Hundeurlaub: Die 15 schönsten Reiseziele mit Hund

Hundestrand

Sucht ihr Anregungen für tolle Reiseziele mit Hund? In diesem Artikel verraten sieben Blogger (ich bin auch dabei) ihre besten Tipps für den Hundeurlaub – ob Deutschland oder Niederlande, Ostsee oder Berge, Ferienhaus oder Campingplatz. Der ein oder andere Geheimtipp ist auch dabei. Schaut mal rein und hinterlasst gerne eure liebsten Ziele für den Urlaub mit Hund in den Kommentaren!

Hundestrände, tolle Wälder für lange Spaziergänge, hundefreundliche Restaurants oder Einheimische – wo liegen die besten Urlaubsziele mit Hund? In diesem Artikel findet ihr die Tipps der Blogger für euren Hundeurlaub. Und kennt ihr schon meine Packliste Urlaub mit Hund zum Ausdrucken und Abhaken?

1) Fratuschi Blog: Hundeurlaub auf Sylt

Sabine vom Fratuschi Blog mit BrunoStelle dich, deinen Hund und dein Blog kurz vor.

Moin Moin! Mein Name ist Sabine und auf fratuschi.com berichte ich über Luxusreisen und besondere Erlebnisse. Mit meinem Mann Michael und Hund Bruno fahre ich etwa vier Mal im Jahr für mehrere Wochen auf die Nordseeinsel Sylt – gefühlt unsere zweite Heimat.

Wir lieben es, Sylt in der Nebensaison fast für uns allein zu genießen, besonders zwischen Januar und März.

Wie sieht euer Reisestil für den Hundeurlaub aus?

Von unserem Wohnort in der Nähe von Duisburg fahren wir etwa sieben Stunden mit dem Auto bis nach Niebüll in Nordfriesland. Ab da geht es dann mit dem Autozug ca. 40 Minuten über den Hindenburgdamm auf die Insel. Bruno – unser 40 Kilo schwerer Hütehund – fühlt sich im Kofferraum wohl und schläft die meiste Zeit.

In der Regel mieten wir immer das gleiche Ferienhaus auf Sylt. Kürzere Aufenthalte verbringen wir auch gerne im Hotel. Die meisten Vermieter und Hoteliers sind auf Gäste mit Hund eingestellt und bieten sogar spezielle Arrangements für die Vierbeiner an.

Warum ist Sylt toll für den Urlaub mit Hund?

Sylt ist eine hundefreundliche Insel: Es gibt ausreichend Hundestrände, vor vielen Geschäften stehen Wassernäpfe und in den meisten Restaurants sind die Fellnasen ebenfalls willkommen. Auch Veranstaltungen wie Wattwanderungen mit Hund werden hier angeboten.

Welches sind deine liebsten Urlaubsorte mit Hund auf Sylt?

Sylt1) Kampen Rotes Kliff & Buhne 16

Kampen ist seinen Schickimicki-Ruf, der in den sechziger Jahren vor allem durch Gunter Sachs geprägt wurde, immer noch nicht losgeworden. Schade. Wer Kampen kennt, schätzt den Ort für seine Naturhighlights, aber auch das große gastronomische Angebot, in dessen Lokalitäten Hunde willkommen sind.

Ich lege euch das bekannte „Rote Kliff“ ans Herz, am besten zum Abendspaziergang. An der Westseite gelegen, könnt ihr hier spektakuläre Sonnenuntergänge beobachten. Dabei macht das Kliff seinem Namen alle Ehre und leuchtet orangerot.

Direkt an dieser Stelle befindet sich auch einer der beiden Kampener Hundestrände. Der andere ist weiter nördlich. Direkt an der ebenfalls berühmten Buhne 16 gelegen, könnt ihr hier ganz entspannt Strandspaziergang, Sonnenuntergang und Gastronomie verbinden.

Mehr erfahrt ihr in Sylt mit Hund.

2) Ellenbogen List

Der sogenannte Ellenbogen im Listland ist ein Naturschutzgebiet, an dem der nördlichste Punkt Deutschlands liegt. Bei klarer Sicht könnt ihr bis zur dänischen Insel Römö schauen.

Watt und offenes Meer treffen aufeinander. Hier gibt es nur Dünenlandschaft, Strand, Schafe und herrliche Ruhe.

Mit der langen Schleppleine hat dein treuer Begleiter sicherlich viel Spaß beim Wandern um die Ellenbogenspitze herum oder beim Spielen im Watt. Im gesamten Gebiet List herrscht strenge Leinenpflicht, da die Schafe frei herumlaufen.

Was ihr am Ellenbogen alles erleben könnt, erzähle ich euch ausführlich in meinem Artikel Ellenbogen Sylt.

3) Morsum Kliff

Das Morsum Kliff liegt im Osten der Insel und ist als buntes Kliff bekannt. Gelb, grauschwarz, braun und weiß schimmern die verschiedenen Erdschichten. Und wenn im Spätsommer die Heide lila blüht, ist die Landschaft wirklich spektakulär.

Die Wanderwege führen durch die Heidelandschaft entlang des Kliffs und geben den Blick auf den nördlichen Teil der Insel frei. Auch hier könnt ihr auf Schafe treffen, deshalb und wegen der vielen dort nistenden Vogelarten: leint euren Hund bitte an.

Das Morsum Kliff und alle weiteren Highlights der Insel findet ihr in meinem Artikel Sylt Sehenswürdigkeiten.

2) Lill’s Blog: Urlaubsziele mit Hund – Tegernsee, deutsche Ostsee & Griechenland

Lills BlogStelle dich, deinen Hund und dein Blog kurz vor.

Ich bin Lena, Gründerin von Lill’s Organic Dog Store und Lill’s Blog. Lilly ist meine süße Golden Retriever Hündin, welche mich seit November 2014 auf Schritt und Tritt begleitet.

Wir haben bis Dezember 2015 gemeinsam in Griechenland gelebt und dort das Strandleben genossen. Darum findet ihr auf unserem Blog viele Reiseberichte aus Griechenland, aber auch Gesundheitsthemen, Persönliches und viel zum Thema Nachhaltigkeit.

Wie sieht euer Reisestil aus?

Unser Reisestil ist bunt gemixt und Lilly immer dabei, wenn sie dafür nicht in ein Flugzeug steigen muss.

Dieses Jahr fahren wir an Weihnachten zum zweiten Mal mit Lilly ins Hotel Das Tegernsee. Luxus und Wellness für uns, aber auch schön viel Natur drumherum für Lilly. An Ostern waren wir das erste Mal mit dem Camper unterwegs. Wir sind aber – vor allem wenn die Kids dabei sind – gerne auch in Ferienwohnungen.

Was ist dir beim Hundeurlaub wichtig?

Wenn Lilly dabei ist, achten wir immer darauf, dass es viel Natur und im besten Fall Meer oder Seen in der Umgebung gibt. Und dass Hunde an Stränden nicht verboten sind.

Ganz egal, wohin wir reisen: Wir fühlen uns alle wohler, wenn unsere Maus willkommen und nicht nur geduldet ist. Das machen wir darum schon auch zum Kriterium bei der Urlaubsplanung.

Welches sind deine liebsten Reiseziele mit Hund?

Hundeurlaub in Griechenland1) Tegernsee, Deutschland

Dass wir dieses Jahr das zweite Mal Weihnachten am Tegernsee verbringen, spricht schon für sich. Auch wenn Lilly im „Das Tegernsee Hotel“ nicht mit ins Restaurant darf, hatten wir alle drei eine wunderschöne Zeit dort.

Es gibt tolle Wanderwege, den See und an Weihnachten einen sehr schönen Weihnachtsmarkt. Eine ganz besondere Verbindung zum Tegernsee haben wir sicher auch deswegen, weil wir uns dort verlobt haben :) Hier geht es zum Artikel.

2) Hundeurlaub an der Ostsee, Deutschland

Im Februar waren wir mit Lilly das erste Mal an der Ostsee und waren von den weiten Stränden begeistert. Ob wir in der Hauptsaison mit Hund anreisen würden, ist nicht sicher. Mit Hund macht es einfach ohne viele Menschen viel mehr Spaß am Strand zu toben, nicht nur an der Ostsee. Mehr lest ihr im Beitrag.

3) Urlaub mit Hund in Griechenland

Mit Hund empfiehlt sich in Griechenland vor allem das Festland und die Nebensaison. Die Inseln sind im Winter fast verlassen, darum würde ich dorthin nur Tagestrips machen. Die sind dann aber auch echte Highlights, weil der Hund die Strände komplett für sich hat.

Wir sind in Griechenland viel mit der Fähre unterwegs gewesen, was Lilly schon von klein auf kannte. Im Blog gibt es einen Artikel zum Thema Fähre mit Hund, der sicher hilfreich ist.

Meteora ist ein sehr schönes Ausflugsziel mit Hund. Die Berge, Wälder und Bergseen bieten gerade im Hochsommer Schutz vor der Hitze und sind fast menschenleer. Mehr lest ihr im Artikel.

Auch Athen selbst bietet viel für Hunde. Hier ein kleiner Guide mit unseren liebsten Parks in Athen.

3) Blog Mallorca talks: Harz, Campingplatz NRW & Urlaub mit Hund auf Mallorca

Barbara und ElfieStelle dich, deinen Hund und dein Blog kurz vor.

Mein Name ist Barbara Röss – ich bin Journalistin und Blogger auf www.mallorca-talks.com. Dort schreibe ich über die wahren Schätze der Insel Mallorca. Immer an meiner Seite: meine kleine, leider stark herzkranke Chihuahua-Ratero-Mallorquin-Hündin Elfie.

Wie sieht euer Reisestil aus?

Elfie und ich haben den Luxus, bereits am Meer auf Mallorca zu leben. Deshalb reisen wir gerne in der Nebensaison mit dem Auto und innerhalb Deutschlands (oder den umliegenden Ländern).

Wir fahren dann für ein paar Tage bis zu einer Woche weg – sowohl mit dem Wohnwagen, als auch in hundefreundliche Hotels.

Was ist dir beim Hundeurlaub wichtig?

Elfie ist alt und herzkrank, deshalb ist Stress nichts für sie. Ich wähle die Hotels bzw. Campingplätze danach aus, wo Elfie (fast) überall dabei sein darf. Schwimmbäder jetzt mal ausgenommen. ;)

Außerdem ist ein Kühlschrank im Zimmer oder der Ferienwohnung Pflicht, damit ich die Leberwurst für Elfies Medikamente kühl lagern kann.

Welches sind deine liebsten Urlaubsziele mit Hund?

Hundeurlaub mit kleinem Hund1) Hundeurlaub im Harz

Am allerliebsten fahren wir in das Naturkost-Hotel Harz in Bad Grund.

Im schönen Harz gelegen, ist Bad Grund irgendwie besonders: Dieser Ort hat einen Charme, der mir gefällt. Das gesamte Dorf ist „eigenartig“ und vermutlich irgendwo in den 50/60er-Jahren stecken geblieben.

Der alte Friseursalon ist mehr ein Bergbaumuseum, als dass der über 80 jährige Eigentümer Herr Wurm noch Haare schneidet. Er erinnert sich aber immer daran, was man bei ihm ein Jahr zuvor gekauft hat und (!) wie es dem kleinen süßen Hündchen geht.

Das Naturkosthotel bietet Rohkost-Gourmetwochen an, die mag ich besonders gerne. Das Essen ist der Hammer und Betreiber Matthias Birkhölzer gibt uns immer ein Zimmer mit Gartenzugang, damit Elfie morgens direkt eine Runde im Gras rumrollen kann.

Wenn ich in dem kleinen Schwimmbad schwimmen gehe, sitzt Elfie im Garten vor der großen Fensterscheibe und guckt mir zu.

Die wunderbaren Wanderungen direkt vom Haus aus über die König Hübich Route genießt sie im Rucksack, mit kurzen Lauf-Einlagen. Immer wieder ein entspannender Kurzurlaub mit herrlich wenig Aufregung.

2) Campingplatz Blaue Lagune für Ferien mit Hund

Gleich danach auf der Favoritenliste sind Touren mit dem Wohnwagen. Elfie liebt es am selben Ort zu bleiben (anders als ihr Frauchen). Während sie also auf Wohnmobil-Touren vor lauter Aufregung immer Durchfall und Erbrechen bekommt, kommt meine alte, röchelnde Dame mit Campingplätzen super klar.

Ein besonders schönes Beispiel: Die Blaue Lagune zwischen Krefeld und Venlo in Wachtendonk. Auf diesem Campingplatz sind Hunde erlaubt – man muss sich aber an eine Menge Regeln halten.

Regeln wie „der Hund muss immer an der Leine bleiben“ habe ich allerdings in meinem Leben noch nie eingehalten. Denn Elfie klebt an einer unsichtbaren, circa ein Meter langen Leine sowieso an meinem Bein und würde sich niemals entfernen. Gesagt hat niemand was.

Auf dem Campingplatz hätten wir theoretisch immer bis zu einer großen Hundewiese am Ende laufen müssen. Das haben wir genau einmal geschafft, mir war das Geschleppe einfach zu viel. Schön war der Weg aber auf jeden Fall.

An den angeschlossenen Badesee – die blaue Lagune – durfte Elfie auch nicht. Aber da sie auf Cocktailpartys am Sandstrand mit lauter Musik bei Sonnenuntergang sowieso wenig Wert legt, ist sie gerne im kühlen, ruhigen Wohnwagen geblieben. Für alle ein rundum schöner Aufenthalt.

3) Hundefreundliches Hotel Villa Vegana auf Mallorca

Wenn wir auf Mallorca ein paar Tage eine Auszeit nehmen wollen, wäre meine erste Wahl die Villa Vegana in Selva.

Das vegane Hotel im Landesinneren ist das absolute Paradies für Tiere. Hier leben neben zwei Hunden auch Katzen, Enten und zwei total niedliche Schweine: Trudi und Tyson.

Elfie liebt das Finca Gelände der Villa Vegana, weil alles so spannend duftet. Ich liebe die Ruhe, das leckere Essen, die Atmosphäre und die super netten Betreiber Miriam und Jens.

Leider muss ich meist abends nach einem traumhaften Abendessen auf der großen Finca-Terrasse direkt unter dem Sternenhimmel wieder nach Hause fahren, weil alle Zimmer ausgebucht sind.

Hier findet ihr mein Video zur Villa Vegana.

4) HundeReisenMehr Blog: Ferien mit Hund – Texel, Westerwald & Österreich

HundeReisenMehr BlogStelle dich, deine Hunde und dein Blog kurz vor.

Hallo, mein Name ist Martina. Ich lebe und arbeite im südlichen Westerwald zwischen dem hessischen Limburg und dem rheinland-pfälzischen Montabaur.

Immer mit von der Partie sind meine beiden Rhodesian Ridgebacks Dayo und Suri, die inzwischen schon über 11 Jahre alt sind (und natürlich auch mein reizender Gemahl).

Seit fast 15 Jahren berate ich als freiberufliche PR-Beraterin Kunden im Hotel- und Tourismusbereich. Mit HundeReisenMehr habe ich 2012 ein Reiseblog ins Leben gerufen, das meine Reiseleidenschaft mit meiner Freude am Schreiben verbindet – und das zu meinem Lieblingsthema „Reisen mit Hunden“.

Wie sieht euer Reisestil aus?

In den letzten Jahren sind wir nie länger als zehn Tage am Stück im Urlaub gewesen. Es hat sich einfach irgendwie nicht ergeben. Dafür unternehmen wir aber des Öfteren Kurzreisen.

Meistens sind wir im Frühling und Herbst unterwegs. Aber auch schon mal im Winter an einer Sommerdestination.

Mit zwei ausgewachsenen Rhodesian Ridgebacks ist das Verkehrsmittel meiner Wahl immer das Auto. Fliegen kommt mit so großen Hunden für mich persönlich überhaupt nicht in Frage. Und die Bahn ist mir zu teuer und zu anstrengend: Hunde kosten den halben Fahrpreis, haben aber kein Anrecht auf einen (Liege-)Platz.

In der Regel wohnen wir in hundefreundlichen Hotels (ich bin, war und bleibe ein „Hotelmädchen“!). Aber auch schöne Ferienhäuser können mich begeistern. Das ist natürlich auch immer abhängig vom Ziel.

Was ist dir beim Hundeurlaub wichtig?

Ich erkunde mit Dayo und Suri am liebsten Regionen, in denen es viel Natur, tolle Wanderwege und/oder Naturschutzgebiete gibt, in denen Hunde erlaubt sind.

Dabei können mich die Berge genauso begeistern wie das Meer. Von der Unterkunft aus sollte immer ein kleiner Gassigang im Grünen möglich sein.

Welches sind deine liebsten Urlaubsziele mit Hund?

Hundeurlaub auf Texel in Holland1) Hundeurlaub auf Texel

Die Niederlande sind ein tolles Reiseziel mit Hund(en) für mich. Die Menschen sind hier oftmals viel entspannter und freundlicher im Umgang mit (großen) Hunden. Und in den meisten Restaurants wird den Hunden immer Wasser angeboten.

Mein absolutes Lieblingsziel ist dabei Texel. Es ist die hundefreundlichste Insel, die ich kenne. Hier dürfen Hunde auch in der Hauptsaison an fast alle Strände. Nur an den bewachten Abschnitten besteht eine Leinenpflicht.

Außerdem gibt es schöne Wanderwege durch die vielen Naturschutzgebiete. Dazu sogar Museen, in denen Hunde erlaubt sind.

Hier findet ihr einige Artikel von mir zu Texel.

2) Unterschätztes Reiseziel für Hundebesitzer: Westerwald

Ein von allen unterschätztes Reiseziel ist der Westerwald! Da ich hier wohne, ist er jetzt kein wirkliches Reiseziel für mich. Aber wir machen direkt vor unserer Haustür viele tolle Ausflüge. Es gibt Wanderwege ohne Ende, interessante Sehenswürdigkeiten und Hundefreundlichkeit wird in der Regel groß geschrieben.

Hier geht es zum Beitrag über den Westerwald.

3) Urlaub mit Hund in Österreich

Österreich darf natürlich auch nicht fehlen. Ganz besonders gut gefallen hat es mir im vergangenen Jahr in den „Nocky Mountains“, dem Kärntner Biosphärenpark Nockberge.

Ich bin Ende September bei herrlichstem Wetter mit Dayo und Suri über die Nockalmstraße gefahren. Und wir haben auf der 34 Kilometer langen Alpenstraße mehrere tolle Spazier-Wanderungen unternommen.

Mehr dazu lest ihr in diesem Artikel.

5) Blog Chien Normandie: Hundeurlaub in dieser Region Frankreichs

Chien NormandieStelle dich, deine Hunde und dein Blog kurz vor.

Idgie und Ben sind zwei Border Collies, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Idgie stammt aus einer VdH-Zucht und wird dieses Jahr sieben. Ben ist vier und wurde über eine französische Tierschutz-Orga vermittelt, weil er das Hüten nicht gelernt hat.

Das andere Ende der Leine heißt Barbara und hat lange Jahre in Deutschland als Journalistin gearbeitet. Zu uns gehört natürlich noch Eberhard, weltbestes Standesamtmitbringsel und ebensolcher Napffüller.

Zusammen wohnen wir seit rund drei Jahren in der Normandie. Anfang 2017 habe ich www.chiennormandie.de ins Leben gerufen, um deutschsprachigen Urlauber mit Hunden die Informationen zu liefern, die sie für einen perfekten Hundeurlaub in der Normandie brauchen.

So umfasst meine Seite das Blog mit Hunde- und Urlaubsthemen, aber auch jede Menge handfester Infos zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Wanderungen.

Wie sieht euer Reisestil aus?

Wir sind bzw. waren (leider fehlt uns zur Zeit das geeignete Fahrzeug) begeisterte Camper, lange bevor wir auf den Hund gekommen sind. Zuerst mit einem VW T3 und dann mit dem Caravan. Notfalls geht auch eine Ferienwohnung.

Bevorzugt reisen wir in der Vor- und Nachsaison. Und möglichst lange am Stück, ganz einfach, weil wir dann mehr Zeit haben, uns intensiv mit einem Ort oder Land zu beschäftigen.

Seit wir in der Normandie wohnen, sind wir eher spontan auf Kurztrips unterwegs – wir haben ja die tollste Urlaubslandschaft vor der Haustür und längst nicht alles gesehen.

Was ist dir beim Hundeurlaub wichtig?

Ich finde, die Mischung machts. Ich reise gerne in Regionen, in der mein Hund grundsätzlich willkommen ist.

Wo es möglich ist, meine Hunde auch mal ins Restaurant, in eine Sehenswürdigkeit oder zu einer Veranstaltung mitzunehmen. Es sollte zumindest morgens und abends möglich sein, mit dem Hund an den Strand zu können. Zudem sollten genügend Wanderwege vorhanden sein, um die Gegend zu Fuß zu erkunden.

Wir mögen ein gemäßigtes Klima – Idgie und ich funktionieren ab 25 Grad nur noch eingeschränkt. Und ganz wichtig: möglichst ohne Massentourismus.

Die Ansprüche an einen Campingplatz fallen ähnlich aus, lieber klein und fein, statt 5-Sterne-Platz mit Animation und Party. In Ferienhäusern brauchen wir keinen allzu großen Luxus – Hauptsache, der Garten ist eingezäunt und die Betten sind bequem. :)

Welches sind deine liebsten Reiseziele mit Hund?

Hundeurlaub in der Normandie FrankreichNormandie, Normandie und Normandie!

Namentlich die Côte des Havres im Süden der Halbinsel Cotentin, wo wir jetzt ja auch wohnen. Warum? Lange Sandstrände, die bei Ebbe bis zum Horizont reichen und selbst in der Hauptsaison nicht überfüllt sind. Dementsprechend habt ihr auch an den Stränden nur wenige Einschränkungen, schon gar nicht außerhalb der Hauptreisezeit.

Die Menschen in der Normandie lieben und halten Hunde. Es ist also ganz unkompliziert, hier Urlaub zu machen. Gerade wenn du aus Deutschland kommst, wird dir der unverkrampfte Umgang der Normannen mit Hunden sofort positiv auffallen.

An der Côte des Havres haben sich zudem in den letzten Jahren sehr viele Vermieter von Ferienhäusern auf Hunde und Hundemenschen spezialisiert. Es gibt sogar Unterkünfte, in denen ihr mit großem Rudel willkommen seid. Und nicht zuletzt: Ihr könnt mit Hund hier unglaublich viel zusammen erleben, fast überall ist die Lakritznase gerne gesehen.

Wenn ihr es ganz einsam mögt (und nicht unbedingt das Meer zum Glücklichsein braucht), dann fahrt in die Orne, noch ein absoluter Geheimtipp. Hier ist die Normandie wirklich noch ganz ursprünglich, Massentourismus ein Fremdwort. Es gibt echte Kleinode zu entdecken, pittoreske kleine Städte oder den regionalen Naturpark Perche.

6) Blog Movin’n’Groovin: Hundeurlaub in Griechenland & Spanien

Mandy und MarkoStelle dich, deinen Hund und dein Blog kurz vor.

Ich bin Mandy und lebe und reise seit über drei Jahren im Campervan durch Europa. Seit fast zwei Jahren ist Findelhund Marko Polo aus Albanien mit an Board.

Bei Movin’n’Groovin blogge ich über mein Leben im Van, die Erlebnisse unterwegs sowie über die lustigen oder auch nervigen Momente unterwegs mit Hund. Außerdem betreibe ich gemeinsam mit Freunden das Projekt Vegan auf Reisen, ein Reise- & Infoportal rund ums Reisen als Veganer.

Marko ist etwa drei Jahre alt, Freunde haben ihn in Albanien auf der Straße gefunden. Er ist eine wilde Mischung aus Rottweiler, Labrador und vermutlich noch mehr… Marko liebt alle Menschen, bei Hunden ist er eher wählerisch. Da er immer lieb gucken kann, habe ich ihm einen eigenen Instagram-Kanal gewidmet: marko.polo.vandog

Wie sieht euer Reisestil aus?

Seit zwei Jahren reisen wir zusammen im Campervan durch Europa. Seit Marko mit dabei ist, reise ich viel langsamer. Das heißt ich bleibe länger an einem Ort. Denn Marko braucht immer ein paar Tage, um die neue Gegend zu erkunden und sich etwas „einzuleben“.

Die meiste Zeit sind wir in der Natur unterwegs, wir gehen sehr oft und gerne wandern. Auch am Meer oder an einem See verbringen wir gerne unsere Zeit. Marko ist eine Wasserratte und liebt es, stundenlang Stöckchen aus dem Wasser zu retten.

Was ist dir beim Hundeurlaub wichtig?

Ich achte darauf, dass der Ort nicht allzu überlaufen ist. Allzu viel Trubel mag ich inzwischen selbst nicht mehr, und mit Marko ist es einfach entspannter, wenn wir an einen ruhigeren Ort fahren. Generell achte ich darauf, dass Marko sich wohl fühlt, denn wenn er gestresst ist (durch andere Hunde, Katzen…), kann ich auch nicht entspannen.

Das Gute am Leben im Van: Landen wir doch mal an einem Ort, wo wir uns nicht wohl fühlen, dann fahren wir einfach weiter und suchen uns einen neuen Platz zum Verweilen.

Welches sind deine liebsten Urlaubsziele mit Hund?

Hundeurlaub in Griechenland1) Hundeurlaub in Griechenland – Peloponnes

Seit fast einem Jahr bin ich inzwischen in Griechenland unterwegs, vom Epirus im Norden bis zum Peloponnes im Süden des Festlands.

Besonders die Halbinsel Peloponnes hat es mir angetan. Wir haben dort viele schöne Ecken entdeckt:

  • einsame Buchten
  • Berge zum Wandern
  • kleine Dörfchen zum Verweilen

In Leonidio waren wir einige Wochen lang zusammen mit Freunden. Dort gibt es einen schönen Strand, einen Campingplatz (Camping Semeli), Berge und Kletterrouten (ein Sport, den ich erst in Leonidio für mich entdeckt habe).

Die Region wird von vielen Kletterern besucht. Auf den Wanderungen ist jedoch nicht viel los. Meistens waren wir alleine unterwegs und haben höchstens ein paar Ziegen unterwegs getroffen.

In Griechenland ist das Reisen mit Hund auch kein Problem, allerdings gibt es einiges zu beachten. Zum einen gibt es sehr viele Streuner. Das Leid sieht man fast jeden Tag und es bricht mir jedes Mal das Herz, dass man nicht allen Hunden helfen kann. Die Streuner sind in der Regel sehr scheu und laufen eher weg, Probleme hatten wir mit denen bisher nicht.

Das andere Thema sind Giftköder, die besonders am Beginn der Sommersaison in vielen Gegenden ausgelegt werden, um die Anzahl der Straßenhunde zu mindern. Deshalb trägt Marko beim Wandern in mir unbekannten Regionen meist einen Giftköderschutz. Das ist eine Art Maulkorb mit Netz, so dass er bequem atmen und trinken kann, aber nichts fressen.

Weiterlesen könnt ihr in diesem Beitrag.

2) Urlaub mit Hund in Spanien – El Chorro

Wir waren mehrere Wochen unterwegs im Inland Spaniens und haben das Land quasi „erwandert“. Besonders schön fand ich es in El Chorro, nördlich von Málaga.

Die Gegend ist bekannt durch den Caminito del Rey, den ehemals „gefährlichsten Wanderweg der Welt“. Aber der hat noch so viel mehr zu bieten! Es gibt unzählige Wanderrouten durch die Berge.

Zur Übernachtung haben wir den Van beim B&B Olive Branch in El Chorro geparkt. Das ist eine sehr schöne Location mit lockerer Atmosphäre und tollem Ausblick aufs Tal.

Mehr dazu lest ihr in diesem Artikel.

7) Travel on Toast: Urlaub mit Hund am Meer, Hausboot & Eifel

Urlaub mit Hund in KolbergDas sind wir, unser Hund und mein Blog

Ich bin Anja und habe mein Blog „Travel on Toast“ 2012 nach einer einjährigen Weltreise gegründet.

Im Juni 2018 kam Hund Buddy zu meinem Freund Carsten und mir, mit acht Monaten und nach zwei Vorbesitzern.

Seither hat „Bazi“ (= Schlingel) unser Leben ganz schön durcheinander gewirbelt. Und in diesem Blog gibt es nun die Kategorie Urlaub mit Hund. Die Fotos aus dem Hundeurlaub sind allerdings meist von Buddy sowie von ihm mit Carsten. Denn ich bin oft hinter der Kamera zu finden.

Wie sehen unsere Reisen mit Hund aus?

Buddy ist ein Vizsla, ein ungarischer Jagdhund. Für die Flugzeugkabine ist er zu groß, für Zug und Fernbus viel zu temperamentvoll. Also sind wir bisher mit dem Auto gefahren und haben uns jetzt einen Traum erfüllt: einen Van kaufen.

Was uns beim Hundeurlaub wichtig ist?

Hauptsache, die meisten Einheimischen mögen Hunde. Auch sollte die Anreise nicht zu weit sein und die Temperaturen eher gemäßigt, denn Buddy verträgt starke Hitze nicht.

Welches unsere liebsten Urlaubsziele mit Hund sind?

Reisen mit Hund Hundestrand Polen1) Urlaub mit Hund am Meer: Kolberg, polnische Ostsee

Bisher haben wir zweimal Ferien mit Hund in Kolberg gemacht. Die Menschen dort sind sehr hundefreundlich und lieben unsere wilde Hummel. Wir dürfen mit ihm in die meisten Restaurants und Cafés.

Es gibt zwei Hundestrände, viele Wälder und wir sind in Kolberg bequem in einer Ferienwohnung untergebracht.

Im Sommer kann es in diesem beliebten Ostseebad jedoch ziemlich voll werden. Wir waren zuletzt im Februar dort, da hatten wir die traumhaften Strände fast für uns allein. Auch der Frühling und der Herbst lohnen sich.

Hier geht es zum Artikel rund um den Ostsee Urlaub in Polen.

Und kennt ihr schon meine Packliste Urlaub mit Hund, eine praktische Checkliste zum Ausdrucken und Abhaken?

2) Hausboot Urlaub mit Hund in Frankreich

Die Anreise ins Elsass ging schnell und Buddy gewöhnte sich rasch ans Bordleben. Wir konnte nach Belieben mit dem Hausboot anlegen, um mit ihm Gassi zu gehen. Es war schön, die Zeit beim Hundeurlaub zu dritt zu verbringen.

Besonders haben mir die Abende gefallen, wenn Carsten und ich einen Wein getrunken haben und Buddy neben uns lag.

In diesem Beitrag findet ihr alles zum Hausboot Urlaub mit Hund.

3) Kurzurlaub mit Hund in der Eifel

Ansonsten machen wir oft Kurztrips in die nähere Umgebung. So kann ich die Eifel empfehlen, da gibt es viel Natur, schöne Schlösser und Burgen sowie malerische Städtchen.

Allerdings kann es am Wochenende in Orten wie Monschau schon mal voll werden. Kommt am besten unter der Woche hierhin.

Welches sind eure liebsten Reiseziele für den Hundeurlaub?

Weiterlesen

Reisen, Freund & Hund – kann ich alles haben?
Urlaub mit Hund: Die besten Tipps für eure Reiseplanung
Packliste Urlaub mit Hund – Checkliste zum Ausdrucken & Abhaken
Kolberg (Polen): Traumhafter Ostsee Urlaub mit Vierbeiner
Hausboot Urlaub in Frankreich – mit Hund
Eifel Ausflugstipps mit Fellnase
Ruhrgebiet: Die schönsten Sehenswürdigkeiten mit Hund
Blogkategorie Urlaub mit Hund

Newsletter & Social Media

Du möchtest über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere Travel on Toast per Newsletter. So erhältst du einmal im Monat Inspiration, Geheimtipps und Hinweise auf Gewinnspiele. Folge mir auch gerne über Instagram, Facebook oder Pinterest. Hier erfährst du noch mehr über mich.

Urlaubsziele für den Hundeurlaub auf Pinterest merken

Hol dir die besten Tipps von Bloggern für den Hundeurlaub. Die allerschönsten Ziele für Urlaub mit Hund – ob Deutschland oder Niederlande, Ostsee oder Berge, Ferienhaus oder Campingplatz. Der ein oder andere Geheimtipp für Ferien mit Hund ist auch dabei! #UrlaubmitHund

The following two tabs change content below.

Anja Beckmann

Reiseblogger bei Travel on Toast
Nach einem Jahr Weltreise bin ich jetzt hauptberuflicher Reiseblogger. Am liebsten machen mein Freund Carsten und ich Urlaub mit Hund Buddy. Ob nah oder fern, Städtereisen, Roadtrips oder Veggie Food - im Blog findet ihr Reisetipps, Reiseberichte und echte Geheimtipps. Über Instagram Stories nehme ich euch live mit.

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Barbara
    29. Juli 2019 um 10:09

    Ach wie schön … so viele tolle Tipps!

    Freu mich, dass ich dabei sein durfte!

Antwort hinterlassen