Urlaub mit Hund: Die besten Tipps für deine Reiseplanung

Urlaub mit Hund in Kolberg

Beim Urlaub mit Hund ergeben sich einige Fragen: Welches Reiseziel ist am besten? Wie kommen wir dorthin? Was nehmen wir für den Hund mit? Welche Unterkunft wählen wir? Wie finden wir hundefreundliche Strände, Cafés und Restaurants? Hier kommen meine Tipps, etwa für deinen ersten Urlaub mit Hund. Wir reisen mit unserem großen, lebhaften Jagdhund im Auto durch Deutschland und Europa.

Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Du zahlst den normalen Preis, es kostet dich nichts extra. 

Kennst du schon diese Artikel hier im Blog?

Packliste Urlaub mit Hund zum Ausdrucken & Abhaken
Hundeurlaub: Die 15 schönsten Reiseziele mit Hund
Kolberg (Polen): Traumhafter Ostsee Urlaub mit Hund
Hausboot Urlaub in Frankreich – mit Hund
Eifel Ausflugstipps mit Hund
Ruhrgebiet: Die schönsten Sehenswürdigkeiten mit Hund
Blogkategorie Urlaub mit Hund

Urlaub mit Hund am Meer1) Urlaub mit Hund planen: Welches Verkehrsmittel?

Reisen als Paar war immer einfach: Wir haben uns überlegt, auf welches Reiseziel wir Lust hatten, ob Zeit und Geld dafür reichten und das Wetter schön war.

Mit unserem Hund Buddy wurden die Reisen schöner, aber auch komplizierter. Denn schon das Verkehrsmittel beeinflusst, welche Reiseziele wir ansteuern können.

Bei uns war klar: Unser Hund ist zu groß für die Flugzeugkabine. Und im Frachtraum fliegen wollten wir ihm nicht zumuten. Das Flugzeug kam also nicht in Frage, damit fielen zahlreiche Reiseziele für den Urlaub mit Hund schon mal weg.

Zug oder Fernbus passen sicher gut, wenn dein Hund eher klein, ruhig und daran gewöhnt ist. Unser Hibbel Buddy würde beides gut aufmischen, geht also auch nicht.

Urlaub mit Hund im Auto2) Urlaub mit Hund: Im Auto unterwegs

Carsten und ich lieben beide Autoreisen. Buddy kommt also mit im Kombi! Kennst du dafür schon meine Packliste Urlaub mit Hund?

Dabei solltest du darauf achten, dass dein Hund gut gesichert ist. Hunde gelten rechtlich als Ladung und müssen so gesichert sein, dass sie weder Auto noch Insassen gefährden.

Je nach Größe und Gewicht des Hundes: in der stabilen Transportbox, mit Trenngitter oder Hundesicherheitsgurt.

Im Sommer ist wichtig, dass die Klimaanlage funktioniert. Sonst überhitzt der Hund leicht. Wir waren schon mal bei über 30 Grad unterwegs.

Und: Plane genügend Zeit ein. Direkt beim ersten Roadtrip zu dritt kamen wir deutlich langsamer voran als zuvor. Immer wieder hielten wir an, damit Buddy Gassi gehen, etwas trinken oder fressen konnte.

Wichtig sind dafür Futter- und Wassernapf sowie ein Kanister mit Wasser.

Buddy mag glücklicherweise das Autofahren. Ihm wird anscheinend nicht schlecht, sondern er schläft meist ganz ruhig. Ansonsten würde ich mit dem Tierarzt abklären, was man gegen die Übelkeit machen kann.

Bald möchten wir uns übrigens einen Van zulegen. Da wäre es dann kein Problem, unterwegs Stopps mit Übernachtungen einzulegen.

Bei Amazon gibt es bald das Buch 99 x Wohnmobil mit Hund. Enthalten sind 99 Tipps für die Reiseplanung, die Auswahl des richtigen Stellplatzes und für unterwegs. 

Reisen mit Hund3) Urlaub mit Hund: Schöne Ziele finden

So gerne ich Städtereise mag, mit einem Hund wie Buddy sind sie eher stressig. Denn er ist so lebendig, dass er alles erkunden und alle Menschen begrüßen möchte.

Deshalb zieht es uns für die Ferien mit Hund eher zu Stränden, in die Natur und in kleinere Orte.

Zum Reiseziel solltest du vorab recherchieren:

  • Gilt der Ort als hundefreundlich?
  • Gibt es besondere Einreisebestimmungen? Oder Vorschriften, falls man in die EU zurückreist?
  • Existieren vor Ort bestimmte Krankheiten?
  • Sind in der Unterkunft Hunde erlaubt?
  • Wie sieht es mit der Leinen- oder Maulkorbpflicht aus?
  • Dürfen Hunde an den Strand?
  • Sind sie in Restaurants und Cafés willkommen?

Wir wohnen ja im Rheinland. Da liegen Reiseziele wie Eifel, Holland oder Belgien nahe. Mit Buddy waren wir auch schon zweimal in Kolberg, an der polnischen Ostsee.

Toll daran ist: Die Einheimischen sind sehr hundefreundlich, es gibt Hundestrände und Buddy ist in den Cafés und Restaurants willkommen.

Du brauchst noch Anregungen für Reiseziele mit Hund? Diese Bücher findest du auf Amazon:

Ausflugsziele mit Hund: Über 100 Sehenswürdigkeiten in 10 Regionen
Darin enthalten sind jede Menge Sehenswürdigkeiten in Deutschland, an denen Hunde erlaubt sind: wie Burgen, Festungen, Schlossparks, Freilichtmuseen, Schifffahrten oder historische Bahnen.

Vier Pfoten auf Tour: 16 abwechslungsreiche Ausflüge mit Hund in NRW
Dieser Ausflugsführer informiert dich über spannende Touren wie eine Wanderung entlang des Eifelsteigs, eine Kanutour auf der Weser, Klosterbesichtigung, Besuch bei den Wildpferden in Dülmen oder Badeausflug zum Strand. Hinweise zu hundefreundlichen Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten runden den Freizeitführer ab.

Fred & Otto unterwegs an der Ostsee: Wanderführer für Hunde
54 tolle Touren für Hundewanderungen werden vorgestellt. Dazu gibt es Tipps für Unterkünfte und Restaurants.

Packliste für Urlaub mit Hund4) Packliste Urlaub mit Hund: Was gehört ins Gepäck?

Unser Kombi startete gut gefüllt zu jeder Reise: mit zwei großen Menschen, einem großen Hund und viel Gepäck – vor allem Buddys.

Hier findest du meine praktische Packliste Urlaub mit Hund. Die kannst du einfach ausdrucken und abhaken, so dass du garantiert nichts vergisst!

Ganz wichtig sind der Impfpass Hund oder EU-Heimtierausweis – je nach Reiseziel.

Im EU-Heimtierausweis hält der Tierarzt die Impfungen fest, wie z. B. die Tollwutimpfung. Auch sind dort die Chipnummer des Hundes hinterlegt, Angaben zum Besitzer, eine Beschreibung des Hundes und welcher Tierarzt den Ausweis ausgestellt hat.

Praktisch ist etwa eine Hundemarke, in die meine Handynummer samt internationaler Vorwahl eingraviert ist. Falls Buddy mal ausbüxt. Oder ein Leuchthalsband für Abendspaziergänge.

Immer wieder zum Einsatz kommt leider die Zeckenzange, sie ist beim Erste-Hilfe-Set für Haustiere enthalten.

5) Urlaub mit Hund: Ferienwohnung, Ferienhaus oder Hotel?

In Kolberg sind wir immer in einer Ferienwohnung, das passt gut mit dem Hund. Denn so haben wir mehr Platz als im Hotel, können in Ruhe kochen und essen.

Auf dem Hinweg nach Polen mussten wir einmal einen Zwischenstopp in einem Hotel in Brandenburg einlegen.

Dafür schaute ich auf booking.com, in welchen Hotels Haustiere erlaubt sind. Als ich das Zimmer jedoch gebucht hatte, stand in der Bestätigung: „Hunde sind nicht erlaubt“. Also anrufen und eine andere Zimmerkategorie nehmen.

15 Euro kostete es extra mit Hund. Unser Zimmer lag im ersten Stock, der war leider nur über eine ziemlich rutschige Treppe zu erreichen.

Im Hotelzimmer schnüffelte Buddy erstmal alles gründlich ab, wie später auch in der Ferienwohnung. Und wollte prompt seine Schnoddernase auf das blütenweiße Bett legen. Das konnte ich glücklicherweise verhindern.

Zum Frühstücken gingen Carsten und ich abwechselnd. Denn Buddy reagiert als junger Hund begeistert auf alle Menschen und lässt sich leicht ablenken, da kommen wir dann manchmal kaum zum Essen. Ähnliche Erfahrungen machten wir in einem Hotel in Essen.

Insgesamt finde ich für Urlaub mit Hund Ferienwohnungen deutlich bequemer und entspannter.

Auch ein Ferienhaus kann ich mir gut vorstellen, am liebsten mit eingezäuntem Garten darum herum.

Als ich jedoch mal die Preise in der Eifel oder in Holland am Meer geprüft habe, war ich etwas entgeistert, wie teuer das ist. Das lohnt sich vor allem für Urlaub mit mehreren Personen und über einen längeren Zeitraum.

Ich freue mich schon darauf, wenn wir endlich den Van haben. Denn darin können wir mit Buddy übernachten.

Erster Urlaub mit Hund - ein Erfahrungsbericht6) Urlaub mit Hund am Meer: Der Hundestrand

Vor der Reise informiere ich mich, ob es vor Ort Hundestrände gibt.

Kolberg besitzt etwa zwei, etwas vom Ortskern entfernt. Doch zu beiden führen Holztreppen, das ist nicht so schön. Und im Sommer sind die Strände voll.

Auf andere Strände darf man mit Hund zumindest in der Nebensaison.

Was wir gelernt haben: Zum Strand immer ein Handtuch mitnehmen und in kalten Monaten Buddys Hundebademantel einpacken. Denn zuletzt ist er im Februar am Strand einer Möwe hinterhergelaufen und dabei mit Anlauf ins Meer gesprungen.

Da ist es gut, wenn man ihn gleich trockenrubbeln und mit dem Mantel warmhalten kann.

Mit Hund im Cafe7) Urlaub mit Hund: Cafés und Restaurants

Ich liebe gutes Essen, schöne Cafés und Restaurants. Mit Buddy fallen jedoch einige schon mal weg, weil keine Hunde erlaubt sind.

Das zeigen meist Schilder am Eingang. Fehlen sie, dann frage ich im jeweiligen Lokal nach.

Ideal ist im Sommer:

  • Nahe bei der Unterkunft.
  • Es gibt Sitzplätze draußen.
  • Man sitzt etwas abseits der Straße, dort sind auch nur wenige Leute unterwegs.
  • Der Kellner ist freundlich, stellt Wasser für den Hund bereit.
  • Die Wartezeiten sind kurz, denn Buddy wird schnell ungeduldig.

Eine Hundedecke für Restaurantbesuche hat sich übrigens bewährt. Darauf liegt unser Hund warm und er hat etwas Gewohntes dabei.

8) Urlaub mit Hund: Versicherungen

Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung haben wir natürlich abgeschlossen. Dazu noch eine Tierkrankenversicherung, für die wir rund 50 Euro pro Monat zahlen.

Darüber werden Operationen komplett abgedeckt, bzw. ab dem 5. Geburtstag des Hundes mit 20 Prozent Selbstbeteiligung. Tierärztliche Behandlungen und Vorsorgebehandlungen werden bis zu einer gewissen Höhe erstattet.

Urlaub mit Hund am MeerUrlaub mit Hund: Mein Fazit

Mit Hund macht Reisen noch viel mehr Spaß! Aber es wird gleichzeitig kompliziert und die Autoreisen dauern länger.

Wir müssen immer einiges für den Hund einpacken. Außerdem recherchiere ich viel vorab, z. B. zu Hotels, Stränden, Cafés und Restaurants.

Künftig möchten wir noch weitere Reiseziele ausprobieren und mal in einem Ferienhaus mit eingezäuntem Garten übernachten.

Und das Reisen im Van wird sicher noch mal entspannender!

Was für Erfahrungen hast du zu Ferien mit Hund gemacht?

Hinweis: Bei diesem Artikel gab es keinerlei Kooperationen.

Weiterlesen zu Urlaub mit Hund

Packliste Urlaub mit Hund zum Ausdrucken & Abhaken
Hundeurlaub: Die 15 schönsten Reiseziele mit Hund
Kolberg (Polen): Traumhafter Ostsee Urlaub mit Hund
Hausboot Urlaub in Frankreich – mit Hund
Eifel Ausflugstipps mit Hund
Ruhrgebiet: Die schönsten Sehenswürdigkeiten mit Hund
Blogkategorie Urlaub mit Hund

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

Pinne die Tipps zu Urlaub mit Hund auf Pinterest

Urlaub mit Hund: Die besten Reiseplanung Tipps für Ferien mit Hund - ob Reiseziele Europa, Transport, Packliste, hundefreundliche Unterkünfte oder Hundestrand. Alles für deinen Hundeurlaub Deutschland oder Reisen mit Hund Europa. #urlaubmithund #ferienmithund #reisenmithund #hundeurlaub

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Nach einem Jahr Weltreise bin ich jetzt hauptberuflicher Reiseblogger. Am liebsten machen mein Freund Carsten und ich Urlaub mit Hund Buddy. Ob nah oder fern, Städtereisen, Roadtrips oder Veggie Food - im Blog findet ihr Reisetipps, Reiseberichte und echte Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

11 Kommentare

  • Antworten
    Finnja
    30. Juli 2019 um 09:46

    Hallo Anja,
    mein letzter Urlaub ging in die Berge. Wandern macht mit Hund auch total Spaß! Und meine beiden Australian Shepherds Loui und Zizou haben es geliebt :) Wessen Vierbeiner viel Auslauf braucht wird wissen wovon ich rede! Wir waren im Seiser Alm Hotel Europa, die waren wirklich sehr Hundefreundlich und haben auch selbst einen traumhaften Shepherd. Und die Dolomiten eignen sich wirklich wunderbar für lange Tagesausflüge. Man sollte natürlich bedenken, dass nicht alle Hunde so viel Ausdauer haben, aber das wird schon jeder Hundebesitzer selbst einschätzen können… hoffe ich.
    Liebe Grüße
    Finnja

  • Antworten
    Birgit
    11. Dezember 2018 um 20:45

    Hallo Anja, auf der Suche nach Reiseberichte über Namibia bin ich auf deine Seite gestoßen. Also mit Hund in den Urlaub kann ich dir San Vincenzo in der Toskana wärmsten empfehlen. Hürde haben wir bereits 2x mal Hundeurlaub gemacht. Der Ort liegt direkt am Meer und etwas außerhalb gibt es den tollen Hundestrand „Dog Beach San Vincenzo“. Hierüber gibt es auf YouTube auch Berichte. Im Ort selbst kann man in viele Restaurants mit Hund einkehren. Herzliche Grüße Birgit

    • Antworten
      Anja Beckmann
      13. Dezember 2018 um 10:11

      Hallo Birgit,

      vielen Dank für den Tipp, das klingt toll!

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    Miriam
    19. Juli 2018 um 22:29

    Hallo Anja,
    das klingt nach einem schönen Urlaub mit Hund! Ich habe auch schon viel Positives von der polnischen Ostseeküste gehört. Bei Unterkünften achte ich auch immer darauf, dass möglichst wenig Treppen zu laufen sind. Gerade in Ferienhäusern gibt es oft schmale Treppen in die obere Etage zu den Schlafzimmern. Hotels haben ja meist einen Fahrstuhl oder es gibt Zimmer im Erdgeschoss. Wir fanden es bisher in Deutschland und Frankreich am hundefreundlichsten. Ich finde es aber schade, dass bei keiner Airline große Hunde in der Kabine erlaubt sind, sonst hätte ich es mal ausprobiert.
    Ich finde es übrigens witzig, dass Du jetzt einen Hund hast. Ich habe schon öfter mit einem gewissen Fernweh Deine Artikel gelesen und mich weggeträumt. Und nun machst Du selbst Urlaub mit Hund und den damit verbundenen Einschränkungen wie langen Autofahrten. Aber wenn man dann endlich da ist, ist es superschön mit Hund die verschiedenen Gegenden zu entdecken. :-)

    • Antworten
      Anja Beckmann
      20. Juli 2018 um 09:53

      Hallo Miriam,

      vielen Dank für deine Tipps!

      Ja, wir freuen uns sehr über den Hund. Lange Autofahrten haben wir ja schon vorher bei unseren zahlreichen Roadtrips gemacht – nur die vielen Stopps sind neu.

      Fernreisen habe ich schon sehr viele erlebt. Mir ist jetzt wichtiger, mit meinen beiden Liebsten zu reisen.

      Liebe Grüße
      Anja

  • Antworten
    ANN
    19. Juli 2018 um 16:34

    Hallo Anja,

    Vielen Dank für den Reisebericht – ich hab selbst eine Hündin, die im nächsten Urlaub mit soll. Falls Buddy mal weglaufen sollte – registrier ihn vorher bei Tasso e.V., einem Tierschutzverein. Dann bekommst du kostenlos eine Plakette, ähnlich wie eine Hundemarke, zugesandt. Außerdem hilft Tasso z.B. im Fall der Fälle mit kostenlosen Suchplakaten.

    Meine Lady fährt gern Auto – wenn ich sie wegen dem Gepäck mal nicht in der Transportbox transportieren kann, nutze ich gern ein Geschirr mit Gurt für den Rücksitz. Da schläft sie dann.

    Viele Grüße, Ann

    • Antworten
      Anja Beckmann
      19. Juli 2018 um 17:09

      Hallo Ann,

      vielen Dank für deine Ergänzung! Bei Tasso ist Buddy schon registriert, ich habe das im Text hinzugefügt. Aber helfen die auch im Ausland?

      Liebe Grüße
      Anja

      • Antworten
        ANN
        7. August 2018 um 22:59

        Ja, klar. TASSO e.V. ist europaweit vernetzt!

        Viele Grüße, Ann

  • Antworten
    Jenny
    19. Juli 2018 um 16:03

    Oh klasse und ich bin überzeugt, dass er ganz viel Spaß hatte!
    So gerne würden wir ja auch eine Fellnase haben, aber das ist leider mit unserer Arbeit bisher nicht unter einen Hut zu bekommen. Aber wenn es mal soweit ist, dann sind deine Tipps Gold wert :).
    Liebe Grüße!

    • Antworten
      Anja Beckmann
      19. Juli 2018 um 17:11

      Hallo Jenny,

      klasse, dass dir meine Tipps gefallen!

      Ja, ich habe das Glück, im Homeoffice arbeiten zu können – mit Buddy neben mir.

      Liebe Grüße
      Anja

Antwort hinterlassen

Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen