Taboulé Rezept von Frankreichs erstem veganen Sternerestaurant

veganes Taboule Rezept Restaurant ONA

Ich mag die französische Küche so gerne! Allein wegen des Essens ist Frankreich eines meiner liebsten Reiseziele in Europa. Als Veganerin freue ich mich sehr über das erste vegane Sternerestaurant des Landes, es heißt ONA. Besitzerin und Chefköchin Claire Vallée hat mir ein veganes Taboulé Rezept verraten. Der Salat wird bei ihr mit Blumenkohl und Melone serviert. Perfekt für den Sommer!

Veganes Taboulé Rezept

Essen mag ich genauso gerne wie das Reisen. Deshalb besuche ich unterwegs Cafés, Restaurants, Märkte, nehme an Foodtouren und Kochkursen teil.

Außerdem veröffentliche ich hier im Reiseblog & Foodblog immer wieder vegane Rezepte aus aller Welt.

Taboulé wird auch Tabbuleh, Tabouleh oder Tabbouleh genannt. Ihr kennt es vielleicht als Bulgursalat? Der Salat ist etwa im Libanon und in Syrien zu finden.

Das erfrischende, rein pflanzliche Taboulé Rezept von Claire Vallée ist toll für warme Sommertage auf dem Balkon oder im Garten. Ihr könnt den Salat als Vorspeise, Beilage oder Hauptgericht essen.

Erinnerungen an die französische Atlantikküste

Frankreich AtlantikküsteMit diesem Rezept fühle ich mich nach Frankreich zurückversetzt. Mit meiner Familie war es damals mein allererstes Reiseziel, seither war ich oft dort.

Zuletzt habe ich im Sommer 2019 einen Roadtrip an der französischen Atlantikküste unternommen. Ich besuchte berühmte Surforte wie Biarritz und Hossegor, die Schokoladenstadt Bayonne, fuhr Kanu und Fahrrad, machte Yoga, nahm den Zug in die Pyrenäen und aß sehr lecker. Ich übernachtete auf 4 und 5 Sterne Campingplätzen im französischen Baskenland und Les Landes.

ONA: Erstes veganes Sternerestaurant in Frankreich

An der Atlantikküste hat kürzlich das erste vegane Restaurant einen Michelin-Stern erhalten. Es liegt in Arès, nicht weit von Bordeaux entfernt.

Der Name ONA ist eine Abkürzung für “origine non animale”, also “nicht tierischer Herkunft”. Das Gourmetrestaurant bietet seit der Gründung 2014 bio-vegane, saisonale und lokale Küche an.

Es wurde im Januar 2021 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Zusätzlich hat es einen grünen Stern erhalten, eine neue Auszeichung für Restaurants mit besonders hohen ethischen Standards.

Die Adresse:

ONA Gastronomie Végétale
3 bis rue Sophie et Paul Wallerstein
33740 Arès, Bassin d’Arcachon
Website: clairevallee.com

Taboulé Salat aus Blumenkohl und Melone

Zubereitungszeit: 20 Min.

Zutaten für 4 Personen

1 halber Blumenkohl
1 halbe Melone
1 Schalotte
20 Minzblätter
10 Stängel Schnittlauch
Saft von einer Zitrone
6 Esslöffel Olivenöl
Fleur de Sel
essbare Blüten und Blätter aus dem Garten

Zubereitung

Den Blumenkohl putzen, mit einem Gemüsehobel zerkleinern, sodass dieser – ähnlich wie beim traditionellen Taboulé – sehr fein ist. Den Blumenkohl beiseite stellen.

Die Melone in Scheiben schneiden und diese dann in kleine, gleichmäßige Würfel schneiden, beiseite stellen.

Die Schalotte schälen und hacken.

Die Minzblätter sowie den Schnittlauch ebenfalls hacken.

Den Saft der Zitrone auspressen.

Den Blumenkohl mit der gewürfelten Melone, der Schalotte, der Minze und dem Schnittlauch mischen. Etwas Fleur de Sel, den Zitronensaft und das Olivenöl hinzugeben.

Das Taboulé auf einem Teller anrichten, mit essbaren Blüten und Blättern aus dem Garten dekorieren.

Copyright für das Foto: Cécile Labonne

Weiterlesen

Vegane Rezepte aus aller Welt
Atlantikküste Frankreich: Schöne Orte für Aktivurlaub, Strand & Camping am Meer

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, FacebookPinterest oder YouTube. Hier erfährst du noch mehr über mich.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Blogger bei Travel on Toast
In diesem Reiseblog & Foodblog geht es um Strandurlaub, Städtereisen, Roadtrips, Urlaub mit Hund und veganes Essen. Folge mir gerne auf Facebook, Instagram, Pinterest oder YouTube.

4 Kommentare

  • Antworten
    Eva
    17. Juni 2021 um 09:50

    Das ist so einfach und mir Zutaten, die ich meist im Haus hab. Danke

  • Antworten
    Angela
    16. Juni 2021 um 12:21

    Ich wollte nur mal sagen:
    Ich liebe deine Seite. Danke! 🥰

    • Antworten
      Anja Beckmann
      16. Juni 2021 um 20:59

      Ooooh, das ist ja lieb. Darüber freue ich mich sehr!

      Liebe Grüße
      Anja

Hinterlasse einen Kommentar

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen