Cool Britannia: Playlist für deinen England Roadtrip

Playlist für deinen England Roadtrip

Die beste Musik? Kommt für mich aus Großbritannien. Bands wie die Rolling Stones, Blur oder Artic Monkeys stammen hierher. Ich habe eine Playlist für deinen England Roadtrip erstellt: Die Musik reicht von den Sixties über die Britpopbands der 90er bis hin zu heute. Have fun!

Reiseblogger Anja in SüdenglandMeine Liebe zu England

Als Schüler war es für uns ein Abenteuer: Abends stiegen wir in den Reisebus und fuhren über Nacht nach London. Morgens kamen wir an, endeckten tagsüber die Stadt und gingen dann auf die Rückfahrt.

Seit dieser Zeit war ich viele Male in London, ebenso häufig an der Südküste und auch schon in Nordengland mit Hull und Beverley.

Brighton in SüdenglandSoundtrack meiner Kindheit

Meine Liebe zu englischer Musik wurde ebenfalls früh geweckt: Mein Vater hatte damals die Bands der Sixties in seinem Plattenregal stehen. Ich verguckte mich in The Who, The Kinks oder The Small Faces.

Nur mit den meisten Beatlessongs kann ich bis heute nicht viel anfangen – bis auf „Hey bulldog“. Vielleicht, weil ich sie im Gitarrenunterricht hoch und runter spielen musste?

Die ewige Frage: Beatles oder Rolling Stones? Oasis oder Blur? Carsten ist Team Beatles und Oasis, ich bin für die Stones und Blur.

Roadtrip in SüdenglandUnser Südengland Roadtrip

Bald gehen wir beide wieder auf einen Roadtrip. Denn wir lieben es, im Auto unterwegs zu sein – ob im eigenen Wagen oder im Mietwagen. Wir waren schon auf Roadtrips in Australien, Neuseeland, Florida, aber auch viel in Europa.

Südengland mit der Küste, den schönen Städten und Stränden ist ein tolles Ziel für einen Roadtrip. Alles zu unserem Südengland Roadtrip vor zwei Jahren findest du im Artikel.

Für uns geht es bald wieder dorthin: nach Rye, Beachy Head und Brighton, wo jedes Jahr ein großes Sixties-/Modtreffen stattfindet.

Motorroller, Frauen in Minikleidern und Männer in Anzügen, Musik aus den Sechzigern – ich freue mich darauf!

Musik für die Autofahrt

Schon auf der Fahrt werden wir uns mit den Songs der Playlist auf unser Reiseziel einstimmen. Ausgewählt habe ich nur Lieder von britischen Musikern.

Dabei war mir nicht wichtig, dass die Lieder ein Roadtrip Thema haben wie „Baby you can drive my car“, sondern dass sie die perfekte Begleitmusik beim England Roadtrip sind. Ich habe munter von der Entstehungszeit her gemischt, vor allem sind Sixties- und Britpopsongs darunter.

Meine Playlist für den England Roadtrip

  • Kula Shaker: Hey dude
  • Ocean Colour Scene: Hundred Mile High City
  • The Charlatans: The only one I know
  • Beatles: Hey bulldog
  • Blur: There’s no other way
  • Amy Winehouse: Valerie
  • The Verve: Bitter sweet symphony
  • Cornershop: Brimful of asha
  • The Clash: Should I stay or should I go
  • Rolling Stones: Under my thumb
  • The Yardbirds: For your love
  • The Housemartins: Happy Hour
  • Kooks: Naive
  • Duffy: Mercy
  • The Who: My generation
  • The Kinks: You really got me
  • Led Zepplin: Whole lotta lova
  • Pulp: Common people
  • Edwyn Collins: A girl like you
  • Suede: Beautiful Ones
  • Oasis: Champagne supernova
  • Manic Street Preachers: A design for life
  • Jamiroquai: Cosmic girl
  • Kitty, Daisy & Lewis: Baby bye bye
  • The Subways: Rock & roll queen
  • The Jam: Going underground
  • The Undertones: Teenage Kicks
  • Cream: White room
  • Moloko: The time is now
  • The Strokes: Last night
  • The Style Council: Shout to the top
  • Artic Monkeys: When the sun goes down

Fehlt aus deiner Sicht noch ein Song für den England Roadtrip?

Weiterlesen

11 Tipps für einen unvergesslichen Roadtrip
England Rundreise: 7 Gründe, aufs Land zu fahren
Brighton: Strand, Stadt & Shopping
Mietwagen im Linksverkehr
Neuseeland Roadtrip: Reisetipps, Routenvorschläge & Sehenswürdigkeiten
Eine fantastische Strecke für den Roadtrip: Great Ocean Road in Australien

Pinne diesen Beitrag auf Pinterest

Mit dem Auto sind wir gerne in Südengland unterwegs. Ich habe eine Playlist für deinen England Roadtrip erstellt: Die Musik reicht von den Sixties über die Britpopbands der 90er bis hin zu heute. Have fun!
Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per E-Mail.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Gründerin & Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug. Es zieht mich immer wieder in die Ferne - zu Traumstränden, lebendigen Städten, Roadtrips und leckerem Essen. 2012 habe ich Travel on Toast gegründet, heute unter den Top 10 der deutschsprachigen Reiseblogs. Als hauptberuflicher Reiseblogger bin ich rund vier Monate pro Jahr unterwegs, 55 Länder habe ich bisher gesehen. Ich bringe euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird!

Neueste Artikel von Anja Beckmann (alle ansehen)

Das könnte Dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten
    Holger
    16. Juli 2017 um 16:35

    Musik gehört für uns zu jeder Reise dazu. Bei unserem ersten USA Roadtrip hatten wir vorher extra 12 CDs gebrannt. Heute haben wir Spotify Playlisten… Die Zeiten ändern sich, aber jede Reise hat irgendwie immer ihren eigenen Soundtrack. Spielt man den später zuhause, kommen sofort die Erinnerungen hoch.

    • Antworten
      Anja Beckmann
      16. Juli 2017 um 19:58

      Das stimmt. Und das macht richtig Spaß! 🙂

      Viele Grüße
      Anja

  • Antworten
    Manic
    15. Juli 2017 um 19:16

    Ja. Suede. Und Manic Street Preachers, auch wenn es Waliser sind: Motorcycle Emptiness oder mein Favorit Stay Beautiful.

    Und eine Playlist für England ohne
    The Smiths
    Placebo
    Happy Mondays
    The Stone Roses
    Daran Duran
    New Order
    David Bowie
    The Bio Radleys

    sollte nochmal überarbeitet werden.

    • Antworten
      Anja Beckmann
      16. Juli 2017 um 09:38

      Vielen Dank für deine Ergänzungen! Ein paar habe ich hinzugefügt, bei den meisten Bands gehen unsere Geschmäcker auseinander. 🙂

      Viele Grüße
      Anja

  • Antworten
    silke
    15. Juli 2017 um 15:09

    Es fehlt eindeutig Suede!!!

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen