17 Langstreckenflug Tipps – etwa zu Handgepäck, Kleidung oder Schlafen

Langstreckenflug leicht gemacht - 17 Tipps & Tricks

Seit meinem Jahr auf Weltreise hat mich das Reisefieber so richtig gepackt: Ich bin als hauptberuflicher Reiseblogger rund vier Monate pro Jahr unterwegs. Meine weitesten Flüge gingen bisher nach Australien und Neuseeland. Hier kommen meine 17 besten Langstreckenflug Tipps. Darunter sind Hinweise etwa zu Handgepäck, Kleidung, Reisezubehör, Schlafen, Essen und Gesundheit (z. B. gegen Thrombose und Flugangst). So haben Stress und Langeweile auf einem langen Flug keine Chance!

Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Falls du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Du zahlst den normalen Preis, es kostet dich nichts extra.

Langstreckenflug Tipps einer Vielreisenden

Du hast demnächst deinen ersten Langstreckenflug? Und dir graut vor langen Schlangen am Flughafen, engen Sitzreihen im Flieger, trockener Luft, schlechtem Essen oder Langweile? In diesem Artikel verrate ich dir meine besten Langstreckenflug Tipps und Tricks.

Du suchst noch Inspiration für Reiseziele? Zahlreiche Artikel zu Fernreisen findest du in meinem Blog. Oder wie wäre es mit Geheimtipps Reise von Einheimischen sowie den schönsten Instagram Spots? Hier gibt es eine Übersicht zu den 50 besten Reiseblogs.

Kennst du schon diese Artikel?

Packliste Fernreise: Tipps & Checkliste
Buchempfehlungen: Reiseführer, Romane & Reisetagebuch
Marrakesch Tipps (Marokko): 7 Highlights & 1 Warnung
Thailand Urlaub für Anfänger: 18 Reisetipps und beste Route
Bali Geheimtipps einer Einheimischen
Singapur Highlights: Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten
Tokio Tipps & Sehenswürdigkeiten für deine Japan Reise
Australien, Ostküste: 7 Highlights von Melbourne über Sydney bis Cairns

Die 17 besten Langstreckenflug Tipps

Reiseblog Weltreise - Strand in Panama1) Nonstop Flug buchen

Wenn möglich, nehme ich Nonstop Flüge ohne Zwischenstopp.

Das spart Zeit, die ich sonst auf Flughäfen beim Umsteigen verbringe. Und es stresst mich mit meiner Flugangst weitaus weniger, denn die ist besonders schlimm bei Start und Landung. Außerdem ist es umweltfreundlicher.

Einen Überblick über günstige Flüge verschaffe ich mir mit Flugvergleichsportalen. Meist nutze ich Opodo, die größte Online-Reiseagentur Europas. Hier findet ihr 450 Airlines und Billigflieger. Bei den Flügen könnt ihr auch „Multistopp“ auswählen, also etwa nach Bangkok hin und ab Singapur zurück wählen.

Außerdem habe ich bei vielen Airlines Newsletter abonniert oder folge ihnen auf Facebook. Wenn ich einen passenden Flug finde, buche ich ihn.

Dafür muss er meinen Vorstellungen entsprechen: Ich setze mir immer eine Preisgrenze, es sollte möglichst ein Nonstop Flug sein und zu vernünftigen Zeiten abfliegen. Denn zu meinen Heimatflughäfen Düsseldorf und Köln brauche ich mit der Bahn rund eine Stunde. Das ist nicht so schön mitten in der Nacht.

2) Nachtflug nehmen

Ich fliege gerne abends los, schlafe im Flugzeug und komme morgens ausgeruht am Ziel an. So kann ich direkt versuchen, mich in den neuen Rhythmus einzufinden.

Ziele wie Marrakesch oder Südafrika ohne große Zeitverschiebung sind außerdem ein Traum. Nach meinem Rückflug von Australien hatte ich dagegen ganz schön mit Jetlag zu kämpfen.

3) Welche Airline ist die beste für Langstreckenflüge?

Langstreckenflug New York: Nonstop & günstig fliegenDas kommt auch auf deinen Abflughafen an. Ich reise ja meist ab Düsseldorf oder Köln, manchmal ab Frankfurt.

Beim Langstreckenflug war ich bisher oft mit Condor, Emirates, KLM oder Qatar Airways unterwegs und zufrieden.

Auch den Langstreckenflug Eurowings kann ich empfehlen. Warum? Vom Flughafen Düsseldorf aus starten viele Flüge (u. a. zahlreiche Nonstop Flüge), der Preis ist meist super und es ist relativ bequem im Flieger.

Bisher habe ich Eurowings Langstreckenflüge nach New York, Miami, Kuba und Thailand gebucht. Hier liest du über meinen Flug New York. Leider hat die Airline häufiger Verspätungen und Flugausfälle, auch wenn ich davon bisher selten betroffen war.

4) Langstreckenflug Tipps: Passende Klasse wählen

Ich bin 1,80 Meter groß, mit langen Beinen. Gerade in asiatischen Airlines wie Air Asia sitze ich in der Standardklasse eingequetscht im schmalen Sitz, mit den Knien am Kinn.

Bei Air Asia buche ich deshalb immer gegen einen Aufpreis Hot Seats mit mehr Beinfreiheit. Damit bin ich etwa von Thailand nach Australien ziemlich bequem geflogen.

Beim Langstreckenflug Condor mag ich die Premium Class sehr, mit mehr Platz für die Beine und weiter nach hinten neigbaren Rückenlehnen. Auch bei Cathay Pacific war ich schon in der Premium Economy Class, ebenfalls empfehlenswert! Die moderaten Aufschläge zahle ich gerne, da ich mehr Komfort bekomme.

5) Sitzplatz für lange Flüge clever aussuchen

Langstreckenflug TippsIch mag Fensterplätze, weil ich dort nach draußen schauen, fotografieren und mich zum Schlafen anlehnen kann. Das Titelbild mit den vielen Inseln ist über den Malediven entstanden, auch der Flug über Doha (Katar) mit Blick auf die Luxusinsel „The Pearl“ war sensationell!

Meist nehme ich jedoch einen Gangplatz. Wenn ich zur Toilette muss oder etwas herumlaufen möchte, muss ich nicht jedes Mal meinen Sitznachbarn bitten, aufzustehen.

Um jeden Preis vermeide ich dagegen Mittelplätze. Da sitze ich sonst eingequetscht zwischen meinen beiden Nachbarn. Und lande beim Einschlafen an dessen Schulter, muss ja nicht sein.

Entweder wähle ich direkt bei der Flugbuchung gegen eine Gebühr einen passenden Sitzplatz aus. Oder ich checke frühzeitig ein, so dass ich noch unter mehreren freien Plätzen aussuchen kann. Am Schluss bleiben meist nur die unbeliebten Mittelsitze übrig.

Manchmal kann ich beim Langstreckenflug einen Platz am Notausgang ergattern. Das ist besonders angenehm, weil es dort in der Economy Class mehr Beinfreiheit gibt.

Achte jedoch auf die Bestimmungen der jeweiligen Airline: So musst du etwa die Crew im Notfall unterstützen können. Deshalb musst du meist Englisch sprechen können, darfst nicht schwanger sein oder mit einem Baby reisen. Zu Start und Landung darfst du dein Gepäck nicht im Fußraum haben, sondern musst es oben in den Gepäckfächern verstauen.

Wegen meiner Flugangst schaue ich, dass ich ansonsten immer in der Nähe eines Notausgangs sitze. Und am besten bei den Flügeln, da es dort am wenigsten wackelt.

6) Langstreckenflug nur mit Handgepäck – beim Koffer auf Maße und Gewicht achten!

Reiseoutfit Flugzeug Bahn oder RoadtripHäufig bin ich nur mit Handgepäck unterwegs. So brauche ich keinen Koffer am Flughafen einchecken und muss nach der Landung nicht auf mein Gepäck warten. Am Flughafen gehe ich – wenn ich vorab online eingecheckt habe – direkt durch zur Sicherheitskontrolle.

Meist darfst du in die Flugzeugkabine ein Handgepäckstück und einen persönlichen Gegenstand wie etwa eine Handtasche mitnehmen. Das ist jedoch abhängig von der Fluglinie und Buchungsklasse.

Die Höchstmaße für den Handgepäck Koffer? Auch das ist von Fluglinie zu Fluglinie unterschiedlich, oft sind es 55 x 40 x 20 Zentimeter. Informiere dich am besten vor dem Kofferkauf über die Höchstmaße deiner bevorzugten Fluglinien.

Auch solltest du den gepackten Koffer wiegen, ob er innerhalb des zulässigen Höchstgewichts der Airline liegt.

Ich habe auf dem Langstreckenflug maximal acht Kilo in meinem roten Samsonite Trolley (alle Produktlinks führen zu Amazon). Manchmal nehme ich auch meinen Suitsuit Koffer, du siehst ihn auf dem Foto. Er ist hübscher, aber längst nicht so praktisch wie der Samsonite Koffer.

In meinem Fotorucksack befindet sich meine Kamera: die Canon EOS 70D SLR-Digitalkamera oder die Olympus OM-D E-M10 Mark II Systemkamera. Auch beim persönlichen Gegenstand schauen, ob es Vorgaben gibt.

Beachte unbedingt die Handgepäck Regeln bei der Sicherheitskontrolle: Für den Flug nehme ich einen durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit maximal 1 Liter Größe mit. Hinein packe ich etwa Shampoo und Cremes in Reisegrößen (erhältlich bei Amazon oder in Drogeriemärkten): Jede Flasche oder Tube darf maximal je 100 ml enthalten. Die Plastikbeutel bekommst du auch an den Flughäfen. Den Plastikbeutel packe ich immer ganz oben im Koffer ein, so dass ich schnell herankomme.

7) Koffer einchecken? Das Wichtigste ins Handgepäck!

Ich reise immer leicht. So packe ich nur meine Lieblingskleidung ein, die ich vor Ort waschen lasse. Hier findest du meine Packliste Fernreise.

Manchmal möchte ich jedoch mein Notebook auf die Fernreise mitnehmen. Dann habe ich zusätzlich eine Notebooktasche dabei, in der sich MacBook Air und iPad (für Filme, Serien und Bücher) befinden. Den Koffer checke ich dann ein.

Ich hatte bisher ein Riesenglück mit meinem Gepäck: Nur einmal ging mein eingecheckter Koffer verloren. Ich war schon drei Tage vor Ort, dann traf mein Koffer endlich ein. Damals hatte ich meinen Badeanzug und das Ladekabel meiner Kamera im Koffer – nicht so gut.

Seitdem schaue ich, dass ich das Wichtigste im Handgepäck bei mir habe. Sollte der Koffer noch mal verloren gehen, kann ich alles andere nachkaufen.

In meinem Fotorucksack habe ich neben Kamera, iPhone und sämtliche Ladekabel:

  • Reiseunterlagen
  • Reisepass mit Passhülle
  • ggf. Visum
  • Impfpass
  • Kreditkarte

Ich informiere mich immer über das Auswärtige Amt zu den Einreisebestimmungen für das jeweilige Land. Oft muss der Reisepass noch eine gewisse Zeit gültig sein, teilweise brauche ich auch ein Visum. Dieses solltest du dir immer mit genügend Vorlaufzeit besorgen, damit kein Stress entsteht. Achte auch darauf, ob eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben ist.

Außerdem habe ich griffbereit:

Den Fotorucksack habe ich übrigens während des Flugs zu meinen Füßen stehen, unter den Vordersitz geschoben. Das wirkt unpraktisch? Ich habe eben schon erlebt, dass einer Mitreisenden die Tasche nachts aus dem Handgepäckfach gestohlen wurde. Sicher ist sicher.

8) Bequeme Langstreckenflug Kleidung – das passende Outfit

Reiseblogger Anja Beckmann auf den San Blas InselnAuf dem Langstreckenflug locker sitzende Kleidung tragen, z. B. aus Baumwolle. Denn das Material ist angenehm auf der Haut.

Sehr wichtig ist mir eine bequeme Hose zum Fliegen, mit weitem Bund. So schnürt sie nicht ein.

Im Flugzeug habe ich immer eine Strickjacke dabei, denn im Flieger wird es oft empfindlich kühl. Die Decke, die an Bord bereit liegt, kann ich als Kopfkissen nutzen oder sie wärmt mich zusätzlich.

Manche schwören beim Langstreckenflug Outfit auch auf Kapuzenpulli oder Poncho-Schal. Beides schützt deinen Nacken bzw. deine Ohren vor dem eisigen Luftzug der Klimaanlage.

Ich trage Sneakers bei Fernreisen, da sie bequem sind. Die Schuhe ziehe ich im Flieger aus und lasse nur die Socken an. Deine Beine und Füße schwellen beim Langstreckenflug an? Dann kannst du die Sneakers am Ende des Fluges problemlos lockerer schnüren.

Meine Funktionsjacke ist leicht, wärmend, wasser- und winddicht. So spielen Wetterunterschiede zwischen Abflugs- und Ankunftsort keine große Rolle.

9) Reisezubehör für den Langstreckenflug (auch gegen Thrombose & Angst)

Ein Nackenkissen als Reiseaccessoire ist praktisch auf dem Langstreckenflug, so überstehst du die lange Reise ohne Verspannungen. Die Schlafmaske erleichtert das Ein- und Durchschlafen. Spezielle Ohrenstöpsel helfen beim Druckausgleich und gegen Ohrenschmerzen.

Auf dem Langstreckenflug nutze ich Kompressionsstrümpfe. Sie sitzen eng und sind warm, aber wenn es gegen Thrombose hilft, nehme ich das gerne in Kauf.

Übrigens habe ich ja starke Flugangst. Am schlimmsten ist es bei Start, Landung und Turbulenzen. Beruhigungsmittel habe ich mir einmal vom Arzt verschreiben lassen. Sie haben mir geholfen, doch danach war ich leicht benommen. Inzwischen versuche ich stattdessen tief zu atmen und meine Muskeln bewusst zu lockern. Manchmal hilft auch Ablenkung durch ein Buch oder eine Zeitschrift.

10) Einchecken – Tipps Langstreckenflug

Langstreckenflug: Reiseunterlagen für den FlugIch checke – falls es möglich ist – vorab online über die Website oder App der Fluglinie ein. Nach dem Online Check-In erhalte ich meine Bordkarte, die man auf dem Smartphone speichern oder ausdrucken kann.

Ansonsten gehe ich zum normalen Check-In Schalter und lasse mir meine Bordkarte geben.

11) Wann soll man bei einer Fernreise am Flughafen sein?

Passagiere sollten bei einem Langstreckenflug mindestens drei Stunden vor Abflug am Flughafen sein.

Prüfe vorab: Wann beginnt das Boarding für deinen Flug, also dass die Passagiere an Bord gehen? Das kann schon mal eine Stunde vor Abflug sein. Achte auch darauf, wann die Check-In Schalter schließen, damit du rechtzeitig dort bist.

Die Schlangen vorm Check-In Schalter für Bordkarte und Gepäckaufgabe sind oft lang.

Bei der Sicherheitskontrolle werden du und dein Gepäck überprüft. Das kann vor allem im Winter lange dauern, bis die Passagiere Jacke, Strickjacke, Gürtel oder Armbanduhr ausgezogen und mit Notebook, Tablet oder dem Beutel mit Flüssigkeiten in die Schale gelegt haben. Manchmal muss man sogar die Schuhe ausziehen.

Zeit kannst du sparen, wenn du als EU-Bürger mit elektronischem Reisepass die automatische Passkontrolle nutzt. Denn die meisten gehen stattdessen zu den Schaltern. Einfach den Pass beim Automaten öffnen, mit der Bildseite in das Lesegerät einlegen und scannen lassen, durch die Schranke treten, Gesicht scannen lassen und fertig! Dann musst du nur noch zu deinem Gate gehen, wo du dich hinsetzen und aufs Boarding warten kannst.

Moderne Flughäfen bieten neben kostenlosem Wifi auch Steckdosen oder Ladestationen an. Dort lade ich Smartphone oder Tablet auf, das geht manchmal auch im Flieger. Ansonsten habe ich meine Powerbank dabei.

12) Unterhaltungsprogramm bei weiten Flugreisen

Mein erster Blick bei einem Langstreckenflug geht immer zu den Filmen und Serien des Bordprogramms. Bei Air Asia musst du dies etwa dazu buchen, dann bekommst du ein Tablet für den Flug.

Meist finde ich etwas unter den vielen Neuerscheinungen und Klassikern. Doch um ganz sicher zu gehen, habe ich mein (voll geladenes) iPad dabei. Darauf habe ich vorher Filme, Serien und Bücher gepackt, so dass ich mir damit die Zeit vertreiben kann.

Auf meinem iPhone habe ich noch dazu meine Lieblingsmusik dabei.

Reiseführer kaufe ich mir vorab bei Amazon. Darin lese ich während des Fluges und freue mich noch mehr auf mein Reiseziel.

13) Bewegung während des Langstreckenflugs

Mindestens einmal pro Stunde solltest du bei einem Langstreckenflug aufstehen und durch die Kabine laufen. Oder am Platz die Füße rotieren bzw. anziehen.

14) Langstreckenflug Tipps: Essen & Trinken

Bei einigen Airlines ist das Essen inklusive, bei anderen kannst du es gegen einen Aufpreis hinzubestellen.

Wenn wir über Nacht fliegen, bestelle ich kein Essen.

Beim Langstreckenflug nehme ich ansonsten die leichteste Variante. Da esse ich zum Frühstück etwa Früchte und Joghurt. So fühle ich mich weniger voll und aufgebläht.

Inzwischen bin ich Vegetarierin. Teilweise kannst du entsprechendes Essen vorbestellen, z. B. vegetarisch, koscher, halal oder für Allergiker.

Wegen der trockenen Luft an Bord trinke ich sehr viel, vor allem stilles Mineralwasser. Ich vermeide koffeinhaltige und alkoholische Getränke.

15) Pflege auf langen Flügen (Langstreckenflug Tipps)

Packliste Kulturbeutel - auch für's HandgepäckAuf den Langstreckenflug gehe ich ungeschminkt. Damit fühle ich mich einfach wohler.

Im Plastikbeutel habe ich im Handgepäck eine kleine Tube (bis max. 100 ml) mit Gesichtscreme mit. Damit schütze ich die Haut vor dem Austrocknen.

Zähne putzen vor der Landung sorgt für ein frisches Gefühl. Meine Zahnbürste schütze ich immer mit einer Hülle.

16) Langstreckenflug Tipps zum Schlafen

Wenn der Flieger ruhig in der Luft liegt, klappt es auch meist mit dem Schlafen.

Nur wenn es Turbulenzen gibt, sitze ich hellwach in meinem Sitz. Und dann wird ein Flug schon mal zum Serienmarathon oder ich schaue sehr viele Filme hintereinander.

Beim Ein- und Durchschlafen helfen Nackenkissen und Schlafmaske.

17) Jetlag bekämpfen

Reiseblogger Anja auf Aruba, in der KaribikDie ersten beiden Nächte vor Ort buche ich übrigens immer vorab über Booking.com. Dort schaue ich mir zu den Hotels Lage, Preis, Bewertungen und Fotos an. So kann ich direkt vom Flughafen ins Hotel fahren und dort erstmal entspannen. Hier findest du etwa tolle Bangkok Hotels 5 Sterne, die im Vergleich zu vielen anderen Urlaubsorten günstig sind.

Leider habe ich auch nach unzähligen Flügen immer noch mit Jetlag zu kämpfen. Da hilft es, sich möglichst schnell an den normalen Tagesablauf anzupassen, sich viel im Tageslicht und an der frischen Luft aufzuhalten.

Welche Tipps für Langstreckenflüge hast du?

Hinweise: Zu diesem Artikel mit den Langstreckenflug Tipps gab es keine Kooperationen. 

Langstreckenflug Tipps: Häufig gestellte Fragen

Wie lang ist ein Langstreckenflug?

Dazu gibt es unterschiedliche Definitionen. Die einen gehen von mehr als 3.000 Kilometern und mehr als 3,5 Stunden Flugzeit aus, andere von mehr als 3.500 Kilometern.

Was brauche ich bei Langstreckenflügen im Handgepäck?

Wichtig sind Reisepass, ggf. Visum und Impfpass, Reiseunterlagen und ein Stift zum Ausfüllen der Reiseunterlagen. Bequemer wird der lange Flug durch Nackenkissen, Schlafmaske und spezielle Ohrenstöpsel für den Druckausgleich. Kompressionsstrümpfe helfen gegen Thrombose.

Was darf ich im Handgepäck mitnehmen?

Bei der Sicherheitskontrolle ist pro Person ein durchsichtigen, wiederverschließbarer Plastikbeutel mit maximal 1 Liter Größe erlaubt. Jede Tube oder Flasche darin (etwa mit Zahnpasta, Shampoo oder Deo) darf maximal je 100 ml enthalten.

Kann man ins Flugzeug Essen mitnehmen?

Typisches Essen zum Mitnehmen wie Müsliriegel, Kekse, Schokolade, Nüsse, Obst oder auch Chips ist erlaubt. Wichtig allerdings: Bei der Sicherheitskontrolle sind keine Flüssigkeiten über 100 ml gestattet, das betrifft etwa Joghurts oder Nutella.

Weiterlesen

Günstigen Flug finden mit Opodo, der größten Online-Reiseagentur Europas
Packliste Fernreise: Tipps & Checkliste
Buchempfehlungen: Reiseführer, Romane & Reisetagebuch
Marrakesch Tipps (Marokko): 7 Highlights & 1 Warnung
Thailand Urlaub für Anfänger: 18 Reisetipps und beste Route
Bali Geheimtipps einer Einheimischen
Singapur Highlights: Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten
Tokio Tipps & Sehenswürdigkeiten für deine Japan Reise
Australien, Ostküste: 7 Highlights von Melbourne über Sydney bis Cairns
Geheimtipps Reise von Einheimischen
Reiseblogs: Die 50 besten Reiseblogger

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

Langstreckenflug Tipps auf Pinterest merken

Die 17 besten Langstreckenflug Tipps für deine weiten Flugreisen (z. B. nach Australien, Thailand oder Bali) - samt Langstreckenflug Handgepäck, Langstreckenflug Kleidung, Essen und Gesundheit. Flug Tipps für deine Flugreise! #Langstreckenflug #Flugreisen #Fernreisen

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Nach einem Jahr Weltreise bin ich jetzt hauptberuflicher Reiseblogger. Am liebsten machen mein Freund Carsten und ich Urlaub mit Hund Buddy. Ob nah oder fern, Städtereisen, Roadtrips oder Veggie Food - im Blog findet ihr Reisetipps, Reiseberichte und echte Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

23 Kommentare

  • Antworten
    Ben
    9. August 2017 um 14:48

    Sehr gut Tipps sind das! Bei uns steht in Kürze die Erste Langstreckenreise an und wir haben genau so einen Artikel dringend gebraucht :D Besonder einfach mal ruhig den Gangplatz zu nehmen ist eine gute Idee. Viele Grüße aus Dortmund und weiter so!

    • Antworten
      Anja Beckmann
      11. August 2017 um 16:01

      Hallo Ben,

      klasse, dass dir mein Artikel weiterhilft!

      Wohin geht denn die Reise?

      Liebe Grüße
      Anja

      • Antworten
        Monika
        28. Oktober 2017 um 21:37

        Hallo Reisende,
        Ich starte in zwei Wochen zu meiner fünften, sechsmonatigen Weltreise. Aus Neugier habe ich die Tipps gelesen und freue mich alles bestätigen zu können. Man lernt mit jeder Reise dazu.
        Weiterhin gute und interessante Reisen.
        Monika

        • Antworten
          Anja Beckmann
          29. Oktober 2017 um 12:07

          Hallo Monika,

          die fünfte Weltreise? Wow! Ich wünsche dir eine gute Zeit. :)

          Seit meiner einjährigen Weltreise nehme ich mir ja einen Monat pro Jahr frei, in dem ich komplett im Ausland bin. Das lädt die Batterien auch gut wieder auf.

          Liebe Grüße
          Anja

  • Antworten
    Zenaida
    27. Mai 2017 um 09:34

    Bei mir immer im Gepäck: ein Pashmina Schal – leicht und sehr vielseitig verwendbar. Auch ein ganz leichtes Tuch (Baumwollbatist, Chiffon oder Seide) um über den Kopf zu legen während des Fluges – es zieht von irgendwo immer. Und noch ein Tipp: Eine Nasensalbe mit Honig (wirkt anti-bakteriell) gegen die Bakterien die es vermehrt in der trockenen Luft des Fliegers gibt.
    Toller Artikel, übrigens, vielen Dank!

    • Antworten
      Anja Beckmann
      30. Mai 2017 um 10:33

      Hallo Zenaida,

      klasse, dass dir mein Artikel gefallen hat! Und vielen Dank für deine zusätzlichen Tipps.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Sandra
    17. September 2016 um 21:37

    Als Frau mit einer Größe von 1,80 m würde ich am liebste n nur in der Business Class fliegen – aber leider gibt es da ein paar Budget Probleme ;)

  • Antworten
    Markus
    12. Januar 2016 um 15:45

    Hallo Anja, vielen Dank für Deine Tipps. Da sind wirklich sehr wertvolle Informationen bei die ich bei meiner nächsten Reise auf jeden Fall berücksichtigen werde. Viele Grüße, Markus

  • Antworten
    Melli
    31. Oktober 2015 um 18:15

    Hallo Anja,

    sehr schöner weil umfassender Artikel von Dir :-D
    Leider ist es mir nicht möglich während dem Flug zu schlafen, dass ist ein echtes Problem bei Langzeitflügen :/ Das mit dem Online Einchecken kann ich auch nur jedem empfehlen. Ist mittlerweile ja auch bei allen Airlines möglich.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
    Melli

  • Antworten
    Alex
    29. Juli 2015 um 11:07

    Da sind ja einige tolle Tipps dabei! Ich habe immer noch ein kleines Deo im Handgepäck, vor allem wenn ich schlafe finde ich das danach ganz angenehm und fühle mich frischer. Und ich habe auch immer (nicht nur auf Langstreckenflügen) einen Schal dabei.
    Bei Langstreckenflügen setze ich außerdem auf Trombosesocken aus der Apotheke – die halten die Füße nicht nur warm, sondern es ist auch noch besser. Die sind auch nicht so unbequem, wie es sich vielleicht anhört, schon nach ein paar Minuten gewöhnt man sich dran. Und dann viel trinken, am besten Wasser – und direkt vor dem Flug noch einmal auf die Toilette gehen. :)

  • Antworten
    Nils
    25. Juli 2015 um 18:18

    Da sind ja viele gute Tipps dabei. Ich versuche auch immer einen Nachtflug zu erwischen und ein Schal habe ich euch dabei. Der kann als Kopfkissen dienen oder eine Erkältung verhindern. Ein Upgrade (z.B auf Premium Economy) lohnt sich meiner Meinung nach vor allem, wenn man während der Flugs schlafen möchte (Nachtflüge).
    LG Nils

  • Antworten
    Jo
    25. Juli 2015 um 16:26

    Hallo Anja,
    das sind wirklich gute Tipps und Tricks.
    Ich finde es auch am wichtigsten relativ warme Kleidung auf einem Langstreckenflug dabeizuhaben. Ich wundere mich immer, wie Leute, die nur mit kurzer Hose und Flip-Flops bekleidet sind, einen solchen Flug überstehen.
    Ein Nackenhörnchen finde ich auch sehr angenehm, um in der Economyclass ein bisschen Schlaf zu finden.
    LG
    Jo

    • Antworten
      Anja Beckmann
      27. Juli 2015 um 10:47

      Hallo Jo,

      ich bin eine Frostbeule und brauche immer warme Sachen. Ich verstehe auch nicht, wie manche in leichter Sommerkleidung den Flug überstehen…

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Nadi
    24. Juli 2015 um 22:49

    Ich habe immer ein dünnes Tuch bei, da es häufig zieht. Ins Handgepäck kommt je nach Reiseland mehr oder weniger Wechselwäsche und Ersatzklamotten, in Nairobi ohne Koffer dazustehen ist wesentlich schlimmer als in Vancouver!
    Im Kosmetik Beutel ist immer Feuchtigkeitspflege, für das Gesicht, die Hände und die Lippen bei, sowie ein Thermalwasser spray und ein deo.
    Außerdem meint eigenen oropax, da ich mit denen aus dem kit nicht klar komme.

    • Antworten
      Anja Beckmann
      27. Juli 2015 um 10:51

      Das Thermalwasserspray mag ich auch. Und du hast völlig Recht: In Nairobi (wo ich noch nicht war) ist das Nachkaufen von Sachen vermutlich deutlich schwieriger.

      Ich hätte als 1,80 Meter Frau vor allem in den asiatischen Ländern Probleme, Kleidung in meiner Größe zu bekommen.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Wolfgang
    24. Juli 2015 um 16:49

    Also ich schwöre ja seit geraumer Zeit auf Handgepäck (ausschließlich!). Da kriegt man(n) ;) übrigens auch 8 kg rein, spart Zeit bei Check-in und bei der Landung und, last but not least, kann so auch nix verloren gehen…

    Und ein, zwei Gläschen ordentlichen Rotwein weiss ich auch zu schätzen. Das fördert den anschließenden Schlaf. Besonderes Glück hatte ich mal zwischen NY und London. Da waren sie nicht nur sehr großzügig mit dem Rotwein, ich hatte auch 4 Plätze in der Mitte für mich, auf denen ich meine 1,85 m ausstrecken konnte. Habe mich selten so wohl auf einem Flug gefühlt! Und nein, ich mache jetzt natürlich keine Reklame für die Airline, die dafür verantwortlich zeichnete… ;)

    LG, Wolfgang

    • Antworten
      Anja Beckmann
      24. Juli 2015 um 16:53

      Hallo Wolfgang,

      vier Plätze klingt traumhaft – leider passiert das nicht so oft…

      LG, Anja

1 2

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen