Easy living in Melbourne

St Kilda in MelbourneIn Melbourne blieb mein Lonely Planet-Reiseführer im Rucksack. Die meisten touristischen Highlights kannte ich schon von früheren Besuchen. Dieses Mal unternahmen wir gaaanz entspannt Streifzüge mit einheimischen Freunden durch die Stadt mit ihren über drei Millionen Einwohnern.

Freunde in MelbourneDenn nach der Anreise aus Deutschland, drei Tagen Kuala Lumpur und zwei Tagen auf der Great Ocean Road waren wir etwas müde – auch dank einem Zeitunterschied von zehn Stunden und einem Temperaturanstieg um bis zu 40 Grad in Australien.

Wir blieben eine ganze Woche in Melbourne, wegen der Buschfeuer hatten wir unsere Tasmanienflüge stornieren müssen. Genügend Zeit, um durch Viertel wie St Kilda, Prahran oder den Central Business District (CBD) zu stromern.

Mit Reisebloggerin Susi in MelbourneNeben dem Wiedersehen mit meiner australischen Lieblingsstadt freute ich mich über bekannte Gesichter: Matthias (eigentlich aus Münster, lebt seit zehn Jahren in Melbourne), Soosie und Stuart, Joey und Steve sowie Reisebloggerin Susi.

Bei Soosie übernachteten wir ein paar Tage lang, ebenso wie bei Ian – einem Bekannten meiner Schwester, die ein halbes Jahr lang bei Canberra studiert hat. Es war toll, bei Einheimischen zu wohnen, die uns ihre Lieblingsecken zeigten.

Sonnenuntergang in St Kilda in Melbourne Mit Matthias gingen wir am ersten Tag im „Espy“ (11 The Esplanade, St Kilda‎) etwas trinken. An der Strandpromenade gelegen, bietet die rockige Kneipe eine gute Aussicht auf Palmen und Meer.

Acland Street in MelbourneIn St Kilda auf der Acland Street gibt es auch unglaublich viele Konditoreien. Die bunten Törtchen bestaunten wir gemeinsam mit Susi. Als Grundlage aßen wir vorher köstliches Indian & Thai Curry bei „Bala’s“ (1d Shakespeare Grove, St Kilda) mit Ginger Beer.

Restaurant "Ha Long Bay" in MelbourneMit Soosie, Matthias und seiner Freundin Vanessa hatten wir am Samstagabend ein opulentes Abendessen im „Ha Long Bay“ (82 Victoria Street, Richmond‎). Huhn mit Zitrone oder Beef mit Zitronengras – selten so lecker und so günstig gegessen.

Strand in MelbourneDas Wetter in Melbourne ist notorisch launisch. Am Tag waren es bis zu 40 Grad, nachts konnten die Temperaturen auf bis zu 13 Grad heruntergehen. Einen sonnigen Tag nutzten wir für den schönen Strand in St Kilda. Wir sonnten uns, lasen Bücher und hörten Musik. Sehr entspannend!

Melbourne in voller Pracht Auf den Nachtmarkt von Victoria Market wollten wir eigentlich mit Soosie und Stuart, doch es war brechend voll – Ferienzeit und Australian Open sei Dank. Stattdessen aßen wir draußen in der lauen Sommerluft bei „Menya“ (437 Elizabeth Street, CBD). Bei dem Japaner bekam ich meinen geliebten Okonomiyaki (herzhafter Pfannkuchen) und Grüntee-Eiscreme. Superlecker und extrem günstig!

Treffen mit Freunden in Melbourne„Naked for Satan“ war der skurrile Name eines Restaurants in Fritzroy (Brunswick Street 285). Ich erwartete düstere Gothicstimmung. Stattdessen saßen wir mit Joey und Steve sowie Ian und seiner Freundin auf dem Balkon mit fantastischem Blick über Melbourne. Das Essen war leider nicht so dolle: Es gab eine winzige Speisekarte und spanische Spezialitäten wie Tapas zu ziemlich heftigen Preisen.

Wenn ihr euch jetzt fragt, ob uns nach unserem Melbourne-Aufenthalt die Hosenbünde kneifen: ein wenig. Aber wir sind so viel durch die Stadt gelaufen, das war ein gutes Training!

Einige Reisemitbringsel habe ich zur Erinnerung mitgenommen. Was gefällt euch an Melbourne besonders gut?

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug. Es zieht mich immer wieder in die Ferne - zu Städten, Roadtrips, Traumstränden, Winterzauber und leckerem Essen. Als hauptberufliche Reisebloggerin bringe ich euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird! Über Instagram, Instagram Stories und Facebook nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten
    melanie david
    26. Januar 2015 um 01:08

    Wow..anja….klingt alles toll 😀
    Ich war selbst noch nicht in Australien.
    Vor jahren wollte ich dahin für 1jahr (WORK&HOLIDAY)starten um das land kennenzulernen.
    Für Sonne und Strand bin ich gern zuhaben, für Wassersport mmhhmm….ich bin ein schisser im wasser:-( leider! Wäre es gerne nicht!
    Für yoga &wellness bin ich jeden Tag zu haben:-D.
    Hab es bissher nicht gestartet, hab dann erstmal meine Ausbildung beendet und jetzt bin ich wieder am überlegen ob ich es diesmal starten werde. Der grund der mich aufhält ist momentan das geld und mein „freund“, der würde nicht mitkommen können beruflich. Und das macht mich sehr traurig. Und wie ich gehört habe, brauch man paar tausend € vorher angespart bevor man einreisen darf und die sind bei mir nicht schnell aufzutreiben.

    Feedback erfahrungen/wissen von dir anja würde mich sehr freuren.

    P.s. für indien wäre ich auch zu haben. Was müsste man dafür tun damit zu kommen? Lg.melli

  • Antworten
    Martina
    20. Januar 2013 um 15:08

    Hallo Anja, toller Bericht, tolle Bilder! Da ich bislang fast nur in europäischen Gefilden unterwegs bin, liebe ich (so gute) Stories aus Down Under&Co. Viel Spaß weiterhin, ich werde dabei sein 🙂 LG Martina

    • Antworten
      Anja Beckmann
      21. Januar 2013 um 02:34

      Hallo Martina,

      das freut mich 🙂

      Liebe Grüße (mittlerweile aus Sydney)
      Anja

  • Antworten
    Nicole
    19. Januar 2013 um 20:00

    Da schließe im mich Sammy an – die schönen Fotos und tollen Tipps machen mich noch viel ungeduldiger, den Kontinent einmal zu bereisen;)

    Liebe Grüße
    Nicole

    • Antworten
      Anja Beckmann
      20. Januar 2013 um 00:01

      Vielen Dank für das Kompliment 🙂

      Liebe Grüße aus OZ
      Anja

  • Antworten
    sammy
    19. Januar 2013 um 18:27

    Das sind ja tolle Bilder. Ich möchte auch gerne mal nach Down Under.

    Viele Grüsse

    Sammy

    • Antworten
      Anja Beckmann
      19. Januar 2013 um 18:39

      Ein Australien-Besuch lohnt sich auf jeden Fall – es ist so schön hier!

      Viele Grüße aus Sydney
      Anja

  • Antworten
    Nicole
    19. Januar 2013 um 17:19

    ich war zwar noch nicht da… aber wenn ich mal hinkomme werde ich auf alle Fälle das ESSEN probieren!!! Huhn mit Zitronengras,… Grüntee-Eis…nyami

    • Antworten
      Anja Beckmann
      19. Januar 2013 um 18:37

      Das Essen ist wirklich toll!

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen