison, also nach Griechenland im Frühling oder Herbst. Dann ist es auf den Kykladen noch nicht bzw. nicht mehr ganz so heiß und voll. Die Flüge und Hotels sind günstiger.

Naxos in GriechenlandVorteile unserer Reise im April:

  • Alles war noch relativ günstig (siehe Kostenaufstellung unten)
  • Es war noch nicht viel los, teils war es angenehm leer

Nachteile im April:

  • Teils war es etwas zu verlassen
  • Viele Restaurants und Cafés machten jetzt erst auf
  • An zahlreichen Stellen wurde noch gewerkelt, also etwa Wände gestrichen

Schon zur Begrüßung pfiff uns der Kykladenwind um die Ohren und wehte fast meinen Mantel weg. So war es bei 20 bis 21 Grad schon mal richtig frisch. War es windstill, fühlte es sich am Strand an wie 25 Grad.

Der Mai klingt als windstillster Monat besser und ist wärmer, auch der Juni bietet sich an. Juli und August sind die windigsten Monate, obwohl der Wind bei Hitze sicher oft willkommen ist.

Wiederkommen würde ich vermutlich im September, da haben mir auch Santorini und Milos sehr gefallen.

Naxos in GriechenlandKosten für den Naxos Urlaub

Die fünf Kykladeninseln, die ich bisher besucht habe, waren unterschiedlich teuer. Völlig überteuert fand ich Mykonos. Auf Santorini ging es, bis auf den Ort Oia. Auf Naxos, Paros und Milos waren die Preise für mich ok.

Ein paar Kostenbeispiele für Naxos:

  • Wir erwischten einen günstigen Flug, für 80 Euro mit Eurowings von Köln nach Mykonos. Der Preis galt für Hin- und Rückflug, allerdings ging der Flug in den frühen Morgenstunden und wir hatten nur Handgepäck.
  • Die Fähre kostete für die 40 Kilometer von Mykonos nach Naxos 38 Euro.
  • Das Strandhotel Ippokampos Beachfront Hotel* war schön und günstig mit 56 Euro pro Nacht samt Frühstück.
  • Frappé Eiskaffee: 2 Euro
  • Tzatziki mit Brot: 4 Euro
  • Hauptgericht: 10 bis 15 Euro
  • Mietwagen für 1 Tag samt Vollkasko mit 350 Euro Selbstbehalt: 35 Euro
  • Quad mit Vollkasko: 25 Euro
  • Roller mit Vollkasko: 15 Euro

Naxos Hotel IppokamposNaxos Hotel am Strand: Ippokampos

Unsere Unterkunft Ippokampos Beachfront Hotel* lag wirklich perfekt! Wir konnten vom Fährenanleger hin laufen, das waren etwa 15 Minuten zu Fuß.

Das Hotel lag auch gut, um etwa die schöne Altstadt, den Hafen oder den Portara Bogen zu besichtigen.

Strand auf NaxosDas Ippokampos Beachfront Hotel* (Booking.com Bewertung von 9.0) ist nur durch eine schmale, selten befahrene Straße vom Strand St. George getrennt. Dieser ist schön lang und breit.

Naxos Hotel IppokamposIn dem weißen Haus hatten wir ein Zimmer im ersten Stock. Vom Bett aus hörte ich das Meer, auf das wir morgens beim Frühstück auf dem Balkon blickten.

Das Restaurant hatte Mitte April leider noch nicht geöffnet. Doch Cafés für den Frappé Eiskaffee und (Strand-)Restaurants lagen ganz in der Nähe. 

Das Hotel hatte auf der Terrasse Loungemöbel aufgestellt. Hier sonnten wir uns und lasen Bücher.

Die drei Tage auf Naxos nutzen wir vor allem zum Ankommen und Entspannen. Dafür war das Hotel richtig gut geeignet!

Portara von NaxosPortara von Naxos – absolut sehenswert!

Am meisten beeindruckt hat mich dieses Tempeltor aus dem 6. Jahrhundert vor Christus. Das marmorne Tor ist rund 6 Meter hoch und 3,70 Meter breit. Es sind die Überreste des gigantischen Tempels des Apollon, der nie fertiggestellt wurde.

Vom Hafen aus lauft ihr nur wenige Schritte zum Steg, der die Nebeninsel mit Naxos verbindet. Dann geht es die Stufen hinauf, der Aufstieg fiel mir nicht schwer.

Ausblick auf NaxosVon oben seht ihr den Torbogen, dahinter liegen die weiße Stadt und das schimmernde Meer. Traumhaft schön! Auch zum Sonnenuntergang ist die Portara ein beliebter Anziehungspunkt.

Naxos, Griechenland: Die besten Sehenswürdigkeiten auf der größten und grünsten Kykladeninsel findet ihr im Artikel - etwa Strände, Ruinen und Restaurants zum Essen. Dazu verrate ich euch mehr zu Anreise, Kosten und dem Wetter. #Naxos #Kykladen #Griechenland #Reise #Reisen #Ferien #Urlaub
Highlights der Hafenstadt Naxos (Chora)

Auf Naxos blieben wir in dem Hauptort Chora. Hier liefen wir an einem Tag zur mittelalterlichen Burg hinauf.

Naxos in Griechenland
Katze auf NaxosSchön fanden wir auch die Altstadt mit ihren gewundenen Gassen und kleinen Geschäften, Cafés und Restaurants.

Zwei Tipps für Lokale:

Bossa Cafe: Das wurde schnell unser Lieblingscafé. Hier könnt ihr drinnen oder draußen sitzen, direkt am Wasser und mit Blick auf den Hafen.

Am Sonntag nahmen wir drinnen Platz. Die Backsteinwände und der dunkle Holzboden vermittelten mit Palmen und Weltkarten eine gemütliche Stimmung.

Hier trafen sich Freunde, auch mit Hunden. Bei der leisen Musik unterhielten sie sich, aßen etwas oder spielten Karten.

Der Frappé Eiskaffee hier ist irre gut. Wir haben dazu die Salate probiert, die sehr lecker waren und in üppigen Portionen serviert wurden.

Essen im Restaurant Scirocco auf NaxosRestaurant Scirocco: Ebenfalls nicht verhungern müsst ihr in dieser Taverne an einem kleinen Platz, die Adresse ist Platia Protodikiou Chora.

Wir bestellten Brot mit Tzatziki. Danach gab es Moussaka und gefüllte Tomaten. Als Nachtisch nahmen wir griechischen Joghurt und saftigen Kuchen. Zum Abschluss noch einen Kitro, den einheimischen Zitruslikör.

Für das sehr gute Essen bezahlte jede von uns rund 20 Euro.

Strandrestaurant auf NaxosNaxos: Restaurant am Strand

Direkt vor unserem Ippokampos Hotel lag ja der Strand. Leider hatten dort im April viele Restaurants noch nicht geöffnet.

Doch die Taverna Manolo kann ich euch empfehlen. Hier stehen ein paar Tische auf dem Strand, ihr könnt beim Essen die Füße in den warmen Sand bohren.

Essen und Wein sind sehr gut! Wir haben etwa einheimischen Käse und Kartoffeln probiert.

Naxos in GriechenlandHabt ihr noch weitere Tipps für Naxos?

Hinweis: Das Kykladen Inselhüpfen in Griechenland habe ich komplett selbst bezahlt und organisiert, es gab keine Kooperationen.

*Affiliate Links: Wenn du einem Link folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Einnahmen wie diese helfen mir, mein Reiseblog und Social Media weiterhin kostenfrei für euch zu betreiben.

Weiterlesen

Packliste Sommerurlaub – zum Ausdrucken & Abhaken
Inselhopping Griechenland: Tipps, Route & Kosten für’s Kykladen Inselhüpfen
Mykonos: Für wen lohnt sich der Urlaub?
Paros: Trauminsel in Griechenland
Santorini: 13 Gründe für den Griechenland Urlaub
Milos Schiffstour: An einem Tag rund um die Insel
Sarakiniko Beach: Mondlandschaft auf Milos

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Naxos, Griechenland: Die besten Sehenswürdigkeiten auf der größten und grünsten Kykladeninsel findet ihr im Artikel - etwa Strände, Ruinen und Restaurants zum Essen. Dazu verrate ich euch mehr zu Anreise, Kosten und dem Wetter. #Naxos #Kykladen #Griechenland #Reise #Reisen #Ferien #Urlaub

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Reisen ist meine große Leidenschaft, am liebsten bin ich mit meinem Freund Carsten und unserem Hund Buddy unterwegs. Ob nah oder fern, Städte, Strände, Roadtrips, Winterurlaub oder leckeres Essen - als hauptberufliche Reisebloggerin bringe ich euch hier im Blog zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Rena
    26. September 2018 um 23:08

    Habe vergeblich nach der Info bzgl. der genannten Ruinen in der Überschrift gesucht. Im Text steht dazu nichts…

    • Antworten
      Anja Beckmann
      27. September 2018 um 15:26

      Hallo Rena,

      die Portara ist eine Ruine. Definition laut Wikipedia: „Die stehen gebliebene Reste eines zum größeren Teil zerstörten oder verfallenen historischen Bauwerkes.“

      Liebe Grüße
      Anja

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen