Insidertipps Köln: Cafés, Restaurants & Shopping

Insidertipps Köln

Meine deutsche Lieblingsstadt? Ganz klar Köln! Zwölf Jahre lang habe ich hier gewohnt, etwa in meinen beiden Lieblingsecken Belgisches Viertel und Ehrenfeld. Ich verrate euch über 20 Insidertipps Köln zu Cafés und Restaurants (auch für Vegetarier und Veganer), Shopping, Aussichtspunkten und Wellness – sortiert nach den Stadtteilen.

Zwölf Jahre habe ich in Köln gewohnt. Als Einheimische verrate ich euch über 20 Insidertipps Köln zu Cafes und Restaurants (auch für Vegetarier und Veganer), Shopping, Aussichtspunkte und Wellness - sortiert nach den Stadtteilen wie Belgisches Viertel und Ehrenfeld. #Köln #Cologne #Deutschland #Städtereise #Citytrip #Reiseblog #ReisebloggerInsidertipps Köln: Das müsst ihr sehen!

Mein geliebtes Köln hat über eine Million Einwohner. Es ist damit nach Berlin, Hamburg und München die viertgrößte Stadt Deutschlands.

Der Kölner Dom ist das Wahrzeichen der Stadt, ihn schauen sich die meisten Besucher an. Auch die Altstadt, der Neumarkt und die Brauhäuser mit ihrem Kölschbier sind Anziehungspunkte.

Doch als Einheimische bin ich selten an diesen touristischen Ecken – viel zu voll. Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken!

Deshalb habe ich hier meine Insidertipps Köln festgehalten. Es ist Teil einer Artikelserie mit Geheimtipps von Einheimischen, etwa zu Berlin, Paris, Barcelona, Brooklyn, Sydney oder Yucatan in Mexiko.

Häuser in KölnWarum ihr Köln besuchen solltet

Ich bin im Rheinland geboren und liebe es: Viele Großstädte liegen hier nah beeinander. Und zu den Niederlanden oder Belgien ist es auch nicht weit.

Köln ist im Zweiten Weltkrieg stark zerstört und danach wieder aufgebaut worden. Schöne alte Häuser wie etwa in Hamburg findet ihr deshalb nur relativ selten.

Streetart in Ehrenfeld
Dafür gibt es viel Streetart, z. B. im Stadtteil Ehrenfeld.

Shopping in KölnShopping in Köln? Auch das ist gut möglich! In der Innenstadt gibt es die üblichen Ketten. Schöne kleine und besondere Shops könnt ihr etwa in der Ehrenstraße, im Belgischen Viertel oder in Ehrenfeld entdecken…

Reiseblogger Anja Beckmann von Travel on ToastIch liebe Kölle vor allem, weil es so eine weltoffene Stadt ist. Die Menschen sind meist locker und freundlich, immer zu einem Gespräch bereit.

Ein Ferkel in der U-Bahn? Auch das gibt es hier schon mal… Da das Motto gilt „leben und leben lassen“, stört das niemanden großartig.

Wie lange ihr für einen ersten Besuch in der Domstadt einplanen solltet? Ein Wochenende passt gut!

An eurer Stelle würde ich mir ein Hotel beim Friesenplatz suchen. Denn da sind Belgisches Viertel, Ehrenstraße und Neumarkt nicht weit.

Kölsche Küche & Essen aus aller Welt

Als Einheimische liebe ich die Kombination aus herzhaft und süß. Meine Oma machte den weltbesten Sauerbraten mit Rosinen und Lebkuchen.

Oder wie wäre es mit „Himmel un Ääd“ – mit Apfelmus (aus dem Himmel) und Kartoffelmus (aus dem Boden), dazu gibt es Blutwurst (Flönz). Oder lieber Reibekuchen (Rievkooche) mit Apfelmus?

Keine Sorge: In Köln gibt es für jeden Geschmack etwas! Ob bodenständige oder gehobene Küche, deutsche oder exotische Gerichte, Burger oder Vegetarisches. Bei meinen Insidertipps Köln findet ihr eine große Auswahl.

Bester Zeitpunkt für eine Kölnreise

Zu Karneval im Februar wird die kölsche Lebensfreude rund eine Woche lang richtig sichtbar. Falls ihr Gelegenheit habt, mitzufeiern – macht es!

Köln im Sommer bietet viele Highlights wie Cafés, Biergärten und Badeseen.

Doch auch im Winter könnt ihr hier viel erleben. Allerdings kann es schon mal usselig (= ungemütlich) werden, gegen das nass-kalte Wetter also gut einpacken.

Insidertipps Köln: Aussicht auf den Dom

Mein Herz schlägt immer noch höher, wenn ich den Dom sehe. Selbst nachdem ich zwölf Jahre lang in dieser Stadt gelebt habe…

Den Dom könnt ihr nicht verfehlen. Denn wenn ihr aus dem Hauptbahnhof kommt, steht ihr direkt davor. Aber es gibt noch zwei andere tolle Aussichtspunkte:

1) Hochhaus Köln Triangle

Ottoplatz 1
Einen fantastischen Blick auf Dom und Rhein habt ihr vom Köln Triangle auf der anderen Uferseite aus. Denn das Gebäude ist über 100 Meter hoch. Von der Panorama Plattform könnt ihr den 360 Grad Ausblick genießen.

2) Sonnenscheinetage am Neumarkt

Kaufhof Parkhaus P2, Etagen 14 + 15, An St. Agatha 19 – 25
Im Sommer ist mein Tipp diese Beachbar auf dem Dach eines Hochhauses – mit Blick auf den Dom. Ich bin ein großer Fan der Sonnenscheinetage und war schon oft mit einer Freundin hier: Über den weißen Sand zu einem Strandkorb oder den Liegestühlen laufen. Dort in der Sonne relaxen, bei entspannter Musik und kühlen Getränken.

Zwölf Jahre habe ich in Köln gewohnt. Als Einheimische verrate ich euch über 20 Insidertipps Köln zu Cafes und Restaurants (auch für Vegetarier und Veganer), Shopping, Aussichtspunkte und Wellness - sortiert nach den Stadtteilen wie Belgisches Viertel und Ehrenfeld. #Köln #Cologne #Deutschland #Städtereise #Citytrip #Reiseblog #ReisebloggerInsidertipps Köln: Belgisches Viertel

Mein Lieblingsviertel in Köln ist das Belgische Viertel. Im Sommer findet das Leben draußen statt, aber auch den Winter könnt ihr hier genießen.

Denn es gibt viele Cafés, Restaurants und süße Shops. Etwa auf der Venloer Straße, auf der Brüsseler Straße oder rund um den Brüsseler Platz.

3) Belgisches Viertel: Café Kaffee & Kuchen

Venloer Str. 19
Insidertipps Köln: In dieser Ecke habe ich lange gewohnt. Das gemütliche kleine Café mit Empore war mein zweites Wohnzimmer. Auch heute findet ihr mich hier noch oft.

Denn Essen und Kaffee sind lecker und es ist einfach sehr gemütlich. Hier arbeite ich an Texten, lese in den ausgelegten Zeitschriften und treffe mich mit Freunden.

Beim Essen lockt mich vor allem der Kuchen, etwa der Carrot Cake. Auch die portugiesischen Puddingtörtchen Pasteis de Nata habe ich hier schon entdeckt. Und Banoffee Pie, einen Banane-Karamell-Kuchen. Oder mögt ihr lieber die Waffeln mit warmen Kirschen vom Foto?

Ein weiterer Tipp: Die riesigen und superleckeren Salate. Wie wäre es mit einem Salat mit Ziegenkäse, Birne, Minze, karamellisierten Nüssen und Honig-Senf-Dressing?

4) Belgisches Viertel: Shop Madame Miammiam

Antwerpener Str. 39
Hier drücke ich mir regelmäßig die Nase am Schaufenster platt. Madame Miammiam hat zauberhafte Torten, Törtchen und Kekse.

Etwa mit Motiven aus Köln oder passend zur Jahreszeit. Ihr sucht noch ein essbares Geschenk oder eine Hochzeitstorte? Dann seid ihr hier richtig!

5) Belgisches Viertel: Australia Shopping World

Limburger Str. 14
Nur wenige Schritte weiter könnt ihr eine Reise nach Down Under unternehmen. Seit meinen Australienbesuchen liebe ich die Tim Tam Kekse und das alkoholfreie Ginger Beer. Beides gibt es hier.

Ebenso wie Bumerangs, Plüschwombats und weitere Australien Fanartikel. G’day, mate!

6) Belgisches Viertel: Shop Siebter Himmel

Brüsseler Str. 67
Falls ihr Geschenke für eure Lieben oder euch selbst sucht – hier werdet ihr bestimmt fündig!

Es gibt viele tolle Bücher und schöne Postkarten, Dekoartikel und Kleidung. Für Kinder ist ebenso etwas dabei wie für Erwachsene.

Mich zieht es immer zum finnischen Label Marimekko. Leider meist zu teuer für mich, aber die Sachen mit ihren bunten Mustern sind einfach zu schön!

7) Belgisches Viertel: Shop Frau Kayser

Maastrichter Str. 40
Ausgefallenes für Kinder und Erwachsene findet ihr hier. Oft habe ich schon nach Geschenken gestöbert.

Wie wäre es mit einem Hot Dog Anstecker, einer Flamingo Gießkanne oder einem Seepferdchen Lampion? Schön fand ich auch das T-Shirt für Kinder mit der Aufschrift: „Ich zähl bis drei, dann ist hier Karneval!“.

8) Belgisches Viertel: Restaurant Royal Punjab

Venloer Str. 4
Insidertipps Köln: das ist mein Lieblingsinder in Köln. Ich bin verrückt nach dem Butter Chicken, dazu esse ich meist Naan Brot und Mango Chutney.

Im Sommer könnt ihr draußen an der Straße sitzen, im Winter im warmen Innenraum. Am Wochenende kann es hier schon mal voll werden, dann besser vorab reservieren.

9) Belgisches Viertel: Stadtgarten & Restaurant

Habt ihr Lust auf einen Spaziergang? Dafür ist der Stadtgarten super!

Im Sommer liegen wir hier auf der Wiese, während über uns grüne Papageien fliegen. Woher die stammen, ist immer noch nicht ganz geklärt…

Hier findet auch der für mich schönste Weihnachtsmarkt von Köln statt: klein, gemütlich und ausgefallen.

Etwas essen könnt ihr im Restaurant Stadtgarten (Venloer Str. 40), das in der warmen Jahreszeit auch einen tollen Biergarten hat. Der Stadtgarten Burger schmeckt so gut! Er ist saftig, reichhaltig belegt und hat als Beilage Pommes mit Aioli. Auch den Veggieburger oder den Flammkuchen kann ich empfehlen.

10) Belgisches Viertel: Sunan Thai Massage

Spichernstraße 2
Direkt am Stadtgarten findet ihr diesen schönen kleinen Massagesalon. Ich mag Wellnessanwendungen. Thai Massage hatte ich deshalb schon oft in Thailand, hier ist sie ebenfalls sehr gut.

Anders als in Bangkok könnt ihr nicht einfach hineinspazieren, sondern müsst vorab einen Termin vereinbaren. Dies ist meist auch kurzfristig möglich.

Streetart in EhrenfeldInsidertipps Köln: Ehrenfeld

Mein zweitliebstes Viertel in der Domstadt ist Ehrenfeld. Vom Belgischen Viertel könnt ihr in 15 Minuten zu Fuß hierher laufen, das habe ich schon oft gemacht.

Die Venloer Str. ist nicht besonders schön, wie ich finde. Da gefällt mir die kleinere Körnerstraße besser. Doch auf beiden Straßen gibt es tolle Cafés!

Ehrenfeld ist eines der Kreativviertel von Köln. Agenturen und Zeitschriftenverlage sitzen etwa hier. Wie im Belgischen Viertel sind viele jüngere Leute unterwegs.

Ihr mögt Streetart? Werke wie von ROA findet ihr dort. Ansonsten viele türkische Läden, hier kaufe ich immer Baklava ein.

11) Ehrenfeld: Restaurant Meer sehen

Insidertipps Köln: In der Philippstraße 1 liegt mein Kölner Lieblingsrestaurant.

Das „Meer sehen“ hat im Sommer einen wunderschönen Biergarten. Im Winter könnt ihr drinnen Platz nehmen, euch Meeresprojektionen ansehen und vielleicht ergattert ihr sogar einen Platz im Strandkorb.

Alles, was ich hier probiert habe, schmeckte mir sehr! Wie der gebackene Ziegenkäse mit Honig, Thymian und Rosmarin. Die Pommes mit Guacamole, Tomatini, Jalapenos und Käse. Carsten liebt das Wiener Schnitzel mit warmem Kartoffel-Gurken-Salat.

12) Ehrenfeld: Café Zeit für Brot

Venloer Str. 202
Seit meiner Reise nach Stockholm bin ich süchtig nach Zimtschnecken. Und die gibt es hier frischgebacken in vielen Variationen.

Mein Favoriten:

  • klassische Zimtschnecke
  • mit Walnüssen und Ahornsirup
  • Winter Zimtschnecke mit Datteln, Feigen, Lebkuchengewürz und Schokolade – göttlich!

Ihr könnt beobachten, wie hinter der Glasscheibe in der Backstube Brot, Kuchen und eben die Zimtschnecken entstehen.

Am und hinter dem langen Tresen liegen die Köstlichkeiten aus. Ihr bestellt hier und nehmt Essen und Getränke mit an euren Tisch.

Im Sommer könnt ihr draußen an der Straße sitzen, die Plätze sind heiß begehrt. Im Winter ist es drinnen schön warm. Windlichter, Decken und leise Musik schaffen eine gemütliche Atmosphäre.

Viele Mütter mit ihren kleinen Kindern kommen hierhin. Ich treffe mich oft mit Freunden oder lese in den ausgelegten Zeitschriften, während ich meinen Galao Milchkaffee trinke.

13) Ehrenfeld: CafeCafe

Venloer Str. 206
Insidertipps Köln: Mein drittes Stammcafé neben dem „Kaffee & Kuchen“ und dem „Zeit für Brot“. Das CafeCafe ist klein und gemütlich. Ein Blick auf die Kuchentheke und ihr seid verloren!

Mit Carsten und Freunden habe ich schon viele Sorten ausprobiert, alle superlecker. Carrot Cake, Red Velvet Cake oder Cheesecake bekommt ihr hier in üppigen Portionen…

14) Ehrenfeld: Café Schwesterherz

Venloer Str. 239
Gemütlich wie ein Wohnzimmer ist dieses Café mit seinen Vintagemöbeln. Hier bestelle ich mir meist eine Stulle, das Butterbrot erinnert mich an meine Kindheit.

15) Ehrenfeld: Restaurant Edelgrün

Venloer Str. 233
Ihr seid ein Fan von Clean Eating, seid Vegetarier oder Veganer? In diesem Urban Jungle mit einer Wand voller Hängepflanzen wird euch gesundes und leckeres Essen serviert.

Essen und Getränke sind nicht ganz günstig, aber es lohnt sich! Mein Favorit: Die Lachs Bowl mit Vollkornreis, Sesam-Spinat, Avocado, Edamame und Teriyaki Sauce.

16) Ehrenfeld: Shop Polyestershock

Geisselstraße 14
Mögt ihr auch Vintageläden? Polyestershock hat Ausgefallenes, etwa aus den 60er oder 70er Jahren. Ob Kleider, Schuhe oder Handtaschen.

17) Ehrenfeld: Restaurant Mei Wok

Venloer Str. 384
Leckeres veganes Essen bekommt ihr in diesem kleinen Restaurant mit 20 Sitzplätzen. Ich bin hier häufiger mit Freunden, im Sommer könnt ihr auch draußen sitzen.

Auf der umfangreichen Speisekarte stehen asiatische Gerichte wie Sommerrollen, Salate, Suppen und Sushi.

Ich bestelle meist das thailändische Nudelgericht Pad Thai. Und ich liiiiebe den Maulwurfkuchen: Schokokuchen mit Kokoscreme und Bananen.

18) Ehrenfeld: Café Rotkehlchen

Venloer Str. 400
Ihr sucht ein richtig kuscheliges Café in Köln? Das Rotkehlchen ist mit 20 Sitzplätzen relativ klein. Ein Boden mit Mosaikmuster, Holztische und Backsteinwände strahlen Gemütlichkeit aus.

Ich mag den Galao Milchkaffee mit Zimt und Honig. Ihr könntet auch Matcha Latte oder einen frischen Minz-Ingwer-Tee von den netten Kellnern bekommen.

Morgens gibt es verschiedene Frühstücke, darunter auch einige vegane. Nachmittags locken Streuselkuchen, Carrot Cake oder Frischkäse Brownie. Veganes Bananenbrot oder vegane Kekse gibt es auch…

19) Ehrenfeld: Spa Neptunbad

Neptunplatz 1
Das Gebäude von 1912 sieht schon von außen toll aus. Innen findet ihr eine schöne Spa Landschaft mit vielen Saunen und Bädern. Das Beste: Die Dachterrasse mit Blick über Ehrenfeld, ein japanischer Zen Garten mit Pools.

Ich war hier auch schon zur Massage, das hat mir gut gefallen. Und es ist darüber hinaus ein Fitnessclub, Yoga habe ich hier auch schon mal gemacht.

Neumarkt & Ehrenstraße

Der Neumarkt ist ein zentral gelegener Platz in Köln. Hier findet auch immer ein großer Weihnachtsmarkt statt.

Ich steige hier manchmal aus der U-Bahn, weil die Ehrenstraße mit ihren Geschäften nah liegt. Auch rund um den Neumarkt gibt es ein paar interessante Shops.

20) Neumarkt: Shop Albert Heijn to go

Neumarkt 2
Wenn ich in Köln Appetit auf Stroopwafels, Lakritz oder Vla bekomme, erhalte ich das in diesem niederländischen Geschäft. Es ist ein größerer Kiosk, hat aber eine gute Auswahl.

21) Neumarkt: The English Shop

An St. Agatha 41
Großbritannien ist eines meiner liebsten Reiseziele. Aber auch Leckeres aus den USA findest du im English Shop, ein paar Minuten vom Neumarkt entfernt.

Wie klingen Scones, Vinegar Crisps oder Cider? Auch englischsprachige Bücher und Zeitschriften erhältst du hier.

22) Ehrenstraße: Restaurant Kitti Chai

Ehrenstr. 81
Insidertipps Köln: Das ist mein Favorit für Thaifood. Ihr könnt hier Tom Kha Gai Suppe, rotes Thai Curry oder Pad Thai Nudeln bestellen. Frisch, lecker und in großen Portionen.

Aber auch andere asiatische Gerichte wie Sushi, Sommerrollen oder Sate stehen auf der Speisekarte. Auch vegetarisch und vegan.

Im Sommer sitzt ihr draußen an der Ehrenstraße. Im Winter bietet die Glasfront einen Blick auf das Geschehen.

Insidertipps Köln – habt ihr noch weitere Tipps?

Hinweis: Der Artikel ist in Eigeninitiative entstanden, es gab keine Kooperationen. Alle Empfehlungen basieren auf meinen ganz persönlichen Vorlieben und kommen von Herzen.

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Zwölf Jahre habe ich in Köln gewohnt. Als Einheimische verrate ich euch über 20 Insidertipps Köln zu Cafes und Restaurants (auch für Vegetarier und Veganer), Shopping, Aussichtspunkte und Wellness - sortiert nach den Stadtteilen wie Belgisches Viertel und Ehrenfeld. #Köln #Cologne #Deutschland #Städtereise #Citytrip #Reiseblog #Reiseblogger

Euch hat dieser Artikel gefallen? Dann teilt ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtet ihr über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniert Travel on Toast per E-Mail.

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug. Es zieht mich immer wieder in die Ferne - zu Städten, Roadtrips, Traumstränden, Winterzauber und leckerem Essen. Als hauptberufliche Reisebloggerin bringe ich euch hier zum Träumen, gebe praktische Hinweise und Geheimtipps - damit eure Reise unvergesslich wird! Über Instagram, Instagram Stories und Facebook nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    Janett
    17. Januar 2018 um 15:55

    Nachdem ich in letzter Zeit häufiger in Köln unterwegs bin, kann ich auch noch ein paar Empfehlungen geben. Ich war vor kurzem im „Acht“, direkt neben dem Stadtgarten, wo man etwas schicker, aber in stylischen Ambiente essen gehen kann. Es gibt eine offene Küche und ein Menü, welches ich wirklich empfehlen kann. In Sachen Eis bin ich ein großer Fan der Eisdealerin, die sich auch in Ehrenfeld befindet. Und für die Croissants im Törtchen, Törtchen mit der Mangomarmelade würde ich alles tun. (die kann man auch für zuhause kaufen).

    • Antworten
      Anja Beckmann
      18. Januar 2018 um 20:42

      Vielen Dank für deine ergänzenden Tipps! 🙂

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Caro
    13. Januar 2018 um 14:48

    Hey Anja,

    puh, so viele Insidertipps! Ich war jetzt schon echt oft in Köln und liebe die Stadt total.
    Als ich letztens mit Simon darüber diskutiert habe, welche Stadt wir wählen würden, wenn wir jetzt doch nochmal wieder einen festen Wohnsitz haben wollen würden, fiel die Wahl einstimmig auf Köln 😀

    Mir gefällt vor allem, dass die Stadt zwar riesig, aber nicht unüberschaubar ist. Ich mag Berlin zum Beispiel auch gerne, fühle mich da aber bei der Größe schnell verloren. Das ist bei Köln irgendwie anders und der Sommer am Rhein, die Weihnachtsmärkte, die Street Art in Ehrenfeld, das Nachtleben um den Barbarossaplatz, die tollen Cafés im Belgischen Viertel… Das alles sind Dinge, die ich an Köln liebe 🙂

    Schöne Grüße,
    Caro

    • Antworten
      Anja Beckmann
      14. Januar 2018 um 19:17

      Hallo Caro,

      ja, ich habe alle meine Lieblingsplätze verraten, die ich in zwölf Jahren Köln kennengelernt habe. Nach und nach werde ich den Artikel weiter auffüllen…

      Köln wird auch weiterhin meine deutsche Lieblingsstadt bleiben. Und von Mönchengladbach aus habe ich es ja nicht weit, ich bin immer noch mehrmals pro Monat in Kölle.

      Liebe Grüße
      Anja

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen