Kerala (Indien): Ayurveda Kur mit Palmen, Strand & Delfinen

5 Kerala Indien Ayurveda KurBeitrag von Sandra Schirbel. Wer kennt es nicht: Im Alltag lassen die Kräfte manchmal schneller nach, als man sie festhalten kann. Ein Erholungsurlaub muss her. Ohne Action, ohne Stress und vor allem ohne jegliche Form der Erreichbarkeit oder Medienflut. Eine Ayurveda Kur wollte ich schon immer mal ausprobieren. Deshalb mache ich mich kurzentschlossen auf den Weg nach Indien in die Region Kerala, auch „Wiege des Ayurveda“ genannt.

Ankommen und ausspannen in Kochi
Ähnlich wie Anja buchte ich im voraus für die ersten Tage eine geführte Tour mit einem Fahrer. Ich bin ganz allein unterwegs und mit leichten Bedenken gestartet, die sich aber rasch in Luft auflösen. Auch im Süden Indiens ist man als Frau sicher.

Vom Flughafen geht es zuerst in den Stadtteil Fort Kochi, der sehr nah am traditionellen Hafen liegt. Hier übernachte ich im Daffodil Homestay (Njaliparambu Junction), einer kleinen Pension, die ich sehr empfehlen kann. Vor allem die Gastgeber sind sehr, sehr nett und haben viele Tipps parat.

Dazu gehört das in der Nähe gelegene Café Kashi (1/440, Burgar St, Fort Nagar, Fort Kochi), das gleichzeitig auch eine Galerie ist. Hier gibt es köstlichen Chai und leckeres Essen, das ihr ohne gesundheitliche Bedenken genießen könnt.

1 Kerala Indien Kathakali Tanzschauspiel Kathakali 
Eine weitere Attraktion in Kerala, die ich jedem Kochi Besucher ans Herz lege, ist das Kerala Kathakali Centre (bei der Santa Cruz Basilika, K.B. Jacob Road). Bei Kathakali handelt sich um eine Mischung aus traditionellem Tanz und Rollenspiel.

Der Tanz ist nur indischen Männern vorbehalten. Wer schon eine Stunde vor Showbeginn im Theater ist, kann das Schminken der Schauspieler verfolgen.

Kochi & die Seefahrer
Besonders bekannt machte Kochi der namhafte Seefahrer Vasco da Gama, der in der ersten europäischen Kirche Indiens, in der St. Francis Church, seine letzte Ruhe fand. Auch wenn die Portugiesen Jahre später seine sterblichen Überreste schließlich doch nach Portugal überführten, könnt ihr euch hier immer noch sein Grab ansehen.

Shopping in Kochi 
Natürlich nutze ich die Zeit in Kochi auch zum Einkaufen. Ich lasse mir bei einem Schneider einige landestypische Kleider nähen und kaufe herrliche Gewürze. Beides kann ich durchaus empfehlen und das nicht nur, weil es in Indien vergleichsweise günstig ist.

2 Kerala Indien Backwaters Reiseblog Wasserstraßen erkunden
Was sich in der Umgebung Kochis auf jeden Fall noch lohnt, ist eine Fahrt durch die „Backwaters“, ein verzweigtes Wasserstraßennetz im Hinterland der Küste. Hier bin ich mit einem Hausboot inklusive Übernachtung unterwegs.

Auch diesen Trip kannst du von zu Hause oder vor Ort, beispielsweise über das Hotel, buchen. Neben den Übernachtungsangeboten sind auch Halbtages- oder stündliche Touren möglich.

8 Kerala Indien Ayurveda KurAyurveda Kur in Kerala
Ich mache bereits seit einigen Jahren regelmäßig Yoga und hatte mich schon vor meiner Reise mit Ayurveda beschäftigt. Dazu gehörte es auch, sich über vier Wochen vor der Kur fleischlos zu ernähren und auf Alkohol zu verzichten.

Ayurveda bedeutet übersetzt „Wissen vom Leben“ und fußt auf einer über 5.000 Jahre alten Tradition. 

In jedem anerkannten Ayurveda Resort/Behandlungszentrum gibt es mindestens einen speziell ausgebildeten Ayurveda Arzt, der die Behandlung überwacht und die – von den Ayurveda Therapeuten durchgeführten – Anwendungen anordnet.

Bevor ich nach meiner Ankunft im Meiveda Resort (Mannalamkunnu Beach Road, Pappali, Chavakkad, Punnayur, Kerala), rund 100 Kilometer von Kochi entfernt, mit der ersten Massage starte, führe ich ein ausführliches Gespräch mit der erfahrenen Ärztin Dr. Jessi Jayapal.

Behandlungsplan festlegen
Anhand von Puls- und Zungendiagnose, Fragebogen sowie Austausch über Vorerkrankungen und aktuelle Beschwerden legt sie meinen Behandlungsplan für die folgenden zwölf Tage fest. Außerdem analysiert sie das Verhältnis meiner „Doshas“ zueinander.

6 Indien KeralaLebensenergien Doshas
In der ayurvedischen Lehre gibt es drei sogenannte „Lebensenergien“ – Doshas. Vata steht für Wind und Luft, Pitta für Feuer und Kapha für Erde. In einem gesunden Körper sind die drei Doshas ausgeglichen. Kommt es zu Verschiebungen durch Krankheiten oder einfach nur schlechte Angewohnheiten, fühlen wir uns nicht wohl.

Gesundes Essen, Massagen & Yoga
Die ayurvedischen Massagen, täglich drei warme Mahlzeiten (ohne Zwischen-Snacks) und morgendliches Yoga dienen dazu, den Körper zu entgiften und die Balance wieder herzustellen.

Zu den Behandlungen zählen beispielsweise das Schwitzen in einem „Dampfkasten“, verschiedene Ganzkörper-, Kopf- und Rückenmassagen oder der bekannte Stirnguss (Shirodhara).

Abnehmen mit Ayurveda
Eine Ayurveda Kur kann auch super zum Abnehmen genutzt werden. Ich hatte das zwar nicht beabsichtigt, verliere aber trotzdem Gewicht.

Anders als in vielen Resorts auf Sri Lanka, sind die Anwendungen/Massagen im Meiveda und anderen indischen Hotels nicht über den ganzen Tag verteilt, sondern auf circa zwei zusammenhängende Stunden täglich beschränkt.

4 Kerala Indien Ayurveda KurHinsichtlich des Essens kann sich jeder Gast am ayurvedischen Buffet aussuchen, was er mag. Ich selbst finde es großartig. Der Koch gibt mir an einem Nachmittag auch die Möglichkeit, selbst in die Töpfe zu schauen und ein paar Currys und Suppen mit ihm zu kochen.

Einige der Rezepte habe ich in meinem Blog Sachtsam zusammengefasst.

Bei den Getränken ist die Auswahl jedoch sehr eingeschränkt. Jeder Gast bekommt nur den für ihn verordneten Tee, beispielsweise Vata-Tee, und stilles Wasser. 

Zeit für sich
Ich kann mich während dieser Ayurveda Variante sehr entspannen. Durch die begrenzte Behandlungszeit habe ich auch viel Zeit mit mir selbst und kann Ruhe und Achtsamkeit genießen. Die Massagen sind nämlich anstrengender als ich dachte. Die Müdigkeit der ersten Tage verfliegt dann aber schnell.

7 Kerala Indien Ayurveda KurStrand & Delfine in freier Natur
Ein großer Pluspunkt für das Meiveda Resort ist die Umgebung. Weit und breit befindet sich kein anderes Hotel. Der kilometerlange Sandstrand lädt zum Spazieren ein und das Wasser zum Baden.

An dieser Stelle im Indischen Ozean gibt auch häufig Delfine zu sehen. Ich hatte zuvor noch nie einen Delfin in freier Natur beobachten können und es ist ein einmaliges Erlebnis!

3 Indien Kerala ReisebloggerMein Fazit
Man merkt, der Urlaub hat sich für mich in jedem Fall gelohnt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch nie so erholt von einer Reise zurückgekommen bin.

Die Fülle an Ayurveda Reiseveranstaltern ist mittlerweile riesengroß, du kannst aber auch, wie beim Meiveda Resort, direkt über das Hotel buchen.

Neben Hotels ist eine Ayurveda Kur auch direkt in einem indischen Aschram, einer Art Kloster, möglich. Dies hat dann einen besonderen spirituellen Touch, ist aber auch oft noch etwas strenger. 

Wart ihr schon mal in Kerala? Und habt ihr Ayurveda schon mal ausprobiert?

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, wir freuen uns darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail oder RSS-Feed – das findest du rechts bzw. oben.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Gründerin & Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug, es zieht mich immer wieder in die Ferne - der Sonne entgegen. Ich habe dieses Blog 2012 gegründet, inzwischen habe ich über 50 Länder besucht und bin oft auf Reisen. Ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird. Meine Themen: Fernreisen, Strandurlaub, Städtereisen, leckeres Essen, Wassersport, Yoga und Wellness sowie Luxus mit schönen Hotels.

Kommentare

  1. Monika

    Ausgezeichneter Beitrag – kann das Meiveda nur wärmstens empfehlen, vielleicht manch „altem Ayurveda-Hasen“ nicht „streng“ genug, aber äußerst liebenswürdig!

  2. Renate Dowe

    war selbst schon in der Gegend, ohne Ayurveda, die ich, samt Kathakali Aufführung und vielem anderen in wunderbarer Erinnerung habe. Sehr schöner Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.