Griechische Inseln: 5 Urlaubsziele in der Übersicht

Bunte Bootshäuser auf Milos, Griechenland

Sehnsuchtsziel griechische Inseln. Als ich zum ersten Mal das Inselhopping Griechenland ausprobierte, habe ich mich gleich verliebt. In dieser Übersicht stelle ich euch die 5 traumhaften Kykladeninseln Santorini, Mykonos, Naxos, Paros und Milos mit Kurzporträts vor. Und verrate euch die schönste griechische Insel.

Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Falls ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Ihr zahlt den normalen Preis, es kostet euch nichts extra.

Bisher war ich zweimal zum Inselhüpfen in Griechenland:

  • September: Santorini und Milos – Anreise mit einem Flug über Athen nach Santorini
  • April: Naxos, Paros und Mykonos – Anreise mit einem Nonstop Flug von Köln nach Mykonos

Beim dritten Kykladen Inselhopping möchte ich sehen:

  • Ios, Paros und Antiparos

1) Santorini – Übersicht griechische Inseln

Griechische Inseln SantoriniNeben Mykonos ist Santorini die bekannteste Kykladeninsel. Bei meinem ersten Besuch war sie deshalb mein Startpunkt, auf dem Flughafen landete ich.

Die weißen Kirchen mit blauen Kuppeln sind wirklich ein Traum! Allerdings teilte ich diesen Traum in Oia mit sehr, sehr vielen anderen Besuchern. Auch kostete ein Frappe Eiskaffee hier mal locker 7,50 statt der üblichen 2 Euro.

Insgesamt hat mir Santorini aber gut gefallen. Ich erlebte etwa den Sonnenuntergang im Hauptort Fira, das Bergdorf Pyrgos und einen Kochkurs mit griechischen Köstlichkeiten. Die vielfarbigen Strände hätte ich mir auch gerne noch angeschaut. Kennt ihr übrigens schon meine Packliste Sommerurlaub für den Strand?

Ich war im 4 Sterne Hotel Loizos Stylish Residences und im 5 Sterne Hotel Vedema, a Luxury Collection Resort. Beide sind über Booking.com buchbar und haben mir sehr gut gefallen! Das Loizos ist perfekt, wenn ihr den Trubel von Fira mögt und ein günstigeres, aber trotzdem schönes und ruhiges Hotel sucht. Das Vedema ist etwas für Romantik und Luxus.

Meine Touren und Tickets buche ich meist über Get your Guide. Dort könnt ihr eine Vulkaninsel-Bootstour samt heißer Quellen Palea Kameni buchen. Oder wie wäre es mit einer Katamaranbootsfahrt in einer Kleingruppe? Die Sonnenuntergänge auf Santorini – gerade im Ort Oia – sind wirklich spektakulär. Hier könnt ihr eine Sightseeing-Bustour mit Sonnenuntergang in Oia buchen.

Weiterlesen
Santorini Griechenland: 13 Sehenswürdigkeiten und Tipps

2) Mykonos – Urlaubsporträts griechische Inseln

Griechische Inseln MykonosMykonos (die Insel verfügt ebenfalls über einen Flughafen) hat einige sehenswerte Seiten, hat mir von den fünf Kykladeninseln jedoch am wenigsten gefallen.

Ja, die bunten Häuser von Klein Venedig und die Windmühlen auf dem Hügel sind traumhaft schön. Ich habe unzählige Fotos geschossen.

Auch war unser Poseidon Hotel Suites richtig gut: mit Meerblick, Salzwasserpool und üppigem Frühstücksbuffet.

Doch Mykonos ist für Glanz, Glamour und Jetset bekannt, für wilde Partys. In der Vorsaison im April war die Partysaison noch nicht gestartet. Trotzdem waren schon viele Besucher dort, wir teilten uns den Sonnenuntergang mit zahlreichen anderen.

Und es war sehr teuer. 20 Euro für einen Cocktail ist hier normal. Als ich einen Shop betrat, um mir eine runde Korbtasche anzuschauen, staunte ich nicht schlecht: Sie sollte 600 Euro kosten.

Wenn wir als Route Mykonos – Paros – Naxos gewählt hätten und nur eine Nacht geblieben wären, dann hätte uns Mykonos sicher auch noch mal besser gefallen. Aber so fiel es gegen Paros deutlich ab, auch war hier alles doppelt so teuer.

Ihr möchtet Mykonos trotzdem selbst entdecken? Beim dreistündigen Mykonos Rundgang bummelt ihr mit eurem englischsprachigen Guide durch die Straßen mit ihren Boutiquen und Bars. Hört mehr über die Inselgeschichte, seht die bunten Häuser von Klein Venedig und die bekannten Windmühlen. Oder wie wäre es mit einer vierstündigen Tour zur Insel Delos? Die Inseln Rhenia und Delos entdeckt ihr mit Segeltörn und Führung.

Weiterlesen
Mykonos Urlaub: Die besten Tipps für Griechenland

3) Naxos – Übersicht griechische Inseln

Naxos: UrlaubshighlightsNaxos ist die größte und grünste der Kykladeninseln, sie hat ebenfalls einen Flughafen. Wir kamen jedoch mit der Fähre an.

Es wehte ein so starker Wind (typisch für die Kykladen), dass mein Mantel wegflog, den ich über den Koffer gelegt hatte.

Im Sonnenschein liefen wir bis zu unserem Strandhotel, die Koffer holperten hinter uns her. Übrigens war es gut, beim Inselhopping Griechenland nur mit Handgepäck zu reisen. Denn durch den Besuch von drei Inseln sind wir viel mit dem Gepäck gelaufen.

Das Ippokampos Beachfront Hotel hatte ich für drei Nächte gebucht. Es wirkte noch etwas verschlafen, denn im April begann die Saison erst.

Wir bekamen ein schönes Zimmer im ersten Stock, mit einem kleinen Balkon. Dort erhielten wir das mehr als ausreichende Frühstück serviert, da das Restaurant noch nicht geöffnet hatte.

Über die kleine Straße hinweg konnten wir auf den langen und breiten Strand schauen. Darauf waren im April nur wenig Leute unterwegs. Hier wie auch auf dem nahegelegenen Platz entdeckten wir Restaurants für leckeres Essen.

Auf Naxos entspannten wir vor allem: Wir sonnten uns am Strand, aßen im Strandrestaurant Manolo und erkundeten einiges zu Fuß.

Direkt am Hafen liegt die beeindruckende Portara aus dem 6. Jahrhundert vor Christus. Vom Tor auf dem Hügel blickt ihr auf Stadt und Meer – ein wunderschöner Anblick!

Gut gefiel uns auch die Altstadt mit ihren kleinen Gassen und vielen schönen Geschäften.

Für Naxos gibt es etwa eine historische Tagestour mit dem Bus, bei der ihr bequem viele Highlights entdecken könnt. Z. B. das Marmordorf Aperathos, den Demetertempel von Sangri, die über 10 Meter große Kouros Statue, eine Töpferwerkstatt oder eine traditionelle Ölpresse.

Weiterlesen
Naxos Urlaub: Die schönsten Highlights, Strände & Essen

4) Paros – die schönste griechische Insel

Paros, Griechenland: Trauminsel mit Parikia, Naoussa & SträndenMein bisheriger absoluter Liebling unter den Kykladeninseln: Paros!

Denn die Insel hat so viel zu bieten. Diese Highlights erkundeten wir zu Fuß und mit dem öffentlichen Bus:

  • schöne Cafés, Restaurants und Shops sowie eine beeindruckende Kirche im Hauptort Parikia. Hier hatten ich zwei Nächte im süßen und günstigen Hotel Margarita gebucht.
  • malerischer Fischerort Naoussa mit noch mehr Cafés und Shops
  • verträumtes Bergdorf Lefkes (das Bild oben stammt von dort)
  • toller Sandstrand und geniales Strandrestaurant Apoplous in Aliki

Paros ist überschaubar groß und sehr vielfältig: vom quirligen Parikia über das hippe Naoussa bis hin zum ruhigen Lefkes.

Es waren nicht zu viele andere Besucher dort. So konnten wir entspannt durch die kleinen Gassen schlendern, Katzen begrüßen, mittags etwas Leckeres essen und abends ein Mythos Bier zum Sonnenuntergang trinken.

Auch die Einheimischen mochte ich, die allerdings auf fast allen Kykladeninseln (bis auf Mykonos) sehr freundlich waren. So zeigten uns die Besitzer unseres Hotels ihre Lieblingsbar. Und servierten uns morgens ein gigantisches Frühstück auf dem Balkon.

Weiterlesen
Paros: Tipps für die schönste griechische Insel

5) Milos – Reiseporträts griechische Inseln

Sarakiniko auf MilosAuf Milos waren wir im zentral gelegenen Hotel Portiani im Hafenort Adamas.

Milos hat mich fast so sehr begeistert wie Paros. Das lag vor allem an der traumhaft schönen Schiffstour. Einen ganzen Tag lang umrundeten wir die Insel.

Dabei sahen wir Highlights wie die bunten Bootshäuser in Klima und die weiße Mondlandschaft Sarakiniko Beach. Diese kannte ich aus dem Musikvideo: „This Girl“ von Kungs vs Cookin’ on 3 Burners.

Immer wieder stoppten wir bei der Schiffstour, um schwimmen zu gehen. Das Wasser war angenehm warm, so dass wir lange drin bleiben konnten, ohne zu frieren. Und das einheimische Essen an Bord war sooo gut! Die Schiffsstour war ein absolutes Highlight für mich.

Bei Get your Guide buchen könnt ihr Kleftiko – ganztägige Bootsfahrt mit Schnorcheln und Mittagessen. Mit einer Luxusyacht erkundet ihr schönen Strände, das Piratenversteck Kleftiko, schnorchelt und könnt Unterwasserfotos von euch machen lassen.

Die Mondlandschaft Sarakiniko Beach besuchten wir übrigens auch zweimal mit dem Auto. Vermeidet die Mittagssonne, dann wird es dort sehr warm. Wir waren gegen Abend dort, als es langsam abkühlte.

Wir liefen vorbei an den weißen Felsen, an Instagrammodels in Bikinis und durch kleine, kühle Höhlen. Der Weg ist nicht besonders anspruchsvoll, bequeme Schuhe reichen völlig aus. An ein paar Stellen könnt ihr dann schwimmen gehen.

Weiterlesen
Sarakiniko Beach: Mondlandschaft auf Milos

Mein Fazit zum Inselurlaub in Griechenland

Strände auf Mykonos: Paradise BeachGriechische Inseln machen einfach süchtig! Die genannten Kykladeninseln waren leicht zu bereisen, wunderschön, mit vielen Highlights und meist sehr freundlichen Einheimischen.

Ich finde, Santorini und dort insbesondere Oia sollte man zumindest einmal gesehen haben. Von Mykonos war ich leider nicht wirklich begeistert. Richtig verliebt habe ich mich jedoch in Paros und Milos. Auch Naxos würde ich gerne noch mal besuchen und mir dann einen Mietwagen nehmen.

Nachteile waren für mich die vielen Besucher, die wir vor allem in Oia und auf Mykonos gesehen haben.

Auch würde ich eher den Herbst als den Frühling als Reisezeit nehmen. Denn dann kühlt der Kykladenwind angenehm, statt euch zum Frösteln zu bringen.

Ihr möchtet Luxus erleben? Dann seid ihr auf Mykonos und Santorini richtig. Wenn ihr wie wir eher mit normalem Reisebudget unterwegs seid, passend sicherlich die anderen Inseln besser.

Häufig gestellte Fragen

Was gehört zu den Kykladen?

Zu der Inselgruppe zwischen Athen und Kreta zählen etwa Santorini, Mykonos, Naxos, Paros und Milos. Die Kykladen gehören zu den beliebtesten Reisezielen in Griechenland.

Welches sind die schönsten griechischen Inseln der Kykladen?

  • Santorini ist die bekannteste Kykladeninsel. Hier finden Besucher neben atemberaubenden Sonneuntergängen auch die berühmten Kirchen mit blauen Kuppeln in Oia.
  • Mykonos ist als „Ibiza Griechenlands“ die Insel für Party, die Reichen und Schönen. Die bunten Häuser von Klein Venedig und die Windmühlen sind ein echter Blickfang.
  • Ein kleiner Geheimtipp ist Paros mit schöne Cafés, Restaurants und Shops sowie einer beeindruckenden Kirche im Hauptort Parikia. Weitere tolle Reiseziele auf der Insel sind der malerischer Fischerort Naoussa, das verträumte Bergdorf Lefkes sowie ein schöner Strand mit Beachrestaurant in Aliki.

Welche griechische Insel ist die teuerste?

Mykonos ist sehr teuer. Und auch Santorini hat gerade in Oia gesalzene Preise.

Was ist Inselhopping?

Bei Inselhüpfen „springen“ die Urlauber von Insel zu Insel. Sie besuchen also innerhalb kurzer Zeit mehrere Urlaubsziele.

Weiterlesen

Buchempfehlungen: Reiseführer, Romane & Reisetagebücher
Packliste Sommerurlaub für den Strand
Inselhopping Griechenland: Route, Kosten und Tipps

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

Griechische Inseln: Urlaubstipps auf Pinterest merken

Griechische Inseln - welche sind am schönsten für den Griechenland Urlaub oder fürs Inselhopping Griechenland? Kurzporträts und Tipps zu den Kykladen Inseln Santorini, Mykonos, Naxos, Paros und Milos. / Griechenland Inseln / Inselhüpfen Griechenland / Sommerurlaub Europa / Reiseziele / Reise Inspiration / schönste Orte der Welt

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Blogger bei Travel on Toast
Mein Reiseblog und Foodblog Travel on Toast steht für die schönen Momente im Leben: ob Städtereisen, Roadtrips, Urlaub mit Hund, vegan reisen, kochen oder backen. Über Instagram Stories und Tik Tok nehme ich dich live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten
    Jenny
    22. Mai 2020 um 20:34

    Ich habe mal eine Zeit lang in Patras gelebt nahe bei Peloponnes und liebte es- auch die Inseln natürlich! Ich wollte immer mal nach Kefalonia- ist wohl noch ein Geheimtipp, zumindest anno dazumal.
    Liebe Grüße!

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen